Kreative Artikel zum Thema Nähen

Untersetzer nähen – Anleitung für stylische Untersetzer

Untersetzer nähen – Anleitung für stylische Untersetzer aus der inspiration 02/2022 

Nachdem ich euch aus der aktuellen inspiration bereits zwei wunderschöne Kleider sowie ein tolles T-Shirt vorgestellt habe, möchte ich euch an dieser Stelle noch ein stylisches, schnelles Projekt – perfekt zur Resteverwertung – vorstellen. Ich zeige euch, wie ihr euch stylische Untersetzer nähen könnt.

Damit diese tollen Untersetzer von euch ganz schnell und einfach nachgenäht werden kann, gibt’s heute eine ausführliche Anleitung. Ich zeige euch mit vielen Bildern, wie ihr eure eigenen Untersetzer nähen könnt. 

Wenn ihr regelmäßig weitere Tipps und Tricks zum Umgang mit eurer BERNINA (und zum Nähen im Allgemeinen) und Hinweise auf neue Blogbeiträge usw. lesen möchtet, folgt mir gerne auf meinem Instagram– und Facebook-Account. Dort verlose ich übrigens jede neu erschienene inspiration-Zeitschrift einmal an euch!

Folgendes Material wird für einen Untersetzer benötigt:

  • einige Meter Baumwoll-Rundkordel
  • ggf. Stoffreste zur Verzierung 
  • ggf. Bänder zur Verzierung 
  • ggf. Multi-Color-Garn zur Verzierung
  • ggf. Doppelkordelfuss # 59C
Image of Doppelkordelfuss # 59C.

Doppelkordelfuss # 59C

Der Doppelkordelfuss # 59C gestattet das zeitgleiche Annähen von zwei parallel zu einander verlaufenden Kordeln und ist auch ideal dafür geeignet Paspeln anzunähen.

Mehr erfahren

Vorbereitungen/Stoffzuschnitt

Für die Farbakzente könnt ihr – je nach Belieben – ein paar Stoffstreifen im 45°-Fadenlauf zuschneiden (Länge je nach Wunsch).

Ich habe vorhandene fertige Bänder verwendet.

Untersetzer nähen – los geht’s!

Bringt den Nähfuß eurer Wahl an (falls ihr den Doppelkordelfuss verwendet, könnt ihr in der Inspiration Ausgabe 01-2021 detaillierte Tipps dazu finden). Ich habe den Offenen Stickfuss # 20 verwendet. 

Image of Offener Stickfuss # 20.

Offener Stickfuss # 20

Der Offener Stickfuss # 20 ist ideal für Stickarbeiten mit der Nähmaschine. Die Fadenfreistellung lässt ihn problemlos über dichte Stiche gleiten.

Mehr erfahren

Den Kordelanfang in ein Stück Stoff einwickeln (oder gut vernähen). 

Zu Beginn den Nähfuss immer wieder etwas anheben und die Schnecke vorsichtig weiterdrehen.

Zwischendrin könnt ihr jederzeit, ganz nach Belieben, Stoffstreifen oder Bänder um die Kordeln wickeln und mit festnähen.

Die Kordel weiterhin locker um die Schnecke führen und weiternähen, bis euer gewünschter Durchmesser entstanden ist. 

Das Ende der Kordel ein paar Zentimeter unter den Rand legen und vernähen oder (wie ich) erneut in Stoff einschlagen.

Fertig ist euer Untersetzer!

Ich hoffe, dass euch meine Anleitung zu diesem Untersetzer weiter hilft und wünsche euch ganz viel Freude beim Nachmachen!

Wenn ihr regelmäßig weitere Tipps und Tricks zum Umgang mit euerer BERNINA (und zum Nähen im Allgemeinen) und Hinweise auf neue Blogbeiträge usw. lesen möchtet, folgt mir gerne auf meinem Instagram– und Facebook-Account – Dort verlose ich übrigens jede neu erschienene inspiration einmal an euch!

Gratis Schnittmuster & Nähanleitung: Stylische Untersetzer

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Bänder und Borten, Baumwollkordel, Baumwollstoffreste, Multicolorgarn
Verwendete Produkte:
Offener Stickfuss # 20
Offener Stickfuss # 20
Doppelkordelfuss # 59C
Doppelkordelfuss # 59C

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team