Kreative Artikel zum Thema Nähen

Sommerkleid “White Romance” – Gratis-Schnittmuster und Nähanleitung

Kleidung für heisse Tage muss luftig, leicht und kühlend sein. Wie schön, dass man sich seine sommerlichen Lieblingsteile selber nähen kann. Im brandneuen Buch “Sommerstyles nähen” von Stefanie Kroth gibt es eine tolle Auswahl an passenden Modellen. Oberteile, Kleider, Röcke, Hosen, Jumpsuit – alle Modelle sitzen locker, sind einfach zu nähen und die idealen Kombipartner für den Hochsommer im Garten, am Strand oder in der City. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem frechverlag zeigen wir Euch heute, wie Ihr ein luftiges, romantisches Sommerkleid nähen könnt, das viel Bewegungsfreiheit lässt. Zur Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es ein Gratis-Schnittmuster, das Ihr weiter unten im Beitrag als PDF in zwei Formaten herunterladen könnt.

Sieht dieses Stufenkleid nicht umwerfend aus? Der Schnitt zählt zu meinen Top-Favoriten und steht ganz oben auf meiner Nähliste.


Das Buch “Sommerstyles nähen” von Stefanie Kroth bietet drei Schnittmusterbogen und ausführliche Nähanleitungen, mit denen Ihr luftige Mode aus Webware in verschiedenen Qualitäten nähen und unkompliziert kombinieren könnt.

Die Schnitte sind bewusst einfach gehalten. Alle Modelle haben aber ein kleines Extra wie eine besondere Ausschnitt-, Taschen oder Bundverarbeitung. Ein Grundlagenteil komplettiert das Buch. Damit können vor allem Anfänger neue Techniken lernen.

Habt Ihr Interesse? Dann schaut am besten auf der Verlags-Website vorbei, wo das Buch zum Preis von (D) 24,00 € / (A) 24,70 € angeboten wird:

www.topp-kreativ.de/sommer-styles-naehen-6882

Stefanie Kroth, die Autorin dieses Buches, entwirft unter ihrem Label SO! einfache und raffinierte Schnittmuster für Nähfreaks und Fashion-Victims. Lässige, sommerliche Mode aus luftigen Materialialien ist eine ihrer grossen Leidenschaften

Sommerkleid “White Romance” nähen – Anleitung

Das romantische Kleid in Midi-Länge mit zwei Stufen, überschnittenen Schultern und gebauschten Ärmeln hat im Rücken einen Schlitz, der mit einem Knopf geschlossen wird, sowie hübsche Bindebänder.

Sommerkleid nähen – Gratis-Schnittmuster zum Download

Das Schnittmuster für das Sommerkleid stellen wir Euch diesmal in zwei Varianten zur Verfügung. Für die Puzzle- und Klebeprofis unter Euch gibt es ein PDF im Format A4. Die Schnittteile sind recht gross, deshalb enthält dieses PDF viele Seiten. Hier der Link zur Datei:

Schnittmuster-Download (PDF, Format A4)

Achtet beim Ausdrucken des Schnittmusters darauf, dass Ihr keine Grössenanpassungen vornehmt, sondern in Originalgrösse (Skalierung=100%) druckt. Dies könnt Ihr mittels des Kontrollquadrats auf dem Schnittmuster überprüfen.

Tipp: Der Papierbedarf beim Druck im Format A4 ist hoch. Druckt deshalb sicherheitshalber erst nur die Seite mit dem Kontrollquadrat – die letzte Seite des PDFs – und überprüft, ob Eure Einstellungen stimmen!

Für diejenigen, die auf das Zusammenpuzzeln der A4-Seiten lieber verzichten, stellen wir unter folgendem Link das Schnittmuster auch im Format A0 (2 Seiten) zum Download bereit:

Schnittmuster-Download (PDF, Format A0)

Diese Datei könnt Ihr in bequem im Copyshop ausdrucken lassen und habt dann den fixfertigen Schnittmusterbogen zur Hand.

Grössentabelle: Grössen 34 bis 46

Grösse in cm 34 36 38 40 42 44 46
Brustumfang 82 85 88 92 96 100 106
Taillenumfang 66 69 72 76 80 84 90
Gesässumfang 91 94 97 101 105 109 114.5

Material

Zum Nähen des Sommerkleids könnt Ihr folgendes Material verwenden:

  • Webware, 140 cm breit, 2,80 m (Gr. 34-40)/3 m (Gr. 42-46)
  • Vlieseinlage (z. B. Vlieseline H 200), 90 cm breit, 30 cm
  • Gummiband, 1 cm breit, ca. 60 cm
  • Schmales Band oder Gummiband, 5 mm breit, 4,5 cm
  • Knopf, ø 1,5 cm
  • Farblich passendes Nähgarn
  • Kleine Sicherheitsnadel
  • Handnähnadel
  • Schneiderkreide oder Trickmarker

Nahtzugaben

Das Schnittmuster enthält keine Naht- und Saumzugaben. Am Ärmelsaum 3 cm, am Rocksaum 4 cm, an den restlichen Kanten 1 cm zugeben. Alle Markierungen vom Schnittmuster auf die Stoffteile übertragen, auch jeweils die vordere und hintere Mitte markieren.

