Kreative Artikel zum Thema Nähen

Aus dem Nähkästchen geplaudert mit Bettina von “Hello Heidi” – mit Stoff- und Schnittmuster-Verlosung

Hallo, Heidi! Bettina Leinenbach, die Ihr hier im Blog als Autorin von Buch- und Nähgadget-Tipps kennengelernt habt, wirkt zwar nicht wie das Waisenmädchen vom Lande aus dem bekannten Kinderbuch, trotzdem reagiert sie auf diese Anrede. Und auch für sie gilt: “Heidi kann brauchen, was es gelernt hat.” Zusammen mit Bloggerfreundinnen hat Bettina 2018 den Schritt in die Selbständigkeit gewagt und unter dem Label “Hello Heidi” einen Vertrieb für hochwertige Stoffe in zeitgemässem Design gegründet. Inzwischen ist daraus eine Plattform für modernes Nähen geworden, die neben erlesenen Stoffen und praxistauglichen Schnitten auch verrückte Nähtools und exklusives Zubehör anbietet, von der Einlage aus Pferdeschweifhaar bis zum Latexgummi für Bademode. 

Eine tolle Erfolgsgeschichte, finden wir. Darum: Hallo, Heidi … äh Bettina, hast Du zwischen all den Verpflichtungen Zeit für ein Interview? Hatte sie! Wie es zur Firmengründung gekommen ist, wieviel Zeit einer Unternehmerin zum privaten Schneidern bleibt, welches Bettinas grösste Nähkatastrophe war – das alles und noch viel mehr erfahrt Ihr im Folgenden.

Achtung: Es gibt 1 x 1,5 m Stoff und ein Schnittmuster zu gewinnen – also unbedingt weiterlesen.

Stoff- und Schnittmuster-Verlosung 

Ganz am Ende des Beitrages wartet eine tolle Gewinnchance auf Euch. Zusammen mit “Hello Heidi” verlosen wir unter allen Leser/innen, die einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen, einen 1 x 1,5 m Stoff nach Wahl aus der neuen Kollektion AQUA (Design von Karina Petersen) zusammen mit dem Schnittmuster Montrose Top von Cashmerette (Normalgrösse oder Plus-Size, wie gewünscht).

Lest also unbedingt den ganzen Beitrag und springt in den Lostopf! Wir drücken Euch die Daumen.

Modellbeispiel mit Stoffen der neuen Kollektion – von Bel’Etoile aus Belgien

Interview mit Bettina von “Hello Heidi”

Liebe Bettina, Du bist die Inhaberin von Hello Heidi Fabrics. Sag mal, dürfen wir auch Heidi zu Dir sagen?
(Lacht.) Aber klar. Ich reagiere mittlerweile auch perfekt auf diese Anrede. Sie kommt jede Woche ungefähr drei Mal vor, sei es in Kundenemails, in Telefonaten oder auf Instagram. Liebe Heidi, dear Heidi, cara Heidi! Dabei heisst bei uns im Team niemand so. Es gibt noch nicht mal eine Urgrosstante namens Heidi. Wir sind Anna, Barbara, Isabelle, Kathrin – und Bettina.

Warum dann Hello Heidi? Erzähl’ mal!
Das war tatsächlich meine Idee. Ich habe lange als Journalistin gearbeitet, insofern ist Sprache für mich wichtig. Da wir als Schweizer Online-Shop Stoffe und Nähzubehör in alle Welt verschicken, wollte ich einen Namen, der international funktioniert. ‘Heidi’ ist der Inbegriff der Swissness. Das steht für Tradition, aber auch für Qualität und Zuverlässigkeit. Das ‘Hello’ passt wunderbar dazu, da es Weltoffenheit und Freundlichkeit mit ins Spiel bringt. Im Prinzip ist das bei BERNINA sehr ähnlich, oder? Ein Schweizer Wort (in dem Fall ein Bergname, der auch in anderen Sprachen aussprechbar ist) – verbunden mit einem überzeugenden Produkt. Das ist definitiv eine gute Kombi.

Gab es in Bezug auf die Nutzung des Namens Heidi rechtliches Hickhack?
Glücklicherweise nicht. In der Schweiz ist Heidi als Eigenname etabliert. Insofern kann keine Marke diesen Begriff für sich allein beanspruchen. Wir hatten das selbstverständlich im Vorfeld abklären lassen und ‘Hello Heidi Fabrics’ als Marke schützen lassen.

Wir kennen Dich noch von deinem viel gelesenen Beiträgen für den BERNINA Blog und natürlich auch von Deinem Nähblog ‘Stahlarbeit’. Wie ist es zur Gründung der Firma gekommen?
Irgendwann Mitte 2017 hatte ich gemeinsam mit meinen Bloggerfreundinnen eine verrückte Idee: Was wäre, wenn wir all unser Wissen übers Nähen, über Stoffe und die gesamte Szene quasi nutzen könnten, um einen Shop aufzubauen? Es ging nicht darum, der 27. Laden für Standardware zu werden. Wir wollten eine Lücke füllen, wollten unsere Ideen von modernem Nähen und zeitgemässem Stoffdesign verwirklichen. Es tönt wie ein Marketingslogan, aber es war wirklich so. Mit ein paar Jahren Abstand kommt es mir sehr verrückt vor. Aber damals, mit Anfang 40, wusste ich: Jetzt oder nie. Und dann bin ich gesprungen. In die Selbstständigkeit. Glücklicherweise war und bin ich umgeben von gleichermassen nähverrückten Freundinnen.

