Kreative Artikel zum Thema Nähen

Nähfüsschenkoffer – weitere Lösung

Hier noch ein Vorschlag, den ich schon viele Jahre so in Gebrauch habe. Ganz preiswert und sogar zum Mitnehmen.

Kauft Euch im Baumarkt einen Kleinteilekasten für Schrauben und Nägel.

Nehmt den Deckel ab. 2 L-förmige Holzleisten unter die Tischplatte schrauben und die neu gewonnene “Schublade” einführen. Fertig! So sind immer alle Füsse direkt unter der Nähmaschine griffbereit.

Wer keine so kleinen L-förmigen Leisten bekommt kann 1 Stäbchen auf eine schmale Leiste mit Holzleim kleben. Durch die Verschraubung hält das genau so gut. Sorry, das folgende Bild ist nicht ganz scharf geworden, aber ich denke man sieht worum es geht.

Bei Bedarf können so mehrere “Schubladen” nebeneinander montiert werden. In der Box finden grosse und kleine Füsse reichlich Platz. Mir persönlich ist es lieber hin und wieder mal in die Bedienungsanleitung zu sehen, also lege ich die einfach darunter. So weiss ich dann auch welcher Fuss in welches Fach gehört.

Für Nähkurse oder andere kleine Umzüge lässt sich der Deckel wieder einklippen und die Box ist reisefertig.

Viel Spass beim Nachbasteln!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

10 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Elisabeth

    So eine Füsschenaufbewahrungsbox, groß genug für alle Zubehörteile meiner 830, habe ich mir schon länger eingerichtet. Steht nur auf dem Schreibtisch nicht drunter, werde dies nun ändern. Mein netter Fachhändler hat mir in eine Bernina Blechdose weiche Einteilungen geklebt worin jetzt meine Unterfadenspulen schlummern. Was mir jetzt noch dringend fehlt ist eine Aufbewahrung für die Stickeinheit meiner 830. Originalkarton ist entsorgt. Hast du da auch so eine tolle Ideeeee!
    LG Elisabeth

  • Elke Speidel

    Die Idee ist genial. Ich glaub mein Mann muss mal wieder in den Baumarkt…..
    Ich hab heute für mich die Lösung für mein Unterfadenspulen-Problem gefunden und auch gleich bestellt. Wenn’s was taugt lass ich Euch gerne teilhaben.

    Elke

  • nowaks nähkästchen

    Jetzt brauche ich nur noch einen Tisch, wo ich so eine Schublade drunter montieren kann… das ist echt eine geniale Idee!

    (Ich habe meine bisher in einer IKEA Box, weil die dank variabler Inneneinteilung auch die Kreisstickeinrichtung und den kleinen Stickring zum Socke stopfen mit aufnimmt. Allerdings sitzt der Deckel nicht so dicht, daß man sie damit wirklich gut mitnehmen kann.)

  • cgiesser

    Bin beeindruckt – von dem “goldenen Fuss am Band” (Pia, ich nehme Dich beim Wort) – und der Freude, die ich Euch damit machen konnte!

  • Pia Welsch

    ..hähä, mein GÖGA rief mich gerade an, daß er heute noch in den Baumarkt muß und wollte wissen, ob ich was brauche……es gibt Zufälle im Leben, sowas gefällt mir!!!

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Claudia, das mit der Schublade unter dem Tisch ist eine echt geniale Idee, ich würde auch für Pias”goldenen Fuß am Bande” dazu votieren.

    Ich nutze auch schon ewig so ein Teilchen aus dem Baumarkt, nur mal aufgestockt durch einen 2. Kasten, weil es doch inzwischen sehr viele Nähfüsse geworden sind.

    Nun hat mein Mann gleich eine Beschäftigung am WE, er kann mir die Leisten noch anbringen und dann habe ich auch so tolle Schubladen. Und wieder Geld gespart, was ich viel sinnvoller in noch mehr Füsse investiere 😉

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Pia Welsch

    Wie immer im Leben : die einfachste Lösung, ist meist die beste……..Claudia -genial! Ich hatte Sinje heute schon für die “goldene Nadel auf Kissen” vorgeschlagen, dann kriegst Du den “goldenen Fuß am Bande”…

  • birgit

    jepp das ist ein sehr sehr gute idee **** toll****
    danke ,schönes wochenende
    liebe grüße birgit

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team