Kreative Artikel zum Thema Nähen

Darf ich vorstellen: die handmade in Braunschweig

Am Wochenende habe ich die “handmade- die Ausstellung für kreatives Gestalten” in der Stadthalle Braunschweig besucht und möchte euch mit meinem Blogbeitrag auf eine kleine Reise durch die Ausstellungsflächen nehmen.

Bereits zum 14. Mal hatten bis zu 180 Aussteller die Möglichkeit ihre Waren einem interessierten Publikum zu präsentieren. Es wurde eine Vielzahl an Zubehör für Selbermacher und individuell handgefertigten Kostbarkeiten aus den verschiedensten Bereichen der DIY-Welt angeboten. Mein Kreativ-Herz fing direkt an zu hüpfen und ich musste mich ganz schön anstrengen um die Einkaufstaschen und die mentale Festplatte nicht zu stark zu strapazieren.

Ich habe schöne Ideen gesammelt und jede Menge Eindrücke gewonnen, die ich mit meiner Kamera einfangen durfte.

Schönes aus/mit Holz:
mit winzigen Holzspulen Sneaker aufpeppen

mit winzigen Holzspulen Sneaker aufpeppen

Wichtel

Wichtel

Knöpfe, so weit das Auge reicht

Knöpfe, so weit das Auge reicht

Patchwork:
Patchwork Türschild

Patchwork Türschild

09-IMG_5089

Patchworkdecke

Patchworkdecke

 Genäht:

19-IMG_5184

02-IMG_5045

klitzekleine Kinderwagen

klitzekleine Kinderwagen

Ostern auf der handmade

Ostern auf der handmade

21-IMG_5199

Taschen aus Kunstleder und Canvas

Taschen aus Kunstleder und Canvas

Das nenne ich ein eingenähtes Team 😉 die Mädels aus dem Nähwahna

Quilten:

Dieser Hexagon-Quilt von Uta Kammann besteht aus 5891 “Hexies” und ist ca. 1,80 x 1,25 m groß. Für die Fertigstellung benötigte Frau Kammann 1,5 Jahre. Ich konnte das Prachtstück leider nicht komplett mit der Kamera einfangen, kann aber sagen, dass mir der Mund eine zeitlang offen stand.

Quilt

Hexagon-Quilt

16-IMG_5148

Da auch der Nähmaschinen Einzelhandel auf der Messe vertreten war, konnte ich sogar eine hübsche Bernina 550 QE ablichten.

Bernina 550 QE

Bernina 550 QE

“Begehbare Kunst”:

Aus alten Teppichmuster-Kollektionen macht Ernst Friedrich Lutz begehbare Kunstwerke. Das Bild zeigt ein aus/auf Teppich umgesetztes Bild des Künstlers Roy Lichtenstein.

17-IMG_5162

 

Workshops:

An den Ständen und im Congress Saal gab es die Möglichkeit an einer Vielzahl von Workshops teilzunehmen. Für Jung und Alt wurden beispielsweise Kurse zum befilzen von Tieren, Knüpfen von Armbändern aus Fallschirmleinen, Amish Handquilten und zur Kunst des Schönschreibens angeboten. Neue Techniken wurden vorgestellt und gelehrt, Lampenschirme hergestellt und tolle Hilfsmittel erläutert.

DIY-Lampenschirm

DIY-Lampenschirm

13-IMG_5130

Auf der Messe war sicher für jeden etwas dabei, der sich in Freizeit oder/und Beruf mit dem kreativen Gestalten beschäftigt. Es gab sogar einen kleinen Feinkostbereich an dem man sich mit “handgemachten” Köstlichkeiten wie z.B. Käse, süßen Leckereien, Schinken und edelsten Brotaufstrichen eindecken konnte.

Wer mehr über eine der größten Kreativmessen in Norddeutschland erfahren möchte, kann sich gern auf der Homepage der handmade ein genaueres Bild machen.

Bei folgenden Ausstellern möchte ich mich dafür bedanken, dass ich Bilder machen und für diesen Blogbeitrag verwenden durfte.

Lille Stofhus, Ideenstube, Nähcenter, Stoffe-Schenken-Wohnen, Zipfelschick, Stoff-flausen, Glücksmarie, QuiltreisenAtelier Meisterhaus, Quilt-Harmony, Nähwahna

Für mich war es ein gelungener Nachmittag und ich kann Gleichgesinnten einen Besuch der handmade z.B. in Delmenhorst, Würzburg, Bielefeld oder wieder im Frühjahr 2016 in Braunschweig sehr ans Herz legen. Ich möchte noch erwähnen, dass für die ganz Kleinen eine kostenlose und professionelle Kinderbetreuung angeboten wurde, so dass auch Familien gern gesehene Gäste sind.

Wenn ihr noch Fragen habt, meldet euch gern über die Kommentarfunktion.

Eure Paola

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Daniela Theurer

    Hallo Paola,
    ich habe ein Frage, beim letzten Bild dieser “Webrahmen” wie nennt man das, was ist das ?? Das möchte ich unbedingt auch machen.. :-))Kannst du mir helfen??
    daniela.theurer@t-online.de
    Vielen Dank Daniela

    • Paola Otte

      Liebe Daniela,
      es handelt sich hierbei um ein sogenanntes “Loom-Steckbrett”. Die Autorin Veronika Hug hatte zu der Technik einen Workshop gegeben.
      Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
      Viele Grüße
      Paola

  • mariel

    Ja, die Messe hat wieder viel Input gebracht. Für mich war es schöner “Urlaubstag”.
    Gruß Mariel

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team