Kreative Artikel zum Thema Quilten

25. Europäisches Patchwork Meeting 2019 Teil 1

34 Ausstellungen, 1000 Exponate an 19 Ausstellungsorten! Das Europäische Patchwork Meeting (EPM), das vom 12. – 15. September 2019 in Ste Marie-aux-Mines und den Nachbargemeinden stattfand – hier geht’s zu meiner Ankündigung – lockte auch mich wieder ins Silbertal (Elsass). Gerne nehme ich euch mit auf einen Rundgang und zeige meine Eindrücke von einigen ausgewählten Ausstellungen. Viel Spass!

Key Visual

Zunächst führte mich der Weg in die Ausstellung ‘Quilt National ’17’. Einer der renommiertesten Quilt-Wettbewerbe in den USA – ‘Quilt National’ – und die anschliessenden Ausstellungen werden vom The Dairy Barn Arts Center in Athens, Ohio (USA) veranstaltet. Am Wettbewerb 2017 nahmen  85 Künstler*innen aus 28 Staaten der USA und 9 anderen Ländern teil. Die Jury-Mitglieder waren Nancy Crow, Petra Fallaux und Art Martin. Für die Ausstellung in Ste Marie-aux-Mines hatte man eine Auswahl aus den besten zeitgenössischen Quilts getroffen.

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Quilt National ’17’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Barb Wills (USA): Structures #5
Ausstellung ‘Quilt National ’17’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Amy Meissner (USA): Fatigue Threshold
Ausstellung ‘Quilt National ’17’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Amy Meissner (USA): Fatigue Threshold, Detail
Ausstellung ‘Quilt National ’17’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Judith Quinn Gernett (USA): Quilt of Fantastical Things
Ausstellung ‘Quilt National ’17’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Judith Quinn Gernett (USA): Quilt of Fantastical Things, Detail
Ausstellung ‘Quilt National ’17’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Quilt National ’17’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Petra Soesemann (USA): Refugee Trilogy: Refugee’s Journey, Detail
Ausstellung ‘Quilt National ’17’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Bonnie Bucknam (USA): Zebra
Ausstellung ‘Quilt National ’17’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Margaret Black (USA): Line Study 17
Ausstellung ‘Quilt National ’17’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ree Fagan (USA): OBX Seas in April
Ausstellung ‘Quilt National ’17’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ree Fagan (USA): OBX Seas in April, Detail
Ausstellung ‘Quilt National ’17’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

‘Viewpoints 9’ nennt sich eine 2012 gegründete internationale Textilkunst-Gruppe. Man stellt sich gegenseitig Aufgaben, deren individuelle Interpretationen dann in einer virtuellen Galerie erscheinen. Daraus ergibt sich die Gelegenheit, um mit neuen Techniken zu experimentieren, die Blickpunkte der einzelnen Mitglieder zu teilen und so den unterschiedlichen Arbeitsweisen nachzuspüren.

Zur Gruppe gehören: Alicia Merrett (UK), Lin Hsin-Chen (Taiwan), Misik Kim (Südkorea), Sue Dennis (Australien), Betty Busby, Diane Wright, Kate Themel, Lisa-Marie Sanders und Martha Wolfe (USA).

Beim EPM zeigten sie ihre Ausstellung ‘Living Planet’ – ein gemeinsamer Raum, den wir alle teilen, den jeder jedoch auf seine eigene Weise erlebt. Universelle Erscheinungen lieferten ganz unterschiedliche Themen wie z.B. verschiedene Ozeane, das Gefühl des Staunens oder Wetterphänomene. Eine sehenswerte und vielfältige Ausstellung, die den ganzen Raum der Eglise St Louis einnahm.

