Kreative Artikel zum Thema Sticken

Adventskalender 2017 – das 15. Türchen

Das Thema für den Blog-Adventskalender lautet in diesem Jahr „Festlich zu Tisch“. Oh, was fällt mir dazu ein? Gemütlich mit der Familie und Freunden am Tisch sitzen, erzählen und ein wunderbares Menü genießen.

Wenn der Tisch dann auch noch festlich mit einer schönen Menükarte und Dekoration geschmückt ist, dann ist alles perfekt. Ich habe für unsere Weihnachtsrunde das Thema „Sterne“ gewählt.
?

?

Eine freistehende Sternapplikation digitalisieren

Die Stickvorlagen für die Sterne (Applikationssterne) könnt Ihr herunterladen oder selbst anfertigen. Wenn ihr selber digitalisiert, könnt Ihr selbst die Anzahl der Sternspitzen und die Tiefe auswählen. Nachstehend eine Anleitung. Weil ich in der niederländischen Version der Software arbeite, zeigen auch die Printscreens das niederländische Menü. Sicher werdet ihr euch trotzdem zurechtfinden!

Die BERNINA Sticksoftware DesignerPlus V8 öffnen.

1

Die Übersicht für Illustrationen öffnen und den vektorisierten Stern auswählen.

2

Die Anzahl der Spitzen und deren Tiefe festlegen und dann den Stern durch Klicken auf eine Farbe im Farbbalken einfärben.

3

Die Vorlage konvertieren, dazu Folgendes ausgewählt halten:

4

 

 

Im Bildschirm für den Stickentwurf auf Werkzeugpalette-Digitalisieren-Applikation gehen.

5

Der Entwurf wird in einem Vorgang in ein Muster für eine Applikation umgewandelt.

5a

In Objekteigenschaften eine Schnittlinie und eventuell die Breite des Satinstichs hinzufügen. Ein Stoff kann hinzugefügt werden, ist aber nicht notwendig. 

65bDie gesamte Vorlage wird ausgewählt. Um jede Linie einzeln zu bearbeiten, Werkzeugpalette-Bearbeiten-Zerlegen aufrufen. Die  2. Zeile auswählen und auf Leerräume füllen klicken, um die Vorlage zu erhalten. Auf Objekteigenschaften klicken, um den Abstand zwischen den Stickreihen zu ändern.

7

Jetzt kann die Größe geändert werden. Abschließend die Vorlage speichern.

8Das Stickmuster ist fertig.

?

Vielseitige Sterne im Rahmen gestickt

Diese Sterne können in mehreren Größen und Stickformaten heruntergeladen werden. Das Muster wurde mit der BERNINA Software 8 erstellt. Das Sticken geht super schnell und die Sterne sind daher ideal als „Last Minute“-Geschenk oder -Projekt geeignet. Ideal als Untersetzer für Gläser oder Becher, für Schalen oder als Tischdekoration. Die Sterne eignen sich auch für Menükarten. Sie sind beidseitig verwendbar.

20171031_144718a

?

Benötigt werden:

  • 2 x 50 cm Stoff für Ober- und Unterseite der Sterne
  • 50 cm Einlagenstoff
  • 50 cm Soluvlies
  • Stickmaschine
  • Passendes Stickgarn und Unterfaden
  • Lötkolben und Glasplatte
  • Temporärer Sprühkleber

Arbeitsweise:

  • Die Vorlagen in die Stickmaschine laden.
  • Soluvlies in den Rahmen spannen.
  • Ein wenig temporären Sprühkleber an Vorder- und Rückseite des Soluvlies sprühen.
  • Einlagenstoff und darauf Stoff an die Vorderseite und eine einzelne Lage Stoff an die Rückseite kleben.
  • Den 1. und 2. Stickvorgang ausführen.
  • Den Rahmen von der Stickmaschine nehmen aber den Stoff im Rahmen belassen.
  • An beiden Seiten den Stoff eng an der Nahtlinie abschneiden.

?

  • Den Rahmen wieder an der Maschine anbringen und die Vorlage zu Ende sticken.

?

  • Das restliche Soluvlies entfernen. Dies geht mit einer Glasplatte als Untergrund und einem Lötkolben am schnellsten. Man kann auch eng an der Umrandung entlang ausschneiden und den Rest Soluvlies mit in ein bisschen warmem Wasser angefeuchteten Fingern entfernen.

?

Es können beliebig viele Sterne angefertigt werden, die auf den Tisch gelegt oder an Lampen, Kerzenständer oder Stühle gehängt werden können. Es gibt jede Menge Möglichkeiten! Ich wünsche Euch allen eine schöne Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.

?

Festliche Tafel

Grüße von Liesbeth

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team