Kreative Artikel zum Thema Nähen

Cap “Cosmo” nähen mit Gratis-Schnittmuster

Caps und Hüte sind ein Muss, um ein Outfit abzurunden. Egal ob für Frauen, Männer, Kinder oder Babys – sie sind praktisch und schick!
Aus diesem Grund durfte ein Cap natürlich auch nicht in unserer BERNINA Fashion Look Kollektion fehlen. Diese Kollektion kommt aus der Feder der Schweizer Designerin Irène Münger und ist inspiriert von den Stoffen des englischen Textildesigners Kaffe Fassett. Es ist die erste Modekollektion zum Nachnähen. Die modischen Schnitte sind online in unserem inspirations-Shop  erhältlich und können in einem der zahlreichen Nähkurse nachgenäht werden. Noch mehr Infos zur Kollektion und den ganzen Looks findet Ihr auf www.bernina.com/looks.

Image of Fashion Looks von Irène Münger.

Fashion Looks von Irène Münger

Exklusiv für BERNINA: Schnitte und Outfits der Schweizer Designerin Irène Münger mit Verwendung von Stoffen von Philip Jacobs des Kaffe Fassett Collective.

Mehr erfahren

Cap nähen – das Modell “Cosmo”

Das Cap kann auf beide Seiten getragen werden. Die eine Seite ist dank Oilskin wasserabweisend und die andere Seite haben wir mit einem bunten Stoff von Kaffe Fasset farbenfroh ausgestattet. Diese Seite kann also als Sonnenschutz bei heissem Wetter als Aussenseite getragen werden und die Oilskin-Seite beispielsweise bei leichtem Niesel. Sozusagen eine Cap für jede Witterung. 

Gratis-Schnittmuster für das Cap “Cosmo”

Das Schnittmuster für das Cap steht Euch im Format A4 unter dem folgenden Download-Link gratis zur Verfügung.

Schnittmuster-Download (PDF, Format A4)

Achtet beim Ausdrucken des Schnittmusters darauf, dass Ihr keine Grössenanpassungen vornehmt. Dies könnt Ihr mittels des Kontrollquadrats auf dem Schnittmuster überprüfen.

Material

Zum Nähen des Caps benötigt Ihr folgendes Material:

  • Oilskin Magenta 20 cm x 95 cm
  • Kaffe Scarlet PWPJ041 20 cm x 95 cm
  • Einlage Decovil I 15 cm x 20 cm
  • Vliesline G 700 20 cm x 45 cm

Zuschnitt

Das Schnittmuster enthält bereits eine Nahtzugabe von 1 cm.

Oilskin Magenta

  • 1x Mützenschild mit Decovil I mittig unterbügeln (mit Bügelpresse, wenn vorhanden)
  • 4x Mützen-Vorderteil
  • 2x Mützen-Rückenteil mit Ausschnitt

Kaffe Scarlet PWPJ041

  • 1x Mützenschild mit G 700 unterbügeln
  • 4x Mützen-Vorderteil, davon 2 Teile mit G 700 verstärken
  • 2x Mützen-Rückenteil mit Ausschnitt
  • 2x Verschlussbändel 5,5 x 17 cm

Einlage

  • Decovil I: 1x Mützenschild ohne Nahtzugabe
  • G 700: 1x Mützenschild mit Nahtzugabe 2x Mützen-Vorderteil

BERNINA Zubehör

Weiteres Zubehör

  • Rollschneider
  • Quiltlineal 7” x 24”
  • Schneidematte gross
  • BERNINA Nähschablone
  • Prym Trickmarker violett
  • Prym Wendenadel
  • Stoffschere und kleine scharfe Schere
  • Mettler Seralon Art-# 1678, Farb-# 1421 (Magenta)

Nähanleitung: Cap nähen

Mützenteil (Aussen- und Innenteil) nähen:

Aussenteil (Oilskin): Zwei vordere Mützenteile rechts auf rechts nahtzugabenbreit (1cm) zusammennähen. Nahtanfang und -ende verriegeln. Danach Nähte auseinanderbügeln und mit Schmalkantfuss #10, Stichlänge 3, Nadelposition rechts oder links die genähten Teile beidseitig schmalkantig absteppen.

