Zeigen Sie uns Ihre kreativsten Arbeiten

Herbstzauber

Beschreibung

In einem wohltuend übersichtlichen Zimmer – Schreibpult, Bücher, kleines Bett – mit dunklem Parkett und weissen Wänden mag es einen Bettüberwurf mit Farbtupfern leiden.

Den Grundstoff, ein sacktuchartiges, farbneutrales Baumwollgemisch, kaufe ich. Für den lustigeren Teil müssen meine praktischen Restekisten (Plastic, leicht, stapelbar; wieviel schöner wären zwar Körbchen à la Grete) dranglauben. Herbstfarben finden sich zuhauf. Der Einheitlichkeit zuliebe wähle ich vorwiegend gelb/rot/braun und verzichte auf meine Lieblingsfarbe Grün. Was mir da wieder alles in die Hände gerät! In so einem gelben Deux-Pièces habe ich mir vor Zeiten gefallen! Hinter jenem Vorhang verschloff sich immer unsere Katze, Friede ihrer Asche.

Nun ja, ich will die Sache nicht überladen. Einige bunte Akzente auf dem Sacktuch werden genügen. Ich möchte ein paar lange, ein bisschen krumme Streifen, zusammengesetzt aus vielen ungleichmässigen Trapezen. Zuerst fürchte ich schon, da müsse ich die Streifen mit den Trapezen auf Papier zeichnen und schnittmusterartig jedes Fötzeli nummerieren und ausschneiden. Zum Glück merke ich rechtzeitig, dass ich einfach von jedem Stoff mehr oder weniger lange Stücke in einer grosszügigen Breite vorbereiten kann, um sie dann freihändig schief aneinander zu nähen. Das geht schnell und ist amüsant.

Und jetzt, wie kommen die Streifen auf die Decke? Ein Schlitz in die Decke und die Streifen ohne sichtbare Naht einarbeiten? Applizieren mit vorgängigem Umbügeln der offenen Kanten? Eine Kante rechts auf rechts ansteppen, Streifen auf die Decke klappen und die anderen Kanten von rechts absteppen? Ich probiere alles direkt an dieser Decke aus und mache das meiste nach der dritten, sicher unkorrektesten Art.

Gequiltet habe ich nur von Hand rings um die Streifen. Mir reicht das. Allerdings habe ich mir eigentlich ein ideales Übungsfeld für Freihandmaschinenquilten geschaffen. Vielleicht… in einer grauen Winterwoche…

Renate

Kommentare zu diesem Artikel

7 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Susanne Menne

    Hallo Renate,
    Dein Bettüberwurf ist sehr gut gelungen. 🙂 Vielen Dank für Deine Teilnahme am Projekt “Herbstzauber”.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Annette

    Hallo Renate,
    ich bin fast neidisch 🙂 So klare Designs bekomme ich einfach nicht hin 🙂
    Liebes Grüßle Annette

    • Renate K.

      Liebe Annette
      Meine Sachen werden dafür nicht so vielschichtig!
      Mir fällt gerade Dein neues Portraitbildli auf. Dass man (Sowohl Frau als auch Maschine) so sticken kann, wundert mich immer wieder aufs Neue.
      Ich grüsse Dich freundlich
      Renate

  • Pia René Schmitt

    Hallo Renate,
    ich finde Deinen Quilt sehr schön. Er ist nüchtern und klar und bringt doch etwas Farbe.
    Herzliche Grüße
    Pia René

    • Renate K.

      Liebe Pia René
      Danke schön, Du hast erfasst, was ich wollte.
      Ich grüsse Dich freundlich
      Renate

  • angiedu

    Liebe Renate,
    der Quilt ist einfach zauberhaft. Ich habe eine Schwäche für solche einfachen, edlen Designs. Weniger ist oft mehr ;-).
    Durch die schönen leuchtenden Farben bekommt der Quilt Tiefe. So ein richtig schöner Hingucker, den man nicht langweilig wird, sich anzusehen.
    Auch die unregelmäßig erstellten Streifen fallen mit einer sanften Dynamik aus.
    Diese Idee kommt auf jeden Fall auf meine To-Do Liste und sie steht ganz weit oben :-).
    Dankeschön fürs Zeigen.
    Lieben Gruß
    Angie

    • Renate K.

      Liebe Angie
      Bei so viel Lob erröte ich sanft!
      Zeig dann Dein Werk, wenn Du es von der Liste abgehakt hast; Du machst nämlich auch schöne Sachen.
      Ich grüsse Dich freundlich
      Renate.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team