Kreative Artikel zum Thema Nähen

Bikini nähen mit Gratis-Schnittmuster und Nähanleitung

Sommer, Sonne, Strand – und die perfekte Swimwear darf natürlich nicht fehlen! Im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit dem EMF-Verlag zeigen wir Euch heute, wie Ihr einen schicken Bikini nähen könnt. Das Modell Coral mit tollen Schnürdetails ist ein echter Blickfang. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung und das kostenlose Schnittmuster findet Ihr weiter unten im Beitrag als PDF zum Herunterladen. Der Bikini “Coral” besticht durch seine verspielten Schnürungen, die nicht nur gut aussehen, sondern auch für eine perfekte Passform sorgen. Ob am See und Strand oder im Schwimmbad, in diesem Traum-Bikini werdet Ihr Euch überall wohl und stylisch zugleich fühlen!

Ein Blick ins Buch

Anleitung und Schnitt stammen aus dem Buch “Sommer, Sonne, Swimwear nähen”. In diesem kompakten, preiswerten Werk dreht sich alles um Bademode, die perfekt passt. Wenn Ihr genug von schlecht sitzender Badekleidung habt, dann ist es genau das Richtige für Euch! Nicht einmal beim Muster Eurer Swimwear müsst Ihr Kompromisse eingehen, da Ihr den Stoff einfach selbst aussuchen könnt. Im Buch findet Ihr zehn Anleitungen für Badeanzüge und Mix-and-Match-Bikinis, die sich alle super untereinander kombinieren lassen. Dank des ausführlichen Grundlagenteils und der Materialkunde wird das Vernähen der Badestoffe auch Näheinsteigerinnen leicht fallen. 

  • 10 Anleitungen zu Badeanzügen und Mix-and-Match-Bikinis in den Damengrößen 34 bis 46
  • mit ausführlichem Grundlagenteil, auch für absolute Näh-Neulinge
  • mit 2 Schnittmusterbogen zum Herunterladen

Interesse? Dann schaut am besten auf der Verlags-Website vorbei, wo Ihr das Buch zum Preis von (D) 15,00 € / (A) 15,50 € bestellen könnt. 

www.emf-verlag.de/sommer-sonne-swimwear-naehen

Die Autorin

Die Autorin, Antonia Pröls, teilt seit 2015 regelmäßig auf ihrem Blog „Goldschool DIY“ Tutorials zu den Themen Nähen, Upcycling und Nachhaltigkeit. Unter ihrem Motto „Make Gold from Old“ ermutigt sie Menschen, ressourcenschonende DIY-Projekte umzusetzen. Das Nähen ist für sie grosse Leidenschaft und eine bewusste Alternative zur Fast-Fashion-Industrie. Antonia sieht es als Möglichkeit, ihre Persönlichkeit durch eigene Designs auszudrücken. Mehr über Antonia und ihre Projekte erfahrt Ihr auf ihrem Instagram-Kanal!

Wenn Euch die Ideen von Antonia gefallen, näht noch unbedingt den coolen und kuscheligen Fleece-Pulli  im Oversize-Look aus ihrem Buch “Unisex-Kleidung nähen”. Im Beitrag findet Ihr eine detaillierte Anleitung und das kostenlose Schnittmuster für dieses Wohlfühl-Kleidungsstück.

Bikini nähen – Anleitung für das Modell “Coral”

Gleich könnt Ihr Euer Bikini in der idealen Passform nähen und das in der Farbe und mit dem Muster, die Euch persönlich am besten gefallen! Macht das nicht noch mehr Vorfreude auf einen herrlichen Nachmittag am Wasser?

Bikini nähen – Gratis-Schnittmuster zum Download

Das Schnittmuster für den Bikini “Coral” steht Euch im Format A4 unter dem folgenden Download-Link gratis zur Verfügung.

Schnittmuster-Download (PDF, Format A4)

Achtet beim Ausdrucken des Schnittmusters darauf, dass Ihr keine Grössenanpassungen vornehmt, sondern in Originalgrösse (Skalierung=100%) druckt. Ihr könnt überprüfen, ob Ihr in Originalgrösse gedruckt habt, indem Ihr auf Seite 3 den Abstand zwischen den horizontalen Linien oben und unten messt (Abstand zwischen A/A und B/B). Dieser sollte exakt 277 mm betragen.

Grössentabelle: Grössen 34 bis 46

Grösse in cm 34 36 38 40 42 44 46
Brustweite 82 85 88 92 96 100 106
Taille 66 69 72 76 80 84 109
Hüftmass 91 94 97 101 105 109 114,5

Es kann sein, dass Ihr für Ober- und Unterteil eine unterschiedliche Grösse benötigt. Richtet Euch auch hier nach der Masstabelle.

