Kreative Artikel zum Thema Nähen

Macht Euer eigenes Schnittmuster für ein Boho-Kleid

Wer mir die letzten Monate hier im Blog gefolgt ist und meine Beiträge gelesen hat, weiss, dass ich mit meiner Capsule Wardrobe gut vorangekommen bin. Jetzt ist es an der Zeit, die “Lücken” zu füllen. Am Anfang hatte ich definiert, welche Kleidungsstücke in meine Capsule Wardrobe gehören und zu welcher Farbpalette diese passen sollen. Wo der grösste Teil meiner Garderobe genäht ist, fällt mir auf, dass ein Sommerkleid fehlt, das man auch zur Arbeit tragen kann. Ein schönes, fliessendes, sommerliches und doch dezentes Kleid, wenn Ihr wisst, was ich meine. Deshalb das Thema dieses Blogs: Macht Euer eigenes Schnittmuster für ein Boho-Kleid! Ich zeige Euch heute, wie ich vorgegangen bin.

Das Original des Artikels ist hier im niederländischen Blog erschienen.  

Genäht habe ich mit meiner BERNINA 590 Crystal Edition.

Image of BERNINA 590 Crystal Edition.

BERNINA 590 Crystal Edition

It’s time to shine – erlebt die Schönheit der B 590 Crystal Edition! Mit dem Inspirations-Kit, welches funkelnde Swarovski-Kristalle, zusätzliche Nähfüsse und exklusive Stickmotive enthält, wird diese limitierte Auflage Eure künstlerische Seite zum Glänzen bringen. Das praktische Trolley-Set und das Stickmodul machen die Crystal Edition komplett.  

Mehr erfahren

Boho-Kleid nähen, der Stoff

Bei meinem Sommerkleid möchte ich natürlich innerhalb der vorgegebenen Farbpalette bleiben. Ich bin auf eine wunderschöne Lurex-Viskose gestossen. Mit den kleinen Blumen sieht sie wunderbar romantisch aus. Goldene Einsprengsel verleihen ihr zusätzlichen Glanz.

Blumig, goldig, wunderschön!

Im Vergleich mit meiner Capsule-Wardrobe-Farbpalette

Das Schnittmuster selber erstellen

Das Schnittmuster für dieses Sommerkleid könnt Ihr ganz einfach selbst anfertigen. Verwendet ein Grundmuster für ein Oberteil mit Ärmeln nach Eurer Wahl. Wählt ein Schnittmuster, das Ihr bereits habt und das Euch gut passt. Es kann ein Kleid, ein Top oder eine Bluse sein. Ich habe ein Schnittmuster gewählt, mit dem ich schon einige Kleider genäht habe, eine gute, sichere Grundlage.

Wenn Ihr auf die Schnelle kein passendes Schnittmuster zur Hand habt, stöbert durch den BERNINA Blog. Ihr findet hier zahlreiche kostenlose PDF-Downloads, sicher ist ein passendes Oberteil dabei.

Mein Schnitt: die Bluse 23 aus Knipmode, Januar 2012

Schneidet zunächst die Schnittteile für das Oberteil zu. Schneidet Vorder- und Rückenteil auf Taillenhöhe (oder etwas darüber) zu. Schneidet das Ärmelmuster auf Höhe der Ellenbogen (oder etwas darüber) zurück.

Gekürztes Oberteil mit gekürzten Ärmeln

An dieses Oberteil werden geraffte Streifen genäht. Die Länge der Streifen berechnet Ihr selbst. Die Anzahl der Streifen und die Breite der Streifen hängen davon ab, wie lang Euer Boho-Sommerkleid werden soll.

Für den Rockteil meines Sommerkleides schneide ich drei Streifen zu, die jeweils 1,5 mal so lang sind wie das Schnittmusterteil, an das sie genäht werden. Die Breite der Streifen nimmt also nach unten hin zu. Am Ärmel befindet sich ebenfalls ein gerader geraffter Streifen.

Die nummerierten Streifen sind (ohne 1 cm Nahtzugabe):

  • Erster Streifen: 1,5 mal so lang wie der Umfang des Oberteils und 15 cm breit
  • Zweiter Streifen: 1,5 mal die Länge des ersten Streifens – 18 cm breit
  • Dritter Streifen: die 1,5 mal Länge des zweiten Streifens – 20 cm breit
  • Ärmelstreifen: 1,5 mal die Länge des Ärmelumfangs – 15 cm breit

Wenn Ihr die Streifen zuschneidet, ist es sinnvoll, sie sofort zu beschriften. Schreibt auf einen Zettel, um welchen Streifen es sich handelt, und auch, welches die Oberseite des Streifens ist, und befestigt diesen Zettel am Schnittteil.

