Zeigen Sie uns Ihre kreativsten Arbeiten

Pasha

Beschreibung

Mein Weihnachtsgeschenk für meine Mutter: Ein Portraitbild ihres Pekinesen.
Digitalisiert wurde mit der V6. Es ist eine Mischung zwischen Autodigitalisierer, so weit das funktioniert hat, und händisch (vor allem Augen und Schnauze). Bißchen problematisch waren für mich die dunkelbraunen Augen in schwarzer Umgebung, die zu allem Überfluss teilweise von Haaren verdeckt sind. Hab die Iris einfach freihand mit Silber umrandet. Der Hund guckt tatsächlich so, ist aber wirklich nicht blöd 🙂
Gestickt wurde auf grauem Chenille, das mit Klebvlies im Rahmen befestigt war. Anschliessend wurde die Stickerei mit Thermolam unterlegt. Mit Mäandern wurde um das Portrait herum gequiltet, um Chenille und Thermolam zu verbinden. Das Portrait wurde entlang anatomisch sinnvollen Linien ebenfalls mit dem Thermolam verbunden. Das Thermolamseite-Bild zeigt meine Freihandquilterei. Da der Hund ein dunkelviolettes Halsband mit passender Leine hat, wurde der Passepartout lila. Verstürzt ist der Ausschnitt mit helllila Stoff, der an der Kante hervorblitzt. Die Goldschnur, die die Kante umrundet, wurde mit Zickzack festgenäht.
Die Rückseite ist einfarbig dunkelviolett; das lachsfarbene Bindung (meine Mutter liebt Farben!) habe ich auf der Rückseite tatsächlich von Hand angenäht. Auch die schmale goldene Linie an der Innenkante des Bindings wurde von Hand genäht. Bisschen Glitzer musste noch sein 🙂

Kommentare zu diesem Artikel

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • angiedu

    Liebe Annette,
    Deine Portrais sind immer der Wahnsinn. Der Pekinese sieht total süß aus. Deine Mutter hat sich bestimmt sehr darüber gefreut.
    Lieben Gruß und komme gut rein ins neue Jahr
    Angie

  • Renate K.

    Liebe Annette
    Der Hund schaut – vielleicht wegen der Silberumrandung – gar nicht blöd drein. Im Gegenteil, er hat mich im ersten Augenblick an einen kleinen, aber massigen und sehr entschlossenen Schafbock erinnert, der uns in den Bergen um kenen Preis durch seine Herde gehen liess und uns zu einem schwierigen Umweg zwang.
    Das Tier wirkt sehr plastisch und kommt vor dem königlich-violetten Hintergrund gut zur Geltung.
    Ich grüsse Dich freundlich
    Renate.

    • Annette

      Hallo Renate,
      Dankeschön 🙂
      Ja, gut, dass der Hund so klein ist 🙂 Er versucht tatsächlich gerne, von mir Wegezoll in Form von kleinen Trockenfischchen zu erpressen 🙂
      Liebes Grüßle Annette.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team