Kreative Artikel zum Thema Nähen

Sommermantel nähen mit der bernette 35

Mit dieser Anleitung könnt ihr euch den luftigen Sommermantel “Kiara” aus dem inspiration Onlineshop super einfach nähen! Ich habe dafür extra die bernette 35 genommen, da sich die Maschine bestens für sommerliche Projekte eignet und als mechanisches Einsteigermodell einiges zu bieten hat!

Sommermantel nähen

Für die Hochzeit einer Freundin hatte ich letztes Jahr einen Maxirock mit tollem Blumenmuster gekauft. Aber irgendwie konnte ich mich mit dem guten Stück einfach nicht anfreunden. Der Schnitt gefiel mir Zuhause nicht mehr und am Ende hatte ich für die Hochzeit etwas anderes gewählt.

Beim Aufräumen vor einigen Wochen ist mir der Rock wieder ins Auge gefallen und kurzerhand entschied ich, etwas Neues damit zu kreieren! Wenig später ist mir dann das perfekte Schnittmuster für meine Idee über den Weg gelaufen – der Sommermantel “Kiara” aus dem inspiration Onlineshop. Da ich sehr empfindlich auf Sonnenlicht reagiere, trage ich nicht gerne kurze Kleidung und was kommt da besser gelegen als ein sommerlich-leichter Mantel? Also habe ich mich gleich daran gemacht und für euch die Anleitung dazu erstellt. Traut euch an Bekleidung, denn Übung macht den Meister bzw. die Meisterin und der Sommermantel ist ein super Projekt auch für Laien! Worauf wartet ihr noch? 😉

Materialien

Materialübersicht Sommermantel nähen

  • Schnittmuster “Kiara” aus dem inspiration Onlineshop
  • 2,3 – 2,9 m Viskosestoff 140 cm breit (bei mir ist es recycled PET von meinem Sommerrock)
  • Bügeleinlage (hier G 710 Vlieseline von Freudenberg)
  • 2,6 – 2,7 m vorgefalztes Schrägband
  • Passendes Nähgarn (habe Seracycle von Mettler verwendet – passend zum Stoff aus recycled PET)
  • bernette 35
Image of bernette 35.

bernette 35

Die bernette 35 ist eine mechanische Nähmaschine ohne Computersteuerung. Über die drei Drehknöpfe lassen sich Stichbreite, Stichlänge und das Stichmuster einfach einstellen. Auch die Fadenspannung kannst Du über ein leicht zugängliches Rad während des Nähens einstellen.

Mehr erfahren

Schnitt ausdrucken

  1. Schnittmuster-PDF öffnen und in Originalgrösse ausdrucken (nicht “Anpassung an Seitengrösse” anklicken) – wenn ihr unsicher seid, dann druckt erst nur Seite 1, kontrolliert das Kontrollquadrat und druckt dann erst die restlichen Seiten! Ansonsten einfach nochmals zur Sicherheit vor dem Kleben und Schneiden das Quadrat kontrollieren (10 x 10 cm).
  2. Alle Seiten gemäss der Übersicht zusammenkleben.
  3. Die Körpermasse mit den Tabellenmassen vergleichen und die Schnitteile in entsprechender Grösse ausschneiden.
  4. WICHTIG: Alle Angaben sind ohne Nahtzugabe, falls nichts anderes vermerkt ist! 

Zuschnitt

Legt die Schnittteile auf den Stoff und zeichnet die Nahtzugabe von 1 cm ein, damit ihr das nicht später vergesst. Nehmt euch dazu ruhig genügend Zeit und steckt das Papier am Stoff fest, damit es beim Einzeichnen nicht verschoben wird. Übernehmt jeweils auch die Markierungen an den Ärmeln sowie an der Vorderseite, damit ihr anschliessend die Ärmel beim Nähen korrekt annähen könnt.

Wichtig: Damit ihr die korrekte Stoffseite aussen habt, müsst ihr das Vorderteil, den vorderen Besatz sowie einen Ärmel jeweils einmal spiegelverkehrt (also Schnittmuster umdrehen) markieren und ausschneiden. Am Ende solltet ihr folgende Schnittteile beisammenhaben:

  • 2 x Vorderteil (einmal spiegelverkehrt, damit ihr die korrekte Stoffseite dann aussen habt bei eurem Mantel)
  • 2 x vorderer Besatz (einmal spiegelverkehrt!)
  • 1 x Rückenteil im Stoffbruch
  • 1 x rückwärtiger Besatz im Stoffbruch
  • 2 x Ärmel (einmal spiegelverkehrt!)

Schnittmuster Sommermantel auf Stoff gesteckt

Anleitung: Sommermantel nähen

1. So, beginnen wir nun mit dem Nähen des Sommermantels.
Wenn ihr alle Stoffteile inkl. Besatz ausgeschnitten habt, dann wird die Bügeleinlage auf die Besätze gebügelt. Persönlich mache ich es so, dass ich die Bügeleinlage grob ausschneide, leicht anbügle, dann entlang der Stoffkante die Bügeleinlage abschneide und nochmals mit dem Bügeleisen drüber gehe (Achtung: nicht zu heiss, sonst schmilzt die Bügeleinlage!).

Hinweis: Früher hatte ich die Verwendung von einer Bügeleinlage als unnötig empfunden, aber glaubt mir, es lohnt sich!