Zuschnitt

Webware

  • 1x Vorderteil im Stoffbruch
  • 1x Rückenteil im Stoffbruch
  • 2x Stufe oben im Stoffbruch
  • 2x Stufe unten im Stoffbruch
  • 1x Beleg Vorderteil im Stoffbruch
  • 1x Beleg Rückenteil im Stoffbruch
  • 2x Ärmel gegengleich
  • 2x Bindeband gegengleich

Vlieseinlage

  • 1x Beleg Vorderteil im Stoffbruch
  • 1x Beleg Rückenteil im Stoffbruch

Nähanleitung: Sommerkleid nähen

1. Die Vlieseinlage gemäss Herstellerangaben auf die linke Stoffseite der Belege bügeln.

2. Vorder- und Rückenteil an allen Kanten ausser dem Halsloch versäubern. Die Stufen und Ärmel jeweils rundherum versäubern.

3. Die Abnäher im Vorderteil schliessen und nach unten bügeln.

4. Die Bindebänder jeweils längs rechts auf rechts an der langen Kante falten und an der langen und der schrägen Kante zusammennähen. Die Nahtzugaben an den Ecken zurückschneiden. Die Bindebänder wenden und bügeln. Die offenen Kanten zusammen versäubern.

5. Die Bindebänder beidseitig rechts auf rechts auf die Seitenkante des Vorderteils stecken mit nahtzugabenbreitem Abstand zur Unterkante des Vorderteils; die offenen Kanten der Bänder
liegen bündig zur Seitenkante. Die Bänder füsschenbreit festnähen.

6. Das Vorderteil rechts auf rechts auf das Rückenteil legen und die Schulter- und Seitennähte schliessen. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

Belegteile nähen

7. Die beiden Belegteile rechts auf rechts legen, an den Schultern mit Stecknadeln fixieren und die Schulternähte schliessen. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln. Die Aussenkante des Belegs versäubern.

8. Auf der linken Stoffseite des Belegs die hintere Mitte bis zum Schlitzzeichen anzeichnen. Den Beleg mit der rechten Stoffseite nach oben legen, das schmale Band oder Gummiband zur Schlaufe legen und auf der rechten Stoffseite an die linke Kante der hinteren Mitte stecken, so dass es nahtzugabenbreit von der Halslochkante entfernt ist und die Schlaufe auf dem Stoff liegt. Die Schlaufe mit ein paar Stichen in der hinteren Mitte fixieren.

9. Den Beleg rechts auf rechts auf das Oberteil legen und am Halsloch mit Stecknadeln fixieren. Zuerst den Schlitz auf der Seite mit der Schlaufe nähen: Dazu 5 mm neben der Schlitzmarkierung der hinteren Mitte beginnen und vom Halsloch bis zum Schlitzende v-förmig nähen, so dass die Naht auf dem Weg nach unten genau an der Markierung endet. Die Nadel im Stoff lassen und das Nähgut neu ausrichten. Anschliessend wieder 5 mm parallel zur Markierung nach oben nähen. Dabei die überstehenden Nahtzugaben des Bands nicht mitnähen.

10. Den Beleg am Halsloch festnähen. Anschliessend Rückenteil und Beleg in der hinteren Mitte bis ca. 3 mm vor dem Schlitzende einschneiden. Beleg nach innen wenden. Soweit möglich die Nahtzugaben von Halsloch und Schlitzbereich untersteppen. Die Nahtzugaben am Hals ein- und in den Ecken zurückschneiden. Die Kanten an Halsloch und Schlitz bügeln.

11. Den Beleg an der Schulternaht im Nahtschatten fixieren.

Ärmel nähen

12. Die Ärmel oben zwischen den äusseren Markierungen einreihen.

13. Die Ärmel längs rechts auf rechts zur Hälfte legen und die Ärmelnaht schliessen. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

14. Den Ärmelsaum zweimal 1,5 cm einschlagen und knappkantig feststeppen, dabei eine 2 cm lange Öffnung lassen.

15. Das Gummiband für die Ärmelsäume zurechtschneiden. Dazu die Länge am Unterarm abmessen (20-30 cm), jeweils 1 cm Nahtzugabe zugeben und das Gummiband zweimal in der Länge zuschneiden. Das Gummiband jeweils mit der Sicherheitsnadel einziehen, dabei darauf achten, dass das Gummiband nicht verdreht ist. Die Gummibandenden übereinanderlegen und zusammennähen. Die Öffnung im Ärmelsaum zunähen.

