Kreative Artikel zum Thema Nähen

Anleitung stylische Tasche inspiration Nr. 75

Extravagante Tasche mit geknotetem Henkel aus der inspiration Nr. 75

Nachdem ich die inspiration Nr. 75 durchgeblättert und diese wunderschöne Tasche entdeckt habe, war klar, dass ich unbedingt eine neue Handtasche brauche!

Tasche inspiration 75

Damit diese Tasche von jedem ganz schnell und einfach nachgenäht werden kann, gibt’s heute eine ausführliche Anleitung mit Bildern für euch.

Folgendes Material wird benötigt

  • Aussenstoff: Kunstleder (Das Kunstleder sollte nicht ausfransen, da einige Kanten offen vernäht werden und dies ausgefranst unschön aussehen würde)
  • Innen/Futterstoff: Webware (Baumwolle, Canvas, oder andere Futterstoffe) 
  • ggf. Vlieseline zur Verstärkung des Innenstoffs (wenn der Aussenstoff genug Stand hat muss der Innenstoff nicht zwingend verstärkt werden)
  • ggf. Decovil zur Verstärkung des Bodens
  • ggf. Magnetverschluss (Ich habe darauf verzichtet)
  • 2 große Ösen (14 mm – ich habe stattdessen Knopflöcher genäht)
  • Wondertape 

Vorbereitungen/Stoffzuschnitt

Das Schnittmuster ist in Ausgabe 75 der inspiration enthalten. Wer das Heft noch nicht abonniert hat, kann das hier nachholen oder sich wahlweise auch das Einzelheft bestellen: BERNINA inspiration 75.

  1. Schnittteile abpausen: Teile 61-66 auf dem Schnittmusterbogen A (Wichtig: Alle Markierungen und Knipse übertragen) 
  2. ausgeschnittene Teile auf die Stoffe übertragen und ausschneiden (Wichtig: Alle Markierungen und Knipse auf die linke Stoffseite übertragen, Nahtzugaben s.u. beachten)
  3. zusätzlich auch die Henkel und die Untertritt-Streifen (für die es keine Teile im Schnittmuster gibt) auf den Aussenstoff übertragen und ausschneiden.
  4. Solltet ihr euer Futter oder den Boden verstärken wollen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt – danach geht’s nämlich schon los!

Folgende Teile werden also zugeschnitten:

Aussenstoff:

Teile mit Schnittmuster:

  • Teil 61: 2 x obere Tasche (Nahtzugabe nur an den Aussenkanten, die an den Boden genäht werden, sowie an der Oberkante (Besatz) – nicht im “inneren” der Tasche
  • Teil 62: 2 x untere Tasche (Nahtzugabe nur an den Aussenkanten, die an den Boden genäht werden – nicht am oberen Teil (Spitze), die zum “inneren” der Tasche zeigt
  • Teil 63: 1 x Boden im Bruch (Nahtzugabe an den Aussenkanten sowie an der Oberkante)
  • Teil 64: 2 x Untertritt Winkel (keine Nahtzugabe)
  • Teile ohne Schnittmuster:
  • 1 x Henkel ca. 150 cm x 7 cm (keine Nahtzugabe, fertige Breite ca. 3,5 cm)
  • 2 x Untertritt Streifen 25 x 2 cm (keine Nahtzugabe)

Innenstoff/Futter:

  • Teil 65: 2 x Taschenfutter (Nahtzugabe rundum)
  • Teil 66: 2 x Taschenboden im Bruch (Nahtzugabe an den Aussenkanten sowie an der Oberkante)

Zuschnitt Teile Tasche inspiration 75

Los geht’s!

Die Einzelteile zu einem (bzw. zwei) Hauptteilen verbinden

Als erstes wird das obere Taschenteil (Teil 61) in der Mitte senkrecht durchgeschnitten. 

TIPP: Diese Kante ist das Haupt-Augenmerk der Tasche – der Schnitt sollte also präzise sein. Dies geht am besten mit Rollschneider und Lineal.

