Kreative Artikel zum Thema Nähen

Korktasche „Girl“ für Anfänger mit Gratis-Schnittmuster

Heute zeige ich Euch, wie Ihr eine ganz einfache, schlichte und schnell genähte Korktasche zum Umhängen nähen könnt. Das Gratisschnittmuster dazu findet Ihr weiter unten im Artikel. Die kleine Tasche “Girl” besteht aus Korkleder und ist innen mit unserem tollen Kulörtexx Shabby Chic Papier ausgestattet. Dazu gibt es diverse Verschlussvarianten. Entweder ein hübscher Drehverschluss, oder ein praktischer Loxx Knopf. Ein passender Korklederriemen rundet die kleine Umhängetasche ab. Die Tasche hat eine Grösse von ca. 32x32cm.

Die Tasche ist bewusst einfach gehalten, damit auch die Nähanfänger unter Euch sich ans Material Kork trauen. Das Ergebnis lässt sich dann wirklich sehen.

Korktasche nähen für Anfänger, Material:

  • 1 Stück Korkleder 50cm x 70cm
  • 1 Bogen Kulörtexx Shabby Chic 50cm x 50cm
  • 1 Päcken Doppelhohlnieten 7mm
  • 2 D-Haken 20mm
  • 1 Verstellschieber 20mm
  • 1 Schulterriemen aus Kork 140cm x 2cm
  • 50cm Vliesofix
  • 1 Verschluss: Loxx oder Drehverschluss
  • 1 Korklabel
  • falls erwünscht: Lederkantenfarbe Morello

Alle Materialien bekommt Ihr bei korkundkuloer

Werkzeug: doppelseitiges Klebeband, Wonderclips, Schlagwerkzeug für Nieten, Hammer

Korktasche nähen für Anfänger, Gratis-Schnittmuster:

Schnittmuster Tasche „Girl“

Zuschnitt der Tasche 

Das Schnittmuster druckt Ihr mit der Druckeinstellung 100% aus. Alle Seiten werden dann, wie im nachfolgenden Foto mit Tesafilm zusammengeklebt und ausgeschnitten. Bitte achtet auf Genauigkeit. Ich habe das Schnittmuster auf eine Gesamtlänge von 68cm angepasst, so dass es für unsere Korkbögen 50cm x 70cm bestens passt.

Legt den Schnittmusterbogen auf den Kork und klebt das Papier mit etwas Tesafilm auf den Kork auf. Streicht leicht über das Papier, damit sich keine “Welle” bildet. Hier solltet Ihr schon sehr exakt arbeiten. Anschliessend schneidet Ihr mit dem Rollschneider entlang des Schnittmusterbogens den Kork aus.

Das Lederpapier müsst Ihr schneiden, aneinandersetzen und zusammennähen, damit die Länge von 68 cm erreicht wird. Legt das Schnittmuster auf das Lederpapier. Und das lange Oval in die äussere linke Ecke.

Dann schneidet Ihr das Kulörtexx Shabby Chic knappkantig entlang des Schnittmusters ab. Den schmaleren Streifen schiebt Ihr seitlich rechts unters Schnittmuster.

Die Anstosskanten näht Ihr schmal überlappend zusammen. Klebt an einer Kante doppelseitiges Klebeband auf, dann verrutscht nichts beim Nähen.

Nun bügelt Ihr auf die Rückseite des Shabby Chic eine Lage Vliesofix auf. Wie im Foto zu sehen, haftet das Vliesofix nicht so exakt wie auf Stoff. Lasst Euch davon nicht irritieren.

Entfernt die Papierrückseite des aufgebügelten Vliesofix. Hier kann es stellenweise vom Lederpapier etwas abreissen, auch das ist nicht schlimm. Positioniert dann den Kork links auf links auf das Lederpapier. Beides bügelt Ihr nun zusammen. Legt Backpapier über den Kork und stellt das Bügeleisen auf Baumwolltemperatur. Dann drückt Ihr das Bügeleisen nach und nach über das Material. Es braucht ein paar Sekunden, bis Kork und Papier zusammenkleben.