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Living Planet’ der Gruppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Kate Themel (USA): Wonder
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Martha Wolfe (USA): Wild Life: Wetlands
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Betty Busby (USA): Revenant
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Betty Busby (USA): Revenant, Detail
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Lin Hsin-Chen (Taiwan): Organized Chaos
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Diane Wright (USA): Potential Everywhere
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Sue Dennis (AUS): Raw Energy
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Martha Wolfe (USA): Tokyo Real #3
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Mary Mattimoe (UK): Air of Mystery
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Misik Kim (Südkorea): Moon Jar 3
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Lisa-Marie Sanders (USA): Rings of Time (li), Martha Wolfe (USA): Many Moons (re)
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Lisa-Marie Sanders (USA): Urban Decay
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Lisa-Marie Sanders (USA): Urban Decay, Detail
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Alicia Merrett (UK): Islands of Paradise
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Kate Themel (USA): Missing
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Betty Busby (USA): Tectonic
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Betty Busby (USA): Tectonic, Detail
Ausstellung ‘Living Planet’ der Grppe ‘Viewpoints 9’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

Die Designerin Estelle Lacaussague hat in Montreal studiert. In ihren Arbeiten verwendet sie verschiedene Techniken wie Stickerei, Siebdruck und Patchwork auf natürlichen Materialien mit unterschiedlicher Haptik: rau, strukturiert, samtweich.

Ihre Ausstellung nennt sie ‘Quilts, ein Zufluchtsort für Gefühle’ und ihre Collection spiegelt Gedanken und Erfahrungen wider.

Estelle Lacaussague: L’angoisse
Ausstellung ‘La courtepointe, un refuge émotionnel’ von Estelle Lacaussague beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Estelle Lacaussague: La tristesse
Ausstellung ‘La courtepointe, un refuge émotionnel’ von Estelle Lacaussague beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Estelle Lacaussague: La tristesse, Detail
Ausstellung ‘La courtepointe, un refuge émotionnel’ von Estelle Lacaussague beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Estelle Lacaussague: La générosité
Ausstellung ‘La courtepointe, un refuge émotionnel’ von Estelle Lacaussague beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

Galla, in Russland geboren und seit 2005 in Frankreich lebend, widmet sich mit Vorliebe den Themen ‘Mythologie’ und ‘Frauen’.

Die ausgebildete Innenarchitektin, die zahlreiche Wettbewerbe gewonnen hat, zeigte beim EPM ihre Ausstellung mit dem Titel ‘Encyclopédie des femmes inexistantes’: Frauen in allen ihren Erscheinungsformen – eine Muse, eine Göttin, eine Mutter, eine Fantasiegestalt – mit ihren Charakteren, ihren Stimmungen und ihren verschiedenen Gefühlen. Auf ihren Quilts, die sie in allen Einzelheiten vorab entwirft, sind bei nährem Hinsehen zahlreiche Details zu entdecken.

Galla: Encyclopédie des femmes inexistantes
Ausstellung ‘Encyclopédie des femmes inexistantes’ von Galla beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Encyclopédie des femmes inexistantes’ von Galla beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Galla: Déesse mère
Ausstellung ‘Encyclopédie des femmes inexistantes’ von Galla beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Galla: Déesse mère, Detail
Ausstellung ‘Encyclopédie des femmes inexistantes’ von Galla beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Galla: Déesse mère, Detail
Ausstellung ‘Encyclopédie des femmes inexistantes’ von Galla beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

Luke Haynes (USA), dessen Quilts sich heute in privaten Sammlungen sowie in den renommiertesten Textilmuseen der USA befinden, verfügt über eine Spezialität. Sie liegt darin, die traditionellen Quiltformen durch die Verwendung zeitgenössischer Konzepte zu durchbrechen. Mit seiner Ausstellung in Ste Marie-aux-Mines wollte er zeigen, dass Quilts wie Skulpturen entworfen werden, nicht nur wie eine Stoffmalerei.

So präsentierte er in seiner interessanten Ausstellung ‘Sewlebrity’ Portraits von Prominenten, die auf den ersten Blick schwer zu erkennen sind, da die Bilder verzerrt wirken. In der Tat zieht Luke Haynes die Formen so in die Länge oder Breite, dass sie nur von einem bestimmten Blickwinkel aus richtig erscheinen. Stellt sich der Betrachter auf den mit weissem Klebeband auf dem Boden markierten, richtigen Punkt, ist das Portrait aber erkennbar. Um welche celebrities (Prominente) handelt es sich wohl?

