Kreative Artikel zum Thema Nähen

Weihnachts-Korkdecke Magic nähen – Gratisschnittmuster

Ich gebe es zu, diese Weihnachtsdecke ist ein bisschen Arbeit. Doch ist der Spassfaktor beim Zuschneiden und beim Nähen garantiert. Mit Hilfe der praktischen Schablonen, die Ihr als Download weiter unten im Artikel findet, ist es gar nicht kompliziert. Und bei diesem Muster möchte man so schnell wie möglich das überraschende Ergebnis sehen. Die optischen Effekte, die nach Auswahl der Korkstoffe ganz unterschiedlich sind, suchen ihresgleichen. 

Eine Kombination mit Stickmustern veredelt diese weihnachtliche Tischauflage. Ich habe ein Design von Amanda Murphy aus ihrer neuen Weihnachtskollektion Celestial Lights verwendet.

Gratis Schnittmustervorlagen für Weihnachtskorkdecke Magic

Die Tischauflage kann in 2 Variationen und 2 Grössen genäht werden. Bei meiner Version stehen die grossen Quadrate über den Rand, da sie bestickt sind. Die zweite Variante ist die quadratische, bei der der Rand gerade läuft. Die grossen Quadrate werden dann zu Dreiecken verschnitten. Klickt einfach den Download an, dann ist es schnell klar.

Zuschnitt_magic_christmas_85

Zuschnitt_magic_christmas_65

Materialverbrauch Weihnachtskorkdecke Magic

für die hier gezeigte Variante:
1 Stück 50x70cm gestreifter Kork und cremefarbiger Kork,
1 Stück 35x50cm gestreifter Kork und cremefarbiger Kork,
2 Stück 140x50cm Rückseitenkork B-Ware, 2m Vliesofix.

Zuschnitt Weihnachtskorkdecke Magic

Alle Korkzuschnitte werden mit einer Lage Vliesofix hingebügelt. Auch der Rückseitenkork.

Übertragt die Schablonen auf eine Pappe und schreibt zusätzlich die Anzahl der Zuschnitte darauf. Links im Bild die grosse Grösse, rechts die kleinere Grösse der Decke.

Wichtig: es muss sehr exakt zuschnitten werden, sonst gibt es Probleme beim Zusammensetzen der Einzelteile. Wenn Ihr Teile bestickt, schneidet Ihr erst nach dem Sticken auf die richtige Grösse zu. 

Ein gestreifter Kork kann so zugeschnitten werden, dass beim Zusammenlegen der Sterne unterschiedliche Grafiken entstehen. Ich wollte die Streifen gerade zusammenlaufen lassen und habe entsprechend schräg zugeschnitten. 

Die Breite der Raute misst 6cm. Entsprechend lege ich das Lineal an und schneide Raute um Raute mit dem Rollschneider zu. 

Natürlich wollte ich sofort wissen, wie der grosse Stern zusammengelegt ausschaut. Die gerade Linienführung beim Zuschnitt hat sich gelohnt.

Das Stickmuster von Amanda Murphy passt perfekt in die Endgrösse des 17cm x 17cm grossen Quadrats.

Vor dem Zusammenlegen der einzelnen Segmente entfernt Ihr die Papierrückseite des Vliesofix.

Auch dieses Element habe ich neugierigerweise einfach mal zu zusammengelegt.

Ich empfehle Euch, das Muster der Decke in einzelne kleine Segmente zu unterteilen und auszuschneiden. Es erleichtert das spätere Zusammennähen.

 

Wenn Ihr Rückseitenkorkreste habt, könnt Ihr sie mit einer Zickzacknaht zusammensetzen. Wichtig ist, dass der Rückseitenkork auch mit Vliesofix gebügelt ist. Dann startet Ihr mit dem Auslegen der einzelnen Segmente. 

Sobald die Segmente ausgelegt sind, schneidet Ihr alle mit einem überschüssigem Rand aus.

Legt es auf das Bügelbrett. Prüft nochmals, dass alle Kanten eng zusammenliegen. Dann kommt ein Backpapier über den Kork und Ihr stellt das Bügeleisen (Temp. Baumwolle) auf eine erste Stelle des Segments und lasst es einige Sekunden stehen. Nicht verschieben! So bügelt Ihr Stück für Stück alle Korkstücke zusammen. Achtet darauf, dass alle Teile gut zusammenkleben. Das erleichtert das spätere Zusammennähen.

Nähen der Weihnachtskorkdecke Magic

Bei meinen Tischsets habe ich schon oft gezeigt, wie ich die Korkstücke zusammenähe. Zu Beginn sichere ich die Naht mit einigen Stichen. Ich wähle eine kurze Stichlänge und nähe zwischen den Korkstücken einige Vor-und Rückstiche. Dann wähle ich einen Zierstich, der beide Korkzuschnitte miteinander verbindet. Aus den Quiltstichen wähle ich den einfachen Leiterstich: Stichlänge 1,90mm/Stichbreite 2,10mm. Damit ich einen perfekten Blick auf die Nadel und den Kork habe, wähle ich den transparenten Rücktransportfuss #34D . Hier kann ich sogar den Obertransport zuschalten.

 

Als nächstes wird der überschüssige Rückseitenkork passgenau zurückgeschnitten. Ich arbeite mit Schere, Rollschneider und Lineal. Achtet bitte auf 100%tige Exaktheit.

Kleiner Überblick: die Weihnachtsdecke ist am Boden ausgelegt. Links unten sind bereits 2 Segmente zusammengenäht. Danach habe ich das darüberliegende Teil angenäht und dann die andere Hälfte der Decke genauso zusammengenäht. Ganz zum Schluss nähe ich beide Seiten in der Mitte zusammen.

Beim Zusammensetzen der grösseren Abschnitte arbeite ich mit Malerkrepp. Damit halte ich auf der Rückseite die Anschlusskanten zusammen. 

Die Decke ist sperrig. Dennoch lässt sich das Material rechts unter dem Freiarm der Nähmaschine gut zusammenrollen. Da ich zuerst beide Seiten zusammengenäht habe und nun die Mitte zusammenfassen muss, kann beim Zusammenrollen nichts passieren, also nur Mut. 

In einem letzten Arbeitsgang umrand ich die gesamte Weihnachtsdecke mit einem Dreifachgeradstich. Mein Nähfuss hier ist der Geradstichfuss mit Gleitsohle#53.

Und dann ist diese wunderschöne weihnachtliche Decke aus Kork fertig und verbreitet eine wunderschöne Stimmung.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Nacharbeiten. Schreibt Eure Fragen und Gedanken gerne in die Kommentare.

Herzlichst,

Jutta

 

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Korkstoff, Papier für Schablonen, Polyester Nähgarn, Stickgarn, Vliesofix
Verwendete Produkte:
BERNINA 880
BERNINA 880
Stickfuss # 15
Stickfuss # 15
Geradstichfuss mit Gleitsohle # 53
Geradstichfuss mit Gleitsohle # 53

Themen zu diesem Beitrag , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team