Kreative Artikel zum Thema Nähen

Aus alt mach neu – Upcycling-Projekt: Design-Shirt

Heute möchte ich euch zeigen, wie ihr aus einem alten Shirt ein eigenes Design-T-Shirt nähen könnt. Dazu gestalten wir ein detailreiches Patchwork und Biesenstickereien, welche in das T-Shirt eingearbeitet werden.

Für die Biesenstickerei in der vorderen Mitte verwenden wir den Biesen-Deko-Stichfuß #46C von BERNINA.

T-Shirt nähen mit Patchwork und Biesenstickerei

BERNINA Biesen-Deko-Stichfuß #46C

Mit dem Biesen-Deko-Stichfuß #46C können ganz einfach ansprechende Biesen genäht und danach gleichmäßig verziert werden. Durch den transparenten Nähfuß ist das Arbeitsfeld stets im Blick. Zuerst werden die Biesen gearbeitet. Im zweiten Arbeitsschritt werden die Biesen dann mit parallel verlaufenden Stichen verziert. Die fertigen Biesen verlaufen dabei in den Rillen der Fußunterseite. Auf das Anzeichnen von Linien kann dabei verzichtet werden.

Image of Transparenter Biesen-Deko-Stichfuss # 46C.

Transparenter Biesen-Deko-Stichfuss # 46C

Der Transparenter Biesen-Deko-Stichfuss # 46C erleichtert das Biesennähen und kann ausserdem zum Verzieren der fertigen Biesen verwendet werden.

Mehr erfahren

Vorbereitungen zum T-Shirt nähen

Am besten ihr probiert den Biesen-Deko-Stich zuerst an einer Stoffprobe aus, bevor ihr euch an euer eigentliches Projekt, wie dem T-Shirt nähen, wagt. Für diese Technik benötigen wir als Nähnadel eine Zwillingsnadel.

Kleine Information: Biesen sind Stofferhebungen zwischen zwei Geradstichlinien. Traditionell wird bei dieser Technik ein Garn in die Biese mit eingenäht. Dies machen wir hier allerdings nicht, dadurch wirkt es optisch zarter. Der Fuß ist von seiner Sohle perfekt aufgebaut, um links und rechts je zwei Biesen nähen und im Anschluss ein schönes Dekormuster in der Mitte aufsticken zu können. Durch die Rillen an der Fußunterseite kann das Muster präzise aufgenäht werden. Im Falle von meinem Design-Shirt habe ich das Dekormuster weggelassen, da es mir in Kombination mit dem Patchwork sonst zuviele Details sind, die dann schnell mal überladen wirken können. Wer von euch möchte, kann aber gerne in der Mitte ein Muster ergänzen. Dies kann natürlich je nach Lust und Laune umgesetzt werden. 🙂

Wie bereits erwähnt, wird für Erstellung der Biesen eine Zwillingsnadel benötigt. Als Stich wird der ganz normale gerade Stich Nr. 1 eingesetzt und als Stichbreite habe ich 3,00 mm eingestellt.

Biesen-Deko-Stichfuss #46C für Biesenstickereien

Einstellungen für den Biesen-Deko-Stichfuss #46C

Materialübersicht

Für unser Design-Shirt benötigen wir:

  • Ein ausrangiertes T-Shirt
  • Stoffreste und etwas dünne Einlage für das Patchwork
  • Stoffstreifen in der Länge des T-Shirts für die Biesenstickerei
  • Stick- und Overlockgarn

T-Shirt nähen: Anleitung 

1. Zuerst habe ich für die Vorderseite das Biesenmuster auf den Stoffstreifen genäht. Als Orientierungshilfe dienen Linien, die ich vorab auf den Stoffstreifen gezeichnet habe.

2. Wie auf dem Bild zu sehen, links und rechts jeweils zwei Biesen auf den Stoffstreifen nähen. Die Rillen an der Unterseite der Fußsohle sorgen auch dafür, dass der Abstand zwischen den Biesen immer gleich bleibt.

T-Shirt nähen mit Biesen-Dekor

3. Im Anschluss habe ich den Patchwork-Streifen für das Design-Shirt genäht. Dazu zuerst mehrere Rechtecke (ca. 26 cm breit und in unterschiedliche Höhen) als Streifen zusammennähen.

T-Shirt nähen mit Patchwork

4. Daraus im Anschluss dann fünf schmale Streifen schneiden. Ich habe sie 4,5 cm breit gemacht. Grundsätzlich empfehle ich jedem, der Patchworken möchte, sich ein Lineal, einen Rollschneider und eine Matte anzuschaffen, um sich seine Patches exakt zurechtzuschneiden.

