Kreative Artikel zum Thema Quilten

Sugaridoo Quilt-Along – Quilten, Teil 8: “Blumig” + Hintergrundquilting

Jetzt ist es soweit. Die letzte Quiltwoche in unserem “One Two TREE”-Quilt-Along. 16 Baumblöcke, 20 verschiedene Designs. Was für eine Reise!

Ich hoffe, dass Ihr dem Quilt-Abenteuer gewachsen seid und dass die anfängliche Unsicherheit gewichen ist. Vielleicht fühlt Ihr Euch inzwischen wohler, wenn Ihr Euch an Eure Maschine setzt und auf Eurem wunderschönen Top quiltet. Vielleicht habt Ihr gelernt, den Perfektionsanspruch fallen zu lassen. Vielleicht fühlt Ihr Euch beim Quilten zunehmend entspannt. 

Wachstum bedeutet nicht immer, dass man seine Fähigkeiten messbar verbessert. Was zählt, sind all die Dinge, denen wir auf unserer Reise begegnen, die uns beeinflussen und zu den Menschen machen, die wir sind.  

Herzlichen Dank!

Dies ist noch nicht der letzte Beitrag im Quilt-Along. Ich möchte aber jetzt schon von Herzen Danke sagen. Herzlichen Dank fürs Mitlesen und Mitmachen! Danke auch dafür, dass Ihr Euch die Zeit für den “One Two TREE”-Quilt genommen und geschenkt habt. Für mich ist es ein riesiges Glück, dass so viele von Euch bei diesem gemeinsamen Projekt dabei sind.  

Wenn Ihr Euch weiter untereinander und mir mir austauschen wollt, hüpft rüber zur Sugaridoo-Community auf Facebook, wo Ihr viele andere Quilterinnen und Quilter antreffen werdet, die an Sugaridoo-Projekten arbeiten.  

Ihr könnt auch die Sugaridoo Happy Notes abonnieren. Das ist mein (englischer) Newsletter, den ich in unregelmässigen Abständen verschicke – mit Infos zu Projekten, Schnitten und anderen grossen und kleinen Neuigkeiten aus meinem Atelier.

Bilder Eurer Quilts könnt Ihr auf Facebook und Instagram mit dem Hashtag #OneTwoTreeQAL oder im Community-Bereich des BERNINA Blogs zeigen! 

Quilten, Teil 8: Blumig!

Unser Thema diese Woche ist “Blumig”. Wir quilten ein blättriges Blumenmuster mit dem Lollipop-Ruler in Baum 15 und Blätter mit dem Taj-Ruler in Baum 16. 

Hier das Layout:

Quilten, Teil 8 – das Video

Für beide Designs brauchen wir Schablonen. Im Video seht Ihr, wie ich diese verwende:

Wir benötigen Deine Zustimmung, um diesen Service zu laden

Wir verwenden den Service von YouTube, um Videos anzuzeigen. Dieser Service kann Daten zu Deinen Aktivitäten sammeln. Nähere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbestimmungen. Um diese(s) Video(s) anzuzeigen, passe bitte Deine Cookie-Einstellungen an und akzeptiere “Cookies für Marketingzwecke”.

Cookie-Einstellungen ändern

Wir quilten Baum 15

In Baum 10a haben wir bereits eine Blume mit dem Taj-Lineal gemacht. Jetzt werden wir ein Lollipop-Lineal benutzen, um eine Blume in Baum 15 zu machen. 

Wählt einen Punkt als Mittelpunkt Eurer Blume. Quiltet eine gerade Linie von der Mitte weg und macht am Ende dieser Linie eine geometrische Form mit dem Lollipop-Lineal Eurer Wahl. 

Fahrt über die gerade Linie zurück zur Mitte, positioniert das Lineal neu und quiltet ein zweites Blütenblatt.

Arbeitet Euch auf diese Weise im Kreis herum und erstellt Blütenblätter in wechselnden Abständen zur Mitte.

Wenn die erste Blume komplett ist, könnt Ihr vernähen und den Mittelpunkt der nächsten Blume bestimmen.

Wiederholt diesen Vorgang und macht so viele Blumen, wie in Euren Baum passen. Die Lücken an den Rändern könnt Ihr ausfüllen, indem Ihr dort unvollständige Blumensegmente näht. Im Bild oben seht Ihr solche Segmente u.a. in der linken unteren Ecke.

Mögliche Alternative

Ihr habt kein Lolli-Lineal? Kein Problem. Alternativ könnt Ihr auch ein gerades Lineal verwenden, um die Linien von der Mitte weg zu ziehen. Am Ende der Linien könnt Ihr eine Form Eurer Wahl quilten, freihand, mit dem geraden Lineal oder mit einer Kreisschablone.   

Wir quilten Baum 16

Für unseren letzten Baum werden wir die Innenseite des Taj-Rulers verwenden. Das sah für mich wie ein Blatt aus. Perfekt also, um unser “One Two TREE”-Quilt abzuschliessen, nicht wahr?

Beginnt irgendwo in der Mitte des Baumes und quiltet eine Innenform des Taj-Lineals. 

Positioniert das Lineal nun so, dass es von dem Blatt wegzeigt, das Ihr gerade gequiltet habt. Quiltet das nächste Blatt. Wiederholt dies, um den Baum mit Blättern zu füllen, und versucht dabei, das Lineal zufällig zu positionieren, sodass die Blätter nicht alle in dieselbe Richtung zeigen. 