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Sewlebrity’ von Luke Haynes beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Luke Haynes: Madonna
Ausstellung ‘Sewlebrity’ von Luke Haynes beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Sewlebrity’ von Luke Haynes beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Sewlebrity’ von Luke Haynes beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Luke Haynes: Pablo
Ausstellung ‘Sewlebrity’ von Luke Haynes beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

Mit ‘DAMSS’ unterschreiben Daniela Arnoldi und Marco Sarzi-Satori (Italien) die exklusiven Textilkunstwerke, die sie mit unverwechselbarem Stil gemeinsam herstellen. Daniela und Marco legen sehr viel Wert auf Wiederverwendung, z.B. von industriellen Textilabfällen und schaffen daraus Skulpturen, Bilder und Installationen. Design ist ihre Stärke und sie profitieren von früheren professionellen Erfahrungen. Dies erlaubt es ihnen, in grossem Massstab zu arbeiten.

In Ihrer Ausstellung ‘Städte der Zukunft 3000′ stehen die drei Städte Mailand, Rom und Venedig in monumentaler Grösse im Mittelpunkt. ‘Es fiel uns leicht, die Veränderungen der modernen Welt zu interpretieren, wir haben uns dabei auch von Science Fiction inspirieren lassen’, lautet ihr Statement. So stellten sie sich für jede Stadt ein mögliches Szenario in einem Jahrtausend vor, mit zehn Jahrhunderten technischen Fortschritts, aber auch Naturkatastrophen. Aus der Distanz betrachtet mit buchstäblich grossartiger Wirkung, aber auch ein Blick aus der Nähe überzeugt durch perfekt gearbeitete Details.

Ausstellungsansicht (Roma)
Ausstellung ‘Future Cities 3000’ von DAMSS beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht (Venezia)
Ausstellung ‘Future Cities 3000’ von DAMSS beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht (Venezia, Detail)
Ausstellung ‘Future Cities 3000’ von DAMSS beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht (Roma, Detail)
Ausstellung ‘Future Cities 3000’ von DAMSS beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht (Roma, Detail)
Ausstellung ‘Future Cities 3000’ von DAMSS beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

SAQA ist eine US-amerikanische Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den Bereich Art Quilt und deren Künstler*innen beispielsweise durch Ausstellungen zu fördern. Beim EPM zeigte man die Ergebnisse des jurierten Wettbewerbs ‘Season after season’.

Mit ‘Season’ (Jahreszeit) sei hier nicht nur die Aufteilung des Kalenderjahres in vier Viertel, Frühling, Sommer, Herbst und Winter, gemeint. Unser Leben lässt sich in ‘Jahreszeiten’ messen und mit jedem neuen Tag bewegen wir uns in unterschiedlichen ‘Jahreszeiten’. Betrachtet man ‘Jahreszeiten’ als Meilensteine der vergehenden Zeit, helfen sie uns, die Veränderungen in unserem Leben natürlich zu bewältigen.

Ausstellungsansicht, vorn: Alicia Merrett (UK): The River of Life
Ausstellung ‘SAQA – Season after season’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Patricia Kennedy-Zafred (USA): When Winter Came, They Were Gone
Ausstellung ‘SAQA – Season after season’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Melanie L. Marr (USA): Winter in Yellowstone
Ausstellung ‘SAQA – Season after season’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘SAQA – Season after season’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Diane Melms (USA): Winter Solstice
Ausstellung ‘SAQA – Season after season’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Bodil Gardner (Dänemark): Winter blues in Denmark
Ausstellung ‘SAQA – Season after season’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Brenda Gael (Australien): Seachange: Whale Tracks
Ausstellung ‘SAQA – Season after season’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 


Rita Josek (USA): Saturated Seasons
Ausstellung ‘SAQA – Season after season’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Rita Josek (USA): Saturated Seasons, Detail
Ausstellung ‘SAQA – Season after season’ beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

Colorminds, eine niederländische Gruppe, besteht seit 2013 und fertigt Arbeiten für nationale und internationale Ausstellungen an. Ausgangspunkt für eine Collection ist stets die Wahl von zwei oder mehreren Farben, die nach einem ausgeklügelten System aus dem Farbkreis gewählt werden. Das Format der Quilts ist vorab gegeben, die Themen sind meist frei.

