Kreative Artikel zum Thema Quilten

Sugaridoo Quilt-Along – Quilten, Teil 6: Fruchtig!

Nur noch drei Wochen im Quilt-Along. Bald haben wir unser Quilttop gequiltet! Heute werde ich Euch die Muster vorstellen, mit denen wir die Bäume 11 und 12 des “One Two TREE”-Quilts füllen. Seid Ihr bereit?

Quilten, Teil 6: Fruchtig!

Das heutige Motto lautet “fruity”, also “fruchtig”. Wir werden ein Orangenschalenmuster mit Kreislinealen in Baum 11 nähen. Baum 12 erhält Zweige mit geometrischen Früchten.

Hier ist das Layout des “One Two TREE”-Quilts, damit Ihr seht, wo wir quilten werden:

Quilten, Teil 6 – das Video 

Im Video zeige ich Euch die beiden Muster. Ich habe sie mit Rulerwork gequiltet, es gibt aber Alternativen, die Ihr freihand umsetzen könnt. Ich habe für meine Bäume ein Kreislineal und das Lollipop-Rulerset verwendet.

Wir benötigen Deine Zustimmung, um diesen Service zu laden

Wir verwenden den Service von YouTube, um Videos anzuzeigen. Dieser Service kann Daten zu Deinen Aktivitäten sammeln. Nähere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbestimmungen. Um diese(s) Video(s) anzuzeigen, passe bitte Deine Cookie-Einstellungen an und akzeptiere “Cookies für Marketingzwecke”.

Cookie-Einstellungen ändern

Wir quilten Baum 11

Das Orangenschalenmuster kann auf verschiedene Arten gequiltet werden. Die Grundidee ist, dass Ihr den Quilt in ein Raster aufteilt und Halbkreise von Schnittpunkt zu Schnittpunkt quiltet.

Orangen-Muster quilten

Im Video seht Ihr, wie ich an der Spitze des Baumes mit einem Vollkreis beginne. In der Illustration unten beginne ich mit einem Teilkreis am unteren Ende. 

Es kann eine gute Idee sein, Euer Raster zuerst auf Papier zu zeichnen und mit Stift und Lineal herumzuspielen. So erhaltet Ihr eine gute Vorstellung davon, wie man das Raster füllen kann, um das Orangenhautmuster zu erhalten.

Bei meinem Baum habe ich nur die Mittellinie markiert. Je weiter ich zu den Seiten komme, desto weniger passen meine Kreise zusammen. Es ist ziemlich schwierig, die Platzierung des Lineals mit nur den Markierungen auf dem Lineal gleichmässig zu halten. 

Zur besseren Orientierung könntet Ihr ein komplettes Raster auf Eurem Baum markieren, das Euch hilft, das Lineal zu platzieren.

Mögliche Alternativen

Ihr habt kein Kreislineal? Dann könnt Ihr versuchen, dieses Muster freihand zu nähen. Markiert auf Eurem Quilt das gesamte Gitternsetz-Raster und näht mit freier Bewegung Halbkreise von Ecke zu Ecke der Quadrate. Ihr könnt auch Freihandwellen nähen, bei denen Ihr versucht, das Gitter an den Schnittpunkten der Rasterlinien zu überqueren.

Wir quilten Baum 12

Schnappt Eure Lolli-Rulers, um dieses superlustige und verspielte Design zu machen! Ich glaube, das ist mein Lieblingsmotiv aus diesem Quilt.

Baum quilten mit Früchten

Beginnt am unteren Ende des Baumes. Steppt ein Stück gerade nach oben, das ist Euer Stamm. Macht dann einen seitlich abstehenden Zweig mit einer geometrischen Form am Ende. 

Quiltet über den Zweig zu Eurem Stamm zurück.

Quiltet wieder gerade nach oben, den Stamm hoch, bis Ihr einen weiteren Zweig machen wollt. 

Ihr könnt die Länge und Richtung der Zweige variieren. In der Illustration oben habe ich nur Kreise verwendet, aber im Video seht Ihr, wie ich alle möglichen Formen verwende. 

Dieses Muster bietet Spielraum im wahrsten Sinne des Wortes!

Baum mit Früchten quilten

Mögliche Alternativen

Genau wie bei Baum 8 könnt Ihr dieses Muster mit einem geraden Lineal und Freihandformen variieren. Vielleicht sucht Ihr auch eine besondere Herausforderung und näht das komplette Muster in der Freihand-Technik?

Nächste Woche geht’s weiter!

Das Thema nächste Woche lautet “Wiggle Wiggle”. Das könnte man mit wackeln, schwänzeln oder schlängeln übersetzen. Wir werden Rulerwork und Freihandtechniken kombinieren. Ihr werdet Eurer Kreativität freien Lauf lassen können.

Wie läuft es bei Euch bis jetzt? Vergesst nicht, Bilder Eurer Quilts auf Instagram mit dem Hashtag #OneTwoTreeQAL oder im Community-Bereich des BERNINA Blogs zu zeigen!

Bis bald
Irene

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Matthias Fluri

      Hallo Ursula, im Text führt ein Link von den Lollipop-Rulers auf den Shop von Irene, wo Du die Rulers bestellen kannst. Der Einfachheit halber hier direkt im Kommentar:

      https://sugaridoo.com/product/mini-lolipop-template-set-of-5-machine-quilting-ruler-good-measure

      Du erhältst die Schablonen aber sicher auch beim Quilt-Fachhändler Deines Vertrauens. Es handelt sich um die Mini Lollipop Set von Amanda Murphy. Über eine Google-Suche wirst Du bestimmt ebenfalls fündig.

      Lieber Gruss
      Matthias

       

  • Christa Palmie

    Leider ist es nicht möglich, das Video zu dem 6. Teil von sugarridoo anzusehen. Es kommt immer die Mitteilung, es sei privat. 

    • Matthias Fluri

      Hallo Christa, bitte entschuldige. Leider hatten wir den Artikel versehentlich zu früh publiziert. Inzwischen ist das Video in den Beitrag eingebettet und öffentlich sichtbar.

      Lieber Gruss
      Matthias

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team