Wenn Ihr mit einem Blatt fertig seid, könnt Ihr über dieses Blatt fahren, um eine neue Startposition für das nächste Blatt zu finden.

Schaut Euch doch das Video an. Dort gebe ich Euch zusätzliche Tipps zum Positionieren der Schablone.

Mögliche Alternative

In Teil 5 des Quilt-Alongs, “Flower Power”, habe ich erklärt, wie man ein Kreislineal anstelle der Innenseite des Taj-Lineals verwenden kann. Diese Technik könnt Ihr auch hier anwenden, um die Form der Blätter mit einem Kreislineal zu reproduzieren.

Wenn Ihr kein Kreislineal habt, könnt Ihr auch einen Free-Motion-Baum machen, bei dem Ihr Schlangenlinien näht und ab und zu ein grosses Blatt einfügt. Oder Ihr stellt Euch der Herausforderung, skizziert unser Blattmotiv auf Papier und versucht, dieses in Freihandtechnik umzusetzen. Ihr schafft das!

Wir quilten den Hintergrund

Für den Hintergrund habe ich mich entschieden, Wellenlinien zu quilten. Dazu verwende ich das Every-Wave-Lineal. Es gibt einige Optionen, mit denen Ihr spielen könnt:

Ihr könnt eine einzelne Wellengrösse wählen und alle Wellen mit diesem Lineal quilten. Ihr könnt die Wellen parallel anordnen oder eine eher zufällige Anordnung der Wellen schaffen.

Eine andere Möglichkeit ist, verschiedene Wellengrössen zu verwenden, um das Ganze verspielter zu machen. 

Im folgenden Video habe ich mit gewellten Linealen experimentiert. Vielleicht hilft Euch das bei der Entscheidung für Euer Design:

Wir benötigen Deine Zustimmung, um diesen Service zu laden

Wir verwenden den Service von YouTube, um Videos anzuzeigen. Dieser Service kann Daten zu Deinen Aktivitäten sammeln. Nähere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbestimmungen. Um diese(s) Video(s) anzuzeigen, passe bitte Deine Cookie-Einstellungen an und akzeptiere “Cookies für Marketingzwecke”.

Cookie-Einstellungen ändern

Wenn Ihr nicht mit Linealen quiltet, könnt Ihr versuchen, den Hintergrund freihand zu quilten. Oder Ihr verwendet den Obertransportfuss #50, um Wellenlinien zu nähen. Das habe ich beim letzten Quilt-Along mit einem schönen dicken 12er-Garn gemacht. 

Image of Obertransportfuss # 50.

Obertransportfuss # 50

Der Obertransportfuss # 50 mit drei Wechselsohlen und Kantenlineal ist ein unverzichtbarer Helfer beim Nähen von schwierigen Stoffen.

Mehr erfahren

Wie geht es weiter?

Ich wollte eigentlich sagen, nächste Woche sehen wir uns hier wieder, aber nächste Woche machen wir eine kleine Pause. Zeit, um mit dem Quilten aufzuholen. In der Woche danach werde ich mehr über das Nähen des Bindings berichten. In diesem Blogbeitrag werdet Ihr auch die Informationen zur Teilnahme an der Verlosung finden. Erinnert Ihr Euch, es gibt eine BERNINA Q 16 zu gewinnen!

Image of BERNINA Q 16.

BERNINA Q 16

Platzsparend verstaubar dank Falttisch ✓ Vielseitig einsetzbar beim Freihandquilten ✓ Grosszügige 16,5 Zoll Freiarmlänge ✓ Integrierter Dualer BERNINA Stichregulator ✓ Alle Funktionen stets in Reichweite dank zentral platziertem Touchscreen

Mehr erfahren

Der Teilnahmeschluss für die abschliessende Verlosung ist der 23. Juni, zwei Wochen nach den letzten Informationen zum Binding. 

Viel Spass mit Euren letzten Bäumen!

Wir sehen uns in zwei Wochen,
Irene

Verwendete Produkte:
BERNINA Q 16
BERNINA Q 16
Verstellbarer Rulerfuss mit Schlitz #72S
Verstellbarer Rulerfuss mit Schlitz #72S

Themen zu diesem Beitrag , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

8 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Anja Oh

    Hallo, liebe Irene!vielen herzlichen Dank für diese fantastische Reise! Habe das  Top in den letzten 3 Wochen genäht und werde den Quilt nächste Woche verschenken. Durch dich habe ich mich endlich getraut, freihand zu quilten und es ist großartig, denn es macht riesig viel Spaß. Deine Videos und Anleitungen sind klasse und haben sehr geholfen. Auch, dass du uns zeigst, dass Quilten nicht perfekt sein muss!DAS war mein Problem und hat mich vom Ausprobieren abgehalten. 😉Meine letzte Frage wäre nun noch: Das Foto für die Verlosung, wie soll es sein? Eine Gesamtaufnahme des fertigen Quilts oder/und einzelne Bereiche?Liebe Grüße sendet Dir Anja

    • Matthias Fluri

      Hallo Anja, vielen Danks fürs Nachfragen. Alle Infos zur Verlosung folgen im nächsten Blog-Beitrag von Irene in rund zwei Wochen. Ich gehe davon aus, dass für die Teilnahme eine Gesamtaufnahme des fertig gequilteten Tops reicht. Aber, wie erwähnt, Detailinfos folgen.
      Lieber Gruss
      Matthias

      • Anja Oh

        Lieber Matthias,

        vielen Dank für die Vorab-Info. Dann werde ich vorsichtshalber einige Fotos schießen, sicher ist sicher. 😉

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team