Zeigen Sie uns Ihre kreativsten Arbeiten

Patchwork Sternkissen – Lone Star black and white

Beschreibung

Gepatchte Dreiecke … es nimmt kein Ende! ;-)))

Ich stehe noch immer völlig in dem Bann der Dreiecke. Sie sind so schnell zu nähen und so vielseitig einsetzbar. Da geht noch was!

Textile Homedeko gibt dem Zuhause doch so richtig erst Gemütlichkeit und Kissen tummeln sich hier zu Hauf. Ein Kissen hatte noch den alten Bezug. Das sollte sich aber auch noch ändern.

Außerdem finde ich, dass Kissenbezüge eine ideale Größe haben, um das Patchen und Quilten zu üben. Es muss ja nicht immer gleich eine ganze Quiltdecke sein. Das kann man sich dann für später aufbewahren, wenn man mehr Übung hat, oder?

Damit das Kissen nicht zu sehr schwarz weiß wird, wurde hier zu “bunten” schwarzen Stoffen gegriffen ;-).

Naja! …. zugegeben! … es ist schon ein bisschen arg wild geworden. Vor meinem geistigen Auge hatte sich das ganze anders visualisiert. Aber nun ist es so wie es ist und das Kissen bleibt auf dem “Großmutter” Strickstuhl. Der gehört nämlich nur mir und dann hagelt es auch keine Kritik hier im Haus.

Die Rückseite des Kissenbezugs. Damit es nicht noch wilder wird, wurde es nur ganz vorsichtig und zaghaft gequiltet.

Da hat man ja eh schon genug Pruschkram zum Handarbeiten, aber das was gerade gebraucht wird, ist nicht vorrätig. Kennt ihr das auch?

Nahtverdeckte Reißverschlüße müssen also dringend gekauft werden. Um aber fertig zu werden, musste dann ein normaler Reißverschluß herhalten, der unter einer kleinen Klappe versteckt ist.

Je länger ich mir das angucke …. ich glaube, es ist durchaus möglich, sich an den Anblick zu gewöhnen.

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

12 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Pia René Schmitt

    Ich finde das Kissen total gelungen, liebe Angie.
    Da es Dir offensichtlich sehr viel Spaß bereitet, solltest Du es unbedingt wagen mit der Decke. Ich wünsche Dir ganz viel Vergnügen dabei und freue mich schon auf das Ergebnis (nach dem nächsten Kissen) – hihihi ich habe mitgelesen!!!
    Liebe Grüße
    Pia René

    • angiedu

      Ja! … so kenne ich Dich. Immer aufmerksam unterwegs ;-))).
      Jetzt wo der Entschluß für eine große Decke, dank Unterstützung, gefaßt ist, kann ich es kaum erwarten anzufangen. Während noch das 2te Kissen fertig genäht wird, werden schon mal die Berechnungen für die Decke vorgenommen.
      Wenn die fertig ist, muss ich glaube ich, mal eine große Runde ausgeben um mich bei allen herzlich für die Hilfe und Unterstützung zu bedanken, die dass erst möglich gemacht hat :-D.
      Lieben Gruß und einen schönen Sommertag
      Angie

      • Pia René Schmitt

        Liebe Angie,
        aber nicht das Du jetzt mit dem 2. Kissen huschelst, nur weil Du gedanklich schon bei der Decke bist. Du wirst Dich sonst nur ärgern, auch über die allerkleinsten Fehler; wo Du doch jetzt weißt, das Du es richtig gut kannst.
        Eins nach zwei anderen ist hier die Devise!
        Herzliche Grüße
        Pia René

  • Susanne Menne

    Hallo Angie,
    ja, ich finde auch, dass Du Dich unbesorgt an ein größeres Projekt wagen kannst. 🙂 Deine Kissenhülle betrachte ich auf jeden Fall als sehr gelungen.

    Mitteldecke, Tischläufer oder ein kleiner Wandbehang … Zu einem dieser Projekte würde ich Dir raten. Im Blog findest Du mit Sicherheit reichlich Anregungen.
    Liebe Grüße, viel Erfolg und lass uns bitte mal gucken, wenn Du etwas fertig hast. 😉

    Susanne

    • angiedu

      Liebe Susanne,
      die Tischdecken bzw. -läufer habe ich vor den Kissenhüllen genäht. 3 Stück mit kleinen Fehlern! Da hatte ich noch die 7 Meilen Stiefeln an ;-).
      Einen Kissenbezug habe ich gerade noch zugeschnitten und wenn der genäht ist, in ein paar Tagen, dann werde ich mich an meine Quiltdecke wagen. Auf so einen Quilt freue ich mich schon länger und bewundere die Werke anderer immer sehr. Es wird langsam Zeit für mich :-).
      Vielen Dank für den netten Kommentar und die Hilfestellung.

