Kreative Artikel zum Thema Nähen

Double Zipper Pouch – Nähanleitung für ein Täschchen mit Doppelreißverschluss

So gerne ich aufwändige Rucksäcke und Taschen nähe – manchmal muss es einfach ein easy zu nähendes, fixes Projekt sein. Die Double Zipper Pouch besticht durch ihren schlichten Look, kommt aber mit einem besonderen Detail daher: auf jeder Seite ist eine Reißverschlußtasche angebracht, so bietet das Täschchen zwei separate Fächer bei kompakter Größe. Perfekt als kleiner Organizer in der großen Handtasche oder wenn man mal nur mit Karte und Smartphone los will.

Weniger ist manchmal mehr – wir nähen eine Double Zipper Pouch 

Ich bin Stephi vom Label Frollein Tausendschön. Bei mir auf instagram.com/frollein_tausendschoen und dem zugehörigen YouTube-Kanal dreht sich alles ums Nähen, Sticken und Plotten. Heute möchte ich mit euch ein kleines aber feines Nähprojekt umsetzen: die Double Zipper Pouch ist wirklich einfach und schnell genäht, hat aber dennoch das gewisse Etwas. Dank eines Reißverschlusses auf jeder Seite findet zum Beispiel das Smartphone auf der einen Seite Platz, während die andere Seite Raum für Geld, Karten oder Schnickschnack bietet.

Ohne Halterung eignet sich das Täschchen prima als Ordnungshelfer im Rucksack oder der Handtasche, mit einer Trageschlaufe oder einem Umhängegurt wird sie zum stylischen Begleiter.

Double Zipper Pouch nähen – ohne Schnittmuster

Für die Double Zipper Pouch benötigt ihr nur wenige Schnittteile, das Täschchen kommt sogar ganz ohne Papierschnittmuster aus. Die Teile lassen sich bequem mit Rollschneider oder Schere und Quiltlineal zuschneiden.

Als Außenstoff eignen sich Canvas, Baumwolle, Oilskin, Cord und gängige Rucksack- und Taschenstoffe. Für das Futter solltet ihr dünnere Webware wählen, damit die doppelte Lage nicht aufträgt. Ich nähe die Double Zipper Pouch heute auf meiner BERNINA 570 QE und nutze den Rücktransportfuss mit transparenter Sohle #34 sowie den Reißverschlussfuß.

Image of Rücktransportfuss mit transparenter Sohle # 34.

Rücktransportfuss mit transparenter Sohle # 34

Beim Rücktransportfuss mit transparenter Sohle #34 sind Einstich- und Nadelbereich perfekt im Blick. Die Markierungen ermöglichen sehr genaues Nähen.

Mehr erfahren
Image of BERNINA 570 QE (NEW).

BERNINA 570 QE (NEW)

Einfaches Erstellen großer Quilts ✓ Drehen, Wenden und Applizieren ✓ Hervorragende Stoffführung ✓ Automatische Funktionen sparen Zeit ✓ Mit Patchworkfuss 97 ✓

Mehr erfahren

Das Material

  • Außenstoff (Oilskin, Cord, Canvas…) 20 x 50 cm
  • Innenstoff (dünnere Webware) 20 cm x VB
  • Volumenvlies H630 20 x 50 cm
  • 2 Reißverschlüsse, nicht teilbar, je 20cm lang
  • Labels und Co. nach Wunsch
  • farblich passendes Nähgarn 
  • optional: 1 oder 2 D-Ringe und Karabiner sowie passendes Gurtband und ggf. eine Leiterschnalle für die gewünschte Tragevariante

Der Zuschnitt

Der Zuschnitt der Double Zipper Pouch erfolgt ohne Papierschnittmuster. Ihr könnt die Teile einfach mit Schere oder Rollschneider und Quiltlineal zuschneiden:

  • 2x Außenstoff: je 13,5 x 23 cm
  • 4x Innenstoff: je 13,5 x 23 cm
  • 2x Volumenvlies H630: je 11,5 x 21 cm

Double Zipper Pouch nähen – die Anleitung

Allgemeine Infos vor dem Nähen

Soweit nicht anders angegeben beträgt die Nahtbreite 1 cm. Am Anfang und Ende der Naht wird verriegelt. Die Stichlänge solltet ihr eurer Materialauswahl anpassen. Bei meinem Outdoor Stoff und dem Oilskin nähe ich mit einer Stichlänge von 3,5, zum Absteppen nutze ich eine Stichlänge von 3,8.

