Kreative Artikel zum Thema Nähen

Fashion Looks, Anleitung für die Hose Rayo

Hallo ihr Lieben, habt ihr schon die Herrenhose Rayo aus den BERNINA Fashion Looks entdeckt? Die stylische, gerade geschnittene Hose Rayo für Herren ist ein wunderbares Basic-Teil und ergänzt euer selbstgenähtes Outfit.

Image of Jetzt Gratis-Schnittmuster herunterladen.

Jetzt Gratis-Schnittmuster herunterladen

Der renommierte Upcycling-Designer Rafael Kouto hat zusammen mit dem BERNINA Atelier-Team eine nachhaltige Modekollektion aus 14 Nähprojekten und Upcycling-Accessoires entworfen. Holt Euch jetzt die Gratis-Schnittmuster!

Mehr erfahren

Auch dieses Schnittmuster mitsamt Nähanleitung könnt ihr kostenlos herunterladen. Die Hose Rayo gehört ebenfalls zu den Fashion Looks, einer Modekollektion zum Selbernähen, die der Designer Rafael Kouto für BERNINA entworfen hat.

Bevor es los geht, werfen wir ein Blick auf die Modellzeichnung und die Umsetzung von Rafael Kouto:


Gratis-Schnittmuster für die Hose Rayo

Für die Herrenhose Rayo aus der Fashion-Looks-Reihe benötigt ihr das zugehörige Schnittmuster, welches ihr unter folgendem Link als PDF herunterladen könnt:

www.bernina.com/selfmade

Das Schnittmuster für die Hose steht kostenlos zur Verfügung. Folgt dem Link, klickt auf den Button “Dein Schnittmuster” und anschliessend auf “Wähle Dein Schnittmuster” bei den Herren-Schnittmustern.

Material

Für die Hose Rayo könnt ihr diverse Hosenstoffe wie Canvas, Jeans, Leinen,… verwenden. Ich habe mich bei dieser Hose für einen Baumwolltwill entschieden. Die Stoffmenge ist stark abhängig von der Größe, daher würde ich empfehlen, die Schnittteile zum Stoffkauf mitzunehmen. 

Außerdem benötigt ihr:

  • Hosenreißverschluss
  • Hosenhaken
  • Stoffrest für Hosentaschen, z.B. Seide oder andere leichte Stoffe
  • Schneiderkreide
  • optional: Jeansnadel bei schweren Stoffen
  • optional: Wondertape (wasserlösliches Klebeband)

Schritt 1: Zuschnitt und Vorbereitung

Schneidet zunächst alle Teile in eurer gewünschten Größe zu. Die Nahtzugabe von 1cm ist im Schnittmuster bereits enthalten. 

Übernehmt außerdem alle Markierungen und Passzeichen aus dem Schnitt mit Schneiderkreide und/oder Knipsen.

Bei den beiden Vorderteilen wird das rechte Teil mit dem angeschnittenen Beleg in der vorderen Mitte zugeschnitten, das linke Teil ohne den angeschnittenen Beleg. Achtet dabei darauf, dass die Nahtzgabe noch erhalten bleiben muss.

Schritt 2: Hosentaschen nähen

Zu Beginn nähen wir die Hosentaschen der Hose Rayo. Legt für die vorderen Hosentaschen die Taschenbeutel rechts auf rechts an die schräg geschnittene Kante und näht diese mit 1 cm Nahtzugabe fest.

Bügelt dann die Kante entsprechend der Markierung aus dem Schnittmuster nach links um, sodass die rechte Seite des Taschenbeutels nun auf der Innenseite der Hose zu sehen ist. Wer mag, kann noch von außen dekorativ absteppen.

Legt dann den zweiten Taschenbeutel rechts auf rechts darüber und näht zunächst entlang der rundlichen Kante. Erst mit der Nähmaschine, dann mit der Overlocker zum Versäubern.

Fixiert zu guter Letzt noch die oberen und seitlichen Kanten mit einer Hilfsnaht innerhalb der Nahtzugabe, damit bei den weiteren Schritten nichts verrutschen kann.

Wer möchte, kann nun noch die Paspeltaschen auf den hinteren Hosenteilen anbringen. Eine ausführliche Anleitung dazu findet ihr bei der Damenvariante, der Hose Laguna. Hier geht‘s zum Beitrag: Fashion Looks, Anleitung für die Hose Laguna

Schritt 2: Reißverschluss der Hose Rayo einarbeiten

Nun kann der Hosenreißverschluss eingenäht werden. Markiert euch hierfür zunächst das untere Ende des Reißverschlusses, dort wo die Zähnchen später enden. Ist euer Reißverschluss zu lang, so lasst ihn oben überstehen, aber nicht unten.

