Kreative Artikel zum Thema Quilten

Neuer Lesestoff – neue Buchtipps

Stoff und Lesestoff – kann man davon je genug haben? Mir persönlich fällt es schon schwer, nein zu sagen, wenn sich mir Vielversprechendes oder Originelles präsentiert, ganz gleich, ob auf einen Ballen gerollt oder zwischen zwei Buchdeckeln. Gleich das erste Buch, das ich vorstellen möchte, vereint beides, denn der Einband ist passenderweise textil – übigens ebenso wie beim letzten Buchtitel in dieser Reihe. Dazu kommt mein schlechtes Gewissen, denn ich habe es ja schon so lange versprochen, neue Bücher vorzustellen. Jetzt, da sich der Valentinstag nähert, bin ich endlich soweit. Vielleicht ist die eine oder andere Buchgeschenkidee dabei, um entweder jemanden zu beglücken oder sich selbst zu verwöhnen. Wie auch immer, ich wünsche viel Spass beim Durchgucken meiner Vorschläge.

Mit Klick auf das jeweilige ‘Mehr Info’ gelangt man zu den von mir geschriebenen jeweiligen ausführlicheren Rezensionen auf meiner Website www.quiltsundmehr.de – dort finden sich alle bibliografischen Angaben und auch noch weitere Leseempfehlungen. Es würde mich sehr freuen, wenn die angegebenen Links genutzt würden.

Und los geht’s …

Textile Landscape
Painting with cloth in mixed media

Cas Holmes, eine der bekanntesten britischen Textilkünstlerinnen, brachte im Oktober 2018 ihr neuestes Buch ‘Textile Landscape’ heraus und macht seither damit Furore. Ob es daran liegt, dass ‘Landschaft’ ein gängiges Thema in der Malerei, aber in der textilen Kunst weniger verbreitet ist? Oder daran, dass Cas über die Jahre hinweg nicht nur ihren eigenen typischen Stil entwickelt und auch die Szene beeinflusst hat?

Cas Holmes arbeitet mit Stoff und Papier sowie mit vielen Fundstücken und zeigt in ihrem (englischsprachigen) Buch auf, wie man solch ein textiles Landschafts-Projekt angehen kann, wie man der Arbeit eine malerische Qualität verleiht. Ideengrundlage ist ein Skizzenbuch. Mithilfe von verschiedenen Arbeitstechniken und inspiriert durch viele Beispiele – auch von anderen Textilschaffenden – sollte es gelingen, den eigenen kreativen Schaffensprozess in Gang zu setzen und ein eigenes Einzelstück zu kreieren.

Mehr Info

***

Art in a Box
Fundstücke und Sammlungen in Kästchen inszenieren

Geht es Ihnen auch so? Dinge, von denen man sich einst nicht trennen mochte, sammeln sich an, sind aber zu schade zum Wegwerfen. Solch ein Schätzchen könnte aus der Tiefe der Schublade auftauchen und ein neues Leben beginnen, man müsste es doch in Szene setzen können. Dazu nehme man ein Kästchen …

Marlis Maehrle zeigt in ihrem Buch ‘Art in a Box’, wie es weitergeht, handwerklich und gestalterisch. Die Autorin motiviert nicht nur zum Sammeln und Arrangieren persönlicher Fundstücke, sondern zeigt an vielen verschiedenen Beispielen, wie sie zum Hingucker, wie sie zu ‘Art in a Box’ – ‘Kunst im Kästchen’ werden, die durch ihre Anordnung und die Geschichte, die damit erzählt wird, bestechen.

Mehr Info

***

Pieces of my Life
a story of fabrics and passions

Quilts der Japanerin Shizuko Kuroha, einer wahren Qilt-Meisterin, sind eine Augenweide und fallen in jeder Ausstellung auf. So u.a. auch beim Festival of Quilts, das im August 2018 in Birmingham stattfand, ich habe hier darüber berichtet. Und dort gab es auch ihr neuestes Buch, das ich einfach haben musste. Es ist sowohl Ausstellungskatalog als auch zweisprachiges Anleitungsbuch (e/f) und z.B. beim Verlag erhältlich.

Die 80-jährige Künstlerin arbeitet mit alten japanischen Stoffen in wohl durchdachten Farbpaletten, vorzugsweise in Indigo-Tönen. Ihre eigenen Quiltdesigns bestehen im Grunde genommen aus traditionellen Patchworkmustern und wirken doch nicht traditionell. Die Fotos sind ein Genuss, so dass sich das Buch schon allein zum Blättern und Berachten lohnt. Man lasse sich inspirieren oder arbeite nach einer der Anleitungen.

Mehr Info

***

Ran an die Nähmaschine!

‘Schritt für Schritt und ganz entspannt zur eigenen Kleidung’, verspricht die britische Autorin Jenniffer Taylor im Untertitel. Ideen, wie aus ungeliebten Anziehsachen durch Umgestaltung stylishe Outfits werden oder wie man sich ganz easy die eigene Kleidung selbst nähen kann, kommen in diesem Buch neben Tipps, Techniken und etwas Theorie zur Sprache. Projekt für Projekt, Step by Step angeleitet kann man sich also durcharbeiten, aber auch irgendwo einsteigen. Die eigenen Fähigkeiten werden immer weiter ausgebaut, so dass so schnell wie möglich etwas Neues zum Anziehen entsteht.

Für Jenniffer Taylor, die sich das Nähen nicht nur selbst beigebracht, sondern es damit nach kurzer Zeit zu beachtlichen Erfolgen gebracht hat, steckt im Nähen eine Superkraft: ‘Es verändert nicht nur, wie man aussieht, sondern auch, wie man sich fühlt.’ Braucht es noch mehr Motivation?

