Kreative Artikel zum Thema Nähen

Dornröschen war ein schönes Kind!

„Liebe Eltern, unser diesjähriges Faschingsmotto lautet Dornröschen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Kostüme passend zum Motto wählen würden! Ihr Kinderkrippen-Team”

Welche Mama fühlt jetzt nicht die kindliche Vorfreude und denkt ganz aufgeregt an ihre ersten Faschingspartys zurück? Aber gleichzeitig erscheinen sowohl bei nähenden als auch bei nicht-nähenden Müttern leichte Schweißperlchen auf der Stirn. Die nicht-nähenden laufen jetzt ganz schell los, um im Handel noch ein passendes Kostüm zum Motto zu ergattern. Die nähenden Damen wälzen Schnittmuster und Hefte, durchforsten das Internet und versuchen, den allerschönsten Faschingsstoff zu ergattern. Dann muss alles in der Kürze der Zeit zusammengenäht werden… !

Meine Tochter wollte natürlich das Dornröschen sein! Passend zum Kleidchen gibt es eine Tasche, in der Krone, Luftschlangen, Luftballons & Co transportiert werden können. Mit dem Rosen-Zauberstab schafft es Dornröschen vielleicht alle vor dem tiefen Schlaf zu bewahren? Das eingearbeitete Riesen-Glöckchen macht jedenfalls mächtig Radau!

dornroeschen

Den Schnitt fürs Kleidchen finden Sie in der Zeitschrift Burda Style 1/2010, wobei ich ihn leicht abgewandelt habe.  Tasche und Zauberrose sind eine Eigenkreation.

Den Ausschnitt habe ich mit einer sogenannten Herzrüsche verziert. Eine sehr alte und vielerorts vergessene Nähtechnik aus Großmutters Zeiten. Diese Rüsche wird hauptsächlich zur Verzierung von Ausschnitten an Trachtengewändern verwendet.

In meinem nächsten Beitrag zeige ich Ihnen ausführlich, wie diese Herzrüsche gefertigt wird.

Bis dahin viele bunte Grüße aus dem rosaroten Dornröschen-Land

Ihre

Claudia Geiser

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Claudia Geiser

    Liebe Tatjana,
    liebe Susanne,

    freut mich, dass Euch mein Prinzessinnen-Outfit gefällt! So einen Traum in Rosa zu nähen ist schon sehr toll – da wäre man doch am liebsten selbst noch einmal ein kleines Mädchen!

    Die Anleitung zur Herzrüsche folgt bald – nur so viel sei schon verraten: es handelt sich um reine Handarbeit mit Nadel und Faden! Die Bernina muss also leider im Schrank bleiben…!

    Liebe Grüße
    Claudia

  • Susanne Menne

    Liebe Claudia,

    das Kostüm ist entzückend. Täschchen und Zauberrose ergänzen das Outfit perfekt. Vermutlich würde Deine Tochter diesen Traum in rosa auch sehr gerne öfter tragen, nicht nur zum Fasching.
    Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie man die Herzrüsche anfertigt.

    Viele Grüsse
    Susanne

  • thobrlant

    Liebe Claudia,

    was für ein Mädchentraum, da werden Kindheitserinnerungen wach und eine leise Sehnsucht nach einer Tochter. Ich “darf” seit Jahren für meinen Paul “nur” Clowns-, Cowboy und Polizistenkostüme nähen und würde so gerne auch mal in rosa…

    Liebe Grüße
    Tatjana

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team