Kreative Artikel zum Thema Nähen

kulörtexx – Vorsicht Farbe!

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Und manchmal muss man gar nicht weit wegfahren: schon die vielen Schritte, die es bedarf um ein neues Material ausfindig zu machen, es zu bearbeiten und ausgiebigst zu testen nimmt viel Zeit in Anspruch. Dazu kommen unzählige viele Stunden des Nähens, Fotografierens, Planens, denn wenn das Material so fantastisch ist, dass man es auch gleich der kreativen Öffentlichkeit anbieten möchte, damit alle damit arbeiten können, braucht es noch ein paar Schritte mehr.

Worum geht es? Es geht um:

18159604_1578955325449183_84697664_o

 

colartex_farbspektrum5

 

Also, ich hole mal tief Luft und erzähle Euch etwas über meinen neuen Favoriten:

kulörtexx ist ein neues, veganes Material und zeigt eine sehr schöne Lederanmutung wenn es durchgeknetet ist. Es besteht aus einer Mischung von Zellulose und Latex. Das Material enthält kein Pentachlorphenol, PVC oder BPA und ist daher weder umwelt- noch gesundheitsschädlich. Ich mag es sehr, weil es den Nutzen von Papier und Stoff verknüpft und absolut reißfest ist. Und nun ist mit kulörtexx ein Material auf dem Markt, das in einem extrem breiten Farbspektrum angeboten wird. Sicher kennen einige von Euch auch schon die ähnlichen Materialien wie Vegatex, Snappap oder Kraftex, die jedoch in etwas monotonen Farben daherkommen. Was mir an kulörtexx besonders gut gefällt, ist, dass es auch bei 40 Grad mit Colorwaschmittel waschbar ist und die Farbe nicht schwächelt.

Übrigens: kulörtexx ist made in Germany.

Also ist Austoben mit diesem tollen Material angesagt, denn durch seine einzigartige Beschaffenheit und der grossen Farbpalette sind fast keine Grenzen in der Anwendung gesetzt. Der eigenen Kreativität bietet sich ein riesengroßes Spielfeld. kulörtexx lässt sich Vernähen, Bedrucken, Bekleben, Plotten und vieles andere mehr. Wie schön sich das Material verändert, wenn es durchgeknetet wird, zeigt dieses Objekt: hier sind ungeknetetes und somit noch glattes, festes und durchgeknetetes weiches Material kombiniert.

colartex_ipadhuelle_detail01

Und wie verhält es sich nun mit diesen Farben – sind die immer gleich? Ja und Nein, kann ich sagen. Die Grundfarbe wird beibehalten, jedoch gibt es durch den Produktionsprozess und das Färben von Hand auf Grund des natürlichen Werkstoffs Papier immer leichte Unterschiede. Es bilden sich Strukturen und Schattierungen. So ist jeder handgefärbte Bogen kulörtexx ein Unikat. Es ist nicht mit einem unifarbenen Buntpapier zu vergleichen.

Farben-colartex05

Um einen ersten Eindruck der Verarbeitung dieses neuen Materials zu vermitteln, zeige ich hier, wie leicht sich das Material, das auf den ersten Blick vielleicht etwas störrisch daherkommt, verarbeiten lässt.

Für eine kleine Tasche schneide ich zuerst einige Streifen kulörtexx zu. Die Nähte sollen ein Hingucker werden und ein bisserl inspiriert vom Koreanischen Pojagi, wähle ich die Französische Naht, bzw. die Jeansnaht. Es gibt nun zwei Möglichkeiten diese Naht anzufertigen. Zum einen kann ich mit dem Kapperfuss # 71 von BERNINA diese Naht spielend einfach zustandebringen. Wer diesen Fuss noch nicht im Sortiment hat, oder mit einem anderen Fabrikat näht, kann diese Naht mit einem kleinen Trick fast genausogut nähen.
Zuerst bringe ich mit Falzmesser und Lineal an die Längskanten jedes Streifens eine Nahtzugabe von 0,75 cm an.

kapper1

Diese kann ich nun aufbiegen und unter den Nähfuss schieben. Das Material liegt genau zwischen den beiden „Gabeln“. Die Nadelposition verschiebe ich um 3 Einheiten nach links. An der Fadenspannung reguliere ich an meiner BERNINA 880 nichts. Bitte bei den eigenen Maschinen unbedingt Nähproben machen und die Fadenspannung ggf neu einstellen. Genäht wird mit der Nadelstärke 90.