Nähen der Tasche 

Zur weiteren Fixierung beider Lagen näht Ihr nun zweimal nacheinander von oben bis unten über das Material. Stichlänge 2,8mm. Nähte am Anfang und am Ende gut sichern.

Anschliessend wird knappkantig um den ausgeschnittenen Kork herum genäht. Hier verwende ich am liebsten den Geradstichfuss mit Gleitsohle No. 53. Er zeigt Euch den idealen Kantenabstand und gleitet leicht über den Kork.

Die kleine Umhängetasche “Girl” wird am Taschenboden mit einem hübschen Oval aus dem glänzenden Lederpapier versehen. Klebt auf die Rückseite des Ovals etwas doppelseitiges Klebeband.

Positioniert das Oval winkelgerade auf dem Kork. Das geht am einfachsten mit einem grossen Lineal. Achtet ebenfalls auf denselben Seitenabstand von 2,5cm.

Dann näht Ihr das Oval mit einem Dreifachstich auf den Kork auf.

Und jetzt könnt Ihr die Tasche zum Anschauen schon einmal zusammenklappen. Wenn Ihr korrekt zugeschnitten habt, passen die gebogenen Seiten und Ecken genau aufeinander. Fixiert die Seiten mit Wonderclips, dann schlagt Ihr die obere Klappe noch um. Und so schaut die fast fertige kleine “Girl” dann aus. 

Wer noch ein Label anbringen möchte, kann jetzt schauen, wie und wo das Label am besten positioniert werden kann. Zum Aufnähen, klappt Ihr die Tasche wieder auf und näht es auf. 

Die Seitenkanten der Tasche näht Ihr nun zusammen. Stichlänge 2,8mm. An der oberen Kante sichert Ihr mit einigen Vorwärts- und Rückwärtsstichen die Naht besonders gut.

Zusätzlich wird der obere Einschub der Tasche an beiden Seiten mit einer Doppelhohlniete gesichert.

Kantenveredelung der Tasche “Girl”

All meine Taschen und Accessoires aus Kork, die ich offenkantig nähe, erhalten einen Anstrich mit Lederfarbe an den offenen Aussenkanten. Das schützt die Kanten vor dem Ausfransen und gibt der Tasche oder dem Accessoire einen schöneren Look. Einige Korkleder haben eine helle Stoffrückseite. Diese kann dann mit passender Lederfarbe toll bemalt werden. Für diese kleine Girl habe ich ein Bordeaux genommen. An der Taschenklappe seht Ihr, wie sehr sich die Optik mit bemalter Kante verändert. Bemalen könnt Ihr entweder mit einem Wattestäbchen oder einem ganz schmalen Pinsel.

Und wenn etwas Farbe über die schmale Kante hinausgeht ist es kein Grund zum Verzweifeln. Das passiert auch den geübten Nähern.

Passend zu unseren Lederfarben gibt es auch einen Farbentferner, der die überschüssige Farbe vom Kork säubert.

Mit einem Wattestäbchen nehme ich Entferner aus dem Fläschchen auf und streiche damit über den Kork. Sobald sich die Farbe löst streiche ich mit einem frischen Wattestäbchen und Entferner nochmals über die Korkstelle und nehme den Rest Farbe auf. Hinweis: ich kann bei dieser Materialkombi – Kork und Lösungsmittel nur für den Kork, den ich in unserem Shop anbiete sprechen. Für andere Korkleder gebe ich keine Garantie. Bitte nicht mit dem Lösungsmittel auf dem Shabby-Chic Papier tupfen, dort löst sich die Farbe von der Oberfläche.

Montage Taschenverschluss

Nun kann bereits der Taschenverschluss eingesetzt werden. Ein Drehverschluss ist schnell montiert und das Gegenstück angebracht. Bei einem Loxx Knopf schlagt Ihr zuerst mittig in die Taschenklappe eine passende Öffnung.

