Kreative Artikel zum Thema Sticken

Untersetzer sticken für Kaffeeliebhaber mit “Time to shine”-Motiv

Ihr Lieben, heute werden wir ganz besondere Untersetzer sticken. Und zwar sind diese dank der Stickdatei extra an Kaffeeliebhaber gerichtet.

Als kleine Story vorneweg: Ich muss euch ehrlich gestehen, anfangs in meiner Ehe war ich überhaupt kein Kaffeefreund, mein Mann dafür umso mehr. Irgendwann überzeugte er mich im Italien-Urlaub, dass wir uns eine Siebträgermaschine anschaffen sollten. Nachdem wir dann auch die richtigen Bohnen, sowie die richtigen Einstellungen an der Maschine vorgenommen haben, kann ich nur sagen, ich liebe richtig guten Kaffee. Und der Zuhause schmeckt mir meist besser als der in diversen Cafés. So ist es nicht erstaunlich, dass wir auch richtig schöne Untersetzer oder MugRugs für unsere Leidenschaft brauchen. Und dafür habe ich euch eine Anleitung geschrieben.

Materialübersicht

Ihr benötigt:

  • Stickdatei (aus der Zubehörbox der “Time to Shine”-Serie, von OESD, 51213-08)
  • glänzendes Kunstleder (für 2 MugRugs etwa 30cm x 15cm)
  • Volumenvlies  (30cm x 15cm)
  • Baumwollstoff (60cm x 15cm)
  • eure Stickmaterialien
  • ein kleines Webband oder Etikett
  • verwendetes Garn: Poly Sheen Multi von Amann Mettler

Untersetzer sticken

Untersetzer sticken

Befestigt das abreißbare Stickvlies in eurem Rahmen und legt darauf das Kunstleder. Haltet dieses während den ersten paar Minuten fest, danach verrutscht es nicht mehr. 

Wenn bei euch beide Untersetzer gleich aussehen sollen, könnt ihr auf dem Display eurer Nähmaschine das vierte Symbol von oben (mit den Garnrollen) anwählen, dann wird jede Garnfarbe zwei Mal gestickt und ihr habt nicht so häufige Fadenwechsel.

Untersetzer sticken

Stickt die Datei anhand der Anweisung eurer Maschine.

Untersetzer sticken

Zum Schluss müsst ihr noch einige Sprungfäden abschneiden. Nehmt dazu eine spitze, kleine Schere und eure Pinzette und arbeitet vorsichtig und genau.

Danach schneidet ihr die Stickdatei rund zu, bei mir hat der Kreis einen Durchmesser von 12cm. Schneidet auch den Baumwollstoff in 15cm große Quadrate zu. Ihr benötigt zwei pro Untersetzer.

Positioniert den Kreis mittig auf dem Hintergrundstoff und legt bei Bedarf ein kleines Etikett zwischen die Stofflagen. Steppt den Kreis knappkantig mit dem Schmalkantfuss # 10 fest.

Image of Schmalkantfuss # 10.

Schmalkantfuss # 10

Der Schmalkantfuss #10 ist optimal zum Absteppen, Säumen und Verzieren. Durch sein spezielles Führungsblech gelingen mit ihm exakt gerade Nähte.

Mehr erfahren

Danach legt ihr die Vorderseite rechts auf rechts auf den Rückseitenstoff, auf dessen linke Seite sich zusätzlich Volumenvlies befindet. Näht das Quadrat rundherum bis auf eine kleine Wendeöffnung fest. Schneidet die Ecken bis kurz vor die Nahtzugabe zurück und wendet den Untersetzer.

Formt die Kanten und Ecken schön aus und klappt die Nahtzugabe nach innen. Steppt dann den MugRug rundherum knappkantig ab. So schließt ihr automatisch die Wendeöffnung.

Herzlichen Glückwunsch, fertig sind zwei besondere und glänzende MugRugs für Kaffeeliebhaber!

Untersetzer sticken

Vielleicht mögt ihr selber solche Untersetzer sticken, für euren eigenen Kaffeegenuss oder für einen lieben Menschen? Die Untersetzer eignen sich hervorragend als Geschenk.

Untersetzer sticken

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Nacharbeiten,

herzlichst,
Sara

Kostenlose Nähanleitung / Stickanleitung für praktische Untersetzer für Kaffeeliebhaber. Schritt für Schritt erklärt und bebildert. Eine kostenlose Nähanleitung von BERNINA.

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Amann Group Mettler Poly Sheen, Baumwolle, Kunstleder, Molton, Webband
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10
Patchworkfuss # 97
Patchworkfuss # 97
Stickrahmen gross, oval
Stickrahmen gross, oval

Themen zu diesem Beitrag , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

9 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team