kapper2

Nun steppe ich die erste Naht mit 2,5 mm Stichlänge ab.

kapper3

Die erste Seite der Streifen ist aneinandergenäht.

kapper4

kapper5

Die Nahtzugabe wird nun nach innen umgeschlagen und wird erneut durch den Kapperfuss geschoben.

kapper6

Die erste Jeansnaht ist fertig. In der Unterfadenspule liegt eine zweite Garnfarbe, daher werden die Nähte entsprechend zweifarbig. Kleine, nette Details. Das etwas ungenaue Stichbild auf der Unterseite des Arbeitsstücks ist charakteristisch für all diese Materialien.

Ein ähnliches Nähergebnis erhalte ich auch ohne Kapperfuss mit dieser Vorgehensweise: die Streifen ebenfalls an den Längsseiten mit einem Falzbeil markieren und die Nahtzugaben aufbiegen, umschlagen und ineinanderschieben – siehe Schema.

kappnaht

kapper9

Mit dem Geradstichfuss wird nun langsam und sehr exakt kantenbündig abgesteppt. Stichlänge 2,5 mm.

kapper10

Das Arbeitsstück wird herumgedreht und die Rückseite wird ebenfalls knapp kantenbündig abgenäht. Vorder- und Rückseite schauen unterschiedlich aus, durch die eingenähten doppelten Nahtzugaben werden auch die Streifenbreiten minimiert.

kapper11

kapper12

Bei meiner Streifentasche bin ich schon ein Stückchen weitergekommen.

colaretx_Tasche_gestreift_naehen01

Alle 15 Streifen sind zusammengesetzt. Die grosse rechteckige Streifenplatte wird zur Hälfte zusammengelegt, die Bodenecken herausgeschnitten.

colaretx_Tasche_gestreift_naehen04

Die Seitennähte werden ebenfalls mit einem 2,5 mm Stich geschlossen und die Bodenecken abgenäht.

colaretx_Tasche_gestreift_naehen03

Die kleine Tasche wird vorsichtig gewendet und die oberste Kante um 1 cm nach innen umschlagen und rundherum abgesteppt.

Ein Paar weiche Korktaschengriffe runden das Gesamtbild ab. Die Tasche ist mit ihren ganzen 200 Gramm ein echtes Leichtgewicht.

kappertasche1

Hier noch eine zweite Farbvariante.

Colartex Taschenmuster

kulörtexx Taschenmuster

Einige weitere Informationen über dieses spannende neue Material sind auf der Website www.kuloertexx.de zu finden.

Und ab sofort gibt es das Material im kulörtexx-Shop zu kaufen.

Folgende 17 Farben bietet das bisherige Sortiment:

farbkacheln

 

 

Ich hoffe, ich konnte Neugierde wecken und vielleicht schon für den einen oder anderen Geistesblitz sorgen – wem also ein Licht aufgegangen ist – auf geht’s – bringt Farbe und neue Formen in Eure Wohnräume!

Lampe-bunt-0

Lampe-bunt-detail01

Und wer es vielleicht lieber in etwas gedeckteren Farben mag, der findet im Farbsortiment von kulörtexx auch dezentere Töne.

Lampe-grau-00

Lampe-grau-detail02

Nun gibts wieder mehr von meinen Ideen hier im Blog und vor allen Dingen ein paar hübsche Sachen aus dem bunten kulörtexx.

Herzliche Grüße,

Jutta

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

12 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Jacqueline

    Hallo Jutta , bin sprachlos.Sooooo schön und die Lampe wie hast Du die gemacht.Gibt es das Material auch in der Schweiz.Wohl kaum oder.Ps:mach bitte weiter so sooo super schöne arbeiten die Du hier zeigst.LG Jacqueline

  • omamarianne

    Hallo Jutta,

    inzwischen habe ich dieses tolle Material ja auch erstanden – in du-rot und du-grün. Wunderschöne Farben! Ich freue mich schon sehr auf die Verarbeitung.

    Frage: Wie kann ich colARTex noch etwas weicher, etwas flexibler machen? Ich habe es inzwischen gewaschen, getrocknet und gebügelt – so, wie es auf dem Beipack-Zettel empfohlen wird. Aber es ist mir doch noch ein bisschen zu steif.