Besatz Sommermantel auf Vlies

2. Steckt die Besätze vorne sowie auch am Rückenausschnitt rechts auf rechts fest.

Besatz vorne rechts auf rechts festgesteckt

3. Nun wird die Maschine vorbereitet. Für das Nähen mit der bernette 35 habe ich folgende Einstellungen während des gesamten Nähprozesses beibehalten: Geradstich “A” auswählen, Stichlänge auf 2 und Nadelposition auf 5.

bernette 35
Bitte testet die Einstellungen immer erst auf einem doppelt gelegten Reststück eures Stoffes. So erkennt ihr gleich, ob alle Einstellungen korrekt sind und ihr richtig eingefädelt habt bzw. auch, ob die Nadel für das Material passt. Wäre ja schade, wenn ihr euer schönes Projekt “zernäht”.

Die Besätze könnt ihr jetzt füsschenbreit an die Vorderseiten und den hinteren Halsausschnitt an die Rückseite eures Sommermantels nähen.

Besatz Sommermantel nähen

4. Als nächstes wird das Schrägband an den Aussenkanten der Besätze um die Kante gelegt und festgesteckt. Hier ist entscheidend, dass ihr euch Zeit und Ruhe beim Stecken lasst. Denn gute Vorbereitung ist entscheidend für ein schönes Resultat. Nach dem Stecken wird das Schrägband ebenfalls füsschenbreit abgesteppt.

Annähen vom Schrägband an die Besätze

5. Wenn alle Besätze festgenäht und mit Schrägband abgesteppt sind, könnt ihr die Besätze nach innen klappen, damit diese links auf links zu liegen kommen. Steckt die Besätze anschliessend fest (auch an der Unterkante des Sommermantels).

Besatz vorne nach innen geklappt und festgesteckt

6. Als nächstes werden die Kanten der Besätze füsschenbreit abgesteppt, damit die Stoffkanten des Sommermantels sauber aussehen.

Absteppen des Besatzes

7. Soweit alles gut gelaufen? Dann kann ich euch versichern, ihr seid schon super vorwärts gekommen! Steckt nun die Schulternähte des Sommermantels rechts auf rechts und näht diese – einmal mehr füsschenbreit – zusammen. Schaut, dass ihr die Besätze ebenfalls feststeckt, damit diese dann gleich mitgenäht werden.

8. Glücklicherweise waren bei mir fast alle Stoffteile bereits gesäumt (ehemalige Unterkante des Rocks), deshalb musste ich lediglich noch einen Ärmel säumen. Bei euch wird das wohl eher nicht der Fall sein, deshalb solltet ihr nun beide Ärmel aussen – also an der geraden Kante – doppelt einschlagen und füsschenbreit absteppen.

Absteppen des Ärmelsaums

9. Sobald die Ärmel gesäumt sind, werden diese rechts auf rechts an dem Vorder- und Rückenteil des Sommermantels festgesteckt. Klappt dazu den Vorder- und Rückenteil an den Schulternähten auseinander und legt den Stoff vor euch hin. Haltet euch beim Feststecken an die Markierungen an den Ärmeln und an dem Vorderteil des Mantels, damit die Ärmel korrekt positioniert sind. Näht die Ärmel nun füsschenbreit an den Vorder- und Rückenteil eures Sommermantels.

Ärmel annähen

10. Wenn ihr euren Sommermantel wieder an den Schulternähten faltet, könnt ihr die Ärmel rechts auf rechts an der Ärmelunterseite feststecken, ebenso wie die Seitennähte des Vorder- und Rückenteils.

Hinweis: In den Nähanleitungen steht meist, dass man erst die Seitennähte schliessen und anschliessend die Ärmel einnähen soll. Haltet euch daran, wenn dies so vermerkt ist! Wenn es euch lieber ist, dann näht das auch beim Sommermantel so. Habe dies hier anders gemacht, weil es ein locker sitzender Schnitt ist und ich das für Anfänger als einfacher empfinde.

11. So, der letzte Schritt ist bei mir entfallen. Es geht nun nämlich darum, den unteren Saum eures Sommermantels zu säumen. Geht hier wieder gleich vor wie beim Ärmel: Doppelt einschlagen und füsschenbreit absteppen.

Luftiger Sommermantel

Et voilà – ihr seid fertig mit dem Nähen eures Sommermantels! Ich hoffe die Anleitung hat euch beim Nähen unterstützt und ich wünsche euch viel Freude beim Ausführen eures neuen sommerlichen und luftigen Mantels!

Anmerkungen zum Sommermantel

Da mein Stoff etwas knapp war, habe ich den Sommermantel vor dem Nähen um ca. 15 cm gekürzt und die vorderen Besätze schmaler gemacht. Wenn ihr geübt seid, dann ist das kein Problem, ansonsten empfehle ich euch aber, euch an das Schnittmuster zu halten, damit auch wirklich alles richtig sitzt.

Der Sommermantel hat mich so begeistert, dass ich das Outfit direkt noch mit einer kleinen Handytasche ergänzt habe (ok ich gebe zu, habe sie extra etwas grösser gemacht, damit auch Portemonnaie und Hausschlüssel darin Platz finden). Falls ihr an einer Anleitung dazu interessiert seid, dann kommentiert dies gerne und ich erstelle dazu einen separaten Beitrag.


Jetzt profitieren!

Seid ihr noch auf der Suche nach einer passenden Maschine für eure Projekte? Dann sichert euch noch bis Ende Juni 2022 den attraktiven Preisrabatt im Rahmen der Aktion “bernette Näh-Sommer” für ausgewählte bernette Modelle wie oben beispielsweise für die bernette 35. Hier findet ihr alle Infos dazu:

Zum Angebot

Die Aktion ist gültig in Deutschland und Österreich und kann nicht mit anderen Rabatten kombiniert werden.

 

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team