Kreative Artikel zum Thema Nähen

Gratisanleitung für Delfin “Finja” – als Reisekissen oder zum Kuscheln

Hallo zusammen, ich freue mich, dass ich Euch heute meinen Delfin “Finja” vorstellen kann! Im folgenden Blog-Artikel findet Ihr die Nähanleitung samt Gratis-Schnittmuster für diesen liebenswerten Meeresbewohner. Ihr könnt ihn als Spiel- oder Kuscheltier für Kinder oder auch als Reisekissen nähen. Den Schnitt erhaltet Ihr in zwei Größen.

Wer mich kennt oder mir auf Instagram folgt, weiß bereits, dass ich immer viele Prototypen nähe, bis ich mit Form und Verarbeitung zufrieden bin…😅. Dieses Mal wollte ich ein Schnittmuster entwickeln, das aus möglichst wenig Schnittteilen besteht, einfach zu nähen ist und dennoch die charakteristische Form eines Delfins besitzt. Und ja – viele Prototypen später bin ich zufrieden! Ich hoffe, Ihr seid es auch! 😅

Aus nur zwei Schnittteilen könnt Ihr nun ganz einfach dieses süße Kuscheltier nähen. Mit der heutigen Nähanleitung nehme ich Euch Schritt für Schritt mit, sodass auch Anfängerinnen Delfin “Finja” nähen können. Besonders cool sieht der Delfin aus, wenn Ihr für den Körper eine alte Jeans verwendet.

Das Schnittmuster stelle ich Euch in zwei Größen (100% =”klein” und 135%=”groß”) zur Verfügung. Wer andere Größen nähen möchte, stellt beim Ausdrucken einfach einen entsprechenden Faktor ein. An dieser Stelle möchte ich Euch meinen goldigen “Minidelfin” nicht vorenthalten! Ich wollte mal ausprobieren, wie das Schnittmuster in kleiner genäht aussieht und habe beim Ausdrucken der kleinen Variante den Faktor 50% eingestellt. Und schon hat Delfin “Finja” ein zuckersüßes Baby 💗 – schaut mal:

So, nun will ich Euch aber zeigen, wie Ihr Delfin “Finja” für Euch selbst nähen könnt!

Kuscheltier / Reisekissen nähen – Nähanleitung für Delfin “Finja”

Für Delfin “Finja” benötigt Ihr nur wenige Zutaten. Da ich die Fotostrecke als Schritt-für-Schritt-Anleitung aufgebaut habe, können sich auch Anfängerinnen prima an dieses Projekt wagen!

Größe

  • der kleine Delfin ist ca. 16 cm hoch und 45  cm lang
  • der große Delfin ist ca. 22 cm hoch und 60 cm lang
  • mein Babydelfin ist ca. 8 cm hoch und 20 cm lang

Material

Die Angaben für die zwei Größen (Höhe x Breite) sind durch Schrägstriche getrennt (kleiner Delfin / großer Delfin)

  • Stoff 1: Jeansstoff, Baumwollstoff oder Fleecestoff in Blau, 55 cm x 60 cm oder 110 x 30 cm / 70 cm x 80 cm oder 135 cm x 40 cm oder eine abgelegte Jeans mit möglichst breiten Hosenbeinen 
  • Stoff 2: Teddyplüsch aus Baumwolle in Weiß, 35 cm x 55 cm / 45 cm x 65 cm
  • Füllwatte 300g / 400g
  • Snaply Wonder Dots, 20 mm (alternativ zwei runde Zuschnitte aus Bügeleinlage, z.B. Vlieseline H250)
  • 2 Sicherheitsaugen in Schwarz, (⌀ 14 mm /16 mm) – alternativ könnt Ihr auch Halbperlen oder Knöpfe als Augen annähen oder Augen aufsticken
  • farblich passendes Nähgarn
  • Jeansnähnadel

Achtung:

  • Achtet darauf, dass alle Materialien für Kinder geeignet und waschbar sind!
  • Obwohl Sicherheitsaugen sehr fest sitzen, solltet Ihr für Kinder unter drei Jahren die Augen lieber mit Stickgarn aufsticken.

Beim Wenden, Ausformen und Ausstopfen hilft ein Borstenpinsel oder eine Stricknadel.