    Kannst du bitte nochmal was zum Kneten sagen? Wieviel kann/darf ich kneten?

    Und kannst du dir vorstellen, dass man es dann mit z.B. Polsterstoff oder Gobelin zu einer Tasche kombinieren kann?
    Danke und liebe Grüße
    Marianne

    • Jutta Hellbach

      Hallo Marianne,

      freut mich sehr, dass dir die Farben und das colARTex gut gefallen.

      Da es kein elastisches Material ist, bringt es von Natur aus eine gewisse Festigkeit mit sich. Wenn du Taschen nähen möchtest, die du bestens mit Polster- oder Gobelinstoffen kombinieren kannst, schneidest du dir die nötigen Taschenteile mit 1 cm mehr Nahtzugabe zu. So werden sie zum Durchkneten schön handlich. Du brauchst keine Sorge zu haben, dass das Material irgendwie Schaden nehmen könnte. Du knautschst es zusammen, kannst es wie ein Tuch zusammenrollen und “auswringen”, erneut auseinanderbreiten und nochmals zusammenpacken. Du wirst ganz schnell merken, wie weich das Material wird und die Lederoptik, die dafür so charakteristisch ist noch besser zum Vorschein kommt. Die Oberfläche verändert sich durch das Bearbeiten, deine Zuschnitte sind dann etwas unförmig. Um sie wieder zu egalisieren, legst du sie erneut auf eine Bügelunterlage, streichst sie flach und bügelst mit dem Eisen, ohne Dampf, einige Male darüber, bis sie wieder ganz flach sind. Dann gleichst du die exakte Schnittgrösse an und verarbeitest die Teile zum gewünschten Objekt.

      Ich habe vor in den nächsten 14 Tagen noch einen Bericht zum Arbeiten mit colARTex hier zu bringen, dauert aber noch ein wenig.

      Liebe Grüße und viel Erfolg, bin gespannt, wie deine Taschen ausschauen werden,
      Jutta

      • Marianne

        Herzlichen Dank!
        Das ist natürlich ideal, wenn ich kleinere Teile kneten kann. Ich hatte mir schon den Kopf zerbrochen, wie ich den ganzen Meter bewältigen werde…
        Danke für deine Tipps, werde ich alles beherzigen.
        Auf deinen Bericht zum Arbeiten mit colARTex freue ich mich.
        Liebe Grüße
        Marianne

  • susibo

    Liebe Jutta,
    Deine Einkaufstasche finde ich sehr spannend. Kann ich auf dem Vliesofix auch normale Acrylfarben verwenden? Auftragen auf der Klebeseite?
    Ach ja, woher bekomme ich den grünen Korkstoff für die Henkel?
    Liebe Grüße
    Susanne

  • ERIBO

    Hallo Jutta,
    das ist ja mal ein schöner Farbenrausch und das Material ist sehr interessant.
    Das würde ich gerne mal ausprobieren.
    Danke für die schöne Präsentation ,- bin gespannt auf deine nächsten Ideen.
    Liebe Grüße
    Erika

  • Jutta Hellbach

    Vielen Dank für die Rückmeldung. Ja, ich bin auch gespannt, wie das Material so gefällt. Das Echo auf die Verlosung auf FB durch BERNINA ist ja der Wahnsinn. Es ist in jedem Fall ein spannender Werkstoff und die Farben sprechen für sich. Bald kommt schon die nächste Ideengebung mit Anleitung hier in den Blog.
    Liebe Grüße,
    Jutta

  • angel27

    Hallo Jutta, cooles Material und mit soooo viel Farbe. Daraus werde ich mir sicher irgendwann auch eine Tasche nähen. Vielen lieben Dank fürs Vorstellen.
    LG Angelika

  • Dorthe Niemann

    Hallo liebe Jutta,
    na das ist ja mal ein informativer Bericht! Was für ein tolles Material – meine “das muss ich auch mal nähen Liste” wird wieder länger…
    Liebe Grüße
    Dorthe

  • kasia hanack

    Hallo Jutta

    oh, wie spannend! Muss ich haben. Ich bin immer wieder beeindruckt was für interessante Materialien Du entdeckts.

    Liebe Grüsse
    Kasia

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team