Double Zipper Pouch nähen – die Vorbereitungen

Bügelt zunächst euer Volumenvlies auf die Rückseite der Außenstoffteile auf. Orientiert euch hier an den Angaben eures Vliesherstellers. Wichtig beim Aufbringen von Volumenvlies: übt nur punktuell Druck mit dem Bügeleisen oder der Presse aus und macht keinesfalls eine Bügelbewegung (so würdet ihr euer Volumenvlies nur platt bügeln).

Möchtet ihr die Vorderseite der Double Zipper Pouch mit Labels, Stickereien, Potts und Co. verzieren, solltet ihr das jetzt tun.

Dann markiert ihr euch jeweils die Mitte der langen Kanten der Außenteile mit einem Knips – das ist ein kleiner Einschnitt innerhalb der Nahtzugabe. Hierfür legt ihr einfach die kurzen Kanten aufeinander und schneidet den entstehenden Falz V-förmig ein. Die Mitte der Reißverschlussbänder markiert ihr mit einem Trickmarker.

Double Zipper Pouch nähen – los geht´s

Legt danach den ersten Reißverschluss rechts auf rechts auf die rechte Längskante des vorderen Außenteiles und pinnt ihn mit Stoffklammern fest.

Die Enden der Reißverschlussbänder schlagt ihr zur Kante hin um und pinnt sie dort fest.

Fixiert den Reißverschluss an der Nähmaschine mit Nahtbreite 0,75, nutzt hierfür den Reißverschlussfuß. 

Den zweiten Reißverschluss pinnt ihr rechts auf rechts an die noch freie Längskante des vorderen Außenteiles. Auch hier schlagt ihr die Enden zur Kante um und fixiert den Reißverschluss mit Nahtbreite 0,75.

Jetzt kommt das erste Futterteil dazu. Pinnt es rechts auf links auf das Reißverschlussband an der rechten Längskante des vorderen Außenteiles. Die Stoffe schauen sich rechts auf rechts an, der Reißverschluss liegt dazwischen.

Schließt die Naht mit 1 cm Nahtbreite.

Jetzt wiederholt ihr diese Schritte an der gegenüberliegenden Längskante. Pinnt zunächst das Futterteil rechts auf links auf das an der linken Längskante angebrachte Reißverschlussband. Schließt die Naht mit 1 cm Nahtbreite.

Nun ist an beiden Seiten des vorderen Außenteiles jeweils ein Reißverschlussband, sowie ein Futterteil befestigt.

Als Nächstes klappt ihr ein Futterteil links auf links nach innen. Steppt die Kante des Reißverschlusses durch beide Lagen knappkantig ab.

Wiederholt das Ganze auf der gegenüberliegenden Seite: klappt die Stoffe links auf links aufeinander und steppt die Kante am Reißverschluss knappkantig ab.

So schaut es nun aus, wenn ihr die Futterteile wieder zur Seite rausklappt:

Nun wendet ihr das Nähstück auf die linke Seite und klappt den Innenstoff so zu euch, dass ihr die rechte Stoffseite seht.

Anschließend nehmt ihr euch das passende Gegenstück des Futters dazu und pinnt es mit der rechten Stoffseite auf die noch freie Rückseite des Reißverschlussbandes. Die Futterstoffe schauen sich also rechts auf rechts an.

Jetzt dreht ihr das Nähstück auf die rechte Seite. Klappt die Bänder wieder zur Kante um und fixiert alles mit Klammern. Schließt die Naht mit Nahtbreite 0,75 an der Maschine.

Double Zipper Pouch – das zweite Außenteil

Im Anschluss kommt das zweite Außenteil dazu. Pinnt dieses auf die noch freie rechte Seite des Reißverschlussbandes, das ihr gerade am Futter festgenäht habt.