Legt die beiden Vorderteile rechts auf rechts übereinander und näht dann die Schrittnaht bis zur gerade gesetzten Markierung. Alles darüber bleibt zunächst ohne Naht. 

Bügelt danach die Nahtzugabe sowie den angeschnittenen Beleg des rechten Hosenteils sorgfältig um.

Platziert dann euren Zipper am linken Hosenteil. Am besten klappt das mit Wondertape. Näht dann mit Hilfe des Reissverschlussfuss #4 den Zipper an.

Image of Reissverschlussfuss # 4.

Reissverschlussfuss # 4

Durch seine schmale Mittelzehe kommt der Reissverschlussfuss # 4 sehr nah an die Reissverschlusszähnchen heran und kann den Reissverschluss sauber annähen.

Mehr erfahren

Legt nun das Hosenteil mit angeschnittenem Beleg so darüber, wie später die Hose im geschlossenen Zustand aussieht. Drückt das Wondertape etwas fest, damit der Zipper am Beleg kleben bleibt.

Näht dann den Reißverschluss nur auf dem Beleg an.

Zuletzt wird noch der Beleg des Untertritts angenäht. Steckt diesen hierfür an der äußeren Kante des Reißverschlusses fest und näht ihn knappkantig innerhalb der Nahtzugabe an.

Schritt 3: hintere Schrittnaht schließen

Jetzt kann die hintere Schrittnaht der Hose Rayo geschlossen werden. Legt hierfür beide hinteren Hosenteile rechts auf rechts und näht diese zusammen. Versäubert dann wieder mit der Overlocker.

Schritt 4: Hose Rayo zusammennähen

Nun wird das Vorderteil auf das Rückenteil genäht. Legt hierfür zunächst beide Teile rechts auf rechts aufeinander und steckt die innere Beinnaht fest. Dabei treffen die vordere und hintere Schrittnaht genau aufeinander.

Näht diese Naht mit der Nähmaschine und versäubert im Anschluss mit der Overlocker.

Danach können noch auf beiden Seiten die Seitennähte geschlossen werden. Habt ihr die Seitennähte genäht, probiert ihr die Hose am besten einmal an und nehmt gegebenenfalls bezüglich der Weite noch kleine Änderungen vor.

Schritt 5: Hosenbund annähen

Jetzt wird der Hosenbund der Hose Rayo angenäht. Wer möchte, bebügelt den Bund zunächst mit Bundfix von Vliesline.

Steckt dann den Hosenbund rechts auf rechts an der Hose fest. Dabei steht jeweils die Nahtzugabe (ich habe diese am Bund vorne auf 1,5cm erweitert um etwas Luft für eventuelle Anpassungen zu haben) in der vorderen Mitte über.

Näht den Hosenbund dann mit eurer Nähmaschine an.

Bügelt die Nahtzugabe der innenliegenden langen Kante um.

Faltet anschließend den Hosenbund rechts auf rechts und näht zunächst die beiden kurzen Kanten zusammen. 

Macht auch hier am besten nun mal eine Anprobe, ob die Hose so angenehm sitzt. Falls nicht, könnt ihr nun den Bund nochmals mit wenig Aufwand abtrennen und kürzen/verlängern.

Seid ihr mit der Weite des Bunds zufrieden, könnt ihr die Nahtzugaben der vorderen Kanten etwas kürzen und den Hosenbund wenden. Steckt dann die innenliegende Kante ringsum fest und näht diese dann von außen knappkantig an.

Schritt 6: Fertigstellung der Hose Rayo

Zum Schluss wird noch der Hakenverschluss der Hose von Hand angenäht. Zieht die Hose dann einmal an und lasst euch den Saum abstecken.

Versäubert die Säume und näht diese dann entsprechend an.

Schon ist euere Hose Rayo fertig. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachnähen.

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Verwendete Materialien: Hosenreissverschluss, Hosenstoffe
Verwendete Produkte:
Reissverschlussfuss # 4
Reissverschlussfuss # 4
Jetzt Gratis-Schnittmuster herunterladen
Jetzt Gratis-Schnittmuster herunterladen

Themen zu diesem Beitrag ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team