Kreative Artikel zum Thema Nähen

Eine runde Sache!

Zwischenzeitlich ist das Material Korkleder, neben dem kreativ freien Arbeiten, mein Lieblingswerkstoff geworden. Mein grosser Wohnraum ist versehen mit diversen Kissen und der Korkläufer mit den Azulejos liegt auf dem Esszimmertisch, zu den Mahlzeiten werden von allen Familienmitgliedern die unterschiedlichsten Tischsets gerne aufgedeckt.

Und lange habe ich über ein passendendes etwas aussergewöhnliches Design nachgedacht, das zu meinem “Wohnzimmertisch” passen könnte. Es ist eine, auf einer sehr alten toskanischen Amphore liegende runde Glasplatte, beides zusammen dient als Wohnzimmertisch. Die ständig aufliegenden viereckigen kleinen Tischdecken mag ich nicht mehr sehen und rund auf rund finde ich persönlich auch nicht so klasse. Es würde auch zum Rest der Einrichtung nicht passen.

Also ran an die Arbeit. Die Idee ist da, die Umsetzung folgt sofort. Aus Korkleder (hier eigenen sich auch sehr gut Reststücke) habe ich viele unterschiedliche grosse Kreise geschnitten. Zuvor wurde das Material mit einer Lage Vliesofix hinterbügelt. Auf das weisse Rückseitenpapier lasssen sich nämlich bestens Kreise zum Ausschneiden vorzeichnen. Unterschiedliche Durchmesser wählen.

DSC_4466

Wie bereits der Tischläufer aus Fliesen, wird auch diese Tischdeko zweiseitig und unterschiedlich farbig gestaltet. Eine Seite wird kunterbunt, die andere schlicht schwarz-weiss. Also benötigt man dieselbe Anzahl von Kreiszuschnitten in beiden Farbrichtungen. Und auch nur eine  Rückseite, entweder farbig oder schwarz-weiss wird vorab mit Vliesofix hinterbügelt. Sobald alles ausgeschnitten und zusammengebügelt ist, lege ich für einen ersten Eindruck alle Kreise aus. Wichtig ist, dass ausreichend Kontaktstellen zwischen den Kreisen sind. Einzelne grössere offen bleibende Stellen sind ausdrücklich erwünscht.

DSC_4467

Dann werden alle gedoppelten Kreise einmal rundherum knappkantig abgesteppt. Ich wählte zum einen farblich passende Multicolor-Polyneon von MADEIRA, als Unterfaden für schwarz und weiss jeweils ebenfalls das Stickgarn Polyneon. Damit die Nähte sichtbar werden kam der Dreifachstich zum Einsatz. Unbedingt ein paar Nähproben machen und die Fadenspannung entsprechend regulieren!

DSC_4481

Zugegeben, diese Tischdeko ist arbeitsintensiv und bedarf beim späteren Zusammennähen hoher Konzentration, besonders bei den derzeitigen sommerlichen Temperaturen.

DSC_4480

DSC_4482

Nun lege ich erneut alle abgenähten Korkkreise aus. Wie die Rückseite ausschaut wird dann eine Überraschung sein. Ebenfalls stecke ich alle Kreise mit Stecknadeln in der Naht fest.

DSC_4485

DSC_4486

Es geht ans Zusammennähen. Hier habe ich mir schon oft den Kopf zerbrochen, wie man eine wirklich gut aussehende Verbindungsnaht schaffen könnte. Die Lösung brachten die neuen BERNINA Nähfussvideos, die Birgit diese Woche im Blog vorstellte.

https://blog.bernina.com/de/2015/08/neue-zubehoervideos/

Der Knopfannähfuss #18 sollte funktionieren, zweckentfremdet, sozusagen.

Es kommt auf den Versuch an und der folgte dann sogleich. Mit zweifachem Annähvorgang bekam ich die gewünschte feste und etwas wulstige, doch lockere Verbindung.

DSC_4490

DSC_4488

Das ist doch einfach perfekt, ich bin begeistert! Bei Nähmaschinen mit automatischem Fadenabschneider und Verknotungsfunktion ist ein einfaches Zurückschneiden des restlichen ca 1 cm langen Fadens noch erforderlich, alle anderen Maschinennutzer müssen die Fäden von Hand verknoten und gut sichern, damit sich die Naht nicht öffnet.

Bevor ich nun die einzelnen Kreise zusammennähe, markiere ich die Verbindungsstellen mit einem Stift. So kann ich sicher sein, dass ich passgenau nähe.

DSC_4495

Wenn dies nicht geschieht, verschiebt sich nicht nur eine Kontaktstelle, sondern es tritt ein Dominoeffekt ein und man kann nochmal neu auslegen.

DSC_4499

DSC_4500

Ich nähe partienweise zusammen und füge erst zum Schluss alle größeren Teile zusammen. Hier ist wirklich äusserste Konzentration angesagt, die Teile gehen zwischen der BERNINA 880 und Tischplatte hin und her. Zur besseren Kennzeichnung, wo noch Kreise miteinander verbunden werden müssen, helfen kleine Klammern.

DSC_4489

DSC_4496

DSC_4497

DSC_4498

Übrigens ist die Stabilität der einzelnen Teile bereits bei den kleinen zusammengenähten Abschnitten überraschend gut.

Spannend wird es nun zum Schluss, wie sieht die Rückseite aus?

DSC_7822

DSC_7828

DSC_7821

DSC_7823

Und hier liegt das Teil nun auf der runden Glasplatte, sitzt, passt

und hat Luft! Und gefällt allen, perfekt.

DSC_7819

Viel Spass beim Nacharbeiten.

Viele Grüße,

Jutta Hellbach

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

14 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Birgit Odoy

    Das sieht ja ganz toll aus, vor allem mein Mahnung ich sind Korkfans. Aber Körper hatte ich noch nie gehört. Birgit

  • Bernadette Burnett

    Oh, ich habe sie schon auf Facebook bewundert, deine schönen Kreise! Eine wunderbare Idee und so schick.
    Liebe Grüße!

  • Emmy Markstoller

    Hallo Jutta,
    eine faszinierende Idee, der Kork ist toll zu verarbeiten und das Ergebnis kann sich super gut sehen lassen. Du sitzt halt an der Quelle, die Farbauswahl liegt dir zu Füßen. Gibt es auch kleinere Kork- Platten bei dir im Shop, zu kaufen???
    sonnige grüße
    emmy markstoller

  • kasia

    Hallo Jutta

    Unglaublich toll! Was sollte ich da sagen?- du bist einfach genial!

    Liebe Grüsse
    Kasia

  • Caro Hellbach

    Wow, das ist eine echt tolle Idee. Vor allem das man immer passend zur Stimmung den Tischläufer wenden kann.

  • Wiebke Maschitzki

    Deine Ideen sind genial !!
    So was Tolles !!
    Den Knopfannähfuß kann man hier ja wunderbar zweckentfremdet einsetzen .
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • Pia René Schmitt

    Da fällt mir nur ein Wort ein: Raffiniert!
    Herzliche Grüße
    Pia René Schmitt

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo liebe Jutta,
    was für eine geniale Idee! Besonders toll finde ich die Möglichkeit, die Kreise mit dem Knopfannähfuss zu befestigen.
    Und diesen wunderschönen Sonnenblumenstrauß würde ich Dir ja gleich mal mopsen, der würde hier auch gut herpassen…
    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Birgitg

    Guten Morgen Jutta,
    und wieder eine tolle Idee. Schier unerschöpflich ist Deine Kreativität, einfach super.
    Liebe Grüße Birgit

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team