Kreative Artikel zum Thema Nähen

Mit diesen 3 Tricks sieht eine selbstgenähte Jeans besser aus als gekauft

Eine Jeans selber nähen? Meiner Meinung nach ist dies das Beste, was ihr machen könnt, wenn ihr eure Kleidung selber näht. Es gibt Hobbynäherinnen und Hobbynäher, die sich vor allem Oberteile nähen, da sie vor Hosen Respekt verspüren. Viele haben Angst, dass sie viel Arbeit investieren und am Ende eine selbstgenähte Hose rauskommt, die nicht ansatzweise so aussieht wie gekauft. Das ist aber auch gar nicht das Ziel. Eine selbstgenähte Jeans sollte besser aussehen als gekauft!

Ihr denkt, dass das gar nicht möglich ist? Oh doch! Ich verrate euch, wie. 

Mit diesen drei Tricks sieht eine selbstgenähte Jeans noch besser aus als gekauft:

Trick 1: Macht eine Schnittanpassung

Schnittmuster sind meist nach Standardmaßen konstruiert. Diese Standardmaße sind zwingend notwendig, damit ein Schnitt entsteht, der nicht nur einer Person perfekt passt und allen anderen überhaupt nicht, sondern allen einigermaßen gut. Kürzlich hatte ich euch hier im BERNINA Blog geballtes Hintergrundwissen zum Thema Größen und Maßtabellen vermittelt.

Das Schöne am Nähen ist, dass man Schnittmuster auf seine individuellen Maße und Proportionen anpassen kann. Hier findet ihr Tipps zur Schnittanpassung von Hosen: Schnittanpassung für Hosen.

Profi-Tipp: Näht einen Rohling, um Passformfehler zu beheben.

Ihr wisst nicht, was ein Rohling ist? Nehmt gern an meinem kostenlosen Jeans-Workshop teil und erfahrt, wie ihr eine perfekt passende Jeans nähen könnt, ohne an komplizierter Schnittanpassung zu verzweifeln.

Trick 2: Verwendet hochwertige Materialien

Häufig sehen selbstgenähte Jeanshosen deswegen nicht so toll aus, weil das Material nicht hochwertig ist. Gerade Nähanfänger sparen an Denim, Garn, Knöpfen und Nieten, weil sie Angst haben, das Nähprojekt zu verpatzen. Näht lieber langsam und sorgfältig und verwendet hochwertige Materialien, um lange Freude an eurer Jeans zu haben.

Verwendet auch hochwertiges Zubehör! Ein tolles Helferlein, das euer Leben beim Jeansnähen leichter macht, ist beispielsweise der Jeansfuss #8 von BERNINA.

Image of Jeansfuss # 8.

Jeansfuss # 8

Der Jeansfuss # 8 erzeugt saubere Geradstichnähte auf dicken, harten Stoffen wie Jeans, Leder oder Reisetaschen.

Mehr erfahren

Trick 3: Gebt der fertigen Jeans das perfekte Finish

Kleine Details machen den Unterschied. Mit einem schönen Lederlabel sieht eure selbstgenähte Jeans super professionell aus. Zudem setzt ihr damit ein Statement. Wie ihr solche Lederlabel ganz einfach selbst machen könnt, hatte ich hier im BERNINA Blog erläutert.

Ich zeige es euch auch in einem Video:

Wir benötigen Deine Zustimmung, um diesen Service zu laden

Wir verwenden den Service von YouTube, um Videos anzuzeigen. Dieser Service kann Daten zu Deinen Aktivitäten sammeln. Nähere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbestimmungen. Um diese(s) Video(s) anzuzeigen, passe bitte Deine Cookie-Einstellungen an und akzeptiere “Cookies für Marketingzwecke”.

Cookie-Einstellungen ändern

Kostenloser Jeans-Workshop

Wenn ihr euch auch eine Jeans selbst nähen wollt, nehmt gern an meinem kostenlosen Jeans-Workshop teil. Dort zeige ich euch, wie ihr eure perfekt passende Jeans nähen könnt, ohne an komplizierter Schnittanpassung zu verzweifeln.

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Heike Baumann

    Liebe Hilli,vielen Dank für Deinen Beitrag und die Ermunterung. Die eigene Jeans nähen ist leichter als gedacht. Und dann hat Frau ihr Wohlfühlteil, dass man beliebig oft immer wieder selber gestalten kann. Bitte beim Stoffkauf auf die Qualität achten, mit oder ohne Stretch und wenn Ja, wieviel Prozent, welche Materialmischung und das Gewicht. Klingt kompliziert, ist einfach, damit die Jeans auch beim Tragen die Passform behält. Es macht soviel Freude.

  • Annalies Amacher

    Hallo, es ist schön von einem Workshop zu hören. Wenn der in Steckborn statt findet,ist der Weg zu Euch einfach zu lang. Habt ihr auch etwas im Berner- Oberland ?Herzliche Grüsse aus dem Oberland  Annalies

    • Matthias Fluri

      Hallo Annalies, beim Workshop von Henrike handelt es sich um einen Onlinekurs. Den wirst Du also auch aus dem schönen Berner Oberland besuchen können 😉. Ansonsten empfehle ich Dir, mit dem Fachhändler bei Dir in der Nähe Kontakt aufzunehmen, z.B. mit der Firma Schumacher in Interlaken oder mit dem Nähcenter Iseli in Spiez/Thun. Alle BERNINA Shops (viele davon mit Kursangebot) findest Du unter https://www.bernina.com/haendlersuche.

      Lieber Gruss
      Matthias

  • Shirley Weigel

    Danke für die tollen Tipps!Ich habe mich für das Workshop angemeldet. Da ich keinen weiteren Infos diesbezüglich bekommen habe, möchte ich wissen wie es weiter geht wird.Ich bedanke mich herzlich. 🥰Shirley

    • Hilli Hiltrud

      Hallo liebe Shirley,

      es freut mich riesig, dass du dich zu dem kostenlosen Workshop angemeldet hast! Du bekommst nach der Anmeldung in der Regel eine Mail mit allen weiteren Infos und dem Link zum Workshop. Solltest du diese nicht bekommen haben, melde dich sehr gern bei mir per Mail unter info@hilli-hiltrud.com
      Ganz liebe Grüße,
      Henrike von Hilli Hiltrud

  • Brigitte Paffenholz-Bochniczek

    Liebes Bernina-Team,vielen Dank für die tolle Anregung …. gerne würde mich interessieren, wie man die doppelte Kappnaht / Längsnaht gut genäht bekommt. Trotz nähen nur mit Handradbewegung brechen die Nadeln (Jeansnadeln) ab ….. irgendwie ist mir das viel zu dick … ebenso habe ich das Problem mit den Jeanskürzungen mit Originalsaum …. auch mit der uralten Bernina Minimatic hat es nicht geklappt. Was kann man machen?Vielen Dank für Ihre Rückmeldungbeste GrüßeBrigitte

    • Hilli Hiltrud

      Hallo liebe Brigitte,

      um dicke Stofflagen gut und entspannt zu nähen gibt es mehrere Möglichkeiten. Du kannst z.B. einen Höhenausgleich verwenden oder die dicke Stelle mit einem Hammer platt hauen. In meinem Jeans Online Nähkurs (https://hilli-hiltrud.systeme.io/jnon) gebe ich noch viel mehr Tipps und Tricks, mit denen das Jeans nähen auch mit einer normaler Haushaltsnähmaschine gelingt.

      Ganz liebe Grüße,

      Henrike

       

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team