Kreative Artikel zum Thema Nähen

Embroidery Plus Upgrade: Freie Punktepositionierung

Das neue Upgrade für die BERNINA 790 und 880 bietet nicht nur jede Menge Neuerungen, sondern bringt auch eine Menge Spass diese umzusetzen. Heute zeige ich Euch, wie ich mit der freien Punktepositionierung (Punktgenaues Platzieren) an neuen Tischsets gearbeitet habe.

Bei mir sind in den letzten Tagen ein paar neue trendige Korkstoffe eingetroffen: wunderschöne traditionelle Fliesenmuster sind als Drucke auf naturfarbenem Kork aufgebracht. Südländische Fliesendesigns sind in der aktuellen Modeszene auf vielerlei Stoffen zu finden. Umso mehr freute ich mich über diese neuen Muster. Einige mehr werden morgen geliefert, ich bin schon gespannt.

kork

Ebenfalls sollten die neuen Tischauflagen ein Mix aus Tradition und Moderne werden. Es war dann ein langer Weg, bis die Idee endlich da war, schliesslich wollte ich sie mit einem passenden Stickmotiv und dem Upgrade kombinieren. Bei OESD wurde ich gestern fündig. Dort gibt es tolle Sashiko Stickmotive und diese wanderten nach dem Kauf über den Download in den Datenstick und sogleich in meine BERNINA 880.

Zuerst stickte ich fünf unterschiedliche Sashikomotive Probe um eine erste Entscheidung zur Auswahl des endgültigen Stickmotivs zum kleingemusterten Korkstoff treffen zu können.

probestick_pinpoint

Anschliessend schnitt ich zweierlei grosse Vierecke daraus zu und positionierte sie auf cremefarbenem Korkstoff. Ein Raster klebte ich mit schmalem Kreppband auf, in die äusseren Vierecke wird der Sashikoblock, den ich auf exakt 10cm x 10cm vergrössern werde, hineinpassen.

poinpoint_1

Und zwischen die mittleren diagonal angeordneten Quadrate soll jeweils seitlich ein um 45 Grad gedrehtes Einzelmotiv des Sashikomusters gestickt werden. Die Vorbereitung scheint vielleicht etwas kompliziert, vereinfacht jedoch die freie Punktepositionierung ungemein, da mit den Mustern geometrisch und absolut winkelgerade gearbeitet werden soll. Und das geht so:

Ich wähle über den Datenstick das Stickmotiv aus, übertrage es auf den Jumbohoop und vergrössere es zuerst auf 10cm x 10cm.

poinpoint2

Den Korkzuschnitt fixiere ich mit Haftspray auf einer Lage Ausreissvlies, das fest im Stickrahmen eingespannt ist.

pinpoint3

Der Stickrahmen wird ans Stickmodul montiert und nun kann es mit der exakten freien Punktepositionierung losgehen. Grundsätzlich werden zwei frei gewählte Punkte auf dem Nähgut mit Markierstift gekennzeichnet (ich nutze meine Kreppbandstreifenecken als Markierungspunkt), so wird die Position des Stickmusters klar erkennbar. Über das Dialogfeld “i” komme ins Bearbeitungsmenü:

poinpoint4

… und wähle das Feld “Punktgenaue Platzierung” an …

pinpoint5

anschliessend klicke ich auf das Schmetterlingssymbol “Punkte frei platzieren” …

pinpoint6

… und setze mit dem Touchpen einen ersten Markierungspunkt in meinem Stickmuster – dieser wird bei Bildschirmberührung angezeigt. Mit den beiden Multifunktionsknöpfen kann ich nun durch drehen die Nadel über die gewählte Markierung über die Stickfläche führen.

pinpoint7

Um ganz sicher zu sein, auch wirklich punktgenau zu sticken, drehe ich über das Handrad die Nadel etwas hinunter und prüfe die Einstichstelle, die mir auf dem Bildschirm das Stickmuster zeigt.

pinpoint8

Das Feld “Set” wird angewählt und die gewählte Position wird bestätigt.

pinpoint9

Das Symbol wechselt von grau nach gelb.

pinpoint10

Den zweiten Positionierungspunkt wähle ich in der gegenüberliegenden Ecke, fahre wieder über das Drehen der Multifunktionsknöpfe an den entsprechenden Eckpunkt des Stickmotivs und prüfe, ob die Ecke meiner Kreppbandmarkierung getroffen wird. Alles passt, erneut bestätige ich über “Set”.

pinpoint11

Es war mir eine gute Hilfe, die Stickmusteransicht über die Vergrösserungstaste “+” so stark zu vergrössern, dass die Eckpunkte hunderprozentig genau angewählt werden konnten.

