Zeigen Sie uns Ihre kreativsten Arbeiten

…einfach muckelig (1)

Beschreibung

Muckelig, ein Ausdruck für Wärme, Gemütlichkeit und Wohlfühlen. In den vergangenen Jahren habe ich ziemlich viel Stoffe und Stoffreste gesammelt (Asche auf mein Haupt). Stoffsammlerinen werden mich verstehen, hoffe ich zumindest… Aber irgendwann ist es genug und die Zeit reif, sie zu verarbeiten. Aber weil mein Herz an ihnen hängt, werde ich daraus Wohnaccessoires für unser Zuhause nähen.
Da wir hier auf dem Blog so eine schöne Community haben, möchte ich euch die fertigen Unikate gern zeigen. Dabei freue ich mich über Rückmeldungen, Anregungen oder auch Fragen.
Den Anfang macht ein Pojagi, der unser Küchenfenster schmückt.

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Gudrun Heinz

    halli hallo liebe birgit,

    es ist wirklich eine gute idee, hier deinen so gemütlich wirkenden pojagi zu zeigen. nachahmenswert!

    auch ich horte stoffe seit meiner teenagerzeit. ich habe früher meine garderobe selbst genäht, dann die kinder mit spielzeug und klamotten beglückt und schliesslich kamen dann patchwork, quilten und eigene entwürfe. aber irgendwie hat man entweder zu viel stoff, so dass reste übrig bleiben, oder nicht den richtigen, so dass man unbedingt neuen kaufen muss, oder man bekommt welchen geschenkt, weil andere räumen und sich platz schaffen. also auch bei mir alles vorhanden, alt und neu, wenig und viel, selbst gefärbt und bedruckt, kleinste fitzelchen …

    mal sehen, ob du mich mit deiner serie zu neuen taten inspirierst!

    bitte weiter so!

    liebe grüsse

    gudrun

    • Birgit Berndt

      Hallo liebe Gudrun,

      danke für deine netten Worte. Ja, Stoffe sind wirklich etwas Wunderbares. Nur manchmal wird es doch ein bißchen viel und dann nichts wie ran an die Nähmaschine. Es wäre toll, wenn dich die eine oder andere Idee inspiriert und du sie im Blog zeigen würdest.

      Liebe Grüße

      Birgit

  • sabinemoertz

    Liebe Birgit! Prima Deine Gardine! Auf gleiche Art nähte ich Scheibengardinen aus alter Lochstickerei in Bettwäsche, Kissen und Deckchen. Ich liebe diese alten Handarbeiten! Durchsichtige, bestickte Seiden und Storestoffe warten darauf, daß ich endlich mal Zeit für sie habe…!

    Ich bekenne mich auch zu meiner Stoffsucht! Eines unserer Gästezimmer ist jetzt ohne Betten: ich brauchte dringend Regale für meine Materialien! In Schachteln, fein sortiert nach Stoffart, liegen alle Verschnittreste für kreative Arbeiten. Mein Depot ist meine Schatzkammer  ;o)  !

    Lieben Gruß! Sabine

    • Birgit Berndt

      Hallo Sabine,

      danke für deinen netten Kommentar. Ach schön, dass du auch alte Stoffe magst. Freue mich, dass dir meine Gardine gefällt.

      Liebe Grüße

      Birgit

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team