Und der Nähblog ‘Stahlarbeit’?
Der musste leider dran glauben. Es war in dem Fall nicht nur das Nähen, sondern auch das Fotografieren, das Posten, der ganze Social-Media-Auftritt. Blogtour hier, Probenähen dort. Wenn man eine Firma aus dem Nichts aufbaut, bleibt leider kaum mehr Zeit für diese Dinge. Alle Energie fliesst in das Jungunternehmen.

Das tönt, als wäre auch Deine Nähzeit nun kostbarer denn je?
Absolut. Ich muss mir jede Stunde an den Maschinen erkämpfen, da es oft Dinge gibt, die vermeintlich wichtiger sind. Wenn ich es dann schaffe, ein Projekt anzugehen, dann muss ich mit mir selbst geduldig sein. Jede halbe Stunde zählt, ein fertiges Kleid ist ein fertiges Kleid.

Du hast uns ein Foto zur Verfügung gestellt. Sieht doch nach viel aus?
Dafür ist meine Schrankseite daheim nun leer. Die aktuelle Bettina-Garderobe ist eher eine Capsule Collection. Was wiederum total zeitgemäss und nachhaltig ist. (Lacht.) Ich habe meine Lieblingsteile nur für euch gebügelt und ins Atelier getragen. Für dieses Foto, auf dem es so wirkt, als wäre ich eine dieser Damen, die jede Woche sieben Lieblingsteile produzieren. Bin ich nicht. Aber in Gedanken? Da nähe ich jeden Tag, da ist mein Kleiderschrank begehbar.

Ist es schwer, der täglichen Versuchung, Stoffe mitzunehmen, zu widerstehen?
Ja und nein. Ja, weil ich die Ware selbst ausgesucht habe und daher Vieles meinem Geschmack entspricht. Nein, weil ich mittlerweile realistischer bin. Ein vernähter Stoff macht so viel mehr Freude als einer, der nur im Regal liegt.

Was macht euer Sortiment einzigartig?
Wir konzentrieren uns auf Oberbekleidungsstoffe, auf englischsprachige Schnittmuster und auf alles, was man braucht, um auf semiprofessionellem Niveau zu nähen. Unsere Kundinnen (es sind tatsächlich auch einige Männer darunter) erhalten bei uns Dinge, die man sonst in Europa kaum findet. Wir führen diese eine Einlage, die aus Pferdeschweifhaaren gewebt wird. Bei uns gibt’s Schneiderwachs aus Kanada, Leinen aus dem Baltikum, Wolltuche aus Italien und jede Menge verrückte Nähtools. Das war ja mein grosses Thema auf dem BERNINA Blog. Ich fürchte, ich bin minimal besessen von kleinen Nähhelfern.

Wo kommen alle Eure Produkte her? Wie wählst du sie aus?
Wenn ich was Besonderes entdecke oder auf eine Sache aufmerksam gemacht werde, dann bin ich wie ein Trüffelschwein. Ich wühle und suche, bis ich am Ziel bin. Stoffe aus einer kleinen japanischen Weberei? Easy. Latexgummiband für Bademoden aus Indonesien? Erledigt. Der klassische Weg wäre hingegen, die Ware über den Grosshandel zu beziehen. Wenn man aber das Besondere sucht, führt kein Weg daran vorbei, selbst zu importieren. Es ist übrigens nicht billiger, im Bereich Import selbst aktiv zu werden. Aber es führt dazu, dass man Dinge anbieten kann, die sonst kaum jemand hat.

Apropos besondere Dinge. Ihr bringt mehrmals pro Jahr eigene Stoffkollektionen heraus, die es nur bei Hello Heidi Fabrics gibt. Wie funktioniert das?
Ich liebe gutes Design und bin ein Farbenjunkie. Aber vom Designen, also dem professionellen Prozess, für den man ein Studium absolvieren sollte, habe ich keine Ahnung. Von daher war klar, dass es nur Hello-Heidi-Kollektionen geben kann, wenn ich Profis mit entsprechender Ausbildung finde, die mich dabei unterstützen. Wir arbeiten mittlerweile regelmässig mit drei international bekannten Designerinnen zusammen, die uns mit Ideen versorgen: Anne Bomio (Schweiz), Isaform (Schweden) und Karina Petersen (Dänemark).

Übernehmt Ihr deren Entwürfe, oder wie muss man sich das vorstellen?
Es ist eher so, dass wir uns regelmässig austauschen. Ich weiss zum Beispiel, dass wir eine Winterkollektion planen. Dann überlegen wir, welche der Fachfrauen wir dafür anfragen bzw. welche Stilrichtung wir einschlagen wollen, welche Farben gerade im Trend liegen und so weiter. Die Designerinnen machen erste Entwürfe und dann arbeiten wir über Monate hinweg Seite an Seite. Im Idealfall gibt es am Ende zwei bis drei Designs in mehreren Farbstellungen, die wir andrucken lassen. In einer letzten Phase legen wir dann fest, was gut genug ist, um in grösseren Mengen produziert zu werden.

