Zeigen Sie uns Ihre kreativsten Arbeiten

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • sabinemoertz

    Hallo Dirk!

    Wie schön, Ihr geht wieder auf einen Ball! Mich wundert es wirklich, wie wenig Resonanz die herrliche Stickerei beim BERNINA Blog ergibt! Oder kommt sie noch? Zu dieser super BERNINA Maschine werden doch die Stickmodule verkauft, wo sind denn die Nutzer dieser sagenhaften Möglichkeit? Ich selbst arbeite an der B 770 QE ohne Stickmodul, weil ich eine leidenschaftliche Patchworkerin bin. Ich bin aber fasziniert von den Möglichkeiten der Stickerei auf der Maschine! Ich hoffe, es werden noch mehr Teilnehmer auf Deine Arbeit aufmerksam! Weiter viel Spaß an der Arbeit!

    Herzlichen Gruß aus Schweden! Sabine

    • jedi

      Hallo Sabine,

      Danke für Deine netten Worte.  Ob wir im kommenden Jahr wieder auf einen Ball gehen können, ist leider coronabedingt noch unklar.  Bislang gibt es noch keine Einladung zu einem derartigen Event. Aber vielleicht ist im August ’21 mal wieder im Tierpark Berlin ein Rokoko-Event, dafür würden wir dann vorbereitet sein wollen.

      Der Seidenstoff für das neue Kleid liegt schon hier und wartet förmlich nur darauf bearbeitet zu werden. Die Grundelemente des Stickmusters sind dem Sakko entnommen und somit wäre es dann quasi ein Partnerlook-Outfit (war es im Rokoko bestimmt nicht gab 🙂 )  Damit wird der Aufwand des digitalisierens der Elemente deutlich einfacher. Für das Sakko habe ich einige hundert Stunden nur für das Erstellen der Stickmuster benötigt – ich kenne jedes Blatt einzelnd 🙂

      Aber zu Deiner Anmerkung hier bezüglich Stickgemeinde.  Leider ist es auch mein Eindruck, das die Maschinenfähigkeiten, was das Thema Sticken bertifft, sich hier nicht entfalten.  Möglicherweise ist die Fa. Bernia – trotz der tollen Fähigkeiten im Bereich Sticken – nicht so präsent, wie es sich wohl gebührt.

      Die Bernina-Stickprofis würden wahrscheinlich zu den Produkten der Fa. Melco tendieren (gehört zu Bernina), aber da wird im kommerziellen Bereich gearbeitet – und damit gibt es dort auch keine Community die sich hier austauscht.

      Zudem – und das muss man ehrlicherweise auch sagen, eine Einkopf-Einnadelsmaschine wie sie die Bernina B700 ist, kommt bei vielen Stickmustern an ihre Grenze wenn man den Zeitbedarf und den Aufwand betrachtet. Dies ist dann wirklich Liebhaberei. Bei meinen Stickmustern sind deshalb auch viele Kompromisse bei der Farbgebung dabei.  Bei mehreren Hunderttausend Stichen kann man nicht alle 1000 Stiche den Faden wechseln nur um einen Farbverlauf zu generieren.  Da muss sehr umfangreich optimiert werden und das bedeutet, große Kompromisse was Farben anbelangt, eingehen.

      Trotzdem

      Gerne würde ich es begrüßen, das man sich hier im Forum auch einmal über selbst entwickelte Stickmuster austauscht, ähnlich wie  “ich stelle mal ein Schnittmuster zur Verfügung oder erkläre wie ein neuer Quilt aussehen könnte”.

      Vielleicht nimmt Bernina dies einmal als Anregung und eröffnet die Möglichkeit, Stickmusterdateien als Anlage zu einem Projekt mit abzulegen – vielleicht würde das die Stick-Fangemeinde vermehrt hierher bewegen.

      Viele Grüße aus Berlin

      Dirk

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team