Zur Gruppe gehören: Corinne Zambeek, Mariëlle Huijsmans, Marjolijn van Wijk, Nienke Smit, Rineke van Zeeburg, Rita Dijkstra und Suze Termaat.

Beim EPM zeigten sie ‘Color Inspiration’, acht Serien, eine grosse, faszinierende Ausstellung. Jede der sieben Quilterinnen hat ihren eigenen Stil und verwendet unterschiedliche Techniken. Ergebnis: Eine anregende, unwiderstehliche und attraktive Kombination von Farben, Formen und Gestaltungen.

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Mariëlle Huijsmans: Old door Sardinia #2, Detail
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Suze Termaat: Stalactites- Stalagmites, Detail
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Rineke van Zeeburg: Dragonfly
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Rineke van Zeeburg: On the mountain
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Rita Dijkstra: Tumbling blocks
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Nienke Smit: Goldden Gate Bridge (li), Rineke van Zeeburg: Code Orange (re)
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Marjolijn van Wijk: Complementary 2.1
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Suze Termaat: Purpurea
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Suze Termaat: Purpurea, Detail
Ausstellung ‘Color inspiration’ der Gruppe Colorminds beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

Anne Woringer gilt als eine der besten Textilkünstlerinnen Frankreichs und war mit ihren Werken in allen wichtigen Quiltwettbewerben weltweit immer wieder vertreten und ihre Arbeiten hängen in internationalen Museen. Ihre Leidenschaft begann während ihres Studiums der bildenden Künste mit einer Studie über mittelalterliche italienische Stoffe. 1978 entdeckte sie die Quiltkunst für sich.

Mithilfe der japanischen Shibori-Technik und Reservedruck färbt sie mit Indigo schwarze oder indigofarbene Stoffe, die sie anschliessend entfärbt, neu zusammensetzt und schliesslich bestickt und quiltet. Ihre komplexen Muster sind inspiriert von der Natur, von Wald und Bäumen, Ästen, Wurzeln, Rinden und Lianen – eine traumhaft schöne Ausstellung, die ihren Titel zu Recht trägt: ‘Passion Indigo’.

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Passion Indigo’ von Anne Woringer beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Anne Woringer: Dentelle V
Ausstellung ‘Passion Indigo’ von Anne Woringer beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Passion Indigo’ von Anne Woringer beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Passion Indigo’ von Anne Woringer beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Anne Woringer: Crop circles I, Detail
Ausstellung ‘Passion Indigo’ von Anne Woringer beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Anne Woringer: Dazibao
Ausstellung ‘Passion Indigo’ von Anne Woringer beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Anne Woringer: Rencontre baroque, Detail
Ausstellung ‘Passion Indigo’ von Anne Woringer beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

Pamela Goecke Dinndorf (USA) ist, seit sie sich erinnern kann, vom Zauber der Farben besessen. In ihrer Karriere folgte sie dieser Passion auf verschiedenen Wegen: Mode, Innenarchitektur und jetzt mit preisgekröntem Quilt- und Stoffdesign.

In ihrer Ausstellung ‘Parallel Lines’ stehen Streifen an erster Stelle, sie sieht Streifen als die Rockstars in der Welt der Quilt-Stoffe an. Mit Streifen lässt sich Bewegung darstellen, sie organisieren Räume, sie erregen Aufmerksamkeit.

Bei den 12 Quilts dieser Ausstellung hat Pamela Goecke Dinndorf unter Verwendung vieler verschiedener Techniken versucht, die Möglichkeiten von Streifen auszuschöpfen. Bei jedem Quilt ist es ihr Ziel, einer zweidimensionalen Arbeit eine dritte Dimension hinzuzufügen: durch Stoffe mit verschiedenen Farben und Helligkeitswerten, die sich in den Vorder- oder Hintergrund setzen und so das Auge durch die verschiedenen Ebenen des Quilts führen, was besonders aus einiger Distanz gesehen deutlich wird.