Gehen Eure Pläne immer auf?
Ich würde lügen, wenn ich sagen würde: Ja, immer. Manchmal ist man mit einer brillanten Idee zu früh dran. Gelegentlich auch zu spät. Wenn ich unser bisheriges Werk anschaue, fallen mir mehrere Dinge auf: 1. Wir entwickeln uns farblich und auch mustertechnisch weiter. Designs, die vor drei Jahren absolute Bestseller waren, würden wir heute so nicht mehr machen. 2. Wir werden mutiger. Manchmal muss man etwas ausprobieren, um sich von der Masse abzuheben. 3. Alles trägt die unverkennbare Hello-Heidi-Handschrift. Ich will, dass unsere Kundinnen mit jedem neu genähten Teil ihre Garderobe ergänzen können. Das ist viel nachhaltiger, als in jeder Saison wieder bei null anzufangen.

Wir vermuten, dass der DIY-Trend im Zuge der Coronakrise nicht nur BERNINA, sondern auch Hello Heidi Fabrics Rückenwind verliehen hat. Wie waren die letzten Geschäftsjahre und wie soll die Zukunft aussehen?
Das ist eine ambivalente Sache. Als die Welt im Frühling 2020 stillstand, hatten wir unseren mehrsprachigen professionellen Online-Shop und konnten ohne grössere Einschränkungen weiter in alle Länder verschicken. Da wir die Zollangelegenheiten für EU-Kundinnen beim Versand übernehmen, gab es vor allem in dem Markt irre viel zu tun. (Die Schweizer Shutdowns waren im Vergleich zu denen im Ausland moderater, hierzulande konnten niedergelassene Shops schneller wieder öffnen.) Wir hatten aber schon nach wenigen Monaten massive Probleme, neue Waren zu beschaffen. Die Cargo-Preise waren ausser Rand und Band, die Rohstoffpreise explodierten. Ich erinnere mich an diese eine Frühsommerkollektion, die wir in den Herbst ziehen mussten, da unsere Druckerei schlicht nicht an genügend Druckgrund aus Baumwolle rankam. Das ist die Kehrseite der Medaille, wenn du bei der Warenbeschaffung eigene Wege gehst. Und nun, im postpandemischen Jahr,  bemerken wir natürlich auch, dass in ganz Europa eine Markbereinigung abläuft. Die Liste der renommierten Onlineshops, Läden und Unternehmen aus dem Nähumfeld, die für immer schliessen, wird wöchentlich länger. Das macht auch Angst.

Wir haben gehört, dass Ihr kürzlich in grössere Räume gezogen seid…
Wie sagen die Amerikaner? Go big – or go home. Unser Sortiment ist einzigartig, und wir haben so viele Ideen. Dafür reichte das ‘alte’ Atelier platzmässig nicht. Seit Juni haben wir beispielsweise jeden Samstag unsere Geschäftsräume in Fehraltorf, Zürich, für den Verkauf geöffnet. Damit kommen wir dem Wunsch vieler Hello-Heidi-Kundinnen nach, die die Stoffe gerne live und in Farbe sehen wollen. Wir planen auch Events, aber es ist zu früh, Details zu verraten. Erfahrungsgemäss sind unsere Tage immer viel zu kurz… Ich bin jedenfalls wild entschlossen, das mittlerweile doch recht grosse Schiff hier auf Kurs zu halten. Gerade neulich sind unsere neuen Knopfkollektionen aus der Türkei angekommen. Wenn ich mit den Händen in den Säcken mit all den tausend Teilen aus Perlmutt oder Corozo wühle, dann bin ich eine sehr, sehr glückliche Unternehmerin.


Fun facts

Dein Fuhrpark?
BERNINA 555, L 460 (Overlock), L 220 (Coverlock)

Image of BERNINA 555.

BERNINA 555

Die BERNINA 555 zeichnet sich durch eine tolle Kombination aus Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit aus – mit Stickfunktion!

Mehr erfahren

Wie sitzt Du an den Maschinen?
In Schlabberhosen und immer barfuss.

Selfish Sewing oder Schneidern für die ganze Familie?
Muss ich das beantworten? (Lacht.) Selbstverständlich habe ich bereits Mann und Kinder vielfach benäht. Seit Jahren gibt’s aber nur noch Sachen für mich selbst.

Was sagt der Nachwuchs dazu?
Meine beiden Töchter lernen im Schulhandarbeitsunterricht nähen (natürlich an BERNINA Maschinen). So langsam verstehen sie, warum ich so besessen bin.

Lieblingsgadget?
Das Scherengitter aus Metall. Damit kann man Knöpfe ohne doofe Rechnereien platzieren.

Wie sehr bist Du selber Heidi?
Ich habe sowohl die deutsche, als auch die Schweizer Staatsbürgerschaft. Meine Mitarbeiterinnen sagen, ich sei aber Schweizerischer als der Bundesrat.