Für das Anbringen der Sicherheitsaugen benötigt Ihr außerdem eine Lochzange oder ein Lochwerkzeug

Gratis-Schnittmuster für Delfin “Finja”

Das Schnittmuster für Delfin “Finja” könnt Ihr unter den zwei folgenden Links kostenlose herunterladen:

Schnittmuster (PDF) für die kleine Variante

Schnittmuster (PDF) für die große_Variante

Schnittmuster ausdrucken

Achtet beim Ausdruck der Schnittmuster darauf, dass keine Größenanpassungen vorgenommen werden.

Das Schnittmuster auf Papier ausdrucken. Die Bögen passend zusammenkleben und die Schnittteile ausschneiden.

Tipp: Ihr könnt die Delfine auch in weiteren Größen nähen, indem Ihr das Schnittmuster mit einem anderen Größenfaktor ausdruckt oder am Kopierer / im Copyshop beliebig vergrößert oder verkleinert.

Nahtzugaben

Das Schnittmuster enthält keine Nahtzugabe. Die Schnittteile mit 1 cm Nahtzugabe zuschneiden.

Zuschnitt

Die Markierungen vom Schnittmuster auf die Schnittteile übertragen.

Jeansstoff / blauer Stoff

  • 2x Körper, gegengleich

Teddyplüsch

  • 1x Bauch

Wenn Ihr die Körperteile aus den Hosenbeinen alter Jeans ausschneiden möchtet, geht folgendermaßen vor:

  • Die Hosenbeine möglichst weit oben, knapp unterhalb der Gesäßtaschen von der Jeans abschneiden
  • Die Hosenbeine an der Innen- oder der Außenbeinnaht auftrennen. Die „schönere“ Doppelnaht (falls vorhanden) sollte erhalten bleiben.
  • Durch Auflegen des Körperschnittteils ausprobieren, wie dieses auf ein Hosenbein passt / wie es aus dem Hosenbein ausgeschnitten werden kann. Ihr müsst dabei nicht auf den Fadenlauf achten und könnte das Schnittteil ruhig schräg auflegen. Achtet darauf, dass Ihr das zweite Schnittteil gegengleich aus dem anderen Hosenbein zuschneidet. Dabei solltet Ihr eine etwas andere Position für die Jeansnaht wählen, damit die dicken Nähte beim Zusammennähen nicht aufeinandertreffen. So wie hier zum Beispiel:

Kuscheltier / Reisekissen Delfin “Finja” nähen – Anleitung

1. Augenposition vorbereiten

Die Bügelpunkte (alternativ rund zugeschnittenes Bügelvlies) markierungsgemäß auf die linken Stoffseiten der Körperteile aufbügeln und wie markiert (passend zu den Sicherheitsaugen) lochen. Wer Knöpfe oder Perlen als Augen annähen möchte, bügelt nur die Bügelpunkte auf.

 

2. Körperteile aufeinandersteppen

Die Körperteile rechts auf rechts legen und an der oberen Kante (Kopf und Rücken) mit Stecknadeln fixieren (siehe Markierung im Schnitt).

Die Naht durchgehend von der Schnauzenspitze bis zur Markierung mit Geradstich steppen und Nahtbeginn und -ende mit Rückstichen sichern.

Die Nahtzugabe an der Schnauze auseinanderbügeln.

3. Körperteil an Bauchteil steppen

Den Körper rechts auf rechts auf das Bauchteil legen und rundum darauf feststecken.

Die Nahtzugabe an der Schnauzenspitze auseinandergeklappt lassen.

Die Teile mit Geradstich zusammennähen. Die Naht genau an der schon vorhandenen Rückennaht in der Schwanzmitte beginnen…

… und beenden. Dafür die Nahtzugabe jeweils so zur Seite legen, dass sie nicht mit in die Naht gerät.

Auf einer Bauchseite eine Wendeöffnung offenlassen. Nahtbeginn und -ende jeweils mit Rückstichen sichern. Hier noch ein Tipp: Wenn Ihr einen langen Nähmaschinenfaden an der Wendeöffnung bestehen lasst, könnt Ihr diesen später zum Schließen der Wendeöffnung verwenden!

So sieht die korrekte Naht dann in der Schwanzmitte aus:

4. Nahtzugaben zurückschneiden

Die Nahtzugaben auf ca. 0,5 cm zurückschneiden, an den Spitzen abschrägen und in den Ecken V-förmig einschneiden. Achtung: Die Nahtzugaben an der Wendeöffnung und an der Schwanzmitte auf einer Strecke von 2 cm bleiben unbeschnitten.

Damit die Schnauze schön ausgeformt wird, können hier die Nahtzugaben nochmals auseinandergebügelt werden.

