Kreative Artikel zum Thema Nähen

Wichtelmützen für Kinder nähen

Wichtelmützen sind in der Weihnachtszeit bei meinen Kindern hoch im Kurs. Am liebsten würden sie diese nicht mehr absetzen. Da solche Mützen auch super fix genäht sind, kann man auch ruhig zwei haben, für jedes Outfit quasi eine eigene. Wie ihr Eure eigenen kunterbunten Wichtelmützen näht, zeige ich euch heute im siebten Türchen des BERNINA Blog-Adventskalenders. Ihr lernt, wie ihr das Schnittmuster für eure eigene kunterbunte Wichtelmütze zeichnet und diese dann näht.

Nähanleitung für eine kunterbunte Wichtelmütze

Materialien

Zur Erstellung des Schnittes braucht ihr:

  • Papier (definitiv A3) 
  • Stift
  • Lineal 
  • Bindfaden

Für das Nähen der Mütze benötigt ihr:

  • Sweatstoff (diese Wichtelmützen sind wahre Restekiller)
  • Bündchenstoff 
  • Overlockgarn (ich liebe Seracor oder Seraflock von Mettler) 

Schnittmuster für die Wichtelmütze zeichnen

Zunächst messt ihr den Kopfumfang des Mützenträgers. (In meinem Beispiel ist der Kopfumfang 46 cm)

Diesen teilt ihr durch zwei und zeichnet eine Linie mit genau diesem Maß auf euer Papier (bei mir sind das also 23 cm)  In die Mitte dieser Linie zeichnet ihr eine senkrechte Linie, die der gewünschten Mützenlänge entspricht (also bei 11,5 cm).

Die rot-grün-geringelte ist zum Beispiel 33 cm lang und funktioniert bis zu einem Kopfumfang von 46 cm recht gut. Je größer der Kopf, desto länger darf die Mütze ruhig werden. Die rosa Mütze ist dagegen 50 cm lang bei einem Kopfumfang von 50 cm.

Aus diesem T zeichnet ihr jetzt ein gleichschenkliges Dreieck.

Mit einem selbstgebauten Zirkel aus Stift und Bindfaden zeichnet ihr von Schenkel zu Schenkel einen Bogen mit der gewünschten Mützenlänge. Für eine einfarbige Wichtelmütze seid ihr an der Stelle bereits fertig und könnt die nächsten Schritte überspringen. 

Wenn ihr auch eine Ringelunterteilung wünscht, dann nehmt ihr auch dafür euren Zirkel zur Hilfe und zeichnet weitere Kreisbögen. 

Schon ist euer Maßschnitt für die Wichtelmütze fertig.

Ihr müsst ihn nur noch ausschneiden, auf den Stoff stecken, zuschneiden und dann kann es mit dem Nähen losgehen. 

Nähen der Wichtelmütze

Schon ist der Zuschnitt der Mütze erledigt. Schneidet euch zusätzlich ein Stück Bündchen zu. Dieses Sollte 10-12 cm hoch sein und 0,75x die Länge des Kopfumfanges haben. Bei der ringellosen Mütze geht es sogar noch schneller und ihr könnt direkt beim Zunähen der hinteren Naht ein paar Bilder weiter anfangen. 

Beim Zusammenstecken der Bögen startet ihr an einer Ecke, steckt dann die Mitten aufeinander und anschließend die zweite Ecke.

Die Stücke dazwischen steckt ihr dann im Anschluss fest. Oder aber ihr näht die Bögen mithilfe der drei gesteckten Punkte und der Overlock aufeinander. Bei mir kommt die BERNINA L 850 zum Einsatz.

Image of BERNINA L 850.

BERNINA L 850

Die L 850 ist die Overlock-Spezialistin, mit der sich die Greiferfäden dank One-Step BERNINA Air Threader noch bequemer und schneller einfädeln lassen. Fussanlasser drücken und los gehts!

Mehr erfahren

Nach und nach näht ihr alle Bögen aneinander und bügelt die Nahtzugaben alle in eine Richtung. Meine habe ich alle in Richtung der großen Rundung gebügelt. 

Mit der hinteren Naht wird aus der Mütze in 2D beim Zusammennähen dann eine 3D-Mütze. 

Beim Nähen könnt ihr die sich treffenden Overlocknähte in unterschiedliche Richtungen legen. Dann knubbelt es an den Nähten nicht so sehr. 

Die überstehende Fadenraupe zieht ihr dann mit einer dicken Stopfnadel in die Overlocknaht rein. 

Das Bündchen schließt an der kurzen Seite zu einem Ring.

Mit einer Schere könnt ihr mittig in die Nahtzugabe einschneiden, damit ihr die Nahtzugabe im nächsten Schritt auseinander falten könnt. Aber Achtung: Schneidet nur bis kurz vor den linken Nadelfaden. 

Die Nahtzugaben könnt ihr nun auseinander falten und bügeln, damit diese beim Halbieren nicht so dick sind.

Das Bündchen wird nun halbiert und mit der offenen Kante an die Mütze gesteckt. 

Nun ist eure kunterbunte Wichtelmütze ist fertig! 

Man kann die Wichtelmützen natürlich auch wie schon erwähnt einfarbig nähen  – das geht dann auch noch schneller. So ist zum Beispiel die rosa Mütze aus Nickystoff. Hier habe ich ein fertiges Bündchen verwendet – das passt einfachfarblich so perfekt und der Abschnitt war genau passend.

Oder ihr nehmt einen gemusterten Weihnachtsstoff 😉 Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ich wünsche euch eine kunterbunte Vorweihnachtszeit! 

Gratis Nähanleitung: Wichtelmütze

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Bündchen, Sweatreste, Sweatstoff
Verwendete Produkte:
BERNINA L 850
BERNINA L 850
Standard-Nähfuss # L10
Standard-Nähfuss # L10

Themen zu diesem Beitrag , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team