Stoffauswahl

Zum Nähen des Bikinis könnt Ihr folgendes Material verwenden:

  • Badelycra, Lycra Jersey wir z.B. der Stoff aus dieser Anleitung: CottonBee Bademode Lycra Jersey, Muster-Nr. 395419361
  • Performance-/ Funktionsjersey

Stoffverbrauch: ca. 100 cm (bei einer Breite von 140 cm, inklusive Träger)

Zuschnitt

  • Vorderteil im Bruch (2x)
  • Vorderhose im Bruch (2x)
  • Hinterhose im Bruch (2x)
  • Zwickel im Bruch (2x)

Beachtet beim Zuschneiden von Stretch- und Badestoffen unbedingt die Dehnungsrichtung des Stoffes. Der Stoff sollte in die Breite dehnbar sein, sonst sind die genähten Bikinis und Badeanzüge am Ende zu eng.

Nahtzugabe

Die Nahtzugabe von 1 cm ist nicht in den Schnittmustern enthalten und muss beim Zuschneiden hinzugegeben werden. Wenn nicht anders beschrieben, wird beim Nähen dieses Schnittes mit Zickzackstich gearbeitet.

Nähanleitung: Bikini nähen

1. Wir fangen mit den Bändchen an. Diese sind nicht im Schnittmuster enthalten. Schneidet dazu einen 2,5 cm breiten Stoffsteifen zu und näht die 2,5 cm breiten Stoffstreifen aneinander, sodass zwei lange Streifen von ca. 250 cm entstehen. Anschliessend rechts auf rechts die lange Kante mit 0,5 cm Nahtzugabe schliessen. Wendet den Schlauch auf die rechte Seite, hierzu verwendet Ihr am besten eine Sicherheitsnadel.

2. Auf beide Schnittteile des Vorderteils die Abnäherkeile übertragen. Steckt den Stoff rechts auf rechts so aufeinander, dass beide Schenkel des Abnähers genau aufeinanderliegen. Näht mit einem
geraden Stretchstich entlang der Linie bis zur Spitze. Verriegelt die Naht dort nicht, sondern lasst sie über den Stoff hinauslaufen und verknotet die beiden Fadenenden per Hand. Schneidet anschliessend den Abnäher oberhalb der Naht auf ca. 0,3 cm zurück.

3. Die beiden Vorderteile rechts auf rechts zusammennähen, dabei an der Unterseite eine 5 cm breite Wendeöffnung offenlassen. Das Vorderteil auf rechts wenden und ringsum knappkantig absteppen. Dabei die Wendeöffnung schließen.


4. Die vier Spitzen des Oberteils 1 cm nach innen umschlagen und feststeppen, um Schlaufen zu bilden. Das eine 250 cm lange Bändchen durch die Schlaufen am Hals ziehen, überkreuzen und durch die Schlaufen am Rücken ziehen.

5. Näht sowohl für die Innen- als auch für die Aussenhose jeweils eine Vorderhose rechts auf rechts an einen Zwickel. Näht den Zwickel jeweils an die Hinterhose. Vom anderen Bändchen 16 Stücke à 4 cm abschneiden, diese mittig falten und rechts auf rechts jeweils an beiden Außenhose-Seitenrändern der Vorder- und der Hinterhose anheften, sodass die Schlaufen nach innen zeigen.


6. Legt jeweils die beiden Schnittteile für Aussen- und Innenhose rechts auf rechts und näht sie aufeinander. Lasst dabei eine 3–4 cm große Wendeöffnung, durch die Ihr die Hose auf rechts wendet. Steppt sie rundherum knappkantig ab, dabei schliesst Ihr die Wendeöffnung.


7. Für die Schnürungen den Rest des Bändchens halbieren und, von oben beginnend, überkreuzt durch die seitlichen Schlaufen an der Hose fädeln.


8. Die Enden der Bändchen knapp und fest verknoten, alternativ die Enden um 0,5 cm nach innen umschlagen und mit einem geraden Stretchstich knappkantig absteppen.

Wir sind bereit! Der Sommer am Wasser kann jetzt beginnen!

Copyright Fotos
© EMF/ Corinna Teresa Brix, München (Cover- und Projektfotos)
© EMF/ Antonia Pröls, Berlin (Grundlagen – und Stepfotos)
© Antonia Pröls (Portrait)


Informationen zum Buch

Antonia Pröls
Sommer, Sonne, Swimwear nähen
Softcover, 64 Seiten
€ 15,00 (D) / € 15,50 (A)
ISBN 978-3-7459-2589-0

Buch auf der Website vom EMF-Verlag ansehen:
www.emf-verlag.de/sommer-sonne-swimwear-naehen

Gratis-Schnittmuster und Nähanleitung für einen Bikini

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team