Kreative Artikel zum Thema Quilten

Harmonie der Gegensätze

Waltraud Peters und Angelika Bimmler sind langjährige Quiltfreundinnen, die nicht lange überlegten, als sich ihnen die Chance zum Ausstellen ihrer sehenswerten Art Quilts bot – war dies doch lange Zeit aus Pandemie-Gründen nicht möglich.

Einladungskarte

Ort des Geschehens ist die ART-Galerie Ettlingen, ein Raum des Kunstvereins ArtEttlingen e.V. mit viel Platz und Möglichkeiten, so dass die Holzskulpturen von Edgar Müller die textilen wandhängenden Exponate auf das Schönste ergänzen. „Harmonie der Gegensätze“ lautet denn auch der treffende Titel dieser Gemeinschaftsausstellung, die noch bis zum 4. Juli 2021 in der pittoresken Ettlinger Innenstadt zu sehen ist.

„Harmonie der Gegensätze” – Ausstellungsansicht

Waltraud Peters, die sich seit 1996 mit QuiltKunst beschäftigt, nutzt den Reichtum an Farbnuancen ihrer selbst gefärbten Stoffe, um einerseits damit zu spielen, um Kontraste zu erzeugen …

Waltraud Peters: Lichtspiele
2-teilig, je 12 x 185 cm

… oder um Farbübergänge subtil zu gestalten …

Waltraud Peters: Wir sitzen alle im selben Boot (li), Buntes Treiben
34 x 131 cm, 28 x 115 cm

… andererseits aber auch als reizvollen Träger, beispielsweise für Applikationen oder Schichtungen.

Waltraud Peters: Buntes Treiben, Detail

 

Waltraud Peters: Wir sitzen alle im selben Boot, Detail

1980 kam Angelika Bimmler erstmals in den USA mit Quilts in Berührung und seit 1999 quiltet sie selbst.

Angelika Bimmler: Selbstbestimmt?
48 x 66 cm

Auch färbt sie selbst und legt, wie ihre Freundin Waltraud, besonderen Wert auf Surface Design.

Angelika Bimmler: Balance, Detail

Inzwischen verfügen sie beide über ein umfangreiches diesbezügliches Repertoire: frei geführtes Maschinenquilting, Hand- und …

Angelika Bimmler: Baumkleid
24 x 30 cm

… Perlenstickerei oder Nadelfilzen ist quasi selbstverständlich und braucht …

Waltraud Peters: Orakel
30 x 40 cm

… eigentlich gar nicht mehr erwähnt zu werden. Und auch nicht …

Angelika Bimmler: Zeitsprung
2-teilig, 29 x 107 cm

… dass nicht nur simpler Baumwollstoff zum Einsatz kommt, sondern eine Vielzahl von Materialien …

Waltraud Peters: Welch Duft liegt in der Luft, Detail

… wie z.B. verschiedene Papiere …

Angelika Bimmler: Fadenspiel
25 x 25 cm

… Maulbeerrinde, Spitzen und andere transparente Textilien in den verschiedensten Ausführungen.

Angelika Bimmler: Alte Taschentücher erzählen ihre Geschichte II, Detail

Es wird ausgebrannt und geschmolzen …

Waltraud Peters: verbrannt
30 x 40 cm

… gestempelt, bedruckt und beschriftet …

„Harmonie der Gegensätze” – Ausstellungsansicht

… Gold- und Silberwachs aufgetragen …

Angelika Bimmler: Demut, Detail

… man sieht es den Werken an, mit wie viel Lust und Gefühl für die Farbe, das Material und für die Feinheiten hier von den beiden Künstlerinnen gearbeitet und gestaltet wurde.

Waltraud Peters: Zwielicht
30 x 40 cm

Viel Gefühl verströmen auch die Holzskulpturen von Edgar Müller, dessen Weg vom Zimmermann über Architekt (Dipl.Ing.) zum Bildhauer führte.

„Harmonie der Gegensätze” – Ausstellungsansicht
Edgar Müller: Schatz XIII (vorn)
Birnenholz

Streuobstwiesen sind Gegenden, die ihn anziehen, genauer gesagt, das Holz der verschiedenen Obstbäume. Baumstämme mit ihrer gewachsenen Form und Gestalt, mit ihrer Rinde und den Fraßspuren von Schädlingen, mit Astlöchern und ihrer Maserung inspirieren ihn zu seinen Skulpturen.