Ausseinteil Cap zusammennähen

Innenteil (Kaffe Fassett Stoff): je 1 Mützenteil mit Einlage und 1 Mützenteil ohne Einlage zusammennähen, sodass zwei gegengleiche Mützenteile entstehen. Nahtanfang und -ende verriegeln. Danach Nähte auseinanderbügeln und mit Schmalkantfuss # 10, Stichlänge 3, Nadelposition rechts oder links die genähten Teile beidseitig schmalkantig absteppen.

Image of Schmalkantfuss # 10.

Schmalkantfuss # 10

Der Schmalkantfuss #10 ist optimal zum Absteppen, Säumen und Verzieren. Durch sein spezielles Führungsblech gelingen mit ihm exakt gerade Nähte.

Mehr erfahren

Aussenteil: Ein drittes Mützenteil (Mützen-Rückenteil mit Ausschnitt) an einer der freien Kanten annähen. Danach wieder Nähte auseinanderbügeln und beidseitig schmalkantig absteppen.

Innenteil: Ein drittes Mützenteil (Mützen-Rückenteil mit Ausschnitt) an das Mützenteil ohne Einlage annähen – Nahtzugaben in der Spitze genau aufeinander stecken.

Beachten, dass zwei gegengleiche Mützenteil entstehen!

Nähte auseinanderbügeln und beidseitig schmalkantig absteppen.

Gegengleiche Cap-Teile zusammennähen

Die beiden Hälften (Aussen- und Innenteil) rechts auf rechts aufeinander stecken. Das Aussenteil nur die  Mittelnaht vorne ca. 10-12 cm schliessen. Wenn die Mittelnaht noch nicht komplett geschlossen wird, ist es einfacher das Schild der Cap anzunähen. Beim Innenteil kann aber die Mittelnaht durchgehend geschlossen werden, danach beim Innenteil die Nahtzugabe auseinanderbügeln und wieder beidseitig schmalkantig absteppen.

Mittelnaht der Innenseite schliessen, Aussenseite nur 10 cm schliessen

Hutschild zusammennähen:

Dafür steckt Ihr beide Mützenschildteile rechts auf rechts aufeinander. An der Maschine bringt Ihr den Offenen Stickfuss # 20 und verändert die Stichlänge auf 2. Dann entlang der Einlage (Decovil) an der Rundung nähen. Wichtig nicht auf der Einlage sondern direkt daneben.

Image of Offener Stickfuss # 20.

Offener Stickfuss # 20

Der Offener Stickfuss # 20 ist ideal für Stickarbeiten mit der Nähmaschine. Die Fadenfreistellung lässt ihn problemlos über dichte Stiche gleiten.

Mehr erfahren

Rundung des Mützenschilds nähen

Nahtzugabe etwas zurück- und in den Rundungen Dreiecke einschneiden. Zum Schluss auf rechts wenden und bügeln.

Mützenschild einschneiden

Für den typischen Cappie-Look das Schild an der Rundung drei-Mal füsschenbreit versetzt zueinander absteppen. Dafür könnt Ihr entweder den Obertransportfuss # 50 verwende. Mit diesem werden die drei Linien exakter, aber mit jeder Linie wird es etwas schwieriger in der Rundung. Die einfachere Variante ist mit dem Offenen Stickfuss # 20, da ist die Übersicht besser und die Rundungen können besser genäht werden. Jedoch werden die Linien nicht ganz so exakt wie mit dem Obertransportfuss. Sticheinstellung: Geradstich #1, Stichlänge 3, Nadelposition Rechts.

Image of Obertransportfuss # 50.

