Zeigen Sie uns Ihre kreativsten Arbeiten

Mein neuer Nähtisch (Teil 2)

Beschreibung

Der erste Teil des Projektes ‘Mein neuer Nähtisch’ ist hier zu sehen:
https://blog.bernina.com/de/user-gallery/mein-neuer-naehtisch-teil-1/

Jetzt wurde die Aufhängung hergestellt. Dazu wurde von einer 45mm x 45mm Leiste zwei entsprechende Stücken abgesägt. In jedes der zwei Teile wurden zwei Lücken gesägt, gebohrt und gefeilt (siehe Bild NT 12 und NT 13).

Mittig in die vier Lücken wurden dann die Bohrungen gesetzt, durch welche später die vier Schrauben gesteckt werden, welche die kleine Platte halten auf welcher die Nähmaschine stehen wird (zu erkennen in Bild NT 03 und in Bild NT 17 und NT 23). Entsprechende Bohrungen wurden in diese kleine Platte gebohrt (auch zu erkennen in Bild NT 17).

Im Prinzip war nun alles fertig, es ging ans Anstreichen. Erster Schritt war eine Grundierung der gesamten Tischplatte, besonders gründlich an den gefrästen Stellen und allen Kanten. Dann vorsichtig mit 150er Schleifpapier schleifen und sorgfältig vom Staub befreien. Dann der erste Anstrich mit einer Schaumstoffrolle und weißem Acryl-Lack. Wieder vorsichtig mit 200er Schmirgelpapier schmirgeln und gründlich reinigen, dann ein zweiter Anstrich (siehe Bild NT 14 bis NT 17).

Jetzt wurden die zwei Leisten für die Halterung der kleinen Platte unterhalb der Tischplatte angebracht. Als erstes wurden in den vier Löchern in den Leisten vier Einschlag-Gewinde eingeschlagen. Dann wurden die zwei Leisten mit Holzleim angeleimt. Dazu wurden vorher die entsprechenden Flächen wieder umständlich von der Farbe befreit, die an den Tagen zuvor aufgebracht wurde. Daran hätte man vorher denken können… Die verleimten Leisten wurden nun 24 Stunden mit großem Gewicht beschwert, damit die Klebestellen wirklich fest wurden. Dann wurden für die Seiten der Leisten Alu-Winkel zurecht geschnitten und mit Bohrungen versehen (siehe Bild NT 18). Auch damit wurden die Leisten an der Tischplatte befestigt.

Später wurden jeweils noch zusätzlich zwei kleine Winkel an jeder Leiste angebracht (in Bild NT 22 und NT 23 zu sehen). Auf den untergeleimten/-geschraubten Leisten ruht später das gesamte Gewicht der Nähmaschine. Darum lieber ein Winkel zu viel als zu wenig…

Jetzt konnte endlich alles montiert werden. Die Tischplatte wurde mit kleinen Winkeln an den Schubladenblöcken befestigt, an den anderen zwei Ecken wurden Tischbeine untergeschraubt. Die kleine Platte wurde mit vier Schrauben in höchster Stellung an die Leisten mit den vorbereiteten Einschlag-Gewinden geschaubt. Dabei wurden schon lose Kontermuttern aufgeschraubt. Jetzt wurde die Bernina B770 QE erstmals an ihren neuen Platz gestellt. Von unten konnte die Platte mit den vier Schrauben nun langsam in die richtige Höhe abgelassen werden und danach mit den Kontermuttern gegen späteres herausdrehen durch die Vibrationen der Nähmaschine gesichert werden (zu erkennen in Bild NT 22 und NT 23).

Wir finden der Nähtisch ist toll geworden! Der Anschiebetisch der Bernina B770 QE passt wie angegossen in die Tischplatte und es ergibt sich eine schöner ebener Übergang zu der riesigen Tischplatte. Aber seht selbst in den Bildern NT 19 bis NT 23.

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.