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Parallel lines von Pamela Goecke Dinndorf beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Parallel lines von Pamela Goecke Dinndorf beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Pamela Goecke Dinndorf: Basket Case
Ausstellung ‘Parallel lines von Pamela Goecke Dinndorf beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Ausstellungsansicht
Ausstellung ‘Parallel lines von Pamela Goecke Dinndorf beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

 

Pamela Goecke Dinndorf: Chain of Fools, Detail
Ausstellung ‘Parallel lines von Pamela Goecke Dinndorf beim 25. EPM 2019
Foto: Gudrun und Dr. Wolfgang Heinz

Fortsetzung folgt!

 

Alle Fotos mit freundlicher Erlaubnis des Veranstalters © Dr. Wolfgang und Gudrun Heinz

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

26 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wolfgang Eiibisch

    Ich muss heute einmal deutlich die Superqualität der Fotos der Fotos loben, oft fast besser als das Orignal

  • ERIKA BORNEMANN

    Liebe Gudrun,

    das ist ja mal wieder eine geballte Ladung schönes Nadelwerk ,das auch mit einer sagenhaften Farbwucht daherkommt.

    Dafür muss man sich Zeit lassen, denn es ist einfach großartig.

    Danke für die schönen Fotos und die tolle Erklärung ,ich lese es immer wieder gern.

    Liebe Grüße

    Erika

     

    • Gudrun Heinz

      halli hallo erika,

      freut mich sehr, dass dir mein artikel so gut gefällt, vielen dank! nimm dir so viel zeit wie du brauchst, du weisst ja, dass hier im blog alles erhalten bleibt (was nicht irgendwelchen urheberrechtlichen einschränkungen unterliegt. aber da es unsere eigenen fotos sind: keine bange!) also immer wieder viel spass!

      beste grüsse

      gudrun

  • monika

    Liebe Gudrun, DANKE wieder einmal für Deinen sooo ausführlichen Bericht!! Alles ist spannend, aber am meisten freut mich,  dass Du offensichtlich die Arbeiten von Anne Woringer auch sooo gut findest, sonst wären sicher nicht so viele wunderbare Aufnahmen ihrer Werke dabei. Ich bin ihr größter Fan ! Herbstliche Grüße von monika

    • Gudrun Heinz

      halli hallo monika,

      lieben dank zurück! es ist ja so, dass ich prinzipiell die interessen möglichst vieler blog-leser*innen bedienen möchte. aber im fall von anne woringer fällt mir das überhaupt nicht schwer. es ist die dritte ausstellung, glaube ich, die ich über die jahre live von ihr gesehen habe und auch diese war phantastisch. leider ist es gerade beim epm mit der beleuchtung so eine sache und ich bin mit unseren aufnahmen hier nicht so sehr zufrieden, die farben könnten besser rüberkommen. nur die close-ups (nahaufnahmen) von anne woringers arbeiten stimmen weitgehend. immer wieder stelle ich fest: das beste foto kann das original nicht ersetzen. aber als ihr grösster fan hast du ja bestimmt eine vorstellung, wie eine solch umfangreiche ausstellung gewirkt haben muss 🙂

      beste grüsse

      gudrun

  • Christina Vogler

    Liebe Gudrun,

    herzlichen Dank für Deine Arbeit und für den ersten Teil des diesjährigen EPM. Wieder einmal wunderschöne Bilder, die zum Betrachten einladen und Appetit auf den nächsten Teil machen.

    Liebe Grüße aus dem Allgäu

    Christina

     

    • Gudrun Heinz

      halli hallo christina,

      1000 dank für deine lobenden worte, freue mich sehr darüber. wie schon gesagt, bin ich an der arbeit, nicht nur die epm-fortsetzung, auch das bauhaus, die triennale in lodz, weitere ausstellungen und die tipps für den november – eigentlich müsste ich ununterbrochen für den blog schreiben – was ja aber nicht geht. allein an diesem wochenende würden mich drei ausstellungseröffnungen interessieren, kann mich aber nicht dreiteilen und nur eine besuchen, von den restlichen aufgaben und pflichten mal ganz abgesehen … deswegen bitte ich noch um geduld. trotzdem freue ich mich sehr über kommentare wie diesen!

      beste grüsse

      gudrun

    • Gudrun Heinz

      vielen dank an dich zurück für den freundlichen kommentar – freut mich sehr!

