Kreative Artikel zum Thema Nähen

Nähanleitung zum Top Hanne

Das Top Hanne ist ein schickes, feminines und ärmelloses Shirt mit einem besonders hübschen gesmokten Halsausschnitt. Es lässt sich einfach super aus leichten elastischen Stoffen wie Viskose-Jersey nähen. Der Schnitt stammt aus dem Magazin inspiration, Ausgabe 02/2021

Das Top Hanne habe ich mit der BERNINA 480  sowie der BERNINA L 890 genäht. Neben einem Fadenschneider auf Knopfdruck besitzt die B 480 eine größere Unterfadenspule und eine Vielzahl an dekorativen und wunderschönen Stichen. Die Nähmaschine ist einfach zu bedienen. Die L 890 ist eine Spezialistin für Overlock-, Cover und Combostiche. Mit Hilfe des One-Step-Lufteinfädlers ist das Einfädeln ein Kinderspiel und durch die manuelle Führung auf den Farbdisplay ist der Umbau im Handumdrehen gemeistert. 

Image of BERNINA L 890.

BERNINA L 890

Die L 890 ist die revolutionäre Overlock/Coverstich-Combo und perfekt geeignet zum Verarbeiten aller Fäden und Stoffe, speziell von hochelastischen und gestrickten Stoffen. Mit One-Step BERNINA Lufteinfädler ✓ Intuitive Bedienung per Touchscreen ✓ Schnell, präzise & leise ✓ Hergestellt von BERNINA ✓ Zu 100% in der Schweiz konzipiert und entwickelt ✓ 

Mehr erfahren
Image of BERNINA 480.

BERNINA 480

Die B 480: Hochwertig, aussergewöhnlich und gleichzeitig von brillanter Einfachheit. Moderne Technologie setzt perfekte Stiche bei jedem Material.

Mehr erfahren

Auf meinem Instagram-Profil sowie meiner TikTok-Seite dreht sich alles um die Themen Nähen, Plotten, Upcycling und Sticken. Bei mir findet ihr Reels mit Tipps und Tricks zu unterschiedlichen Projekten.

Top nähen – Material für das Modell Hanne

  • 0,8 m Viskose-Jersey, 140 cm breit
  • Smokgummi
  • optional: Overlocker
  • optional: Covermaschine
  • optional: Biesenfuß #30, #31 oder #46C und Biesenvorrichtung
  • Zwillingsnadel 3 bis 4 mm

Vorbereitungen und Schnittmuster

Das Schnittmuster ist in der Ausgabe Nr. 02/2021 der inspiration in den Größen 36-48 enthalten.

Wer sich das Magazin noch nicht abonniert hat, kann dies hier nachholen oder sich die Ausgabe als Einzelheft bestellen.

Außerdem steht das Schnittmuster inkl. Anleitung im Webshop der inspiration unter folgendem Link zur Verfügung:

Top Hanne im Webshop der inspiration.

Falls ihr mit dem Schnitt aus dem Heft arbeitet, braucht ihr für das Top Hanne die Schnittteile 1-2 auf dem Bogen A. Übertragt die Schnittteile auf das Transparentpapier oder Folie.

Tipp:

Versucht hier, alle Linien und Markierungen möglichst genau zu übertragen. Wichtig ist auch, dass Informationen wie Fadenlauf, Knipse, Stoffbruch, Name des Schnittes, Größe, um welches Schnittteil es sich handelt, usw. nicht fehlen. Nur so könnt ihr sicher sein, dass alle Schnittteile korrekt zugeschnitten werden.  

Nun werden die ausgeschnittenen Schnittteile (inkl. aller Markierungen) auf den Stoff übertragen und ausgeschnitten (Wichtig: Nahtzugabe nicht vergessen!). Bei mir beträgt die Nahtzugabe 1 cm und Saumzugabe 2 cm.

Schneidet den Stoff folgendermaßen zu:

  • 1 x Vorderteil im Stoffbruch (1) (Naht- und Saumzugabe nicht vergessen!)
  • 1 x Rückenteil im Stoffbruch (2) (Naht- und Saumzugabe nicht vergessen!)
  • Halsausschnittblende könnt ihr der Anleitung aus dem Magazin entnehmen
  • Schrägbandstreifen Armloch 100 bis 130 cm x 4 cm, fertige Breite 1 cm (Nahtzugabe ist bereits enthalten)

Das Topp nähen– die Anleitung

Die folgende Anleitung weicht in einigen wenigen Details von der Anleitung des Magazins inspiration ab. 

Legt gleich zu Anfang die Halsausschnittblende längst links auf links in den Bruch und bügelt diese. 

Bringt anschließend den Biesenfuß mit 3 Rillen #30 und die Zwillingsnadel an. Das Smokengummi wird durch das kleine Loch in der Zickzack-Stichplatte durchgeführt. Wenn ihr alternativ mit der Biesenvorrichtung #46C arbeitet, so kann durch das kleine Loch das Smokengummi durchgeführt werden. 

Image of Biesenfuss mit 3 Rillen # 30.