Was fehlt in der Schweiz?
Das Bewusstsein, dass wir, die wir selbst schneidern, die Mode-Avantgarde sind.

Shoppingtipp für Nähbegeisterte (offline)?
Atelier für Textiles und Mehr in Rapperswil 
Atelier Goldfaden in Bern 

Da will ich unbedingt einmal hin:
Auf die grossen amerikanischen Stoffmessen und in diese kleine japanische Weberei (siehe oben)

Das wird beim Nähen unterschätzt:
Nesselteile Anfertigen und Bügeln. Sorry, aber das ist die Wahrheit.

Wäschst Du Stoffe vor dem Nähen?
Immer. (Ausser Seide oder Wolltuche)

All-time Lieblingsstoff?
Leinen. Könnte aber auch mit meinem Namen zusammenhängen.

Grösste Nähkatastrophe bisher?
Hemdblusenkleid ist fertig, ich öffne noch schnell die Knopflöcher mit dem Pfeilnahtauftrenner – ratsch!

©Fotos Barbara Wallimann
©Bloggerfoto Bel’Etoile


Stoff- und Schnittmuster-Verlosung 

Unter den Leser/innen, die einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen, verlosen wir 1 x 1,5 m Stoff nach Wahl aus der neuen Kollektion AQUA von “Hello Heidi” (Design von Karina Petersen) zusammen mit dem Schnittmuster Montrose Top von Cashmerette.

So könnt Ihr teilnehmen: Teilt uns per Kommentar unter diesem Artikel mit, warum Ihr den Stoff und das Schnittmuster unbedingt haben möchtet. Schon seid Ihr dabei! Wir drücken Euch die Daumen.

Teilnahmebedingungen für die Verlosung

Die Zustimmung zu diesen Bedingungen ist Voraussetzung für die Teilnahme auf dem BERNINA Blog.

An der Verlosung nehmen alle Personen teil, die bis am 30.06.2022 um 23.59 Uhr, einen Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen haben.

Mitarbeiter von BERNINA und des Kooperationspartners sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Die Ziehung der Gewinner findet nach dem 01.07.2022 per Losentscheid statt. Die Gewinner werden innerhalb von sieben Tagen per E-Mail benachrichtigt. Wir haften nicht für den Nichterhalt oder die verspätete Zustellung der Benachrichtigung.

Falls der Gewinner nicht in der Lage oder nicht berechtigt ist, den Preis anzunehmen, übernehmen wir keine Garantie dafür, dass ein alternativer Preis oder Ersatz angeboten werden kann. Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden und der Anspruch auf den Gewinn kann nicht abgetreten werden.

Wenn auf die Mail-Benachrichtigung über den Gewinn innerhalb von 7 Tagen keine Antwort eingeht, verfällt der Gewinn.

Wir behalten uns das Recht vor, dieses Gewinnspiel jederzeit zu unterbrechen, zu beenden oder Ablauf und Regeln zu variieren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Mehr Informationen über “Hello Heidi”

Auf folgenden Online-Kanälen erfahrt Ihr mehr über Bettina und “Hello Heidi”:

Instagram: www.instagram.com/helloheidifabrics/

Facebook: www.facebook.com/helloheidifabrics/

Shop: www.helloheidifabrics.com

Design: www.helloheidifabrics.com/hello-heidi-design/


Wir werden weiterhin Interviews mit Näh-, Stick- und Quiltpersönlichkeiten im Blog publizieren. Fällt Euch eine Person ein, von der Ihr gerne mehr wissen würdet? Dann teilt uns deren Namen gerne in den Kommentaren mit.

Liebe Grüsse
Maria

 

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

98 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ilka Heinze

    Hallo Hallo Heidi;Seid meine Bernina B480 leise schnurrt ist nähen so was wie Yoga für mich. Ich probiere alles was zwischen Seide und Leder passt. Jedes Stück ein Unikat. Auch wenn der Pfeilnahttrenner mal über das Ziel hinaus geht. Dann kommt auf die andere Seite eben auch ein Knopf. Ich versuche mich gern an jedem Material und sehr gerne am Hallo Heidi Stöffchen. Liebe Grüße und immer eine Handbreit gutes Material unterm Füßchen. 

  • Lika G.

    Hallo!Ich möchte diesen Stoff und das Schnittmuster gewinnen, einfach weil ich so gerne nähe. Und erst recht, wenn es etwas Besonderes ist.LG 

  • Heike Rohwer

    Eines wird wieder klar Es lohnt sich immer bei Reisen auch durch Stoffgeschäfte zu gehen  Nach diesem Beitrag wurde mir wieder deutlich, neben Museeen, Kirchen, schönen Gassen, Erlebnisse auch durch das Entdecken von schönen Stoffen schaffen. So etwas zu nähen, es zu tragen, wie ein wenig Urlaubszauber

  • Silvia Diehl

    Hallihallo, meine Mutter hat mir mit 9 Jahren das Nähen beigebracht. Das 1. Kleidungsstück war ein Stufenrock. Jetzt würde ich mich über den Stoff mit dem Schnittmuster freuen, weil mir beides sehr gut gefällt.

