Kreative Artikel zum Thema Nähen

Fashion Looks — Bluse Magnolia

Hallo ihr Lieben

inzwischen kennt ihr schon einige Modelle aus der Reihe Fashion Looks von BERNINA in Kooperation mit der Schweizer Designerin Irène Münger. Heute möchte ich euch einen weiteren Schnitt aus dieser Serie vorstellen: Die Damenbluse Magnolia. Die Bluse Magnolia ist ein wunderschöner femininer Schnitt mit aufwändigen Details, die gerade auf schlichten Stoffen wundervoll zur Geltung kommen. 

Image of Fashion Looks von Irène Münger.

Fashion Looks von Irène Münger

Exklusiv für BERNINA: Schnitte und Outfits der Schweizer Designerin Irène Münger mit Verwendung von Stoffen von Philip Jacobs des Kaffe Fassett Collective.

Mehr erfahren

Vorderteil und Ärmel der Bluse Magnolia sind mit Biesen und einem tollen Zierstich verarbeitet. Geschlossen wird die Bluse sehr elegant mit je einem kleinen Knopf am Kragen und den Manschetten.

Zum Nähen der Bluse Magnolia habe ich die neue BERNINA 475 QE Kaffe Edition verwendet, damit könnt ihr präzise nähen und eure Kleidungsstücke mit aufwändigen Zierstichen im Handumdrehen verschönern.

Image of BERNINA 475 QE Kaffe Edition.

BERNINA 475 QE Kaffe Edition

Limitierte Auflage ✓ Sondermodell komplett in Aqua ✓ Passender Kaffe-Edition-Trolley ✓ Exklusive Kaffe-Fassett-Zierstiche ✓ Jumbo-Spule mit 70% mehr Faden ✓ Komfortabler automatischer Fadenabschneider ✓

Mehr erfahren

Zum Versäubern des Inneren der Bluse habe ich die BERNINA L 860 Overlocker verwendet.

Image of BERNINA L 860.

BERNINA L 860

One-Step BERNINA Lufteinfädler ✓ Einfache Stichwahl per Touchscreen ✓ Praktischer Freiarm ✓ Totale Stichkontrolle für perfekte Nähte ✓ Grosszügiger Nähbereich ✓ 

Mehr erfahren

Bluse Magnolia — die Zutaten

Bevor es losgeht, benötigt ihr natürlich das Schnittmuster. Dieses erhaltet ihr wie alle anderen Schnitte Fashion-Looks-Reihe auf der Seite des Magazins BERNINA inspiration. Die Bluse könnt ihr direkt über diesen Link finden: Bluse Magnolia

Neben dem Schnittmuster benötigt ihr außerdem das Material. Es eignen sich diverse Blusenstoffe aus Leinen, ich habe mich in diesem Beispiel auf einen edlen Blusenstoff aus einer Lyocell-Leinen-Mischung der Firma Zuleeg entschieden, da dieser die Eigenschaften von Leinen mitbringt, aber etwas schöner fällt und angenehm weich ist.

Zudem benötigt ihr:

Image of Transparenter Biesen-Deko-Stichfuss # 46C.

Transparenter Biesen-Deko-Stichfuss # 46C

Der Transparenter Biesen-Deko-Stichfuss # 46C erleichtert das Biesennähen und kann ausserdem zum Verzieren der fertigen Biesen verwendet werden.

Mehr erfahren

Bluse Magnolia nähen — los geht‘s

Schritt 1: Zuschnitt

Schneidet alle Teile wie in der Anleitung beschrieben zu. Beachtet dabei, dass die Nahtzugaben (äußere Linien) bereits enthalten sind. Teil 3c wird nicht zugeschnitten, dieses dient lediglich als Schablone für die Raffung der Ärmel. Übertragt folgende Markierungen mit Kreide auf eure Stoffteile:

  • Ausschnittschlitz am Vorderteil
  • Biesen am Vorderteil
  • Biesen an den Ärmeln

Den Schlitz an den Ärmeln könnt ihr bereits einschneiden. Schneidet außerdem zwei Streifen zu, die mindestens doppelt so lang sind wie der Schlitz an den Ärmeln in einer Breite von 2,5cm.

Schritt 2: Ausschnitt verarbeiten

Bügelt zunächst die Bügeleinlage G710 von Vliesline auf die linke Seite eures Ausschnittbelegs (Teil 1b). Versäubert dann ringsum mit eurer Overlocker.

Zeichnet anschließend die Markierungen aus dem Schnittteil 1b auf die Seite mit der Bügeleinlage ab.

  Steckt den Beleg dann rechts auf rechts auf dem Vorderteil fest. Dabei trifft die mittlere Markierung auf die mittlere Markierung des Vorderteils. Näht dann entlang der Markierungen neben der Mitte, inklusive des V unten, mit einem Geradstich. Im Bereich des V habe ich die Stichlänge auf 2mm reduziert, damit hier später nichts ausfransen kann.

Schneidet dann entlang der Mitte bis in die Spitze des V auf, achtet dabei darauf, dass ihr exakt bis vor die Naht an der Spitze schneidet, aber keinenfalls die Naht durchtrennt.

Wendet dann den Beleg nach innen und Bügelt alles ordentlich fest. Ich habe absichtlich 1mm des Belegs hervorstehen lassen, um die zweite Stoffseite mit etwas dunklerem Ton als kleines Details zu zeigen.

