Kreative Artikel zum Thema Quilten

Die eigene Freiheit entdecken

Aufgerufen durch den Wettbewerb von meiner Frau haben sich Textilkünstler aus ganz Europa zum Thema Freiheit ihre Gedanken gemacht und vielfältig umgesetzt. Meine kleine persönliche Auswahl soll den Lesern Lust machen, sich von der Kreativität der kleinen Kunstwerke zu überzeugen.

Tatyana Ishkareva entführt uns zu einem heissen Sommertag, frei von Zwängen, die Kinder sind gross, jetzt gibt es Zeit für kreatives Arbeiten, aber auch die Lust, sich von einem Sommerregen verwöhnen zu lassen. Eine Allegorie auf die persönliche Freiheit und die daraus entstehende Lebensfreude.


Tatyana Ishkaraeva (RUS): Summer rain

Ein textiler Wettbewerb ist wie ein länderübergreifendes Brainstorming, welches aber besser noch als die reine Begriffssuche visuelle Umsetzungen liefert. Freiheit ist immer auch die Freiheit des Andersdenkenden. Ist Graffiti Kunst? Zu akzeptieren, dass neue Impulse auch für einen selbst wichtig sind, ist der Beginn, sich selbst frei für Neues zu entfalten.

Barbara Lange (D): Graffiti II

Barbara Lange hat hier auch die Erfahrung umgesetzt, dass unsere Jugend uns nicht nur in der Kunst den eigenen Horizont erweitert.

Freiheit hat eine ganz wichtige politische Komponente. In allen Zeiten lehnten sich unterdrückte Menschen auf und verliessen ihr Land.

Marjo van der Leeuw (NL): On the way to freedom in former times and now

Marjo van der Leeuw aus den Niederlanden zieht die Parallelen von Moses zu der heutigen Zeit. Flüchtlingsströme in vielen Krisengebieten dokumentieren den unbändigen Wunsch aller Menschen, in Frieden und Freiheit zu leben.

Die Aktualität der Ausschreibung zeigen die Ereignisse des arabischen Frühlings, die, da erst nach dem Einsendeschluss liegend, von den Künstlern nicht mehr berücksichtigt werden konnten, aber auch die Auseinandersetzung unseres Bundespräsidenten mit dem Begriff der Freiheit.

Freiheit brauchen wir aber auch im persönlichen Bereich. Ich entscheide, wer und was. Andrea Zimmer will sich durch Nachrichten, Zeitungsberichte und Werbung nicht beeinflussen lassen. Die eigene Persönlichkeit kommt in dieser Arbeit perfekt zur Geltung.

Andrea Zimmer (D): Ich entscheide, wer und was

Den Geist Kants, der mit seinem kategorischen Imperativ die Gratwanderung zwischen der persönlichen Freiheit und der Verantwortung für die Anderen beschreibt und als Begründer der modernen Freiheitslehre gilt, werden die Besucher hinter vielen Arbeiten erkennen. Besuchen Sie Nelson Mandela, Coco Chanel und Aung San Suu Kyi als Protagonisten besonderer Werke.

Und so soll dieser Vorbericht den Leser nur anregen und eine herzliche Einladung sein, sich selbst ein Bild bei der NADELWELT in Karlsruhe zu machen. Sie finden die Ausstellung – mit freundlicher Unterstützung von BERNINA – in der Schwarzwaldhalle. Treffen wir uns?

Info:

26. – 28. April 2013
NADELWELT
Kongresszentrum (Gartenhalle, Schwarzwaldhalle)
Eingang über Schwarzwaldhalle
Festplatz 9
76137 Karlsruhe

Öffnungszeiten:
Freitag und Samstag: 10 – 18 Uhr
Sonntag: 10 – 17 Uhr

www.nadel-welt.de
www.quiltsundmehr.de

Text und Fotos: Dr. Wolfgang Heinz

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team