  • Erika Paluch

    Ich heiße Erika, und zum nähen kam ich als meine Kinder klein waren. Seit Jahren nähe ich für mich. Stoffe zu verarbeiten ist mehr als ein Glück. Man schafft eigene Inspiration um zu setzen. Stoff anzufassen ist alleine schon ein tolles Gefühl. Und deine Stoffe sehen super aus. Ich würde sehr gerne mir ein Kleid daraus nähen. Die Farben sind einfach klasse. LG Erika 

  • Heidi Brodesser

    Ich heiße Heidi und fühle mich somit persönlich angesprochen. Seit meiner Pensionierung, vor sechs Jahren, habe ich mir das Nähen selbst beigebracht. Blogs und Videos haben mir geholfen. Ich würde mich über Stoff meiner Namensschwester sehr freuen. Liebe Grüße Heidi 

  • Gabriele Helwig

    Bei mir liegen eindeutig mehr Stricknadeln und Wolle als Stoffe in der Handarbeitsecke. Aber die Nähmaschine steht auch griffbereit dabei. Und einen schönen Stoff  zu verarbeiten ist ein verlockenden Gedanke!Das Interview ist sehr interessant, macht Lust auf mehr. Der Shop wird gespeichert.

    • Manuela Sondermann

      Danke für das schöne Interview. Interessant und informativ. So ein Knopf-gadget hätte ich auch gerne… ebenso ein Taillen-Maßband mit Ösen und Haken zum vermessen. Da einen Händler zu finden, ist wirklich schwierig. Ich würde mich sehr über den Schnitt samt Stoff freuen und mir was schönes zaubern. In der Hoffnung, dass ich wieder mehr Zeit zum nähen finde…

  • Hannelore Janzen

    Ich nähe bis jetzt nur für die Enkel. Für mich suche ich einen schönen Blusenschnitt, daher würde ich mich über den Gewinn freuen. LG Hanne 

  • Martina Kühnlein

    Ich finde die Reihe “Aus dem Nähkästchen geplaudert“ immer sehr interessant und ich würde mich riesig über den Stoff freuen.Lg Martina

  • Melanie Kuch

    Tolle Stoffe, ich könnte nicht widerstehen und würde immer Stoffe mitnehmen ☺️

  • Heidi Maria Aly-Feurer

    Hallo Heidi, ich heisse auch Heidi und bin Hobbynäherin. Im Moment nähe ich eine neue Sommer Garderobe für meine Schwiegertochter , alles in Übergrösse wie es halt sopassieren kann nach 4Kindern. Ich möchte ihr sehr gerne dieses Modell nachnähen, würde die neuen Teile noch schön abrunden. Ich halte mir die Daumen, dass es klappt. Vielen Dank 

  • Doris Pelzer

    Neben den Aqua Stoffen haben es mir besonders die Dots angetan. Cooler Shop mit sehr geschmackvollen Stoffen.

  • Uschi Widmaier

    AquaDesign ist super, ausgefallene Schnittmuster !Wäre einen Besuch wert

  • Ulrike Tost

    Das Interview hat mich neugierig gemacht und ich habe sofort den Shop besucht!

    Herzlichen Glückwunsch zu dem besonderen Laden!

    Mir sind gleich mehrere Outfits eingefallen, die ich gerne umsetzen würde…

  • Regina R.

    Interessantes Interview. Ich hoffe, dass ich es beim nächsten Besuch in der Schweiz einrichten kann vor Ort zu stöbern. 😁

  • Mechthild K.

    Ich möchte aus mehrerem Gründen an der Verlosung teilnehmen: Der Artikel hat mich neugierig auf die Firma und den Stoff gemacht. Ich habe ein tolles Nähwochenende gehabt und habe nun richtig Lust, mich mit dem Nähen von Bekleidung weiter zu beschäftigen. Einen Schnitt von Cashmerette wollte ich immer schön mal nähen. Wenn ich gewinne, hätte ich gerne den Plus-Size-Schnitt.

  • Katrin G.

    Ich nähe eindeutig zu wenig Kleidung, obwohl mir das großen Spaß macht, bin ich mehr mit meinen Patchworkarbeiten beschäftigt. Der Gewinn wäre ein Anreiz mal wieder den Kleiderschrank zu füllen. Daher hüpfe ich in den Lostopf und leihe mir noch ein paar Daumen zum Drücken aus 😉

  • ursula85

    Sehr sehr toller Laden! Mir hat es das Ogden Cami in der Version Aqua Pond Old Rose, das Nadine genäht hat, total angetan und würde es am liebsten schon am Wochenende nähen. Ich überlege, ob ich am Samstag nach Fehraltorf fahre….. vom Bodensee:-)

  • mura2kami

    Aquarellmalerei ist toll und Nähen ohnehin ;-)Eine Superidee beides beim Stoff zu kombinieren. Ich würde mich über den Gewinn sehr freuen.

  • Tabea K.

    Ich möchte beides gerne gewinnen, da die Stoffe der Kollektion einfach toll aussehen und weil ein Schnittmuster, das verschiedene Körbchengrößen berücksichtigt, einfach traumhaft klingt!

