Kreative Artikel zum Thema Quilten

Impressionen vom 21. Europäischen Patchwork Treffen 2015 (2)

Screenprint: Desedamas Facebook Account

Screenshot: Desedamas Facebook Account

‘Desedamas’ – dieser Name ist mir doch schon verschiedentlich untergekommen, nicht zuletzt deshalb, weil ein Quilt von mir mit den Arbeiten der beiden Schwestern in der aktuellen Ausstellung ‘Radiation’ zusammen gezeigt wird.

‘Desedamas’ – dahinter verbergen sich Cecilia und Mercè González aus Igualada, ganz in der Nähe von Barcelona. Seit vielen Jahren äussern sie sich textil, ihr Stoff ist die Seide. Sie arbeiten gleichsam ‘im Duett’, wenn auch jede in ihrer eigenen ‘Tonlage’, sie färben, bedrucken, bemalen, vernähen und besticken den Stoff und während sich Cecilia zweidimensional und mit vielen Texturen ausdrückt, bevorzugt Mercè die Transparenz.

Cecilia González: Entrants de Fajol, Detail Ausstellung 'Tast textil' 21. Europäisches Patchwork Treffen 2015

Cecilia González: Entrants De Fajol, Detail
Ausstellung ‘Tast textil’
21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Thematisch serviert man in der Ausstellung ‘Tast textil’, die während des EPM 2015 in der Halle in Lièpvre gezeigt wurde, ein mehrgängiges deliziöses Menü, das Farben, Texturen, Düfte und Gerüche der Köstlichkeiten des Zwei-Sterne-Restaurants ‘Les Cols’ virtous einfängt. Man lasse sich die Speisen, denen sich Cecilia widmet, und Getränke, um deren Interpretation sich Mercè im Stil von Pojagis kümmert, auf der Zunge zergehen!

Nehmen wir einen Aperitif, Cava, einen landestypischen prickelnden Schaumwein …

Mercè González: Cava Les Cols (re) Cecilia González: Carxofes (Artischocken) (li) Ausstellung 'Tast textil' 21. Europäisches Patchwork Treffen 2015

Mercè González: Cava Les Cols (re)
Cecilia González: Carxofes (Artischocken) (li)
Ausstellung ‘Tast textil’
21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

… zusammen mit den verschiedenen Vorspeisen.

Cecilia González: Entrants de Fajol Ausstellung 'Tast textil' 21. Europäisches Patchwork Treffen 2015

Cecilia González: Entrants De Fajol
Ausstellung ‘Tast textil’
21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Dann Weisswein von den Penedés-Weinbergen, süsse, mit Käse gefüllte Zwiebeln …

Mercè González: Vi Blanc des Penedés (re) Cecilia González: Ceba Dolca (Mitte) Mercè González: Aigua De La Garrotxa (li) Ausstellung 'Tast textil' 21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Mercè González: Vi Blanc Des Penedés (re)
Cecilia González: Ceba Dolca (Mitte)
Mercè González: Aigua De La Garrotxa (li)
Ausstellung ‘Tast textil’
21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

… Wasser und Zucchini …

Mercè González: Aigua De La Garrotxa, Detail (li) Cecilia González: Carbassó, Detail (re) Ausstellung 'Tast textil' 21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Mercè González: Aigua De La Garrotxa, Detail (li)
Cecilia González: Carbassó (Zucchini), Detail (re)
Ausstellung ‘Tast textil’
21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

… und grünen Spargel, der ganz in Romanesco Sauce gedippt und mit den Fingern verspeist wird.

Cecilia González: Espàrrecs Amb Romesco, Detail Ausstellung 'Tast textil' 21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Cecilia González: Espàrrecs Amb Romesco, Detail
Ausstellung ‘Tast textil’
21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Mangold und Kartoffeln in grüner Sauce – es hört sich zwar bescheiden an, aber im Zwei-Sterne-Restaurant, wird daraus sicherlich eine Delikatesse gezaubert, besonders in Begleitung von Montsant-Rotwein.

Mercè González: Montsant (li) Cecilia González: Bledes I Patates (re) Ausstellung 'Tast textil' 21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Mercè González: Montsant (li)
Cecilia González: Bledes I Patates (re)
Ausstellung ‘Tast textil’
21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Salat als Hydrokultur gezogen, anschliessend gegrillt …

Cecilia González: Bledes I Patates (re), Hidropònic (li) Ausstellung 'Tast textil' 21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Cecilia González: Bledes I Patates (re), Hidropònic (li)
Ausstellung ‘Tast textil’
21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

… gefolgt von einem komplett weissen Gericht, serviert in weissem Porzellan: frische Eier und Thunfisch in Mayonnaise. Sachte Berührungen mit dem Löffel …

Cecilia González: Ou Ausstellung 'Tast textil' 21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Cecilia González: Ou
Ausstellung ‘Tast textil’
21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

… lassen gelb-orangefarbene Vulkane aus Samt erscheinen – Eigelb inmitten einer reich texturierten Seidenoberfläche – was für Kontraste!