Jetzt klingt es kurz kompliziert, aber die Bilder verdeutlichen, dass der Schritt nicht kompliziert ist:

Nehmt ein Taschenoberteil (linkes oder rechtes) her und positioniert es etwa mittig auf dem Untertritt-Streifen – links auf links. 

Im Anschluss wird die gegensätzliche Taschenoberteilseite auf dem Untertritt positioniert: Mit etwa 1 mm Abstand zum Nachbarteil – ebenfalls links auf links.

TIPP: Ich fixiere die Kanten mit Wondertape, damit nichts verrutscht.

Die rechte Taschenoberteilseite ist nun ca. 1 mm von der linken Taschenoberteilseite entfernt – der Untertritt hält beides zusammen. 

Dies sieht von der rechten Stoffseite so aus:
vordere Taschenteile rechts und links auf Untertritt fixiert

Und von der linken Stoffseite so:

vordere Taschenteile rechts und links auf Untertritt fixiert

Steppt nun erst eine Kante knappkantig auf  dem Untertritt fest, danach die andere.

TIPP: Ich habe ich eine große Stichlänge eingestellt, um das Leder nicht zu sehr zu perforieren.

vordere Taschenteile rechts und links auf Untertritt feststeppen

Dies wird im Anschluss mit den anderen beiden (rechts&links) oberen Taschenteilen wiederholt.

vordere Taschenteile rechts und links auf Untertritt feststeppen

Das obere Taschenteil wird nun auf die gleiche Weise mit dem unteren Taschenteil verbunden.

Taschenoberteil auf Untertrittwinkel mit Wondertape fixieren

Das obere Taschenteil etwa mittig auf dem Untertrittwinkel positionieren – links auf links. Diese Naht habe ich direkt knappkantig abgesteppt, da das Unterteil gebogen wird und die Gefahr groß ist, dass ansonsten etwas verrutscht.

oberes Taschenteil auf Untertrittwinkel feststeppen

Dann wird das untere Taschenteil mit 1 mm Abstand zum oberen Taschenteil auf dem Untertrittwinkel positioniert und ebenfalls abgesteppt. 

unteres Taschenteil auf Untertrittwinkel feststeppen

Das erste Hauptteil ist nun fertig – das zweite Hauptteil ensteht auf die gleiche Weise.

Die fertigen Haupt-Taschen-Teile sehen dann so aus:

fertig vorbereitete Haupt-Taschen-Teile

Den Taschenboden an die Hauptteile nähen

Der Taschenboden wird (rechts auf rechts) auf das Haupt-Taschen-Teil aufgesteckt. Die Knipse müssen aufeinandertreffen.

TIPP: Ich beginne in der Mitte unten, damit ich jeweils eine Hälfte gleichmäßig verteilen kann. Wer genau gearbeitet hat, hat kein Problem, da die Knipse problemlos aufeinander treffen. Ich schneide außerdem die Rundungen in den Ecken V-förmig ein, damit sich diese schöner biegen und nähen lassen.

Taschenboden an Taschenhauptteil annähen

Das Ganze rundherum festnähen und im Anschluss mit dem zweiten Haupt-Taschen-Teil wiederholen.

Taschenboden an Taschenhauptteil annähen

Innenleben/Futter nähen

Das Innenfutter wird genauso mit dem Innenfutter-Boden verbunden, wie es beim vorherigen Schritt mit dem Aussenstoff gemacht wurde:

Der Taschenboden wird (rechts auf rechts) auf das Haupt-Taschen-Teil aufgesteckt. Die Knipse müssen aufeinander treffen.

TIPP: Ich beginne in der Mitte unten, damit ich jeweils eine Hälfte gleichmäßig verteilen kann. Wer genau gearbeitet hat, hat kein Problem, da die Knipse problemlos aufeinander treffen. Ich schneide außerdem die Rundungen in den Ecken V-förmig ein, damit sich diese schöner biegen und nähen lassen.