16. Die Ärmel jeweils rechts auf rechts ins Armloch stecken, dabei darauf achten, dass die Markierungen aufeinandertreffen, und einnähen. Die Nahtzugaben Richtung Ärmel bügeln.

17. Die oberen Stufenteile rechts auf rechts an den seitlichen Kanten zusammennähen. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

18. Die unteren Stufenteile rechts auf rechts an den seitlichen Kanten zusammennähen. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

19. Die Stufen jeweils an der oberen Kante einreihen.

20. Die obere Stufe rechts auf rechts an das Rumpfteil stecken, dabei treffen die Seitennähte sowie vordere und hintere Mitte jeweils aufeinander. Die Kräuselung dazwischen gleichmässig verteilen. Das Teil annähen, die Nahtzugaben nach oben bügeln.

21. Die untere Stufe rechts auf rechts an die obere Stufe stecken, dabei treffen die Seitennähte sowie vordere und hintere Mitte jeweils aufeinander. Die Kräuselung dazwischen gleichmässig verteilen. Das Teil annähen, die Nahtzugaben nach oben bügeln.

22. Die Saumzugabe auf links bügeln und knappkantig festnähen.

23. Den Knopf in der hinteren Mitte von Hand annähen.

Der Sommer kann kommen!

Copyright Fotos
© frechverlag
© Stefanie Kroth (Portraitbild Autorin)


Informationen zum Buch

Stefanie Kroth
Sommer-Styles nähen
Luftige Mode in den Grössen 34-46
Hardcover, 112 Seiten
€ 24,00 (D) / € 24,70 (A)
ISBN 978-3-7724-6882-7

Buch auf der Website vom frechverlag ansehen:
www.topp-kreativ.de/sommer-styles-naehen-6882

Gratis Schnittmuster und Nähanleitung: Sommerkleid “White Romance”

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

29 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Katharina D.

    Woher weiß man denn insbesondere bei den ganzen Markierungen am Ärmel, welche da für welche Größe sind? Da sie alle in einer Farbe sind und das mit den Strichen und ggf Punkten im Wechsel bei den kurzen Markierungen nicht erkennbar ist, weiß ich da gar nicht welche Markierung zu welcher Größe gehört.

    • Matthias Fluri

      Liebe Katharina, auf Seite 13 des PDFs findest Du die Legende zu den verschiedenen Konturarten. Im Zweifelsfall kannst Du einfach abzählen – innen liegt Grösse 34, aussen liegt Grösse 46. Vielleicht magst Du Dir auch behelfen, indem Du den Schnitt Deiner Grösse farbig markierst.

      Lieber Gruss
      Matthias

      • Katharina D.

        Ja. Die Legende habe ich gefunden. Aber insbesondere beiden kurzen Strichen, die als Ansatzpunkte gedacht sind, kann man diese ja gar nicht erkennen.

        Also ist für Größe 34 immer der am weiten innen liegendste Ansatzpunkt? Aber auf der rechten Seite beim Ärmel oben sind ja 12 kurze Striche. Da steige ich gar nicht mehr durch, welche davon zu welcher Größe gehört, weil es ja 7 Größen sind. Also entweder müssten es 14 Striche sein, 12 ergibt ja gar keinen Sinn.

        Farbig markieren möchte ich ja, aber wenn ich nicht weiß, welche Markierung zu welcher Größe gehört, kann ich das ja leider nicht. Also insbesondere bei den kurzen Markierungen für Ansatzpunkte komme ich nicht klar.

      • Katharina D.

        Also sind es dann immer die Markierungen, die am weitesten von den äußeren Konturen weg liegen Richtung nach innen zum Schnittmuster?

      • Maria Luongo

        Hallo Katharina, wir gehen davon aus, dass die kurzen Linien auf dem Ärmelteil die Positionen anzeigen, zwischen denen eingereiht wird. Da es sich in diesem Fall um den angesetzten Ärmel handelt, muss der Ärmel nur an die zugehörige Naht passen.
        Liebe Grüsse
        Maria

  • Viviane H.

    Hallo, danke für das Gratis-Schnittmuster, an sich ein schönes Kleid! Habe es ausgedruckt, nun macht mich eins stutzig: die Ärmel sind nur einfache Rechtecke, ohne irgendeine Schulter? Das kann auch bei überschnittener Schulterpartie am Oberteil nicht gut funktionieren. Ist das wirklich so gedacht?

