Kreative Artikel zum Thema Nähen

Wasserfallshirt im Lagenlook: Nähanleitung und Schnittmuster

Jetzt kann der Frühling kommen! Die Redaktion der Inspiration stellt Ihnen diesen Schnitt für ein Wasserfallshirt im Lagenlook zum kostenlosen Download zur Verfügung. Wir wünschen viel Spass beim Nähen und Tragen.

Zutaten

  • 0,9 – 1 m Jersey in Dunkelgrau, 140 cm breit
  • 0,5 m Jersey, in Hellgrau
  • Smokgummi
  • BERNINA Overlock 1300MDC
  • BERNINA Nähcomputer

Zuschnitt

Hier geht’s zum Schnittmusterdownload:

Wasserfallshirt A4

Beim Ausdrucken des Schnittmusters darauf achten, dass bei “Anpassung der Seitengrösse” “keine” steht. Zunächst nur die erste Seite ausdrucken, dann Kontrollquadrat nachmessen. Ist alles o.k., so können alle anderen Seiten ausgedruckt werden.

  • 1 x Vorderteil im Stoffbruch (dunkelgrau)
  • 1 x Einsatz im Stoffbruch (hellgrau)
  • 1 x Rückenteil im Stoffbruch (dunkelgrau)
  • 2 x Ärmel (dunkelgrau)

Einfass-Streifen aus Jersey in Hellgrau, insgesamt 52 cm (Gr. 34), 60 cm (Gr. 38) bis 66 cm (Gr. 42) x 2 cm (fertige Breite 1 cm). 1 Dekorstreifen in Hellgrau ca. 30 cm lang (quer zum Maschenlauf) und 3 cm breit, zweiten Streifen 2 cm breit.

Nähanleitung Wasserfallshirt

1. Dekorstreifen so weit wie möglich ausdehnen, so dass er sich stark einrollt. Dabei wird er auch schmaler. Beide Streifen zusammen mit dem 3-Faden-Overlockstich an die Ausschnittkante des Einsatzes nähen. Zugaben nach innen legen und mit der Covernaht absteppen. Von den Seitennähten aus die Armausschnitte mit dem Einfass-Streifen einfassen. Evtl. fertige Trägerlänge nochmals kontrollieren.

2. Knopflochfuss 3C montieren. Gummi doppelt nehmen und mit der Schlaufe in den Zipfel des Fusses einhängen. Im Umbruch beginnend mit Stich Nr. 12 (Kräuselstich) unter die eingezeichnete Linie am Vorderteil nähen. Die linke Stoffseite liegt oben. Gummi auf 72/75/79/83/85 mm einziehen. Besatzkante versäubern, umbügeln und an der Schulter feststecken.

3. Rückwärtigen Halsausschnitt mit der Covernaht säumen. Einsatz gemäss Querstriche unter das Vorderteil stecken. Seiten- und Schulternähte schliessen.

4. Ärmelnähte schliessen, Ärmel einnähen. Ärmel und Unterkante säumen.

5. Besatzkante am Gummi mit ein paar Handstichen fixieren. Schulternaht nach hinten bügeln und die Ecken der Zugaben im Ausschnittbereich ebenfalls mit ein paar Stichen festnähen.

Weitere Overlocktipps zur Verarbeitung von Ausschnitten können Sie in der Inspiration Nr. 40 nachlesen. Hier geht’s zur Bestellung http://www.bernina.ch/shop-n79-p2008-sDE.html

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

11 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Edelgard Burkhardt

    hätte gerne das Wasserfall-Shirt genäht, aber leider geht die Größe nur bis 48 ! Schade 🙁

  • Claudia Giesser

    Hallo Manuela
    Die Dekorstreifen werden rechts auf rechts an das Einsazteil genäht, unten der schmale darauf der breitere. Da sie kürzer, als die Einsatzkante sind, müssen sie beim Einnähen gedehnt werden, damit alles gleich lang wird. Anschliessend wird die Nahtzugabe nach innen gefaltet, sodass es aussieht wie im zugehörigen Foto.
    Beantwortet das Ihre Fragen?
    Liebe Grüsse
    Claudia Giesser

  • fingerpicking

    Hallo,
    ich verstehe das Annähen der Dekostreifen nicht so richtig. Wie soll ich vorgehen?
    Lg Manuela

  • Julia

    Hallo,
    ich würde gern aus dem Schnitt ein Fledermaus Shirt mit Wasserfall nähen. Wo muss ich den Fledermaus Ärmel am Vorderteil oben ansetzen? Ein Bild mit Markierung wie bei dem Letzten Kommentar wäre sehr nett.
    Lg Julia

    • Claudia Giesser

      Hallo Julia,
      bitte entschuldigen Sie die späte Antwort – auch Kreative brauchen mal Ferien 😉
      Ich denke dieser Schnitt ist nicht geeignet einen Fledermausärmel anzukonstruieren. Fledermausärmel werden ja nicht angenäht, sondern die Schulternaht wird verlängert. Bei diesem Schnitt müsste man erst den Wasserfall in die vordere Mitte hineinlegen, also die Kurve für das Armloch wieder gerader machen (rot), dann den Ärmel anzeichnen (blau). Ziemlich aufwändig, ich rate davon ab.
      Übrigens in der Januarausgabe der Inspiration ist ein Fledermaus-Shirt enthalten, da einen Wasserfall-Ausschnitt einzuplanen ist wesentlich einfacher.
      Liebe Grüsse
      Claudia Giesser

  • Silvia

    Hallo 🙂
    ich habe das Schnittmuster vor kurzem entdeckt, verstehe aber die Anleitung leider nicht so ganz 🙁

    Wie wird das Vorderteil gefaltet, so dass ich dann einen Wasserfallausschnitt habe und wie nähe ich das Vorderteil mit dem Rückenteil zusammen?

    Vielen lieben Dank im Voraus

    • Claudia Giesser

      Hallo Silvia,
      Das Vorderteil wird nicht gefaltet, die Gummifäden halten den Wasserfallausschnitt an Ort und Stelle.
      Vorderteil mit Einsatz liegen aufeinander, rechte Stoffseite oben. Darauf wird rechts auf rechts das Rückenteil gelegt und festgesteckt. Wie in 3. beschrieben die Seiten- und Schulternähte schliessen.
      Falls Sie sonst noch Fragen haben, ich helfe Ihnen gerne weiter.
      Liebe Grüsse
      Claudia Giesser

      • Silvia

        Vielen dank für die Antwort. Unter welcher Linie am Vorderteil werden die Gummifäden eingenäht? Ich kann es anhand des Schnittmusters leider nicht erkennen unter welcher Linie ich nähen soll. Könnten Sie mir ein Bild schicken? Danke im Voraus

      • Claudia Giesser

        Hallo Silvia,
        habe hier die Linie für Sie markiert.
        Im Schnitt ist das gleich auf Seite 2.
        Viel Spass beim Nähen!
        Claudia Giesser

  • peter

    Hallo,
    das ist ein super Schnitt.Einfach zu arbeiten und sieht sehr gut aus.Ich hab ihn sofort ausgedruckt und nachgearbeitet.Man kann ihn als Lagenlook-Shirt oder als einfach Shirt nähen(ohne inneres Vorderteil).Ich bin begeistert und sag “Danke” der Redaktion.Sind Bilder erwünscht?Wenn ja,wohin?

    Viuele Grüße

    Peter

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team