Dann schlagt Ihr die Taschenklappe um. Es macht Sinn, die kleine Tasche vorab mit einem Tuch oder Vlies leicht auszupolstern, damit die Klappe nicht zu stramm sitzt.


Markiert durch die Öffnung jetzt den Punkt für das Loxx Gegenstück. Achtung: legt unbedingt eine Aufschlagunterlage in die Tasche, damit Ihr nicht durch beide Taschenlagen durchschlagt!

Dann montiert Ihr den Loxx Knopf.
Montageanleitung Loxx

Anbringen des Schulterriemens

Der 140cm lange Schulterriemen wird mit einem Verstellschieber zur Längenreguliertung ausgestattet. Schiebt ein Ende des Riemens über den Mittelsteg des Verstellschiebers und schlagt eine Doppelhohlniete durch den Korkriemen zur Befestigung.


Dann fädelt Ihr einen D-Haken auf den Korkriemen und zieht das andere Ende des Korkriemens ebenfalls über den “verdeckten” Mittelsteg des Verstellschiebers.

Der zweite D-Haken wird ebenfalls mit einer Niete am anderen Ende des Korkriemens befestigt.

Aufhanglaschen anfertigen und nähen

Der Korkriemen wird am Taschendeckel fixiert. Dazu brauchen beide D-Haken je eine Aufhanglasche. Aus den Korkresten lassen sich perfekt passende Laschen anfertigen. Die Form könnt Ihr frei wählen. Die einfachste Variante sind 2 Streifen 2cm x 8cm. 
Schneidet ein Stück Kork 10cm x 12cm zu und hingebügelt es mit einem Stück Vliesofix. Dann schlagt Ihr es auf 10cm x 6cm zusammen und bügelt es aufeinander. 

Für diese Tasche mit dem grafischen Muster wähle ich passend zwei Halbkreise als Aufhanglasche. Ich zeichne sie auf und schneide sie aus. Dann steppe ich sie rundherum ab und male auch hier die Kanten an. Beide Enden bekommen eine Lochung mit der Lochzange für die Nieten.

Die Laschen werden mit einem Kantenabstand von 5.5 cm angebracht. Durch die Lochungen markiert Ihr mit einem Stift die Öffnungen für die Nieten auf dem Taschenkorpus. Biegt dazu die Lasche etwas, so dass genug Platz für den D-Haken entsteht.

 

Wichtig: Ihr schlagt 4 Öffnungen durch den Kork. Zwei liegen im vorderen Bereich der Taschenklappe, zwei im hinteren Bereich. Wenn Ihr im hinteren Bereich öffnet, legt UNBEDINGT eine Schlagunterlage IN DIE TASCHE ein. 

Anschliessend bringt Ihr die Nieten an den hinteren Enden der Laschen an.

Dann schiebt Ihr die D-Haken inkl. Riemen in die Laschen ein und schlagt das vordere Ende der Lasche mit der Niete fest,

Die Tasche ist schnell genäht und ist eine hübsche Begleitung für den Stadtbummel und in eleganter Variante auch durchaus für den Konzertbesuch geeignet.

Wir bieten in unserem Shop ja eine grosse Auswahl an Korkledern an. Mit meiner eigenen ColorfulCork-Linie gefallen mir die Taschen besonders gut, da die Muster der Tasche eine tolle Dynamik geben. Viel Spass beim Stöbern bei korkundkuloer.de.

Ich wünsche euch viel Freude beim Nacharbeiten. Vielleicht sind das auch schon erste Ideen für Weihnachtsgeschenke.

Herzlichst,

Jutta

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: D-Haken, Korkleder, Korklederriemen, Kulörtexx Style, Lederkantenfarbe, Taschenverschluß, Verstellschieber, Vliesofix
Verwendete Produkte:
BERNINA 880
BERNINA 880
Zickzack-Nähfuss mit Gleitsohle # 52
Zickzack-Nähfuss mit Gleitsohle # 52
Geradstichfuss mit Gleitsohle # 53
Geradstichfuss mit Gleitsohle # 53

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

8 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team