Kreative Artikel zum Thema Nähen

Hausanzug nähen – Anleitung, Teil 1: das Shirt “Patty” aus der inspiration

Hausanzug nähen, Teil 1: Anleitung für das Shirt “Patty” aus der inspiration 03/2022 

Beim Durchblättern der neuen inspiration war wieder schnell klar, welche Projekte ich für euch nachnähen werde. Den Anfang machte der wunderschöne und zugleich lässige Mantel “Naomi”. Die Anleitung dazu findet ihr hier. Da die gemütliche Jahreszeit begonnen hat, folgt für euch heute Teil 1 der Anleitung für den Hausanzug, den ich ebenfalls für euch nachgenäht habe: Shirt Patty.

Damit ihr den kompletten Zweiteiler ganz easy nachnähen könnt, wird bereits morgen Teil 2 mit der Anleitung für die Hose “Vicky” folgen.

Hausanzug nähen - Shirt Patty fertige Ansicht

Damit dieser Hausanzug (im ersten Schritt das Shirt Patty) von euch ganz schnell und einfach nachgenäht werden kann, gibt’s eine ausführliche Anleitung. Ich zeige euch mit vielen Bildern, wie ihr euer eigenes Shirt nähen könnt. 

Wenn ihr regelmäßig weitere Tipps und Tricks zum Umgang mit eurer BERNINA (und zum Nähen im Allgemeinen) und Hinweise auf neue Blogbeiträge usw. lesen möchtet, folgt mir gerne auf meinem Instagram– und Facebook-Account. Dort verlose ich übrigens jede neu erschienene inspiration-Zeitschrift einmal an euch!

Folgendes Material wird für das Shirt benötigt:

  • 1,2 – 1,3 Strickstoff, 150 cm breit (Ich habe angerauhten Sweat verwendet)
  • 0,9 m Band, 15 mm breit (ich habe fertige Kordeln aus meinem Fundus verwendet)
  • 2 Ösen-Patches
  • Rest Gewebeeinlage G 700 Vliesline
  • 2 Kordeleneden (Ich habe die Enden einfach verknotet)

Optional:

  • BERNINA Dual-Transport oder Obertransportfuss #50
  • elastisches Nähgarn
  • BERNINA Overlocker L 890

Vorbereitungen/Stoffzuschnitt

Das Schnittmuster ist in Ausgabe 03/2022 der inspiration enthalten. Wer das Heft noch nicht abonniert hat, kann das hier nachholen oder sich wahlweise das Einzelheft bestellen: BERNINA inspiration 03.

Der Schnitt für das Shirt “Patty” steht auch im Webshop der inspiration zur Verfügung. Ihr findet ihn unter folgendem Link:

https://www.bernina.com/shirt-patty

Schnittteile abpausen: Teile 40-42 auf dem Schnittmusterbogen B.

  1. ausgeschnittene Schnittmusterteile (inklusive Markierungen!) auf den Stoff übertragen und diesen ausschneiden (Naht- und Saumzugaben nicht vergessen!)

Folgende Teile werden zugeschnitten:

  • 1 x Vorderteil im Stoffbruch (Teil 40); Naht- und Saumzugaben nicht vergessen!
  • 1 x Rückenteil im Stoffbruch (Teil 41); Naht- und Saumzugaben nicht vergessen!
  • 2 x Ärmel (gegengleich) (Teil 42); Nahtzugaben nicht vergessen!
  • Kragen: fertige Breite 5 cm, Länge entsprechend dem verwendeten Material – siehe Tipps im Magazin; Nahtzugaben nicht vergessen!
  • Ärmelbündchen: fertige Breite 5 cm, Länge entsprechend den Angaben im Magazin; Nahtzugaben nicht vergessen!

Shirt nähen – los geht’s!

Wenn ihr das Shirt mit der BERNINA L 890 nähen wollt, könnt ihr sie entweder mit 4 Fäden oder 3-Faden-Super-Stretch einfädeln.

Image of BERNINA L 890.

BERNINA L 890

Die L 890 ist die revolutionäre Overlock/Coverstich-Combo und perfekt geeignet zum Verarbeiten aller Fäden und Stoffe, speziell von hochelastischen und gestrickten Stoffen. Mit One-Step BERNINA Lufteinfädler ✓ Intuitive Bedienung per Touchscreen ✓ Schnell, präzise & leise ✓ Hergestellt von BERNINA ✓ Zu 100% in der Schweiz konzipiert und entwickelt ✓ 

Mehr erfahren

Im ersten Schritt die Schulternähte schließen.

Der Kragen wird längs links auf links gelegt. Markiert nun die vordere Mitte und je 4 cm rechts und links davon die Ösenmitte (oder nach Geschmack). Die Ösenmitte sollte 2,5 cm unterhalb der Bruchkante sein. 

ACHTUNG: Mein Kragenteil ist auf dem Bild zu kurz, ich hatte es versehentlich falsch zugeschnitten. Lasst euch davon nicht täuschen.

Jetzt werden 2 Quadrate aus Gewebeeinlage ausgeschnitten und mittig hinter die Ösenmitte gebügelt (auf der linken Stoffseite). 

Dann könnt ihr euere Ösen-Patches annähen und anschließend den Kragen (rechts auf rechts) zum Ring schließen.

Ich habe die Ärmel vor dem Kragen eingenäht, aber das ist Geschmacksache. Die beiden Ärmel werden rechts auf rechts eingenäht.

Jetzt wird die Kragen-Unterkante und der Halsausschnitt in Viertel unterteilt. Die Kragen-Unterkante nun links auf links legen und zusammengefasst rechts auf rechts an den Halsausschnitt annähen. 

Jetzt könnt ihr auch schon euer Band (oder Kordel) einziehen und verknoten.

Ich habe die Kordel zu einer Schleife gebunden, was dem Shirt ein bisschen extra “Pepp” verleiht. Ein kleines Video dazu findet ihr hier.

Die Ärmel- und Seitennähte in einem schließen, die Quernähte evtl. zuvor mit der Nähmaschine aufeinanderheften.

Nun werden die Ärmelbündchen rechts auf rechts zum Ring geschlossen. 

Die Längskanten links auf links legen, die Bündchen und Ärmelsäume in Viertel markieren und schlussendlich die Bündchen rechts auf rechts an die Ärmelsäume annähen. 

Im letzten Schritt wird das Shirt gesäumt. Ich habe hierfür die Coverlock Funktion der BERNINA L 890 genutzt.

Fertig ist Teil 1 eures Hausanzugs!

Ich hoffe, dass euch meine Anleitung zu diesem Shirt weiter hilft und wünsche euch ganz viel Freude beim Nachmachen!

Wenn ihr regelmäßig weitere Tipps und Tricks zum Umgang mit euerer BERNINA (und zum Nähen im Allgemeinen) und Hinweise auf neue Blogbeiträge usw. lesen möchtet, folgt mir gerne auf meinem Instagram– und Facebook-Account – Dort verlose ich übrigens jede neu erschienene inspiration einmal an euch!

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team