Mehr Info

***

Textil trifft Papier

In ihrem neuesten, direkt bei der Autorin erhältlichen Heft aus der Reihe ‘TEX-TOUR’ beschäftigt sich Gabi Mett mit Papier, das, vorrangig unter Verwendung von textilen Techniken, Gestaltungsprozesse durchläuft. Auf 36 Seiten entwickelt die renommierte deutsche Textilkünstlerin eine Menge Ideen. Dafür kommen Werkzeuge wie Schere, Hammer, Locher, Falzbein oder die Nähmaschine zum Einsatz und es wird geprägt, geschnitten, perforiert, genäht, gestickt, gefaltet, gerissen, geknautscht, geschichtet, geknotet, gewebt und vieles mehr.

Dabei geht die Autorin ganz systematisch vor und regt dazu an, eigene Ideen-Pflänzchen zu züchten, um schlussendlich immer wieder anders geartete, reizvolle Bilder, Reliefs und Objekte entstehen zu lassen. Es eröffnen sich zahllose Möglichkeiten für die Kreativen unter uns.

Mehr Info

***

Kopf frei für den kreativen Flow

Kreativschaffende und Do-it-yourselfer brauchen sie: Ideen. Manchmal sind sie schon da oder kommen einfach von selbst, manchmal muss man ihnen auf die Sprünge helfen. Für alle, die ihre Kreativität noch steigern und neue Ideen und Herangehensweisen finden möchten, hat Roberta Bergmann ihr neues 160 Seiten umfassendes Buch ‘Kopf frei für den kreativen Flow’ geschrieben. Im ersten Teil enthält es dazu 40 Übungen und Methoden, während sich der zweite Teil damit beschäftigt, Kreativflauten aus dem Weg zu räumen. Möglicherweise hilft einer der 15 Erste-Hilfe-Tipps, wenn man in einer Sackgasse feststeckt.

Wie schon in ihrem vorigen Buch ‘Die Grundlagen des Gestaltens’ gibt die Autorin keine Ergebnisse vor, sondern es geht um Hilfe zur Selbsthilfe. Ein leicht zu lesendes, ermutigendes, sehr gut strukturiertes und aufgemachtes Buch, das Probleme zu lösen verspricht.

Mehr Info

***

TRICK 17 Handarbeiten
122 geniale Lifehacks zum Nähen, Häkeln und Stricken

Auch wer denkt, in Sachen Nähen & Co. einigermassen fit zu sein, wird sich durch manchen der sehr hilfreichen Tipps und Tricks, die Martina Hees, Astrid Janssen-Schadwill, Anne Liebler und Valentina Sobota vorstellen, verblüffen lassen. So geht es jedenfalls mir, denn oft sind die kleinen Kniffe eher ungewöhnlich, dafür aber umso effektiver. Das geballte Expertinnenwissen macht nicht nur das Handarbeitsleben leichter, sondern hilft zudem bei Pannen aus der Patsche. Zum Einsatz kommen hierbei neben den üblichen Näh-, Strick- und Häkelwerkzeugen gängige Dinge, die eigentlich im Haushalt bereits vorhanden sind. Auf das Wie kommt es an. Über 300 Farbfotos verdeutlichen die jeweils 74 Tipps zu jedem der drei Handarbeits-Gebiete. Auf zum nächsten Aha-Erlebnis!

Mehr Info

***

Textile Folk Art

Handgearbeitete Stücke, wie ein Stickmustertuch oder ein Reise-Souvenir, weisen oft typische Muster einer Zeit, Gegend und Kultur auf. Solche Dinge fasst Anne Kelly im Englischen unter dem Terminus ‘Textile Folk Art’ zusammen und sie bilden die Grundlage für ihr Buch (englischsprachig) mit eben diesem Titel. Auf 128 Seiten untersucht die britische Autorin diese traditionellen Motive der ‘textilen Volkskunst’ aus Teilen von Europa, USA und Asien und zeigt, wie eine Vielzahl zeitgenössischer Textilschaffender diese heute in ihren Arbeiten einsetzen. Diese traditionellen Designs, die eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von Textilkunst und -handwerk gespielt haben, sind sehr inspirierend. Viele prächtige Fotos belegen dies und motivieren, wie auch einige Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum eigenen Tun.

Mehr Info

***

Ich hoffe, dass etwas dabei ist und wünsche viel Vergnügen beim Auswählen und natürlich später bei der Lektüre!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Gudrun Heinz

    halli hallo, liebe wiebke und liebe birgit,

    habt 1000 dank für euer feedback, freut mich sehr! manchmal muss es halt sein, dass man auch zeit findet zum blättern und träumen – und für neue inspirationen.

    ich habe mir heut nachmittag die zeit genommen und den film ‘Lotte am Bauhaus’ in der mediathek angesehen, kommt am mittwoch, 13. februar 2019 in der ard, 20.15 uhr, anschliessend eine dokumentation über die ‘bauhausfrauen’. ich bin mal wieder geflasht und kann es nur empfehlen!

    beste grüsse

    gudrun

  • Birgit Berndt

    Hallo Gudrun,

    wundervolle Bücher. Gut, dass mein Geburtstag noch ansteht. Wer weiß… Danke für die schöne Auswahl.

    Viele Grüße

    Birgit

  • Wiebke Maschitzki

    Liebe Gudrun!

    Das klingt alles so verlockend!

    Ob Shizuko Kuroha, Gabi Mett oder Cas Holms – wunderbare Autorinnen mit  Büchern zum Blättern und Träumen.

    Vielen Dank für das Vorstellen der Bücher.

    Liebe Grüße

    Wiebke

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team