Kreative Artikel zum Thema Nähen

Spielhäuschen aus Inspiration 52

Für die in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins inspiration gezeigten Häuschen haben wir hier noch ein paar Tipps und Zeichnungen für Sie.

Die stabilen Häuschen lassen sich dank Decovil einfach herstellen. Damit die Laschen zur Befestigung des Daches dabei nicht zum Problem werden, haben wir hier die Tipps für Sie.

 Decovil I ist ein aufbügelbares Vlies mit lederähnlichem Griff, das hervorragend im kreativen Bereich für Hüte, Gürtel, Taschen, Stoffkörbchen, etc. verwendet werden kann. Decovil ist stabil, jedoch anschmiegsamer als Schabrackeneinlage und knickunempfindlich, es lässt sich ganz leicht nähen. Nähere Infos unter www.vlieseline.de

Schneiden Sie das Decovil entsprechend dem Schnittteil zu. Dabei kommt es auf die weitere Verarbeitung an, ob die Tür gleich ausgeschnitten wird oder nicht. Wird die Türöffnung später mit Schrägband eingefasst, so kann die Rundung erst später eingeschnitten werden, wie in den Fotos hier ersichtlich.

Decovil mit der beschichteten Seite auf die linke Seite eines grosszügig geschnittenen Rechtecks aus Oberstoff legen. Dann mit einem feuchten Bügeltuch abdecken und das Bügeleisen – Schritt für Schritt – ca. 6 Sekunden gut aufdrücken. Bügeleiseneinstellung: Wolle. Lassen Sie die Teile nach dem Fixieren etwa 30 Minuten flach liegend auskühlen, damit sich die Haftung stabilisieren kann.

Aus Futter und Oberstoff zwei Rechtecke schneiden, die etwas grösser als das Decovil sind. Stoffe rechts auf rechts legen, seitlich und unten knapp (ca. 2 mm) neben der Decovil-Kante zusammensteppen. Zugaben in den unteren Ecken zurückschneiden, wenden.

 

Oberkante: Zugaben am Futterstoff oben gerade zurückschneiden und einschlagen. Zugaben des Oberstoffes senkrecht direkt neben den Laschen einschneiden, Zugabe der Oberkante ebenfalls nach innen einschlagen. Oberkanten mit Zickzack aufeinandersteppen. 

Von rechts auf jede Lasche 2 cm vom Klettband aufnähen. Verwenden Sie einen Zickzackstich, so fransen die Stoffkanten nicht weiter  aus. 

Verarbeitung des Eingangs mit Schrägband: Rundung auf den Stoff zeichnen, mit Geradstich nachnähen, damit das Futter nicht verrutschen kann. Rundung ausschneiden. Kanten mit Schrägband einfassen.

Häuschen nach Belieben verzieren. Wand zum Ring schliessen. Dazu Overlockfuss Nr. 2a anstecken. Die Kanten aufeinander legen. Mit einem mittelbreiten Zickzackstich die Kanten so führen, dass die Nadel links in den Stoff sticht und rechts ausserhalb des Stiftes einsticht. Die Stoffkanten laufen dabei links am Stift vorbei. Eventuell Fadenspannung lösen. Gut vernähen. Anschliessend Naht auseinanderziehen, so dass das Decovil Stoss an Stoss liegt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • cgiesser

    Hallo Olga,
    je nach Land, also Schweiz, Deutschland oder Österreich, sind die Hefte schon raus, bzw. noch im Versand. Ich denke spätestens Mitte nächster Woche sollte jeder sein Heft in Händen halten können.

    Viel Spass damit!
    Claudia Giesser

  • Maria

    Toll!
    Die Häuschen sind ja niedlich und wie geschaffen für die Resteverarbeitung!
    Gruß Maria

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team