pinpoint13

Nun bin ich gespannt, die Maschine lasse ich mit dem Sticken beginnen und siehe da –  die Eckpunkte werden tatsächlich exakt getroffen. Das ist schon eine extreme Erleichterung in der Anwendung der Positionierung von Stickmustern.

pinpoint14

Das erste Eckmotiv ist fertig, das zweite folgt.

pinpoint15

Das schaut sehr gut aus.

pinpoint16

Nun folgt das um 45 Grad gedrehte Einzelmotiv, hier gehe ich wie zuvor vor. Stickmuster auswählen, drehen, Eckpunkte markieren, Nadel mittels Multifunktionsknöpfe an den exakten Einstichpunkt der zum Motiv passt führen, Markierungspunkt über “Set” fixieren und den zweiten Punkt auswählen etc….

pinpoint17

pinpoint18

pinpoint19

Für jemanden wie mich, der kaum mal mit der V7 oder V8 Sticksoftware arbeitet, bietet das integrierte Stickprogramm der BERNINA 880 einen grossen Spielplatz, durch das Upgrade ist er noch angenehmer und mit vielen neuen Überraschungen versehen worden.

pinpoint20

Die gegenüberliegende Seite des Tischsets wird nun bestickt

pinpoint21

und wenige Minuten später sind alle aufgebrachten Sashikomuster an Ort und Stelle, das Tischset kann mit den vorgeschnittenen Vierecken aus dem neuen Korkleder versehen werden.

pinpoint22

Während die Maschine stickte, habe ich ein weiteres Tischset vorbereitet. Die ausgeschnittenen Kork-Vierecke sind mit Vliesofix auf den cremefarbenen Kork aufgebügelt und am Rand knappkantig aufgesteppt worden. Hier ist nun gut zu sehen, dass ich auf dem mittleren dunkelblauen Korkstreifen mit Schneiderkreide kleine Markierungen aufgemalt habe.

pinpoint23

Das Sashikomotiv wird auch hier aufgestickt, zuvor habe ich genau Mass genommen, damit drei aneinanderliegende Motive mittels Markierung passgenau geplant werden. Nun wähle ich den tieferliegenden Mittelpunkt der äusseren Spitze als Markierung, da er exakt auf meiner gezeichneten Linie liegen soll.

pinpoint26

Mit der Nadel bestätige ich für mich diesen Punkt, indem ich das Handrad drehe und die Nadel absenke. Übrigens: mit den Multifunktionsknöpfen kann erst weiterverschoben werden, wenn das Handrad wieder zurückgedreht wurde und die Nadel in der obersten Position steht. Dies wird über den Bildschirm an der Maschine angezeigt.

pinpoint25

… und bestätige ihn im Programm über “Set”. Genauso gehe ich Schritt für Schritt für die weiteren Motive vor.

pinpoint27

Erneut stickt die BERNINA 880 wie gewünscht und geplant absolut exakt. Klasse! Wichtig: bitte nicht davor irritieren lassen, dass die Maschine vielleicht an einem ganz anderen Punkt im Stickmotiv mit dem Sticken beginnt, die von uns gewählten Markierungspunkte dienen eben zur genauen Position und nicht zum Stickbeginn – oder Ende.

pinpoint28

pinpoint29

Die Maschine stickt noch exakter als zuvor. Was an technischer Weiterentwicklung an der B 880 Plus zum Stichbild getan wurde, ist sichtbar, auch wenn man bisher dachte, dass da kaum noch was zu verbessern gewesen wäre….

pinpoint35

Beide Tischsets erhalten noch eine Rückseite aus Korkleder/Korkstoff, damit sie beidseitig verwendet werden können. Beide Seiten bügele ich erneut mit Vliesofix zusammen, schneide die Kanten sauber zurück und steppe sie knappkantig mit dem Geradestichfuss mit Gleitsohle # 53 und dem Dreifachstich No. 6 ab.

pinpoint30

pinpoint31

Fertig. Es ist eine nette Kombi aus Portugiesischem Fliesenmuster und asiatischem Sashiko. International und Multikulti ist eben schön!

Wer Interesse an den neuen Korkdesigns hat – diese bekommt Ihr wie immer hier:

https://de.dawanda.com/shop/nadelundfarben-media

pinpoint32

pinpoint33

pinpoint34

Nun wünsche ich viel Freude beim Nacharbeiten und beim weiteren Entdecken der tollen neuen Features des Embroidery Plus Upgrades. Liebe Grüße,

Jutta

 

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Korkleder, Korkstoff, Vliesofix
Verwendete Produkte:
BERNINA 880
BERNINA 880
BERNINA Embroidery Plus Upgrade
BERNINA Embroidery Plus Upgrade
Geradstichfuss # 53
Geradstichfuss # 53

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.