Biesenfuss mit 3 Rillen # 30

Der Biesenfuss mit 3 Rillen #30 kommt beim Nähen von Biesen mit einer Zwillingsnadel zum Einsatz. Durch die Rillen können parallel verlaufende Biesen genäht werden.

Mehr erfahren

Gesmoket wird auf der Innenseite der Blende auf der gebügelten Bruchlinie. Wichtig ist, dass ihr langsam Stich für Stich näht. Das Smokengummi sollte ganz locker liegen. Dabei bleibt die Klappe beim Unterfaden geöffnet. 

Wie dies genau funktioniert, zeige ich auch im folgenden Video Tutorial mit dem Biesenfuß auf meinem Instagram Profil.

Das Smokengummi wird sodann je nach Konfektionsgröße auf ca. 50-54 cm Länge angezogen. Die Enden können verknotet werden. 

 

Abnäher am Top schließen

Legt jeweils den Abnäher eures Tops, entsprechend des Schnittteils 1, rechts auf rechts und steckt es fest. 

Am Vorderteil können nun beide Abnäher geschlossen werden. 

Ich verriegle am Anfang der Naht und beim auslaufen des des Abnähers lasse ich den Faden lang. Die beiden Fäden werden verknüpft und der Faden abgeschnitten. 

Bügelt die Abnäher von der rechten und linken Stoffseite einmal gründlich. 

Steckt die Schulternähte vom Vorderteil rechts auf rechts auf die Schulternähte des Rückenteils. 

Wichtig ist vorab die Fadenspannung zu regulieren und entsprechend eures Stoffes anzupassen. Hierfür greife ich immer auf kleine Stoffstücke zurück, die ich nach dem Zuschnitt beiseite lege. Wichtig ist also immer, dass die Fadenspannung zu eurem Stoff passt. 

Ich schließe die Schulternähte mit der L 890 mit dem 4-Faden-Overlockstich. 

Als nächstes wollen wir die Halsausschnittblende in den Halsausschnitt einsetzen. 

Steckt hierfür die kurzen Seiten der Halsausschnittblende rechts auf rechts.

Schließt die kurze Seite der Halsausschnittblende mit eurer Overlock. Detailansicht:

Steckt anschließend beide Längstkanten der Halsausschnittblende rechts auf rechts an den Halsausschnitt. Die Naht der Blende kann hierbei entweder an der rückwärtigen Mitte liegen oder an eine der beiden Schulternähte. Bei mir liegt sie an der rückwärtigen Mitte. 

Jetzt können alle Lagen mit einem Overlockstich zusammengenäht werden. 

So schaut nun das Zwischenergebnis aus: 

Zieht zum Schluss noch die Fadenraupe der Overlock ein. Bügelt abschließend den Halsausschnitt von rechts und schon ist der Ausschnitt fertig. 

Schließt die Seitennähte eures Tops, bevor es mit den Ärmelausschnitten weitergeht.

Ärmelausschnitt nähen

Schließt den Schrägstreifen zum Ring und bügelt den Schrägstreifen längst in den Bruch.

So schaut der Schrägstreifen aus. Wiederholt diesen Schritt mit dem zweiten Streifen:

Steckt nun die offenen Kanten rechts auf rechts an die Ärmelausschnitte. 

Näht sodann bei 1 cm den Schrägstreifen einmal rundum in die Ärmelöffnung an. 

Anschließend schneidet die Nahtzugabe von den Vorder- und Rückenteil in den Rundungen zurück. Bügelt den Streifen rundum nach innen. Steckt einmal rundum mit Stecknadeln fest. 

Baut die L 890 auf einen Coverstich um und säumt die Ärmel.  

Im Anschluss darauf bügelt auch den Saum eures Tops 2 cm nach links und säumt auch diesen mit der Coverlock. 

Hier seht ihr den Saum von der rechten Stoffseite. 

Und so sieht der Saum von der linken Stoffseite aus: 

Schon ist das Top Hanne im Handumdrehen fertig. Ich hoffe, ihr habt genauso viel Freude beim Nähen des Tops, wie ich. Viel Freude mit der Anleitung!

Ich freue mich sehr von euch in den Kommentaren zu lesen. 

Eure Lisa 

 

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Smokgummi, Viskosejersey
Verwendete Produkte:
BERNINA 480
BERNINA 480
BERNINA L 890
BERNINA L 890
Biesenfuss mit 3 Rillen # 30
Biesenfuss mit 3 Rillen # 30

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert

  • Verena Hartmann BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Guten Abend , kann ich dieses Top auch ohne die angegebene OverTop Maschiene  nähen? Ich bin blutiger Anfänger und ich suche Schnitte für solche Tops . Würde mich  sehr über ne Antwort freuen . MfG Verena Hartmann 

    • Eva Steinert BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Hi Verena, bei der Materialliste steht die Overlock als optional, also nicht zwingend erforderlich. Geht auch mit dem Zickzackstich der Nähmaschine. Ich würde aber eine Jerseynadel benutzen, die hat eine  extra abgerundete Spitze und beschädigt den Stoff nicht. LG Eva

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team