Zeigen Sie uns Ihre kreativsten Arbeiten

Ich brauche eure Hilfe

Beschreibung

Ich habe jetzt mal einen Block gequiltet indem ich verschiedene Linien des Motivs aussen und/oder innen nachgezogen habe.
Ist das so in Ordnung?
Oder sollte ich noch mehr auffüllen?
Müsste ich genauer arbeiten?
Oder sollte ich einfach quer über den Block quilten ohne mich am Motiv zu orientieren?
Muss man durchgehende Linien ohne abzusetzen nähen?
Danke im voraus für eure Ratschläge!

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Gisela Hinckeldein

    Hallo Bernimariejo, ich finde Deine Quiltarbeit sehr schön.  Besonders gefällt mit “Sunbeam” mit dem rot gemustertem Rand. Machst Du auch die Quilt as you go Methode und nähst dann alles mit Streifen zusammen? Liebe Grüße Gisela

    • bernimariejo

      Hallo Gisela, es freut mich, dass meine Quiltarbeit gefällt. Ich war unsicher, weil ich beim Patchwork so pingelig genau arbeite und dann beim Quilten eher krumme Linien  genäht habe. Ja, ich werde die einzelnen Blöcke mit Zwischenstreifen zusammen nähen und dabei auch wenn nötig die Grössen anpassen. Das wird noch viel Zeit in Anspruch nehmen.
      Das Teil mit dem roten Rand werde ich übrigens auf eine Einkaufstasche applizieren.

       

  • sabirike

    Wenn du die Teile später zusammennähen willst: Ich habe beim Quilten einen Abstand von mindestens 1/4 Inch zum Rand eingehalten, damit beim Zusammennähen nicht Einlage und Rückseite mit in die Nachtzugabe geraten.Ich finde dein Quiltmuster auch sehr schön so!

    • bernimariejo

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Ja das leuchtet ein, dass ich versuche einen Abstand zum Rand zu halten. Aber ich werde ja noch Streifen annähen um die Teile miteinander zu verbinden.

  • sabinemoertz

    Hallo bernimariejo,deine Quiltarbeit gefällt mir SEHR GUT !!! Die Muster werden betont, die Wattierung ist total ausreichend fixiert, ein harmonisches Bild! Es ist einfach Geschmacksache, ohne Beachtung der Motive, großflächig zu quilten, kein Richtig oder Falsch. Für dieses, von dir gezeigte Stück, hätte ich einen Obertransporteur Fuß genommen, die Fadenspannung zum quilten etwas gelockert ( soll ja keine feste Naht sein), Stichlänge 3 gewählt und ein schönes Quiltgarn (zB Madeira classik, oder…) benutzt. Die Quiltstiche sind ja auch Zierstiche. Je dichter die Quiltlinien sind, desto brettiger, steifer wird der Quilt. Der Verwendungszweck ist dann wichtig zu bedenken.Ich wünsche dir, daß noch mehr Meinungen für dich ankommen! Herzlichen Gruß! Sabine

    • bernimariejo

      Auch dir vielen Dank für die ausführliche Antwort.  Freut mich, dass ich einiges schon richtig gemacht habe: Obertransport hat meine Pfaff immer wenn ich ihn nicht ausschalte und ein Quiltgarn  ist es auch. Stichlänge 3 habe ich erst zum Schluss eingegeben. Ich werde dann mal deinen Rat befolgen und die Fadenspannung lockern. Vielleicht versuch ich auch einen dekorativeren  Quiltstich.
      Der nächste Block wird schon besser werden. Danke für deine Anregungen.

      • sabinemoertz

        Wer mit der Hand quiltet zieht den Faden auch nicht stramm, sondern läßt am letztem Stich eine mini Schlaufe oben stehen. So bekommt die Watte etwas Spiel zwischen den Stofflagen und alles sieht flauschiger aus. Du bekommst das schon hin, viel Spaß!

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team