  • Elke Staudt

    Ein interessanter Artikel und so tolle Stoffe im Shop. Der Stoff Aqua pond cream hat es mir angetan.  

  • Sabine W.

    Stoffdesign und Schnittmuster sind echt toll, passen gut zu meinem Stil, würde ich sicher sehr oft tragen und die Blicke auf mich ziehen ….

  • Manuela

    Sehr interessante Lektüre, da ich selber viel nähe und auch sonst kreativ bin, ist es immer wieder schön wie andere Ihren Traum leben. 👍😊

  • Verena Glugovsky

    Danke für das sehr interessante Interview! Viel Erfolgt für viele weitere Jahre 🙂

  • Fine V.

    Das Interview war sehr interessant zu lesen, den Shop kannte ich noch gar nicht. Ich versuche auch mein Glück und hüpfe in den Lostopf.

  • Meike H.

    Ich möchte den blauen Aquastoff und das Schnittmuster gerne gewinnen weil ich dann hallo Heidi endlich einmal ausprobieren kann, bisher hat sich die Gelegenheit noch nicht ergeben. 

    • Theresia Rothe

      Der Schnitt sieht gut kaschierend aus 😉 den würde ich sehr gerne testen.

      Und der Aqua Pond cream Stoff ist auch ein tolles Design, welches ich gern gewinnen würde.

  • Wabi Sabi

    Me encantaría coser con esa preciosa tela. Por eso me gustaría ganar el sorteo. Muchas gracias y suerte a todos 😊

  • Silke Meyer

    😍😍😍die neue Kollektion ist wunderschön!!! Ich liebe Aquarellmalerei, blau und schöne Stoffe. Außerdem brauche ich noch luftige Oberteile und bin nähbegeistert- über den Gewinn würde ich mich riesig freuen ! Das ist genau meine perfekte Kombi…❤️❤️❤️ 

  • Heike Rosenbaum

    Ein spannendes Gespräch. Ich gehöre auch zu den selber schneidernden Frauen und freue mich über lässige Schnitte und tolle Prints auf noch schöneren Stoffen.Es wäre toll…Alles Gute H.R.

  • Birgit Eickhoff

    Ich würde gerne gewinnen damit ich mich endlich mal an ein Shirt für mich wagen könnte. Hab ich bisher nicht genäht. Und die Stoffe gefallen mir auch sehr.

  • Andrea B.

    Das Schnittmuster und der Stoff haben ihren Reiz. Darum würde ich mich sehr freuen, zu gewinnen.

  • Pelin Tolunay-Wokurka

    ich würde gerne gewinnen weil die Eigenproduktionen von Hello Heidi super sind!

  • Rosmarie Schmid

    Tolle Muster und noch schönere Stoffe. Aber der Schnitt ist wirklich der Knaller: einfach klassisch aber dennoch ein Hingucker. Ich würde mich über den Gewinn wirklich wahnsinnig freuen und so meine Garderobe für den Sommer vervollständigen.

  • Miriam Wehrli

    Ich finde, dass ihr die  absolut schönsten Stoffe anbietet. Euer Shop ist meine Nr. 1 in der CH. Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen ♥️

  • Michaela Bie

    Wieder einmal ein interessantes Interview. Ich hoffe sehr, dass Bettina ihr Schiff auf Kurs halten wird. 🙂 Diesen Onlineshop kannte ich bis dato überhaupt nicht. Die Stoffe sind wirklich schön und besonders….

  • Jasmin Sille

    Hello Heidi Fabrics ist das wunderbarste Geschäft, das ich in diesem Bereich kenne. Beste Stoffe, tolle Nähtools, besondere Schnittmuster und perfekte Beratung! Über den Gewinn würde ich mich sehr freuen, da ich die neue Kollektion noch nicht bestellt habe und auch das Schnittmuster noch nicht besitze.

  • Lisa Hagemann

    Weil Hello Heidi nur tolle Stoffe herausbringt und auch die aktuelle Kollektion wieder ein Knaller ist!

  • Annemarie Gebhart

    Wunderschöne Stoffe und ein ungewöhnlicher Schnitt. Die ideale Kombination um wieder mal was für mich zu nähen. 

  • Lisa Werner

    Barfuß vor der Nähmaschine nach einem heißen Sommertag und ein Projekt vor Augen, mit einem tollen Schnittmuster und einem super Stöffchen – Träume mit offenen Augen….

  • Claudia Fe

    Da ich immer mehr eigene Kleidung nähe, bin ich ganz scharf darauf, das Stöffchen in den Händen zu halten.  Das Interview hat mich so begeistert, dass ich michgleich für den Newsletter registriert habe.Gruß Claudia 

  • sewbetty

    Gerade mal in den Shop gesprungen. Die Schnittmuster, die Stoffe, sieht alles wirklich toll aus. Über den Stoff und das Schnittmuster würde ich mich freuen, ist doch perfekt für einen Sommerabend am Meer, wenn es später etwas kühler wird 😎! 

  • Andrea Seiberl

    Tolles Interview. Ich kannte Hello Heidi noch nicht, werde es mir aber definitiv merken, da ich sehr viel und gerne selber nähe. Danke für den Tipp! 

