Kreative Artikel zum Thema Nähen

Adventskalender 2018 – das achte Türchen

Filzmanschetten mit Weihnachtsgruß für Blumen, Plätzchen und noch vieles mehr…

Bei diesen Filzmanschetten steckt die Kunst im Detail.

Im Grunde ist die Manschette schnell umgesetzt. Allerdings hat diese drei Besonderheiten:

  1. Verwendung einer Flachnaht, z.B. meiner BERNINA L 460 Overlock

2. Verwendung einer konische Manschettenform

3. Freihandnähen auf der Maschine

Aber alles der Reihe nach:-)

Als Material habe ich einen Industriefilz verwendet.

Da Industriefilz recht aufwendig in der Herstellung ist, hat dieser auch seinen Preis. Einfach mal umhören. Bei uns am Bodensee gibt es in Hilzingen eine alteingesessene Filzfabrik, die einen Fabrikverkauf anbietet. Dort werden auch mal Reststücke günstig angeboten. Gerade für eine Manschette braucht man nicht viel Material.

Konische Manschettenform erstellen

Um sich die konische Manschette erstellen zu können, benötigt man den Umfang oben und unten. Diese habe ich mit Hilfe eines Maßbandes ermittelt. Bei meinem 1 Liter Weckglas sind es oben 31cm und unten 29cm. Als Höhe habe ich 11cm verwendet.

Die Maße habe ich auf ein Blatt übertragen. In der Mitte habe ich oben und unten ca. 1,5 cm Material zugegeben. Dadurch bekommt die Manschette eine abgerundete Form, um sich gleichmäßiger um das konische Glas legen zu können.

Im Anschluss kontrollieren, ob das so erstellte Schnittmuster passt.

Freihand auf der Maschine nähen

Wenn das Schnittmuster passt, kann der Schnitt auf den Filz übertragen und dieser ausgeschnitten werden. Mit Hilfe des Trickmarkers seinen Weihnachtsgruß draufschreiben. Mit dem Trickmarker arbeite ich sehr gern. Damit kann ich im Vorfeld die Stickerei vorzeichnen. Falls ich mich vermale, warte ich einfach ab bis sich die Linien wieder auflösen und male es einfach noch einmal. Im Anschluss nähe ich mit der Nähmaschine entlang der markierten Linien und kann mich so 100% auf das Nähen konzentrieren.

Bei dieser Art des Nähens handelt es sich um eine Art des Freihand-Nähens. Ich persönlich mag den Stil des nicht zu akkuraten Nähens sehr, da er etwas künstlerisches und handgemachtes ausstrahlt. Dafür verwende ich meine geliebte mechanische BERNINA Virtuosa 150 und den Nähfuß 24. Zum Schluß noch den Transporteur der Nähmaschine versenken, dann kann es losgehen.

Wer mag, kann das Ganze noch mit ein paar Sternen, Tannenbäumen oder anderen weihnachtlichen Motiven schmücken. Ich habe mich für Sterne in Kupfer entschieden. Dazu habe ich ein Metallicgarn von Madeira verwendet. Dazu empfiehlt es sich eine Topstitch-Metallic-Nadel zu verwenden. Diese gibt es ebenfalls z.B. von Madeira. Der Unterfaden sollte ein ganz normales Nähgarn, beispielweise in einem unauffälligen Beige-Ton, sein.

Zwei-Faden-Flachnaht mit der Overlock nähen

Im Anschluss werden die Seiten mit der Flachnaht geschlossen.

Dazu habe ich meine Overlock L 460 verwendet. Im Handbuch sind im hinteren Teil die einzelne Nähte beschrieben. Die Zwei-Faden-Flachnaht ist bei mir die Nr. 11

Ich habe die breitere Variante mit linker Nadel verwendet, da der Filz recht dick ist.

Die Besonderheit dabei ist, dass der Stich nur 2 Fäden hat. Der Greifer wird mit Hilfe einer Obergreiferabdeckung abgedeckt.

Die Fadenspannung der linken Nadel soll laut Karte auf 2 stehen. Dies ist bewusst sehr locker, da die Naht im Anschluss auseinander gezogen wird und somit eine Mehrweite benötigt. Da Filz sehr dick ist, habe ich diese Spannung sogar auf 1 eingestellt.

Als Overlockgarn habe ich das Aerolock von Madeira verwendet. Ich habe meine Nähte passend grau gemacht. Die Flachnaht kann ich mir aber auch gut in einem Kontrastgarn vorstellen.

Die Naht sieht dann so aus wie im Bild unten.

Dann auseinander ziehen bis der Stoff Kante auf Kante liegt. Dazu ist etwas Kraft erforderlich 🙂

Damit die Nähte schön flach liegen, bin ich noch mit dem Dampfbügeleisen drüber gegangen.

Beim Nähen der Flachnaht auf der Overlock darauf achten, dass die Fadenenden lang genug sind, um die Nähte mit Hilfe einer Handnähnadel zu riegeln.

Fertig ist die Filzmanschette!

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Filz, Industriefilz, Madeira Aerolock, Madeira Metallic-Garne, Wollfilz
Verwendete Produkte:
BERNINA 215
BERNINA 215
BERNINA 215 Simply Red
BERNINA 215 Simply Red
BERNINA L 450
BERNINA L 450
Freihandstickfuss # 24
Freihandstickfuss # 24

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team