Steppt den Ausschnitt dann einmal knappkantig ab, dann ist dieser Schritt auch schon fertig.

Schritt 3: Biesen und Zierstich nähen

Jetzt werden die Biesen in die Bluse Magnolia genäht. Verwendet dazu den Biesenfuß# 46C oder näht die Biesen klassisch indem ihr an der Markierung faltet und ganz knapp, mit 2mm absteppt bis zum Ende der angezeichneten Linie. Bei der Verabeitung mit dem Biesenfuß setzt ihr eine Zwillingsnadel ein und näht auf dem flachen Stoff. Die Biese wird automatisch durch den Fuß geformt.

Image of Transparenter Biesen-Deko-Stichfuss # 46C.

Transparenter Biesen-Deko-Stichfuss # 46C

Der Transparenter Biesen-Deko-Stichfuss # 46C erleichtert das Biesennähen und kann ausserdem zum Verzieren der fertigen Biesen verwendet werden.

Mehr erfahren

Sind alle Biesen an Vorderteil und den Ämeln genäht, werden die Ziernähte zwischen den Biesen genäht. Markiert euch hier mit Kreide je das Ende der Ziernaht, damit ihr immer symmetrisch auf der gleichen Höhe enden könnt. Außerdem empfiehlt es sich, auf die linke Seite der Bluse an den Stellen für die Ziernähte Stickvlies zu stecken, so werden die Nähte sauberer und der Stoff kann nicht durch die engen Stiche beschädigt werden.

Wählt den Zierstich 405 aus und näht dann mittig zwischen den Biesen entlang.

Schritt 4: Verarbeitung des Ärmelschlitzes

Nun werden die Ärmelschlitze der Ärmel der Bluse Magnolia verarbeitet. Steckt dazu zunächst den zuvor zugeschnittenen langen Streifen rechts auf links an den Ärmelschlitz. Dabei wird dieser aufgefaltet und mit 7mm Nahtzugabe so genäht, dass der Stoff am oberen Ende des Einschnittes gerade so gefasst wird und möglichst glatt in einer Linie mit den beiden Seiten des Schlitzes liegt.

Bügelt anschließend die offene Kante des Streifens um 7mm nach innen und faltet den Beleg um die gerade genähte Naht herum. Steckt alles gut mit Nadeln fest und näht alles knappkantig an.

Dreht dann die Ärmel auf die linke Seite und legt je die beiden Schlitzseiten genau übereinander. Markiert euch dann die obere Ecke im 45° Winkel und näht diese kurze Strecke fest. 

Schritt 5: Ärmel fertigstellen

Bebügelt die Manschetten mit der Gewebeeinlage und faltet diese mittig zusammen. Näht die Manschetten wie gewohnt an die Ärmel unten an. Fügt dann eine kleine Schlaufe an und an die andere Seite wird der Knopf angenäht. Um die Schlaufe so dezent wie möglich zu halten, habe ich diese aus einem geknoteten Faden erstellt. 

Rafft dann die oberen Kanten der Ärmel mit zwei parallelen Nähten größter Stichlänge, bei denen ihr nach dem Nähen am Unterfaden zieht. Gleicht dann die Weite des Ärmels mit der Schablone ab.

Schritt 6: Vorder- und Rückenteil nähen

Vorder- und Rückenteil der Bluse Magnolia werden dann bis zur Markierung aus dem Schnittmuster zusammengenäht. Versäubert dann die Naht auch bis an diese Stelle mit der Overlocker.

Die Enden unter der Markierung werden dann zweifach umgeschlagen und festgenäht.

Anschließend könnt ihr direkt die Säume unten nähen. Schlagt dazu wieder zweimal um und näht mit dem Geradstich fest.

Die obere Kante des Rückenteils wird auch mit zwei parallelen Reihen gerafft.

Schritt 7: Ärmel ansetzen und Kragen nähen

Setzt nun die Ärmel der Bluse ein, vernäht alles und versäubert anschließend mit der Overlocker. 

Bebügelt den Kragen mit Gewebeeinlage und markiert euch mit Kreide die Nahtzugaben.

Steckt dann ein Kragenteil rechts auf rechts an der Bluse fest. Startet dabei an der Markierung der Nahtzugabe, dort solltet ihr auch auf der anderen Seite enden. Nachdem dieses Kragenteil angenäht ist, steckt ihr das innere Kragenteil rechts auf rechts auf dem bereits angenähten Kragenteil fest. Klappt an Anfang und Ende die Nahtzugabe unten nach innen und näht ringsum fest. 

Faltet dann die Nahtzugabe des inneren Kragenteils um und steckt diese fest. Näht dann von rechts im Nahtschatten die Nahtzugabe fest.

Näht dann auch hier eine kleine Schlaufe und den Knopf an.

Jetzt ist eure Bluse Magnolia auch schon fertig genäht. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachnähen.

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert

  • Ulla Seidel BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Hallo , vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Ich möchte gern wissen, welche Farbe  der Stoff von Zuleeg ist – auf der Homepage der Firma sind die Farben nicht so gut zu unterscheiden – und diese Farbe hier ist grandios. Danke und viele Grüße von Ulla

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team