Zeigen Sie uns Ihre kreativsten Arbeiten

Regenbogen-Zebra-Quilt

Beschreibung

Endlich kann ich meine Weihnachtsgeschenkprojekte zeigen. Für meine Schwester habe ich einen Regenbogen-Zebra-Quilt genäht. Ich will gar nicht rechnen, wie viel Zeit ich dafür gebraucht habe. Auf jeden Fall länger als geplant. Im Vorherein denkt man immer, die paar Teile sind ja schnell genäht und zusammengenäht erst recht. Während dem Nähen verfluche ich mich dann selbst, dass ich immer solche Mamut-Projekte plane, und frage mich, ob ich denn eigentlich wahnsinnig bin. Heute ist die Decke seit fast 2 Wochen fertig und ich beginne bereits, den Schweiss und die Arbeit zu vergessen. Was bleibt sind nur gute Erinnerungen, viele neue Erfahrungen, ein grosser stolz auf das geleistete und die Neugier auf das nächste Projekt, das wahrscheinlich noch aufwändiger wird und mit Sicherheit im Wahnsinn endet.

Technische Eckdaten
Fertige Grösse: 180x120cm
Methode: Foundation-Paper-Piecing-Methode
Inspiration: The Elefant Abstractions Quilt von violet craft
(https://www.violetcraft.com/elephant-abstractions/)
Stoffe: Bauwollstoff “Lisa” von buttinette

Inspiriert von den Elefant Abstractions von violet craft (https://www.violetcraft.com/elephant-abstractions/) habe ich also mit einem Bild aus dem Internet begonnen und dann die ersten Stunden am Computer verbracht. Ich habe das Bild in einzelne Teile unterteilt. Die Teile bestehen aus Streifen mit geraden Nähten. Heute, an Erfahrung reifer, bin ich klüger und habe gelernt, dass das Bild zuerst in Teile unterteilt werden sollte, die dann auch mit geraden Nähten zusammengefügt werden können. Dies habe ich leider nicht beachtet und habe daher einige Ecken zusammennähen müssen. Die Decke ist zum Glück trotzdem flach geworden.
Für das Nähen habe ich mich für die maschinelle Foundation-Paper-Piecing-Methode entschieden, die ich während dem Triangle-Quilt-Along gelernt habe. Also habe ich alle Teile ausgedruckt und zugeschnitten. So ist das Projekt dann einige Wochen liegengeblieben und ich habe meine Zeit der Stoffauswahl und anderen Projekten gewidmet. Die Stoffe habe ich bei www.buttinette.com bestellt. Ich habe mich für uni Baumwollstoffe mit dem Namen “Lisa” entschieden. Die Farben sind schön und die Stoffe sind nicht bedruckt, sondern durchgehend gefärbt. Ich habe direkt mit den ungewaschenen Stoffen gestartet und die Decke dann als Ganzes gewaschen. Leider sind die Stoffe nach dem Waschen etwas hart und knittrig geworden. Ich würde mich beim nächsten Mal also für qualitativ bessere Stoffe entscheiden. Ich finde es eigentlich immer etwas schade um die ganze Arbeit, wenn die Qualität der “Rohstoffe” nicht dem Aufwand des Projekts entspricht. Beim Stricken folge ich schon seit Jahren folgendem Grundsatz: “Das Leben ist zu kurz, um mit billiger Wolle zu stricken”. Ich denke ich solle mir dies auch fürs Nähen vornehmen.
Der Rest ist schnell erzählt: ich habe also die Teile 1-76, eins nach dem anderen mit der Paper-Piecing-Methode genäht und die einzelnen Teile dann zusammengefügt (das klingt wirklich, als wär’s im Null-Komma-Nichts gemacht). Jetzt das Stoff-Sandwich. Als unterste Lage habe ich einen kuscheligen Fleece-Stoff benutzt. Ich habe die ganze Decke in den weissen Streifen entlang der Nähte mit einem kleinen, nicht immer konstanten Abstand und im Hintergrund ebenfalls entlang der Nähte frei gequiltet. Dies gibt der Decke einen tollen 3D-Effekt. Dann noch das Binding und fertig…

Kommentare zu diesem Artikel

12 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Bärbel Ross

    Hallo,

    die Idee mit der Decke finde ich toll. Nun, leider ist bei den Abbildungen kein Foto dabei,

    wo ich die gesamte Decke sehen kann. Vielleicht, noch einmal in den Blog stellen.

    Schöne Grüsse,

    Bärbel E. Ross

     

     

     

    • blackbird

      Liebe Bärbel,

      Schön, dass Dir meine Decke gefällt.

      Ich glaube, das Problem mit den Bildern besteht darin, dass die meisten hochformatig sind. Und in der quervormatigen Anzeige nicht vollständig gezeigt werden. Du kannst das Grosse in der Vorschau anklicken und es sollte Dir dann das ganze Bild anzeigen.

      Liebe Grüsse

      Marina

  • Gabriele Reimer

    Es ist ein toller Quilt geworden, ich zieh meinen Hut!  Ich hoffe, deine Schwester weiß diese Arbeit zu schätzen. Ich habe auch dien Erfahrung gemacht, dass Buttinette Stoffe nicht die gewünschte Qualität haben, nicht für solche tollen Projekte. Mach weiter so. LG Gabriele

  • Silvia Lobeck

    Sensatinell  !!!

    Den Elefanten habe ich auch letztes Jahr genäht .

    Das du dann aber auch noch selber ein PP Muster entworfen und genäht hast Chapo !!

    Hast du das Muster mit EQ gezeichnet ?

    liebe Grüße Silvia

    • blackbird

      Liebe Silvia,

      Vielen Dank. Das Muster habe ich ganz barbarisch im PowerPoint gezeichnet. Ein spezielles Programm hätte mir den Fehler mit den geraden, oder eben nicht geraden Nähten wohl angezeigt…Ich habe wirklich sehr viel dazugelern…

      Liebe Grüsse Marina

  • bonjourelfie

    Ich glaube, ich könnte diese Decke nicht verschenken, weil ich mich nicht davon trennen könnte! Eine ganz beeindruckende, großartige Leistung, herzlichen Glückwunsch.

    LGElfie

    • blackbird

      Liebe Elfie,

       

      Vielen Dank. Wenn ich alle meine Decken behalten würde, hätte ich wohl recht schnell keinen Platz mehr auf meinem Sofa oder in meinem Bett. Ausserdem macht es mir sehr grosse Freude, meine Familie und meine Freunde mit selbstgemachten Dingen zu beschenken.

      LG Marina

  • Jutta Hellbach

    Wow! Das ist eine grossartige Arbeit.

    Herzlichen Glückwunsch, was ein tolles Geschenk!

    Liebe Grüße,

    Jutta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team