Kreative Artikel zum Thema Nähen

Wie näht man eigentlich… einen Brustabnäher?

Schon häufiger wurde ich von lieben Freundinnen gefragt, ob ich nicht mal zeigen kann, wie man einen Brustabnäher näht, ohne das zusätzlich noch unschöne Fältchen entstehen, die eigentlich gar nicht dorthin gehören. In diesem kleinen Tutorial zeige ich euch meine Technik, wenn im Schnitt schon ein Abnäher vorhanden ist.

Wenn euch nicht nur interessiert, wie man einen Abnäher näht, sonder auch, wie man einen Abnäher konstruiert, schreibt es mir einfach in die Kommentare. Ich zeig es euch gern 🙂

Zuerst schneidet ihr das Schnittmuster ganz normal zu ohne, dass das eingezeichnete Dreieck etwas zur Sache tut.

Brustabnäher(01)

Anschließend wird die Markierung des Abnähers aus dem Papierschnittmuster (!) ausgeschnitten und mit Kreide oder einem Trickmarker (verschwindet von selbst nach ein paar Stunden) auf die linke (später innenliegende) Seite des Stoffs übertragen. Achtet darauf, dass ihr den richtigen Abnäher nehmt 😉

Brustabnäher(2)

Brustabnäher(3)

Jetzt werden die Anbäher gesteckt.

Brustabnäher(4)

Legt die Abnäher rechts auf rechts zusammen, sodass die Abnäherlinien genau aufeinanderliegen.

Brustabnäher(5)

Steckt die Abnäher von der Spitze beginnend ab…Brustabnäher(6)

…und prüft dabei, ob die Linien exakt aufeinanderliegen.

Brustabnäher(7)

Ein Abnäher wird von außen nach innen genäht. Nehmt hierfür einen einfachen Geradstich, den ihr am Nahtanfang mit ein paar Stichen vor und zurück sichert.

Brustabnäher(8)

Näht nun exakt auf der Linie bis zu Spitze des Abnähers, wobei ihr die Naht hier flach auslaufen lasst.

Brustabnäher(9)

Das bedeutet, dass die Spitze ganz dicht an der Umbruchkante ausläuft. Brustabnäher(10)

Dann lasst genug Faden am Ende übrig, damit das die Fäden an der Spitze verknotet werden können.

Brustabnäher(11)

Der Abnäher wird nun flach gebügelt…

Brustabnäher(12)

…und nach unten umgeklappt. Jetzt noch einmal von außen nach innen bügeln um die Position des Abnähers zu festigen…

Brustabnäher(13)

und fertig ist der Abnäher.Brustabnäher(14)

Tip: Damit sich beim Nähen nachher nichts verschiebt oder wegklappt, sollte das breite Ende mit ein paar Stichen gesichert werden.

Kommentare zu diesem Artikel

16 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sanna Sommer

    Wow, vielen Dank! Das ist ja gar nicht so schwer und endlich mal einfach und unkompliziert erklärt ohne Video!

    Herzliche Grüße,

    Nähtrine

  • Anja

    Vielen Dank für die Erklärung!
    Nimmt man bei Jerseystoffen ebenfalls den einfachen Geradstich (oder den dreifachen)?

    Danke und liebe Grüße Anja

    • Hilli Hiltrud

      Du kannst einen einfachen Geradstich verwenden, weil nicht allzu viel Belastung auf der Naht ist 🙂

  • Esther

    Ich finde deine Erklärung super und mit den Bildern total schön untermauert und ja, ich würde auch gerne wissen, wie man Abnäher selbst “konstruiert” bzw. positioniert. LG

  • Elfi

    Das hast du sehr gut erklärt, danke. Auch ich würde gerne mehr “Geheimnisse” über Abnäherkonstruktion erfahren 😉
    Kannst du auch verraten, wo der tolle Punktestoff erhältlich ist?

    • Hilli Hiltrud

      Hallo Elfi, den Punktestoff habe ich vor Jahren mal auf dem Stoffmarkt gekauft, daher kann ich dir leider nichts genaues sagen.

  • Käthe

    Tja, was soll ich noch sagen? Auch ich möchte gerne wissen, wie man einen Brustabnäher konstruiert. ??

  • Alisa

    Hallo Hilli,
    Danke für deine Anleitung. Mich interessiert es auch sehr, wie man Brustabnäher konstruiert. Vielleicht hast du auch einen Tipp, wie man einen schon vorhanden weiter nach unten/oben setzt? Ich habe ein Kleid, bei dem der Abnäher leider nicht richtig sitzt.
    Danke 🙂

    • Hilli Hiltrud

      Hallo liebe Alisa,
      ich werde demnächst ein Tutorial zum Brustabnäher konstruieren schreiben. Da kann ich dann auch gern auf dein Anliegen näher eingehen 🙂

  • SteffiRoe

    Hallo,

    ich finde die Anleitung super gut beschrieben. Aber auch mich würde interessieren, wie ein Abnäher nachträglich in ein Schnittmuster eingezeichnet wird, wenn dieser eigentlich nich vorgesehen ist, man ihn aber aufgrund seiner Oberweite benötigt.

    Gruß SteffiRoe

  • Katharina Geisler

    Huhu, danke für die Anleitung. Ich hab mir am Wochenende einen Blusenschnitt gekauft. Da steht drin “bei großem Busen lieber einen Abnäher nähen”. Klasse Tipp – nur auf welcher Höhe und wie lang, das steht da nicht. Eine Anleitung dazu wäre echt genial!

  • maike

    Das ist wirklich eine sehr umfassende Anleitung, mit der eigentlich nichts mehr schief gehen kann! Vielen Dank dafür! Aber dieses Problem mit den zu hoch gerutschten Brustabnähern würde ich auch gerne verstehen, mir passiert das immer wieder. Man zweifelt ja auch eher am eigenen Busen als am Schnitt, aber inzwischen habe ich gemerkt: Anderen Frauen geht das auch so. Wie kriegt man also den Abnäher an eine annähernd richtige Stelle? Liebe Hilli, jetzt schon DANKE!! für ein bisschen Nachhilfe in Schnittänderung.

  • Julia A.

    Danke, für das Tutorial, aber auch mich würde die Konstruktion brennend interessieren. Bei mir liegt der Abnäher hinterher immer zu hoch,… Herzlichen Dank und liebe Grüße!
    Julia

  • Maya Sun

    Danke für die tolle Anleitung.
    Ja, das mit der Konstruktion des Abnähers, würde mich auch sehr interessieren. Wäre super nett, wenn du das auch noch erklären würdest. 🙂

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team