Kreative Artikel zum Thema Nähen

Mercedes-Benz Fashion Days Zurich, fünfter Tag

Die Freitagabendshow der Mercedes-Benz Fashion Days Zurich vereinte Designs aus aller Welt:

Die Schweiz wurde vertreten durch Marc Stone, der sich für seine Frühling/Sommer-Kollektion 2014 von Fossilien inspirieren liess und diese als roten Faden einer Reise durch Formen, Farben und Schatten präsentierte. Italien wurde repräsentiert durch das Label Frankie Morello, Spanien durch Pepa Salazar, Gewinnerin des Mercedes-Benz Fashion Talent Award in Madrid. Zudem präsentierten Cushnie et Ochs aus den USA ihre Kollektion SS14.

Bevor wir mit den tollen Designs starten, ein kleiner Einblick in die Welt der VIPs … Es herrschte reger Andrang auf die Garderobe, kein Wunder bei diesem Wetter.

Garderobe

In der Wärme gab es feine Drinks. Der Mix Blaubeeren und Gin war bei den Frauen neben Prosecco sehr beliebt. Es wurde über alles Mögliche gesprochen. Und man hielt nach eventuellen Prominenten Ausschau. Internationale Promis konnte ich keine ausmachen, aber eine ganze Anzahl aus der Schweiz, so z.B. Stephanie Berger (ehemalige Miss Schweiz und “Mutter” der aktuellen Missen), Annina Frey (Model, Moderatorin), Clifford Lilley (Stylist), Iouri Podladtchikov (Snowboarder), Lorenzo Leutenegger (ehemaliger CH-Bachelor), Kerstin Cook (ehemalige Miss Schweiz) und Max Loong (Moderator).

Welcome Drink

Um 19:00 startete das Dinner. Bilder sagen hier mehr als Worte:



Es sieht vielleicht nach wenig aus, aber das trügt…

Menu

Hier noch zwei Impressionen der Gesellschaft.

Kurz bevor es zur Show ging, gab es die berühmten Luxemburgerli von Sprüngli. Und ja, ich hatte mehr als ein Stück…

Vor Beginn konnten wir von unseren Plätzen das Tun auf dem Catwalk beobachten. Unter den Zuschauern war auch Karlie Kloss, ein amerikanisches Topmodel. Kein Wunder, kämpften die Fotografen um das beste Foto. Ich mit meinen 1.63 cm hatte keine Chance.

Es wurden Interviews gegeben.

… und man sah die Schweizer Promis aus der Nähe.

Endlich, die Show beginnt! Den Anfang machte Marc Stone.

Weiter ging es mit der Kollektion von Pepa Salazar.

Hier war auffällig, dass alle Models flache Schuhe trugen.

Anschliessend war Frankie Morello an der Reihe. Auch hier waren die Schuhe nicht hoch.

Zum Schluss präsentierten Cushnie et Ochs ihre Designs. Wenn ich mir ein Urteil erlauben darf: diese Kollektion gefiel mir am Besten. Aber allgemein waren alle Shows dieses Abends wunderbar.

Nach Cushnie et Ochse liessen wir den Abend bei einem After Show Drink zusammen ausklingen. Fazit des fünften Tages der Mercecedes-Benz Fashion Days Zurich: Tolle Kollektionen, viele Schweizer Promis. Und: Models können auch in flachen Schuhen gehen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team