Zeigen Sie uns Ihre kreativsten Arbeiten

Hundertwasser Quilt

Beschreibung

Hallo Ihr Nähbienen, Weihnachten naht und ich bin endlich mutig genug, meinen Hundertwasser QUILT in fertig zu stellen. Ich bin hier ganz mutig erst ein mal mit senkrechten und waagerechten Linien vorgegangen um die Mitte des Quilts etwas zu fixieren. Dann wurde es Ernst und der Patchworkfuss und die Sticknadeln kamen zum Einsatz. Meine Maschine hat grosse Probleme mit dem Metallicgarn, zwar von Gütermann, aber trotzdem hakte es manchmal sehr. Ich bin mit dem quilten immer noch nicht fertig, aber ich wollte die Fortschritte gerne mit Euch teilen. Eine schöne vorweihnachtliche Woche , stressfrei und mit ganz viel Freude beim Geschenke einpacken. BESTE Grüße von der Ostsee Kerstin

Kommentare zu diesem Artikel

6 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • sabinemoertz

    Liebe Kerstin, ich muß Dir auch noch Mut machen! Du bist auf dem richtigen Weg, Wiebkes Vorschläge bringen den gewünschten Erfolg. Ist doch klar, geht nicht auf Knopfdruck, zeigt aber die Richtung. Sitz gerade, möglichst die Arme im rechten Winkel zur Maschine, auf erhöhtem Stuhl. So ist man auch lockerer.

    Dir auch gemütliche Feiertage! Lieben Gruß! Sabine

  • kziese

    Hallo Ihr Lieben, vielen lieben Dank für die mutmachenden und hilfreichen Tipps. Ich bin seit einem halben Jahr sehr gerne in diesem Blog unterwegs,und was mir hier wirklich am besten gefällt, das hier keiner schreibt..”..das ist mir gerade von der Maschine gehüpft….” weil hier hüpft garnichts ohne Mühe und Fleiss. Und das wird von Euch Mitnäherinnen und den Profis, Danke Wiebke, immer anerkannt, ehrlich , offen und aufbauend! Dafür an alle ein großes Dankeschön.  Euch allen ein besinnliches und stressfreies Weihnachtsfest. Liebe Grüße von der Ostsee Kerstin

  • dodo

    Hallo Kerstin, das gequiltet sieht schon toll aus! Zwischendruch Fotos von den Fortschritten sehen zu dürfen ist immer schön :-D…bin schon gespannt wie es bei Dir dann weiter geht und wie er dann zum Schluß aussehen wird! Viel Spaß beim weiter Arbeiten und Dir auch ein schöne Weihnachtszeit! Liebe Grüße Dodo

  • Irene

    Hallo Kerstin,

    Toll gemacht. Ich hatte mit dem Metallicgarn genau die gleichen Probleme.  Ständig gerissen. Aber mit den tollen Vorschlägen von Wiebke kommt man gut voran. Weiterhin viel Spaß beim quilten und schöne Feiertage.

    Grüße aus Baden-Württemberg

    Irene

  • Petra

    Hallo  Kerstin,

    Du  hast  Dich  getraut!  Ich  gratuliere  Dir  und  freue  mich  für Dich.

    Die  gleichen  Schwerigkeiten  traten  auch  bei  mir  auf.   Wiebke  hat  Dir  ja  schon  Tipps  gegeben,  wie  es  noch  besser  werden  kann. Wenn  ich  mit  Metallicfaden  nähe,  verwende  ich  für  den  Unterfaden  normales  Garn   und  eine  spezielle  Nadel.  So  bin  ich  bisher  ganz  gut  zurecht gekommen. Große  Problem  gab  es,  als  ich  für  Ober  und  Unterfaden  ganz  starkes  Garn  genommen  habe.  Vielleicht  muss  ich  für  den  Unterfaden  dünneres  Garn  nehmen  oder  die  Spannung  verändern.  Das  muss  ich  noch  ausprobieren.

    Liebe  Grüße  vom  verschneiten  Erzgebirge  an  die  Ostsee.

    Petra

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Kerstin!

    Ich freue mich  über Deinen Quilt. Wie schön, dass Du Dich ans Quilten getraut hast – das sind doch schon sichtbare, tolle Erfolge.. Du warst ja nun wirklich sehr mutig und hast schon Metallicgarn zum Quilten ausprobiert. Das ist aber auch viel schwieriger als mit dem Stick- oder Quiltgarn. Deine Bäume sind schon spitzenmäßig gequiltet. Unbedingt so weiter machen – nimm lieber das normale Garn, läßt sich besser quilten ( geht bei mir genauso ).

    Auf der Rückseite sieht man, dass die Stiche mit dem Metallicgarn sehr klein sind. Versuch das noch etwas zu ändern mit einer längeren Stichlänge beim langsamen Nähen. Für das Metallicgarn gibt es spezielle Nadeln (Topstich – oder Metallic-Nadeln) und eine Gleithilfe für den Faden. Da stimmt die Nähgeschwindigkeit nicht so ganz mit der Bewegung überein. Zu viel Gas und noch zaghaftes Bewegen – dann werden die Stiche zu klein. Vielleicht mußt Du bei Deiner Maschine die Fadenspannung noch etwas lockerer einstellen ( also das Rädchen oder die Zahl zurückstellen).

    Weiterhin viel Freude beim Quilten und auch Dir gemütliche, besinnliche Feiertage.

    Liebe Grüße

    Wiebke

     

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team