Das Ganze festnähen, dabei unbedingt eine ausreichend große Wende-Öffnung offen lassen (Ich habe diese auf der Unterseite positioniert, ca. 10 cm groß).

Im nächsten Schritt das Ganze mit dem zweiten Haupt-Taschen-Teil wiederholen – dieser benötigt natürlich keine Wende-Öffnung und kann einfach rundherum zusammengenäht werden.

Tascheninnenfutter zusammen nähen mit Wendeöffnung

Außentasche mit dem Futter verbinden, ggf. Magnetverschluss anbringen und Wende-Öffnung schließen

Das Außenteil auf links wenden und das Futterteil (rechts auf rechts) in das Außenteil stecken. Die Teile rundherum am Besatz (Oberkante) zusammennähen. Es wird keine Wende-Öffnung benötigt, da diese ja bereits im Futterteil offen gelassen wurde.

Taschen-Innenfutter mit Tasche verbinden

Wer einen Magnetverschluss anbringen möchte muss dies vor dem schließen der Wende-Öffnung tun. 

Gewendet sieht das Ganze dann so aus:

Tasche gewendet

Zuletzt noch die Wende-Öffnung im Futterteil händisch (Leiterstich) oder, wie ich, mit der Nähmaschine schließen.

Wende-Öffnung schließen

 

Besatz feststeppen und Ösen anbringen

Der Besatz ist 5 cm hoch, d. h.: Innenfutter 5 cm von der Oberkante der Tasche entfernt in die Tasche schieben und alles gut feststecken:

Innenfutter und Taschenbesatz nach innen schieben und feststecken

Nun knappkantig absteppen, dass das Futter nicht mehr aus der Tasche rutschen kann.

Besatz knappkantig absteppen

Ösen entsprechend der Markierung anbringen. (Ich habe die Ösen durch Knopflöcher ersetzt).

Henkel/Träger nähen

Henkel links auf links zusammenfalten und knappkantig absteppen. Die Bruchkante anschließend ebenfalls knappkantig absteppen.

TIPP: Ich habe ich eine große Stichlänge eingestellt, um das Leder nicht zu sehr zu perforieren.Taschenhenkel nähen

Fertig

Nun muss der Träger noch durch die Öffnungen gezogen und verknotet werden – fertig!

Träger durch Öse oder Knopfloch ziehen

Ich hoffe, dass euch meine Anleitung weiter hilft und wünsche ganz viel Freude beim Nachmachen!

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Baumwolle, Kunstleder, Rollschneider, Rollschneidermatte, Schere, Webware, Wonderclips, Wondertape
Verwendete Produkte:
BERNINA 590
BERNINA 590
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

25 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Evelyn Mayer

    Hallo, ich finde die Anleitung und auch die Tasche selbst ja super. Nur dass ich für das Schnittmuster eine Zeitung kaufen muss, bei der der Versand teurer ist, als die Zeitung selbst, dass enttäuscht mit doch sehr. Schade.

    • Matthias Fluri

      Hallo Evelyn

      Danke für Deinen Kommentar. Die Kosten für den Einzelheftversand aus der Schweiz nach Deutschland sind mit EUR 5,00 in der Tat hoch. Vielleicht findest Du das Heft bei Deinem BERNINA Fachhändler oder in einem grösseren Kiosk? Wir arbeiten derzeit unter Hochdruck an einem Webshop, über den sich die Schnittmuster einzeln online werden kaufen lassen. Dieser Shop wird das Problem der hohen Versandkosten hoffentlich lösen; er besteht derzeit aber leider noch nicht. Für regelmässige Näherinnen und Näher, welche sich für die Schnittmuster der “inspiration” interessieren, bietet sich das Abo an.

      Liebe Grüsse
      Matthias

    • Petra Rasch R.

      Hallo Evelyn, mir geht es bei der “Inspiration” genauso. Dazu kommt, dass mein nächster Bernina Händler diese nicht bestellt. Ich sammle Bestellungen meist und kaufe die Zeitschrift beim Nähpark. Schöne Grüsse Petra

       

       

  • Petra Sutton

    Tolle Idee mit dem Knopfloch, meine liegt fast fertig hier rum weil ich keine passenden Ösen habe.