Schließt jetzt die Naht mit 1 cm Nahtbreite.

Danach klappt ihr jeweils Außen- und Futterstoff links auf links aufeinander. Steppt die zweite Seite des Reißverschlussbandes auf dem Außenstoff knappkantig ab.

Anschließend dreht ihr das Nähstück wieder auf die linke Seite. Pinnt das letzte Futterstück mit der rechten Stoffseite auf die linke Seite des noch freien Reißverschlussbandes.

Dreht alles wieder auf die rechte Seite. Die Reißverschlussbänder klappt ihr, wie schon zuvor, wieder zur Kante. Schließt die Naht mit Nahtbreite 0,75 und dem Reißverschlussfüßchen.

Nun wird die noch freie Seite des hinteren Außenteiles der Double Zipper Pouch rechts auf rechts auf das Reißverschlussband gepinnt. Die Außenteile schauen sich rechts auf rechts an, der Reißverschluss liegt dazwischen.

Auch diese Naht wird mit 1 cm Nahtbreite geschlossen.

Jetzt wird auch diese letzte Kante noch knappkantig abgesteppt. Da nun schon alle Teile verbunden sind, ist diese Naht etwas kniffeliger. Öffnet hierfür die Reißverschlüsse soweit es geht und startet die Naht an der Oberkante.

Halterungen anbringen

Natürlich könnt ihr die Double Zipper Pouch auch ganz ohne Halterungen, also einfach als Täschchen nähen. Für die Halterungen habt ihr verschiedene Optionen: entweder ihr bringt einen oder zwei D-Ringe an, um das Täschchen mit einer Handschlaufe oder als Umhängetasche zu tragen.

Für die Halterungen benötigt ihr jeweils einen D-Ring sowie je ein 7 cm langes Gurtbandstück in passender Breite. Führt das Gurtband durch den D-Ring. Fixiert es mit Klammern je 2,5 cm von der Längskante entfernt innerhalb der Nahtzugabe (also mit weniger als 1 cm Nahtbreite) an der Oberkante des Außenstoffes.

Achtet dabei darauf, das Gurtband wirklich nur am Außenstoff zu befestigen. Die Futterstoffe müsst ihr hierfür ein wenig zur Seite schieben.

Endspurt – die Double Zipper Pouch fertigstellen

Jetzt wendet ihr alles auf die linke Seite. Legt jeweils die Außenteile, sowie die zueinander gehörenden Futterteile jeweils rechts auf rechts und fixiert alles mit Klammern. Vor allem die Übergänge vom Außen- zu den Futterstoffen solltet ihr sorgsam fixieren.

Dann schließt ihr die Double Zipper Pouch rundherum, an einer Futter-Längskante lasst ihr eine ausreichend große Wendeöffnung.

Anschließend verschneidet ihr die Ecken und schneidet die Nahtzugabe – außer an der Wendeöffnung – zurück.

Nun wendet ihr die Double Zipper Pouch durch die Wendeöffnung und formt alles mit dem Ecken- und Kantenformer ordentlich aus.

Klappt dann die Nahtzugabe an der Wendeöffnung nach innen und schließt die Öffnung knappkantig oder mit dem Hexenstich.

Jetzt müsst ihr nur noch einen Tragegurt nach Wunsch fertigen oder auf einen fertigen Statement-Gurt zurück greifen.

Yeah! Geschafft! Fertig ist eure Double Zipper Pouch…

Gratis-Schnittmuster und Nähanleitung für eine Double Zipper Pouch

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Baumwolle, Canvas, Cord, Dry Oilskin
Verwendete Produkte:
BERNINA 570 QE (NEW)
BERNINA 570 QE (NEW)
BERNINA L 850
BERNINA L 850
Reissverschlussfuss # 4
Reissverschlussfuss # 4
Rücktransportfuss mit transparenter Sohle # 34
Rücktransportfuss mit transparenter Sohle # 34

Themen zu diesem Beitrag , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

8 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team