  • Doris Blöchlinger

    Ich liebe die Stoffe und Nähhilfen von HelloHEIDI und hab schon viel erworben.. Vieles davon ist einzigartig, die Qualität ist immer hervorragend und findet man in der Schweiz kaum. Deshalb gefällt mir auch die Aqua Kollektion. Sie ist einzigartig!

  • Verena Muri

    Wenn ich schon nicht als Nixe zur Welt gekommen bin, möchte ich doch wenigstens Wasser auf mir tragen. 

  • Jutta Riedschy

    Tolles Interview! Genauso sympathisch wie auf Instagram.Das Angebot von Hello Heidi ist einfach toll und einzigartig , sowohl bei Stoffen als auch bei Schnittmustern. Mit der neuen Aqua-Kollektion liebäugele ich seit Erscheinen und der schnörkellose Schnitt ist m.E. genau richtig, um den Stoff zur Geltung zu bringen. Versuche daher auf jeden Fall mein Glück bei dem Gewinnspiel.

    • Maja Hofmann

      Ich kenne Hello Heidi schon länger und bin bekennender Fan!😉

      Da ich mein Stofflager abbauen möchte, habe ich mir ein Stoffkaufverbot auferlegt.
      Von Stoff gewinnen hat niemand etwas gesagt!😉

      Also versuche ich mein Glück!

  • Zohra El Haoulani

    ich finde bettina super, ich finde bernina super, ich finde hello heidi super, ich finde die aqua kollektion super und ich finde das montrose top super!💜💙💜💙💜💙💜💙💜💙💜💙💜💙

  • Vera Studer

    Für die Zeit nach der kurz bevorstehenden Geburt von Kind Nr.4 ist das Top optimal! Locker geschnitten und auf dem schönen Stoff sieht man vermutlich Sabber und Milch kaum und ich sehr (hoffentlich) schick aus – auch als (hoffentlich nicht zu müdes) Vierfachmami…Ich würde mich freuen!

  • Cornelia Moser

    …weil der Stoff und das Schnittmuster einfach perfekt zu meiner Garderobe passen würden 🥰🌊💙

  • bonjourelfie

    Ich habe gleich mal den Shop besucht und bin begeistert! Den Link habe ich direkt  gespeichert. Und jetzt hab ich mal wieder richtig Lust bekommen Kleidung zu nähen.LGElfie

  • Irene Marbot

    Spannendes Interview, ich kannte Hello Heidi bis jetzt noch gar nicht. Ich habe noch keine Erfahrung mit Kleidung selber nähen (habe mich bis jetzt noch nicht daran getraut) und das wäre ein optimales “Starterset” um damit anzufangen 😃

  • Christa Reusser

    Tolles Interview. Und ich würde gerne mal eine Stoff designen für euch 😉

    • Frauke Lachs

      Die neue Aqua Kollektion ist wunderschön, besonders in Blush! Hello Heidi ist bei uns in Deutschland ja gar nicht so einfach zu bekommen, der Shop der die Stoffe hatte ist ja leider geschlossen… Schade!

  • Martina Clermont

    Sehr interessantes Interview. Ich kannte euch noch gar nicht. Würde mich sehr über den Stoff und den Schnitt freuen.

  • Anne Moser

    Ich habe den stoff auf insta neulich vernäht gesehen und er hat mir gefallen jetzt “stolper” ich nochmal drüber – wenn der Stoff nicht bei mir seine Bestimmung finden soll weiß ich nicht, und neue Schnittmuster kann man sowieso nie genug haben🤔😇

  • Nicole Van Dun

    I love to win, I’m such a great van of the Helloheidi fabrics and can’t wait to make this beautiful pattern! On my bernina machine ofcourse 🙂

  • Elisabeth Lichter

    Interessantes Interview. kenne die Kollektionen bisher noch nicht, springe aber gerne in den Lostopf.

  • Paulette Gaul-Schauls

    Hallo,ich bin aus Luxemburg und habe erst kürzlich die Stiffe kennengekernt und finde sie mega edel und zeitlos!Genau so auch Schnittmuster, das einfach klassisch,sportlich und elegant ist😍LG Paulette

    • Ann Gilis

      So ein schöner Stoff und ein klassissches Schnittmuster. Das würde ich gerne gewinnen. Liebe Grüße <3

  • Eva Steinert

    Als ich gelesen hab, dass es das Shirt auch in Plussize gibt, war klar, dass ich mein Glück versuche. Ist nicht einfach in großen Größen einen passenden Schnitt zu finden.Und die Aqua Kollektion ist genau meins: nicht zu hell, aber auch nicht knallfarbig…Danke für das tolle Interview und das Gewinnspiel. Liebe Grüße Eva 

  • Ruth Heydt Heydt

    Die Stoffe und Farben  sind wunderschön und das Schnittmuster ein toller Klassiker! Über einen Gewinn würde ich mich sehr freuen

  • Eva Kilchmann

    Der Stoff gefällt mir sehr; das Design und die Farbe sind sommerlich-erfrischend. Sollte ich “gewinnen” würde ich mich “subito” an das Projekt wagen. Schönen Sommer.