  • Birgit Berndt

    Hallo Gudrun,

    so viele wunderschöne Quilts an einem Ort. Sagenhafte Ausstellung. Vielen Dank für den tollen, informativen Bericht.

    Viele Grüße

    Birgit

    • Gudrun Heinz

      halli hallo birgit,

      wie immer sparst du nicht mit komplimenten – 1000 dank! ich arbeite schon an der fortsetzung …

      herzlich

      gudrun

  • Jutta Kohlbeck

    Hallo liebe Gudrun,

    wieder soooo toll gemacht dein Bericht und wirklich grandiose Fotos dazu ! Ich schick dir viele Grüße  🙂  Alles Liebe Jutta

    • Gudrun Heinz

      halli hallo jutta,

      ich schick dir ein grosses dankeschön für dein lob, freut mich sehr.

      mach’s gut

      herzlich

      gudrun

  • Anna Humor

    …was für ein Festmahl zum Sattsehen an sooo viel wunderschönen Kunststücken auf einer endlosen Augenweide, danke für diese Pracht an Form und Farbe? LG AnnA

    • Gudrun Heinz

      halli hallo anna,

      danke schön! solch ein lob motiviert mich zum weiterschreiben 🙂

      beste grüsse

      gudrun

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Gudrun!

    Du rettest mal wiede diesen vom Wetter so miesen Sonntag.

    Wie wunderbar, wir sind mit Dir  unterwegs und dürfen diese atemberaubende Werke sehen.

    Vielen Dank!

    Liebe Grüße

    Wiebke

    • Gudrun Heinz

      halli hallo wiebke,

      freut mich sehr, wenn es die stimmung aufhellt – herzlichen dank! manches muss man auch einfach gesehen haben, um auf der höhe zu bleiben, nicht umsonst machen sich künstler*innen wie luke haynes, galla, DAMMS und wie sie alle heissen, gedanken, um dem publikum nicht nur etwas neues zu bieten, sondern auch, um die quilt-kunst weiter nach vorn zu bringen.

      einen schönen sonntag noch und

      beste grüsse

      gudrun

  • Siebensachen .

    Danke für diesen tollen Einblick in die Ausstellung. Ganz wunderbare Quilts und viel Inspiration.

    LG

    Siebensachen

    • Gudrun Heinz

      halli hallo siebensachen,

      1000 dank zurück! ja genau, inspiration ist das stichwort: themen, farbkombinationen, formen, materialien, grössen, gestaltungen, ja, ein kleines detail kann auslöser für eigenes schaffen sein.

      beste grüsse

      gudrun

  • sabinemoertz

    Liebe Gudrun, ich bin atemlos! Ich kann nichts besonders hervorheben, alles sind so grandiose Arbeiten!

    Danke! Lieben Gruß! Sabine

    • Gudrun Heinz

      halli hallo sabine,

      herzlichen dank! du kennst doch mein arbeitsprinzip: möglichst ein breites spektrum an möglichst guten exponaten zeigen. und ich halte es hier wie mit meinen buchbesprechungen: was mir nicht zusagt, muss ich nicht vorstellen, um es zu kritisieren, dann lass’ ich es lieber gleich weg. auch gelingt mir manchmal ein foto nicht (oder wird nicht erlaubt) und dann bin ich froh, wenn mein mann und meine tochter mich begleitet haben.

      beste grüsse

      gudrun

    • Gudrun Heinz

      halli hallo anita,

      bitte sehr, gern geschehen – wenn auch mit verspätung. aber ich dachte, dies kann ich euch nicht vorenthalten 🙂

      beste grüsse

      gudrun

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team