5. Delfin wenden und Ausformen

Den Delfin auf rechts wenden und alle Rundungen und Spitzen mithilfe eines stumpfen Gegenstandes (z.B. Stiftende, Pinselende, dicke Stricknadel) sorgfältig ausformen.

6. Augen anbringen

Die Augen nach Herstellerangaben anbringen. Alternativ könnt Ihr Knöpfe oder Perlen annähen oder die Augen mit Stickgarn aufsticken.

7. Delfin füllen

Zunächst die Seitenflossen, die Rückenflosse und den Schwanz ca. 3 cm dick mit Füllwatte ausstopfen.

Anschließend die Stofflagen an den Steppnähten (siehe Markierungen im Schnitt) aufeinanderheften. Dafür die Füllwatte etwas weiter in die Teile schieben, damit die Stofflagen glatt aufeinanderliegen. Übrigens habe ich beim Nähen des “Minidelfins” (den ich ganz zum Schluss genäht habe) festgestellt, dass die Schwanzflosse auch gut (oder sogar besser?) ohne Teilungsnaht aussieht. Entscheidet einfach selbst, ob Ihr die Naht nähen möchtet, oder nicht!

Die Steppnähte mit Geradstich steppen. Nahtbeginn- und Ende jeweils mit Rückstichen sichern. Die Füllwatte in den Teilen wieder gleichmäßig verteilen.

8. Delfin fertigstellen

Zum Schluss den Delfin fest mit Füllwatte ausstopfen und die Wendeöffnung von Hand mit Matratzenstichen (auch Leiterstiche oder Zaubernaht genannt) schließen.

So, und schon ist Delfin “Finja” fertig!  So leicht lässt sich der süße Meeressäuger als Kuscheltier oder Reisekissen nähen. Sicherlich habt Ihr schon eine Idee, wem Ihr damit eine Freude machen wollt? Oder ist “Finja” demnächst mit Euch unterwegs in den Urlaub?

Ich wünsche Euch auf jeden Fall schon einmal viel Spaß beim Nähen und Verschenken und freue mich wie immer über Fotos Eurer Exemplare! Eure Laura

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

32 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert

    • Matthias Fluri BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Grüezi Frau Wachner,

       

      der Schnitt für den kleinen Delfin wird in zwei Reihen à 3 A4-Seiten zusammengesetzt. Beim grossen Delfin sind es drei Reihen à 4 A4-Seiten. Unten sende ich Ihnen gerne zwei grobe Darstellungen (Printscreens) der Seitenanordnung.

      Wichtig: Drucken Sie die Seiten in Originalgrösse aus und kontrollieren Sie dies anhand des Kontrollquadrates. Setzen Sie die Seiten anschliessend so zusammen, dass sich die vertikalen und horizontalen Linien am Seitenrand decken. Sie können die Seiten entweder überlappend zusammenkleben und die nicht sichtbaren Schnittlinien mit Bleistift vervollständigen. Oder sie schneiden den Schnitt zu, indem sie den Seitenrand entlang der horizontalen und vertikalen Linien entfernen. Danach können Sie die Seiten Stoss an Stoss zusammenkleben.

       

      Lieber Gruss
      Matthias

       

       

      Legeplan Delfin klein:

       

      Legeplan Delfin gross:

  • Gudrun Hirsch BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Hallo, ich würde gerne den ganz kleinen Delfin nähen, leider weiß ich nicht, wie ich das Schnittmuster bei meinem Drucker einstellen kann.Vielleicht kannst du es noch einstellen. VG Gudrun Hirsch 

    • Matthias FluriBearbeitet BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Hallo Gudrun, wenn Du den ganz kleinen Delfin nähen willst, gehe bitte wie folgt vor:

       

      – Öffne das kleine Schnittmuster (https://blog.bernina.com/de/wp-content/uploads/sites/2/2024/06/Delfinkissen_klein_Schnittmuster.pdf)

       

      – Lade dieses auf Deinen Rechner herunter

       

      – Öffne es in einem PDF-Viewer (z.B. Acrobat)

       

      – Starte den Druckvorgang mit STRG+P oder über das Menü

       

      – Wähle im Druckdialog die Einstellung “Benutzerdefinierter Massstab” und setze den Wert auf 50%. Unten ein Printscreen, der zeigt, wie das bei mir am Rechner aussieht. Bei Dir wird es vermutlich anders aussehen, abhängig von Programm, Betriebssystem etc. Das grundsätzliche Vorgehen ist aber gleich.

       

      Auf diese Weise kannst Du das Schnittmuster in halber Grösse drucken und den Mini-Delfin nähen. Viel Spass und Erfolg dabei!