  • Cassy S.

    In Ticino sarei la star, con la stoffa di super-qualità helloheidi e il cartamodello del top. 

  • Nathalie Müller

    Ich bin ja schon länger Fan der Heidi Kollektionen. Aqua ist Super schöner Stoff – den ich tatsächlich auch schon vernäht habe. Aber für ein Cashmerette Montrose Top bin ich JEDERZEIT bereit mich nochmals an die Stoffe ranzuschmeissen. 🤔😉

  • Dörte L.

    Mir gefallen die mutigen Stoffdrucke. Ich habe bei Heidi auch schon einmal einen wunderschönen Sportstoff im Farbverlauf gekauft. 🧡

  • Gabriele Sagnotti

    Ein tolles Interview. Die neue AQUA Kollektion ist wunderschön, mir gefallen besonders die Blau- und Grüntöne. Das Montrose Top von Cashmerette eignet sich hervorragend für dieses tolle Stöffchen. LG Gabi 

  • Uschi Neber

    Die Stoffe sind toll! Und so einen schlichten Schnitt kann man immer brauchen.solche Interviews sind immer wieder interessant 🙂.Vielen Dank dafür !

  • Nadine Ehlen

    Ich lieeebe die Hello Heidi EPs, besonders der Cotton Sateen hat eine wahnsinns Qualität ❤️ und das Montrose Top hab ich bereits in der Instastory bewundert. Ein Gewinn wäre der 🔨 

  • Johanna Neumann

    Die Eigenproduktionen von Hello Heidi Fabrics sind der Knaller! So eine tolle Qualität habe ich selten gefühlt. Deswegen würde ich sehr gerne auch die Aqua-Kollektion vernähen und einen Shirt-Schnitt für Webware kann ich immer gebrauchen 🙂

  • Simone Locher

    ..ich hab schon einige wunderschöne Hello Heidi-Stoffe vernäht und würde nicht Nein sagen zu dem tollen neuen Aquarell-Stoff 🙂

  • Carolin Pruy-Popp

    Liebe Bettina, liebes Bernina-Blog-Team!Ein interessantes Interview – und schönes Gewinnspiel. Nachdem ich gerne bei HelloHeidi bestelle – steht der Cotton Sateen Aqua Wave Lilac Blue schon seit Vorstellung der Collection auf meiner Wunschliste. Das Schnittmuster ist ein interessantes Oberteil, das wohl mit Rock / Hose funktioniert und in Kombi mit der bewegten Aqua Wave beides zur Geltung bringt. Für mich: Schnitt mit Stoff = Perfect Match.

  • Fräulein Winter

    Ich bin schon ewig auf der Suche nach einem richtigen Plussize-Schnittmuster – natürlich zusammen mit einem schönen Stöffchen für meine kleine Schwester.Die ist 1,85 m groß, der Inbegriff von Plussize und freut sich über jedes Teil das überall passt und nicht nur an einer Stelle!

  • melitta

    Ein sehr interessantes Interview, vielen Dank dafür 🙂 Ich springe gerne in den Lostopf und hoffe auf “Glück” . 🙂 

  • Patricia Meder

    So spannend das Interview und ganz toll gibts Hello Heidi und natürlich Bernina! Beides für mich nicht mehr wegzudenken in der CH Nähszene! 

  • Siggy Stützlein

    Ein interessantes Interview. Stoffe von Hello Heidi sind mir schon aufgefallen. Würde ich gerne mal vernähen. Das Shirt ist wunderbar zeitlos. LG Siggy

  • Veronika Schel

    Ich liebe die neue Stoffkollektion sehr. Sie wirkt sooooo besonders. Schnitt und Stoffe schreien einfach nach mir und nach Sommer 🙂 ich würde Luftsprünge machen. 

  • renate77

    Hallo Bettina,dieser Stoff hier, “Cotton Satin Aqua Wave Lilac Blue”, wären genau meine Farben!Und von Cashmerette wollte ich schon immer mal etwas nähen.Liebe GrüßeRenate

  • Christa Schmitz

    Ich probiere gerne neue Schnittmuster aus, interessant finde ich, dass das Top in verschiedenen Cup Größen angeboten wird. Stoff und Schnittmuster passen super zusammen, da könnte man direkt an die Nähmaschine wechseln.

  • Katrin Hofmann

    Das Interview ist sehr interessant und spannend, da bekomme ich gleich Lust zum Nähen und neue Projekte schwirren mir im Kopf.

  • Xenia Matern

    Die Stoffe sind wirklich außergewöhnlich, und Aqua würde ich gern zu einer Tunika vernähen – der Stoff wirkt so schön luftig. Das Montrose Top sieht allerdings auch toll aus, würde mit Aqua sicher auch eine gute Kombi abgeben… Ach, so viele Möglichkeiten…

  • urblau

    Tolles Interview!Ich würde gerne am Gewinnspiel teilnehmen, da ich mich beim Durchklicken durch den Shop direkt mehrmals schockverliebt habe 🙂

  • Annette Beening

    Was für ein interessantes Interview! Ich werde gleich mal den Shop besuchen.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team