Ordnung muss sein. Ein beschrifteter Streifen

Der Streifen am Ärmel

Das Oberteil

Das Oberteil, das ich für dieses Sommerkleid gewählt habe, hat einen Knopfverschluss mit sechs Knöpfen auf der Vorderseite. Die vielen schönen Farben des Stoffes machen es schwer, sich für einen Knopf zu entscheiden. Weil ich beim Thema “Time to shine!” bleiben will (und weil sie wunderbar zu meinen coolen Sandalen passen), habe ich mich für die grünen Knöpfe mit goldenen Details entschieden, die ich bei einem meiner Trödeltouren gefunden habe.

Die Qual der Wahl

Grün und gold

Noch bevor ich mit den Knöpfen und Knopflöchern anfing, probierte ich zuerst das Oberteil an. Die Passform war gut, aber ich beschloss, dass ich noch einen Kragen brauchte. Ich schnitt einen Stehkragen aus einer anderen Bluse zu. Damit war das Oberteil komplett.

Mein Boho-Kleid erhält einen Kragen …

Die Knopflöcher habe ich mit dem Knopflochschlittenfuss #3A genäht. Beim Annähen der Knöpfe hat mir der Knopfannähfuss #18 geholfen.

Image of Knopflochschlittenfuss # 3A.

Knopflochschlittenfuss # 3A

Der Knopflochschlittenfuss # 3A ermittelt je nach Ausführung per Sensor die gewünschte Knopflochlänge für exakt gleiche Knopflöcher.

Mehr erfahren
Image of Knopfannähfuss # 18.

Knopfannähfuss # 18

Der Knopfannähfuss #18 ist das perfekte Hilfsmittel zum einfachen Annähen von Knöpfen, Druckknöpfen, Ösen und Dekorationen.

Mehr erfahren

So geht’s schneller: Knöpfe annähen mit dem Knopfannähfuss

Bohokleid nähen, Schnittmuster selber machen

Boho-Kleid nähen – die Streifen

Von hier an geht’s schnell. Näht alle Eure Streifen rechts auf rechts zusammen. Näht dann Kräuselfäden an die Oberseite Eurer zum Kreis geschlossenen Streifen (Stichlänge 6). Ich markiere die vordere und hintere Mitte des Oberteils und der Streifen sowie eine Seitennaht des Streifens (die andere Seitennaht ist die, wo die kurzen Seiten zusammengenäht wurden). Lasst die Markierungen übereinstimmen und näht den ersten gerafften Streifen an das Oberteil, den nächsten an den ersten Streifen usw. Dasselbe wiederholt Ihr für die Ärmel. Schliesst die Nähte mit einer Overlocker sauber ab. Ich habe meine bernette 64 AIRLOCK verwendet. Den unteren Streifen und die Ärmelstreifen beendet Ihr mit einem Rollsaum.

Image of bernette 64 AIRLOCK.

bernette 64 AIRLOCK

Die Overlocker mit Lufteinfädler von bernette. Per Lufteinfädler sind die Greiferfäden ruckzuck eingefädelt. Es war noch nie einfacher. Die b64 AIRLOCK hat mehr zu bieten: dank Freiarm lassen sich geschlossene Ärmel und Bündchen einfach verarbeiten.

Mehr erfahren

Das Oberteil mit dem ersten Streifen

Mit senkrechten Stecknadeln über den gerafften Streifen nähen

Der abschliessende Rollsaum

Dieses schnell genähte Sommerkleid ist eine tolle Ergänzung für meine Time to shine!-Garderobe. Es gibt nur ein Problem… Welche Schuhe ziehe ich an ;-)?

Seht Euch hier ein Video des Herstellungsprozesses an.

Alles Liebe,
Marlies
marlieswitjes.nl

Gratis Nähanleitung: Macht Euer eigenes Schnittmuster für ein Boho-Kleid

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Produkte:
BERNINA 590 Crystal Edition
BERNINA 590 Crystal Edition
Knopflochschlittenfuss # 3A
Knopflochschlittenfuss # 3A
Knopfannähfuss # 18
Knopfannähfuss # 18

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Irene Mansour

    Auch als „Vielnäherin“ findet man immer wieder gute Tipps. Der Schnitt zu diesem Kleid ist wunderschön!!!

  • Dörte L.

    Wunderschön! Welches Schnittmuster ist die Grundlage für das Oberteil? Das sieht nämlich auch sehr interessant aus!!

    • Matthias Fluri

      Hallo Dörte, der Schnitt stammt aus der Knipmode von Januar 2012, siehe die Legende zum vierten Bild im Beitrag oben. Leider ist dieser Schnitt online nicht erhältlich. Wie Marlies schreibt, kannst Du aber (fast) jedes beliebige andere Blusen-Schnittmuster als Grundlage verwenden.

      Lieber Gruss
      Matthias

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team