Wieder steht ein alkoholisches Getränk – Ratafia -…

Mercè González: Ratafia D'Olot, Detail Ausstellung 'Tast textil' 21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Mercè González: Ratafia D’Olot, Detail
Ausstellung ‘Tast textil’
21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

… im Mittelpunkt, rechter Hand flankiert von flambierten Pastinaken, Schafsmilchquark und Honig – wir kommen langsam …

Mercè González: Ratafia D'Olot (Mitte) Cecilia González: Xirivida, Detail (re) Ausstellung 'Tast textil' 21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Mercè González: Ratafia D’Olot (Mitte)
Cecilia González: Xirivida, Detail (re)
Ausstellung ‘Tast textil’
21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

… zum Dessert, Schokolade zu Kaffee, während im Hintergrund nochmals der grüne Spargel hervorlugt.

Cecilia González: Xocolata (re), Espàrrecs Amb Romesco (li hinten) Ausstellung 'Tast textil' 21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Cecilia González: Xocolata (re), Espàrrecs Amb Romesco (li hinten)
Ausstellung ‘Tast textil’
21. Europäisches Patchwork Meeting 2015

Na, läuft jetzt das Wasser im Mund zusammen? Die Speisenfolge ist noch längst nicht vollständig. Es gibt bei den Künstlerinnen (www.desedamas.com) einen sehr schönen dreisprachigen Katalog von 50 Seiten, auf den ich mich gestützt habe, auch mit sämtlichen kulinarischen Angaben.

Alle Fotos, soweit nicht anders angegeben: © 2015 Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz mit freundlicher Erlaubnis des Veranstalters und der Künstler

Zum ersten Teil der Impressionen vom 21. Europäischen Patchwork Treffen 2015 geht es hier: https://blog.bernina.com/de/2015/09/impressionen-vom-21-europaeischen-patchwork-treffen-2015/

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

12 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Jutta Hellbach

    Liebe Gudrun,
    dass die Spanier keine Kostverächter sind, durfte ich letztes Jahr dort schon erfahren. Aber diese Arbeiten sind einfach nur stark. Und mit Birgit stimme ich überein: die hauchzarten Pojagis sind ein Traum.
    Danke für deine Präsentation.
    Liebe Grüße,
    Jutta

    • Gudrun Heinz

      hola jutta,
      muchas gracias!
      das spiel mit der transparenz und grafischen elementen, mit licht und schatten, mit durchblick oder erahnen des darunter oder dahinter liegenden ist unbedingt sehr reizvoll, geradezu verführerisch. da kann man nicht nur von der ästhetik der koreanerinnen lernen, finde ich.
      beste grüsse
      gudrun

  • Renate K.

    Liebe Gudrun
    Ich bin restlos begeistert (nicht nur, weil ich gern gut esse). Die sich überlappenden Strukturen der Madame Cecilia finde ich in ihrer Schlichtheit raffiniert. Hat sie von Hand gequiltet?
    Vielen herzlichen Dank für den Bericht
    Renate

    • Gudrun Heinz

      halli hallo liebe renate,
      herzlichen dank!
      cecilia quiltet sowohl mit der maschine als auch von hand, ganz nach bedarf, je nachdem, was sie ausdrücken will. manchmal nebeneinander, manchmal sogar übereinander. das sieht man z.b. beim teaser-bild, einem detail aus der ‘schokolade’ sehr schön, ich füge aber gleich noch eine weitere nahaufname hier ein, diesmal von den artischocken. und es gehen quilting und stickerei einfach auch ineinander über. ich finde dies eine schöne inspiration, genau wie die kompositionen, insbesondere die verteilung der flächen – wie du sagst: raffiniert.
      beste grüsse
      gudrun

  • Annette

    Hallo Gudrun,
    na ja, bei einem Großteil dieser Speisen und Getränke hätte ich den, der sie mir kredenzen wollte, im Verdacht, eher maliziöse Absichten zu hegen… Aaaaber: Wenn ich die Titel der Arbeiten einfach nicht lese, sondern nur die Arbeiten anschaue, sind sie genial. Vielen Dank!
    Liebes Grüßle Annette.

    • Gudrun Heinz

      halli hallo anette,
      du weisst ja bestimmt, wie das mit den speisekarten in sterne-restaurants so ist – es muss was hermachen! das gleiche gilt auch bei exponaten: der titel trägt zum erfolg bei – wenn in einer verständlichen form angegeben, was ich allerdings bei der ‘weltsprache’ katalanisch etwas bezweifeln möchte … daher: deine lösung ist sehr gut!
      beste grüsse
      gudrun

    • Gudrun Heinz

      gern geschehen, liebe monika.
      bei dem thema kann man sich auch so schön doppeldeutig ausdrücken und mit der sprache spielen. aber noch besser finde ich die exponate!

  • Birgit Berndt

    Hallo Gudrun,
    ein schöner Bericht, danke dafür. Toll, wie das Thema Essen und Trinken umgesetzt wurde. Mir gefallen ganz besonders die Pojagis. Was für eine Vielfalt von Möglichkeiten bietet diese Technik.
    Viele Grüße
    Birgit

    • Gudrun Heinz

      halli hallo birgit,
      danke sehr.
      jede der beiden hat ihren eigenen stil und das thema ist natürlich clever gewählt. die jeweilige interpretation finde ich persönlich genial. die transparenten arbeiten wären auf einem anderen als dem grauen hintergrund noch besser zur geltung gekommen.
      beste grüsse
      gudrun

  • Wiebke Maschitzki

    Liebe Gudrun!
    Na, wenn das nichts ist und wer das nicht ißt – hat selber Schuld!
    Danke für diesen erfrischenden, hungrig machenden ( auf mehr von Deinen Fotos) Bericht.
    Liebe Grüße
    Wiebke

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team