„Harmonie der Gegensätze” – Ausstellungsansicht

Ist das Stück aus seinem Holzlager erst mal in sein Atelier gewandert, folgt Edgar Müller ohne genauen Entwurf, also intuitiv den natürlichen Gegebenheiten des Holzes, nimmt Formen auf, raspelt hier etwas weg, betont dort etwas, setzt sich rundherum handwerklich und zugleich künstlerisch mit seinem Werkstück auseinander, bevor mit Sandpapieren geschmirgelt wird.

Edgar Müller: Schatz X
Zwetschgenholz

Immer feiner wird die Körnung bis die abschließend geölte Oberfläche des Holzes einen seidigen oder samtigen Charakter aufweist. Seine Skulpturen sind für Innenräume gedacht und dort sicher nicht nur Hingucker. Auch die Hände möchten berühren und den meist sinnlichen Formen folgen.

Angelika Bimmler: Extrablatt, Detail

Alles in allem ist „Harmonie der Gegensätze“ eine sehenswerte Ausstellung, in der manch Konträres aufeinander trifft und doch wieder so im Einklang steht. Sie ist einen Besuch wert.

Auch interessant:

Mein Bericht über die Ausstellung „sammetweich und erdenschwer” von Waltraud Peters, Angelika Bimmler und Brigitte Kratochwil-Hardt vom 5. Dezember 2011 bis 13. Januar 2012 in Karlsruhe 

Info:

22. Juni – 4. Juli 2021

Harmonie der Gegensätze

ART-Galerie Ettlingen
Kronenstrasse 5
76275 Ettlingen

www.art-ettlingen.de
www.edgar-art.de

Eintritt frei

Öffnungszeiten:
Di – Fr: 14 – 18 Uhr
Mi, Sa, So: 11 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Vorführung:
„Textile Experimente durch Verfremden“
Di, 29. Juni 2021, 14.30 und 16.30 Uhr
max. 6 Teilnehmer/innen

 

Alle Fotos: © Gudrun Heinz mit freundlicher Erlaubnis der Künstler/innen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Birgit Berndt

    Hallo Gudrun,

    danke für den interessanten Bericht. Sehr schöne Quilts. Längsformate finde ich spannend. Selber dort gewesen zu sein ist natürlich klasse. Wie gut, dass das teilweise wieder möglich ist.

    Viele Grüße

    Birgit

    • Gudrun Heinz

      halli hallo birgit,

      herzlichen dank zurück! du hast recht, längsformate sind was besonderes – nur nicht so einfach zu fotografieren 🙂 und nochmal ja, es geht wieder los mit ausstellungen und besuchsmöglichkeiten. das wirst du auch bei meinen nächsten ausstellungstipps für den juli merken. isses nicht schön?!

      beste grüsse

      gudrun

  • Angelika Bimmler

    Liebe Gudrun,

    es war wirklich toll, dass Du so spontan die Zeit gefunden hast, unsere Ausstellung zu besuchen.

    Dein Bericht, -wie immer super Klasse. In der kurzen Zeit sicher in Nachtarbeit entstanden.

    Vielleicht findet so manche(r) dadurch den Weg zu uns.

    Dein Lob tut uns gut.

    Wir bedanken uns ganz herzlich bei Dir.

    Liebe Grüße

    Waltraud Peters, Edgar Müller und Angelika Bimmler

    • Gudrun Heinz

      halli hallo liebe angelika,

      vielen lieben dank! so ein lob ist natürlich fein und ich freue mich ebenfalls sehr.  ich bin sehr gern vorbeigekommen, habe geschaut, mich bestens unterhalten und fand es eine gelungene sache. daher ist mir der bericht überhaupt nicht schwergefallen, sondern er schrieb sich wie von selbst (fast) 🙂 nun halte ich den daumen, dass er dazu beiträgt, viele besucher/innen in die ausstellung zu locken. verdient ist es ja.

      weiter viel erfolg für euch.

      beste grüsse

      gudrun

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team