       

      Wenn Du mit den Druckeinstellungen partout nicht klarkommst, kann Dir vielleicht eine liebe Person aus Deinem Bekannten- oder Verwandtenkreis helfen?

       

      Lieber Gruss

      Matthias

       

  • Annemarie Wimmer BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Hallo, die sind ja super süß! Passt perfekt, den in der Verwandtschaft und Nachbarschaft sind Babys gekommen – da hab ich doch gleich was zum verschenken, und selbst gemacht kommt immer an! Jetzt hoffe ich, dass meine Nähmaschine wieder funktioniert, dann geht’s auch schon los! Vielen Dank für das Schnittmuster und die Anleitung… Liebe Grüße aus Bayern Annemarie W.

    • Laura Wilhelm BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Liebe Annemarie, dann hoffe ich, dass Deine Nähmaschine läuft! Das Gute ist, dass die Delfine wirklich schnell genäht sind – ich habe heute auch 3 Stück zu nähen – meine (erwachsenen!) Neffen haben sich welche bestellt…;-)

      Herzliche Grüße von Laura

  • Brigitte Großimlinghaus BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Das sah ich doch gleich, dass das “Laura Wilhelm” ist! Ganz herzlichen Dank dafür! Die Enkelkinder wird’s freuen, vor allem, wo Delfine immer noch beliebt sind. Als Reisekissen werden sie sie erst im kommenden Jahr mitnehmen können, denn noch hab ich zu viel “am laufen”.    Wie schön auch, dass das noch mal ein Jeans-Recycling-Projekt ist!! Das freut die Kleinen besonders, wenn sie auf Mamas oder Papas Jeans ausruhen dürfen. 🙂

  • Carmen S. BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Liebe Laura, vielen herzlichen Dank für das super schöne Delfin Schnittmuster😍, das wird definitiv das nächste Projekt🤩. Mit der Stickmaschine kann man den Delfin auch noch schön personalisieren. Viele Grüße  

  • Monika F BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Was für ein tolles Schnittmuster! Den Delfin werde ich meiner Tochter für die Schultüte nähen. Gestern haben wir die Schultüte mit einem Delfin gebastelt – wie passend! Vom Schlafschaf ist sie ganz begeistert (das gab es an vorletztes Jahr Weihnachten, als ihr am 23. Dezember abends eingefallen ist dass sie sich unbedingt ein Schaf wünscht – also gab es eine kleine Nachtschicht an der Nähmaschine und dann ein mega-glückliches Kind).Ich freue mich schon sehr auf den Delfin und finde es super, dass die gerade aussortierte alte Jeans meines Mannes gleich eine Verwendung hat. Herzlichen Dank für deine tollen Ideen und Schnittmuster!

  • Barbara Göbert BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Herzlichen Dank, ich werde diese Anleitung gerne nach nähen, so war es auch schon bei den Schlafschaf.Ich habe 7 Enkelchen und jeder hat erst das kleine und mit 4 Jahren das große Schaf bekommen und alle wollen es nicht mehr hergeben. Den Delfin kann man gut als Buchstütze hernehmen. Liebe Grüße 

  • M. M. BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Vielen Dank für das Schnittmuster und die Anleitung! Die sehen wirklich toll aus.Ich würde keine der Flossen abnähen. Zum einen, weil es mir besser gefällt. Zum anderen, weil die Flossen vermutlich einen besseren Stand haben, wenn sie nicht abgenäht sind.

    • Laura Wilhelm BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Ja, die Flossen haben deutlich mehr Stand. Ich hatte den ersten Prototypen ohne Nähte genäht, mir war das dann etwas zu ” undefiniert” . Aber die Schwanzflosse mache ich ab jetzt auch ohne Naht und mal sehen, die Rückenflosse vielleicht auch….? Gut, dass man das einfach individuell entscheiden kann. Vielen Dank für diesen guten Kommentar! Herzliche Grüße von Laura

  • Kirstin Casemir BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Wunderschönes Modell. Gibt mir die Gelegenheit, mit einer 4-Jährigen, die unbedingt ein Tier nähen will und die ich immer vertröstet habe, weil noch zu kompliziert für sie, sie doch ein Kuscheltier nähen zu lassen, weil sie das sicher prima hinbekommen wird. Sie liebt zwar vor allem Tiger und Pferde, aber das wird sie begeistern. Und einen Delphin hat nicht jede. Danke für das Schnittmuster und die Anleitung.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team