Zeigen Sie uns Ihre kreativsten Arbeiten

Schutzhaube für die Overlock

Beschreibung

Jetzt kam mir mein, nur aus Resten und Probestücken genähtes Patchwork Stück, wie gerufen! Mich ärgerte es, daß unter die Plastikhaube (!) das Auffanggefäß für abgeschnittene Streifen, nicht mit herunter passte.
Auf Thermolam legte ich das abgeschnittene Stück für das Mittelteil, von hinten bis vorne. Handgefärbten Satin dahinter und quiltete alles. Genau so machte ich es mit den Seitenteilen.
Nun brauchte ich die Ränder nur noch mit Schrägstreifen einfassen.
Wenn das neue Fenster dann noch endlich eine Fensterbank hat, dekoriert ist, dann ist die Overlock doch dort ein Schmuckstück!

Kommentare zu diesem Artikel

8 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Irene

    Hallo Sabine,

    wie schön Deine Abdeckung geworden ist. Und wunderbar die Verwertung aus der Übung zum Hundertwasser,  oder?

    Liebe Grüße Irene

    • sabinemoertz

      Hallo Irene,

      ja dabei sind crazy ninepatch, crazy roses, Randstücke von Quilts und etliche Streifenreste. Nur 1/3 des großen Stückes brauchte ich für die Abdeckung.

      Herzlichen Gruß! Sabine

    • sabinemoertz

      Auch hier hallo jedi! Fein, daß es Dir gut gefällt! Dieses ist seit ca 30 Jahren mein Hobby!

      Herzlichen Gruß! Sabine

  • Birgit Berndt

    Liebe Sabine,

    so wird ein Arbeitsgerät zum Schmuckstück. Ein echter Blickfang und dazu noch so praktisch als Staubschutz. Toll geworden.

    Liebe Grüße

    Birgit

    • sabinemoertz

      Liebe Birgit, danke für Deinen Kommentar! So werden Reste doch zum Schmuckstück. Das war der Extraspaß dabei!

      Lieben Gruß! Sabine

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team