Obertransportfuss # 50

Der Obertransportfuss # 50 mit drei Wechselsohlen und Kantenlineal ist ein unverzichtbarer Helfer beim Nähen von schwierigen Stoffen.

Mehr erfahren

Mützenschild drei-Mal füsschenbreit absteppen

Mützenschild vorbereiten für das Annähen an die Ausseinseite des Caps. Dafür auf der unteren Schildseite die Mitte und eine Nahtzugabe von 7 mm markieren. Am besten mit einem Pfriem oder Fingernagel der Einlage entlangfahren und von dieser Markierung 7 mm Nahtzugabe bezeichnen und den Rest zurückschneiden.

Nahtzugabe im Capschild einzeichnen und zurückschneiden

Schild an Cap nähen:

Schild rechte auf rechte Seite an die Aussenseite (Oilskin) des Caps stecken. Dabei beachten, dass die Schildmitte genau auf die mittlere, vorderste Naht des Caps zu liegen kommt. Schild füsschenbreit mit Nadelposition -2 annähen.

Schild an Ausseinseite des Caps stecken

Anschliessend den Rest der noch offenen Mittelnaht mit Stichlänge 2 nähen, sodass die Aussenseite des Caps geschlossen wird. Eventuell Nahtzugaben in der Spitze herausschneiden und beidseitig schmalkantig absteppen.

Mittelnaht der Aussenseite komplett schliessen

Verschlussbändel nähen:

Als nächstes wird der Verschlussbändel verstürzt. Dazu die beiden Stoffstreifen an der langen Seite rechts auf rechts aufeinanderlegen und an der langen und einer kurzen Seite zunähen.

Verschlussbändel nähen

Als nächstes die beiden Bändel wenden und die Naht in der Kante bügeln und schmalkantig absteppen. Die beiden Streifen mit 1 cm Nahtzugabe an der Innenseite der Cap feststecken.

Bändel feststecken

Cap fertig nähen:

Nun werden die beiden Caps (Aussen- und Innenseite) rechts auf rechts ineinandergesteckt.

Achtung: Hutschild und Verschlussbändel liegen innen!

Danach wird ringsum füsschenbreit mit Nadelposition -2 zusammengenäht, jedoch beim Schild eine Wendeöffnung offenlassen von ungefähr 10 cm. Falls nötig, die Nahtzugabe eventuell zurück- und einschneiden.

Innen- und Aussenseite des Caps zusammennähen

Jetzt kommt der Moment der Wahrheit – jetzt wird das Cap gewendet und die Naht vorsichtig in die Kante gebügelt. Der letzte Schritt ist noch die Nahtzugabe der Wendeöffnung an der Nählinie stecken und mit Fuss #10 schmalkantig absteppen.

Wendeöffnun schliessen

Und fertig ist das Cap “Cosmo”!

Cap "Cosmo" fertig

Noch weitere Varianten

Luftlöcher einarbeiten – sorgen für eine gute Luftzirkulation.

Verschiedene Verschlussvarianten

  • Schnallenverschluss
  • Gummibandverschluss
  • Klettverschluss

Gratis Schnittmuster & Nähanleitung: Cap „Cosmo“

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Baumwollstoff, Bügeleinlage, Decovil, Dry Oilskin, kleine spitze Schere, Nähgarn: Seralon von Mettler, Nähnadel, obertransportfuß #50, offener stickfuss #20, Quiltlineal, Schmalkantfuss, Schneidematte; Rollschneider, Stoffschere, Trickmarker, universalnadeln, Vliesline, Wendenadel
Verwendete Produkte:
BERNINA 535
BERNINA 535
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10
Offener Stickfuss # 20
Offener Stickfuss # 20
Obertransportfuss # 50
Obertransportfuss # 50
Lochstickeinrichtung # 82 inklusive Fuss # 92
Lochstickeinrichtung # 82 inklusive Fuss # 92

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

16 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team