    • Maria Luongo

      Hallo Viviane, danke für dein positives Feedback. Der Ärmelschnitt ist tatsächlich ein Rechteck und hat auch seine Richtigkeit. Dadurch, dass oben an den Schultern gerafft/gekräuselt wird, funktioniert das gerade weil es überschnittene Schultern sind.
      Liebe Grüsse
      Maria

       

    • Maria Luongo

      Hallo Dunja, ich bin mir nicht sicher was genau du meinst. Möchtest du das Schnittmuster haben? Dann findest du im Artikel einen Link zum Downloaden (unter der Überschrift: “Sommerkleid nähen – Gratis-Schnittmuster zum Download”). Wenn du das Kleid haben möchtest, müsstest du dir das Kleid entweder selber nähen oder einen Schneider beauftragen 🙂
      Liebe Grüsse
      Maria

       

  • Anke Vesper

    Hallo…… wird die obere Stufe auch gekräuselt? Ist im Schnittmuster nicht eingezeichnet! 

  • Roberta Koch

    Hallo Matthiasich schliesse mich der Meinung von M.We. an. Ein Zuschnittmass für die geraden Teile wäre sehr hilfreich um Papier zu sparen. Würde Sinn machen. Vielen Dank. Euch allen gutes Gelingen.

    • Maria Luongo

      Hallo Roberta
      Bitte beachte meinen Kommentar unten bei M.We. Dort findest Du nun die Zuschnittmasse für die rechteckigen Schnittteile.
      Liebe Grüsse
      Maria

  • Sabine F.

    Super, dass dieses Mal das Schnittmuster in A0 dabei ist. Könnte ruhig öfter so sein.Vielen Dank.

  • M. We.

    So ein wunderschönes Kleid, vielen Dank für diesen Schnitt.Für die beiden rechteckigen Rockbahnen würde ich mir zusätzlich Zuschnittmaße wünschen. Im Buch selbst kann man natürlich auf dem Schnittbogen nachmessen, trotzdem wäre es auch im Buch nicht schlecht bei rechteckigen Schnittteilen direkt das Zuschnittmaß zu sehen.

    • Ulrike Tillmanns

      Liebe M,

      wenn du die rechteckigen Schnitteile schon zugeschnitten hast könntest du mir die Maße dann bitte geben? Das spart sooooo viel Papier beim Ausdrucken. Wäre super. Danke.

    • Maria Luongo

      Hallo M. We., vielen Dank für Dein positives Feedback. Im Folgenden findest Du die Zuschnittmasse für die rechteckigen Schnittteile in allen Grössen:

      1. Stufe unten:
      Grösse 34: 570 x 433 mm
      Grösse 36: 570 x 445 mm
      Grösse 38: 570 x 457 mm
      Grösse 40: 570 x 474 mm
      Grösse 42: 570 x 490 mm
      Grösse 44: 570 x 507 mm
      Grösse 46: 570 x 530 mm

      Stufe oben:
      Grösse 34: 168 x 289 mm
      Grösse 36: 168 x 297 mm
      Grösse 38: 168 x 305 mm
      Grösse 40: 168 x 316 mm
      Grösse 42: 168 x 327 mm
      Grösse 44: 168 x 338 mm
      Grösse 46: 168 x 354 mm

      Ärmel:
      Grösse 34: 480 x 354 mm
      Grösse 36: 490 x 362 mm
      Grösse 38: 500 x 370 mm
      Grösse 40: 514 x 372 mm
      Grösse 42: 528 x 373 mm
      Grösse 44: 541 x 374 mm
      Grösse 46: 562 x 379 mm

      Liebe Grüsse
      Maria

       

    • Matthias Fluri

      Hallo Andrea, das Buch enthält einen Grundlagenteil, in dem die einzelnen Nähtechniken detailliert beschrieben werden. Die Projektanleitung selber ist  hier im Blog vollständig publiziert, d.h. das Buch enthält keine zusätzlichen Fotos.

      Lieber Gruss
      Matthias

  • Julia Bleymüller

    Super Schnitt!! Danke für eure immer wieder tollen Ideen! Ich habe schon einiges nachgenäht und dieses Kleid kommt auf jeden Fall auf meine to sew Liste. 

    • Matthias Fluri

      Liebe Francoise, “White Romance” gibt es unseres Wissens nicht als Einzelschnitt. Wir legen Dir aber gerne den Titel “Sommerstyles nähen” ans Herz. Das Buch enthält viele moderne Modelle in lockerem Schnitt. Neben den Anleitungen enthält es drei Schnittmusterbogen.

      Lieber Gruss
      Matthias

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team