    Kannst du evtl noch ein Detailbild vom Knopfloch machen?

      • Lisa

        Guten Morgen Petra, sehr gern! Das freut mich riesig, wenn ich Dich inspirieren konnte! Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit deiner neuen Tasche! Liebe Grüße, Lisa

  • Gisela Peters

    Diese Tasche begeistert mich! Ich möchte sie gern nachnähen, kann aber die Inspiration 75 bei Bernina nicht bestellen – irgendwie funktioniert der Warenkorb nicht. Was tun?

    • Lisa

      Hallo Gisela, vielen Dank!
      Was meinst du damit, dass er nicht funktioniert? Bist du denn eingeloggt und hast ein Kundenkonto? Ich kenne mich nicht so gut aus, aber wenn du einen genauen “Fehler” beschreiben könntest, kümmere ich mich gerne darum, dass du eine Antwort erhältst! Liebe Grüße, Lisa

  • Birgit W.

    Das ist ja mal eine tolle Tasche. Danke dafür. Wenn ich sie nachnähe, werde ich aber auf jeden Fall einen Verschluss anbringen. Ich mag es nämlich überhaupt nicht, wenn Taschen offen sind. Da kann ja jeder reinfassen, wenn man nicht aufpasst, vor allem im Gedränge.

    • Lisa

      Hallo Birgit, dankeschön! Ja, du hast absolut Recht – meine Tasche ist aber für meinen Arbeitsweg, den ich (alleine) kurz mit dem Auto zurücklege – von daher ist sie ohne Verschluss auch perfekt für mich 🙂 Liebe Grüße, Lisa

      • Birgit W.

        Na, dann ist es ja okay. Ich finde die Idee mit den Knopflöchern super, mit Ösen hab ich so meine Probleme 😉 . Das wollt ich eigentlich vorhin noch sagen.

  • Dagmar Lorenz

    Hallo, eine wunderschöne Tasche, die einem zum Nachnähen inspiriert.

    Werde ich auf jeden Fall versuchen.

    • Lisa

      Guten Morgen liebe Dagmar, vielen Dank und ganz viel Spaß beim Nachnähen! Liebe Grüße, Lisa

    • Lisa

      Liebe Ruth, um ehrlich zu sein, hab ich diesmal nicht darauf geachtet – Mit einem Meter Leder kommst du hin – vermutlich auch mit einem halben. Ich lege das aber heute Abend nochmal auf und gebe Dir Bescheid! Futterstoff braucht wenig, da reicht ein halber Meter 🙂 Angenommen du hättest kein Muster und würdest den Fadenlauf etwas missachten kommst du da auch mit weniger als einem halben Meter aus.
      Liebe Grüße,
      Lisa

    • Lisa

      Hallo Ruth,

      wenn du ein Kunstleder hast, das kein Motiv hat und du nicht zwingend auf den Fadenlauf achten musst, brauchst du ca. 55 cm (bei einer Breite von mind. 140 cm).

      Innenfutter braucht man (ohne Muster, wenn man den Fadenlauf missachtet und bei einer Breite von mindestens 140 cm):  ca. 35 cm

      Wenn du ein Innenfutter mit Motiv hast brauchst du ca. 80 cm.

      Liebe Grüße

      Lisa

       

  • Petra R.

    Liebe Lisa. Ich danke für deine ausführliche Darstellung. Auf jeden Fall nähe ich mir diese Tasche jetzt auch. Sieht toll aus.

    • Lisa

      Hallo liebe Petra, vielen Dank für dein nettes Feedback! Freut mich, wenn dir die Tasche so gut gefällt, dass du sie dir nun auch nähst!
      Liebe Grüße,
      Lisa

    • Lisa

      Hallo liebe Manuela, vielen Dank für dein nettes Feedback! Freut mich sehr!
      Liebe Grüße,
      Lisa

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team