Kreative Artikel zum Thema Nähen

Nähanleitung für Eis aus Filz

Kennt ihr eigentlich meinen Artikel aus dem BERNINA-Adventskalender 2017 mit Lebensmitteln für die Kinderküche aus Filz? Nein? Dann wird es höchste Zeit, dass ihr euch den Artikel durchlest. Gerade erst vor ein paar Tagen habe ich wieder einen Schwung Nudeln, Spiegeleier und co. genäht, um diese zu verschenken. Unsere Tochter kam dabei auf die Idee, dass sie unbedingt Eis aus Filz für ihre Kinderküche bräuchte. Also haben wir gemeinsam Eis aus Filz genäht.

Wie das geht, zeige ich euch heute in dieser Nähanleitung:

Material

Für das Eis am Stiel benötigt ihr:

  • Bastelfilz
  • Style-Vil
  • Nähgarn (z.B. Seralon von Mettler)
  • Eisstiele (es gibt die im gut sortierten Bastelladen im 50er oder 100er-Pack)

Eis aus Filz nähen – Anleitung

Zunächst wird der Eisstiel zwischen 2 Stücke Stylevil geklebt. Ich hab das mit Heißkleber gemacht, weil ich nur den zur Hand hatte, aber es geht sicher auch mit dem Klebestift oder Alleskleber. Die Stylevil-Stücke sind dabei 6 x 9 cm oder 5 x 8 cm. Dieses hier in Melonensorbetfarbe ist das größere in 6 x 9 cm. 

Im zusammengeklebten Zustand wird das Eis rund geschnitten. Geht tatsächlich so am einfachsten. 

Die rund geschnittene Eisform dient jetzt direkt als Vorlage für den Filzzuschnitt. Ihr braucht zwei Stücke Filz, die 5-7 mm größer sind aus die Stylevilstücke am Stil. Also zeichnet einfach um das Eis herum und schneidet großzügig drum herum. 

Jetzt werden die Filzstücke auf beide Seiten des Eisrohlinges gelegt und gut festgeklammert. 

Jetzt wird das Eis zusammengenäht. Dafür nähen wir mit dem Schmalkantfuss #10 und der ganz nach links gestellten Nadel rund um das Eis herum. Startpunkt ist vor dem Eisstiel und enden tun wir auf der anderen Seite des Eisstiels (bitte nicht in den Eisstiel nähen 😉 ). 

Image of Schmalkantfuss # 10.

Schmalkantfuss # 10

Der Schmalkantfuss #10 ist optimal zum Absteppen, Säumen und Verzieren. Durch sein spezielles Führungsblech gelingen mit ihm exakt gerade Nähte.

Mehr erfahren

Im Anschluss begradigt ihr noch mit einer Schere die äußere Kontur des Eis – und schon kann das Eisvergnügen in der Kinderküche losgehen. 

Hier seht ihr noch einmal den Größenunterschied. Ihr seid natürlich vollkommen frei in der Größenwahl. Ich selbst hab mich an meisten Reststücken Stylevil orientiert. 

Gratis Nähanleitung: Eis aus Filz

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Angelika Erler

    Coole Idee :-)! Einziger Nachteil: wenn meine Enkel die sehen, dann heißts bestimmt immer “Oma, bitte ein Eis” 😉

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team