5. Wir nähen dann zwei Streifen wieder zusammen. Dabei drehen wir einen Streifen um, damit ein abwechslungsreiches Muster entstehen kann. Diesen Vorgang wiederholen wir, sodass links und rechts zum Biesenmuster je zwei Patchwork-Streifen angenäht werden. Das fertige Mittelteil ist in unserem Fall dann ca. 27 cm breit. Zu breit sollte das Mittelteil nicht sein, sonst braucht die Vorderseite des t-Shirts einen Abnäher, da der Stoff nicht dehnbar ist.

6. Den fünften Streifen verwenden wir dann noch für die T-Shirt-Rückseite. Alle Stoffstreifen werden mit einem dünnen Baumwollvlies verstärkt.

7. Danach steppen wir mit Hilfe des Blindstichfußes #5 die Patchwork-Streifen ab.

Image of Blindstichfuss # 5.

Blindstichfuss # 5

Der Blindstichfuss # 5 eignet sich für das Nähen von Blindsäumen auf allen Materialien. Damit werden Einstichstellen auf der Vorderseite nahezu unsichtbar.

Mehr erfahren

Patchwork-Stoff absteppen

8. Nun schneiden wir vorsichtig und mit Bedacht das T-Shirt auf. Zuerst schneiden wir den Bündchenkragen im Ganzen aus, da wir diesen wieder verwenden werden.

T-Shirt-Kragen abtrennen

9. Danach definieren wir mit Hilfe einen Maßbandes die Mitte der Vorder- und Rückseite des T-Shirts.

10. Nun schneiden wir aus dem T-Shirt einen Stoffstreifen in der Breite aus, die unser neues Mittelelteil hat. ACHTUNG: Dabei jeweils 1 cm Nahtzugabe links und rechts berücksichtigen.

11. Das ausgeschnittene Vorderteil verwenden wir als Vorlage/Schnittmuster für das neue Mittelteil, um den Halsausschnitt exakt ausschneiden zu können.

12. Beim Rückteil des T-Shirts gehen wir gleich vor. Natürlich entsprechend der Breite des Patchworkstreifens, der dafür vorgesehen ist.

13. Nachdem ich die Stoffstreifen an das Vorder- und Rückteil genäht habe, steppe ich diese ebenfalls mit Hilfe des Blindstichfußes #5 ab.

Patchwork-Stoff am T-Shirt annähen und absteppen

14. Danach schneide ich am Kragen die alte Naht ab und stecke sie am neuen Halsausschnitt fest.

15. Das schmale Bündchen für den Hals nähen wir dann mit der Overlock wieder an den Halsausschnitt an. Wer keine Overlock hat, kann dies auch mit der Nähmaschine machen. Wichtig ist dann, dass ein Jerseystich sowie eine Jersey-Nähnadel verwendet werden, damit der Halsausschnitt elastisch bleibt.

T-Shirt-Kragen wieder annähen

16. Wer möchte, kann im Anschluss den schmalen Kragen noch mit einer Zwillingsnadel absteppen, dadurch legt sich das Bündchen schöner an das T-Shirt.

17. Zum Schluss noch den Bund unten am T-Shirt noch ca. 2,5 cm umschlagen und ebenfalls mit der Zwillingsnadel absteppen.

Saum am T-Shirt nähen

18. Und fertig!

Ich hoffe die Anleitung zum selbstdesignten T-Shirt nähen hat euch gefallen und bei euch entstehen nun eine Reihe von eigenen Unikaten.

T-Shirt nähen mit Patchwork und Biesenstickerei

T-Shirt nähen mit Patchwork und Biesenstickerei

Rabattgutschein für den BERNINA Biesen-Deko-Stichfuß #46C

Für den BERNINA Biesen-Deko-Stichfuß #46C gibt es im Rahmen vom “Zubehör des Monats” einen Rabatt! Den Rabatt-Coupon und weitere Informationen zum Angebot findet ihr hier.

Gültigkeit hat das Angebot beim BERNINA Fachhändler in Deutschland und Österreich.

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Produkte:
BERNINA 740
BERNINA 740
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Blindstichfuss # 5
Blindstichfuss # 5
Transparenter Biesen-Deko-Stichfuss # 46C
Transparenter Biesen-Deko-Stichfuss # 46C

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

15 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team