      Lieben Gruß
      Angie

  • Sabine Neuberger

    Hallo Angie,
    mir gefällt Dein Kissen ganz super und ich finde es auch nicht zu wild (wegen der Muster). Schwarz-weiß sieht immer wieder irgendwie elegant aus – sehr schick! Ich teile Deine Meinung und bin ein großer Verfechter des Kissenbezüge-Nähens zum Üben, sowohl des reinen Nähens, als auch des Patchens/Quiltens. Meine Nähanfänger in meinen Nähkreisen müssen auch immer an Kissenbezügen üben, bevor die “richtigen”, Teile genäht werden. Auch der Umgang mit den oft so ungeliebten Reißverschlüssen kann man hier ganz toll lernen, finde ich. Also nochmals: Kompliment für ein sehr gelungenes hübsches Kissen!
    Liebe Grüße von Sabine

    • angiedu

      Liebe Sabine,
      danke für den netten Lob. Aber ich muss sagen, noch mehr freue ich mich darüber, dass Du meine Gedankengänge bestätigst :-))).
      So ein Patchwork-Grundkurs fänd ich ja total klasse. Leider finden die alle immer Vormittags statt, was sich nicht mit meinen Arbeitszeiten vereinbaren läßt. Was bleibt ist das alleine rumpruscheln und hier sehr, sehr aufmerksam mitzulesen.
      Angefangen habe ich mit Stoffresten. Daran habe ich das präszise Schneiden und exakte Zusammennähen geübt. Jetzt bin ich schon bis zu Kissenbezügen aufgestiegen ;-))).

      So ganz langsam drängt es mich doch immer mehr in Richtung Decke! …. es müssten ja nicht so gaaaaanz kleine Stottteile zum zusammensetzen sein.
      Wie siehst Du das? (Ich weiß, so eine Ferndiagnose ist schwer). Eine Antwort würde mich sehr freuen (auch dann, wenn Du mir rätst, noch ein bisschen zu üben ;o)). Ich freue mich nicht nur über Lob, sondern auch über Kritik, Hilfestellung und Ratschläge.

      Lieben Gruß
      Angie

      • Sabine Neuberger

        Liebe Angie,
        also den Fotos nach zu urteilen, bist Du “reif” für eine Decke ;-). Ich habe als Erstes eine Mitteldecke für den Esstisch in “Crazy-Patchwork”-Manier ausprobiert und habe danach für das neu gestaltete Zimmer meiner jüngsten Tochter – vom Kinderzimmer zum Jugendzimmer 😉 – unter anderem (Gardinen, Bettwäsche, Kissenbezüge natürlich, u.a.) auch eine Kuscheldecke für ihr Sofa aus Quadraten gepatched (sagt man das so?). Dazu habe ich als Rückseite einen schönen warmen Fleece-Stoff verwendet und diese Decke muss ich nun ständig waschen, weil sie überall mit hin genommen wird und ganz oft auch einfach die Bettdecke ersetzt. Ich habe mal versucht, das zu fotografieren, allerdings bin ich beim Fotografieren nicht der Held. Ich hoffe, Du kannst etwas erkennen.
        Als nächstes möchte ich mich gerne an einem Wandbehang versuchen und ich habe auch schon so gewisse Vorstellungen dazu, aber leider fehlt mir momentan einfach die Zeit für so ein aufwändiges Projekt. Ich hoffe einfach auf bessere Zeiten ;-). Ich weiß ja nicht, wo Du wohnst, aber in meiner Nähe, in Lohmar bei Köln bei Quilters Point werden Patchwork-Kurse auch an Nachmittagen, Abenden und Wochenenden angeboten. Ich muss allerdings gestehen, dass ich noch an keinem Kurs teilgenommen habe und somit auch keinerlei Urteil über die Qualität des Unterrichts abgeben kann. Aber der Laden ist toll und die Verkäuferinnen wirklich sehr nett.
        Liebe Grüße von Sabine

      • angiedu

        Die Decke ist toll geworden. Da ist mein Lieblingsröschenstoff drin :-D.
        Tischläufer in der Größe von 40 x 150 cm habe ich ja bereits schon genäht. Mit leichten Schwächen ;-). Aber da sie nur meinen Bedarf decken, komme ich da mit Toleranz drüber weg.
        Die Decke, die mir vorschwebt hat ca. die Maße 1,40 x 2 m (also übliche Deckengröße) und besteht aus 64 Teilen.
        Danke für den Motivationsschub … ich glaube auch, dass werde ich jetzt anpacken. Eine Kissenhülle habe ich noch und wenn die fertig ist …. dann gebe ich Gas :-).
        Lieben Gruß
        Angie

      • Sabine Neuberger

        Da wünsche ich “Gutes Gelingen” und bin schon gespannt auf das Endergebnis. Freue mich darauf, die Decke dann hier zu sehen. Viel Spaß beim Nähen und liebe Grüße von
        Sabine

      • angiedu

        Das werde ich mir nicht nehmen lassen den Quilt zu präsentieren. Der Quilt soll der Höhpunkt des vielen Übens werden :-D.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team